Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 61

Thema: Conzilia - Planet der Fünf Rassen

  1. #1
    Second Lieutenant Avatar von Vaíl
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Alfeld
    Beiträge
    246

    Standard Conzilia - Planet der Fünf Rassen

    Titel: Conzilia – Planet der Fünf Rassen
    Autor: Vaíl
    Serie: Stargate Atlantis, Season 1-4 und Stargate SG1, Season 1-10
    Spoiler: Atlantis Staffel 4 (versuch mich aber zurückzuhalten^^)
    Charaktere: Bekannte und Unbekannte
    Kategorie: SciFi
    Rating: öhm... kA
    Disclaimer: Stargate Atlantis and all related characters are the property of MGM Television Entertainment. All Rights Reserved. Ich schreib ganz gerne, alles was hier steht ist meine Idee.
    Feedbacks: Sehr erwünscht, da das hier sonst nicht weitergeht. Gerne auch Kritik, man kann sich ja immer verbessern^^

    Bemerkungen:
    Ich habe bisher noch nicht weitergeschrieben. Ich will erstmal Feedback abwarten, da ich keine Lust hab, eine FF zu schreiben, wenn sie eh keiner liest.
    Also wenn ihr meint, ich solle weiterschreiben sagts
    Da ich nu Sommerferien hab dürfte eine Fortsetzung nicht allzulang dauern.
    Dies ist meine erste FF.

    Handlung:
    Ein neu zusammengestelltes SGA-Team reist in eine weit entfernte Galaxie – und trifft dort auf neue und alte Bekannte.

    Season 1,
    Episode 1: Reise, Reise

    Kapitel 1:
    Dr. Heller, ein bekannter Sprachwissenschaftler, saß gerade in seinem Büro in den Katakomben von Atlantis und übersetzte, wie schon seit seiner Ankunft in der Pegasus-Galaxie vor drei Monaten, Texte aus der Antikersprache ins Englische.
    Das meiste waren wissenschafliche Texte, mit denen er wenig anfangen konnte. Fast hatte er schon überlegt, seinen Job aufzugeben und zur Erde zurückkehren. Selbst diese wunderbare Stadt hätte ihn nicht davon abgehalten.
    Er erinnerte sich noch gut daran – wie er vom Stargate und allem was damit zusammenhing, erfahren hatte.
    Nun war er 27, hatte Geschichte und Sprachwissenschaften studiert und sich gleich nach seinem Studium beim Stargate-Projekt beworben, wovon er durch einen sich verplappernden Verwandten erfahren hatte.
    Jan musste lachen, als er wieder daran dachte, rief sich jedoch gleich wieder zur Ordnung und sah sich nochmal um, ob auch keiner da war.
    Er trank seinen Kaffee aus, übersetzte die letzten Zeilen des Textes über die ach so außergewöhnliche Flora und Fauna eines bisher unbekannten Planeten (er hatte solche Dinge schon immer gehasst und musste sich schon seit einigen Tagen damit abgeben) und machte sich auf den Weg zum Gateraum.
    Er wollte zu Colonel Carter und mit ihr über seinen Job reden. Auf dem Weg zum Transporter legte er sich schon die Worte zurecht, mit denen er sie zu überzeugen... hoffte. Er hasste so etwas, hatte es sich jedoch schon vor Wochen vorgenommen.
    „¡Buenos dias, Señor 'eller!“, rief da eine wohl bekannte Stimme. Es war Carlo Roudrigues, ein spanischer Astrophysiker. Sie kamen gleichzeitig in Atlantis an.
    „¡Hola!“, antwortete Jan ihm. „Wohin des Weges?“, fragte er ihn auf spanisch.
    „Zum Gateraum, ich soll zu Colonel Carter. Sie meint, sie hätte eine Überraschung.“, Carlo grinste dabei über das ganze Gesicht. Du glücklicher, dachte Heller nur.
    Plötzlich knackte sein Headset. „Dr. Heller?“, wurde er gefragt, „Ja?“
    „Kommen sie bitte zum Gateraum. Colonel Carter möchte mit Ihnen sprechen.“
    „Bin unterwegs.“
    „Na dann haben wir ja wohl das selbe Ziel.“, meinte Roudrigues und klopfte Jan auf die Schulter.


    „Ich weiß, sie konnten ihre Fähigkeiten während dieser Mission noch nicht vollends zeigen,“, sagte gerade Colonel Carter zu den drei Männern – und einer Frau – die in ihrem Büro saßen.
    Neben Heller und Roudrigues waren dies Leonora Harrison, eine Kampfpilotin der Air Force, und Hiro Kanatula, ein Biologe und Arzt der japanischen Armee.
    „Nun, ich habe eine Überraschung für Sie.“
    Sie stand auf und deutete auf einen großen Bildschirm, auf dem der Bauplan eines Schiffs oder ähnliches zu sehen war.
    „¡Estupendo!“, rief der Spanier aus. „Was ist das für ein Schiff?“
    Carter wies ihn mit einem Blick an zu schweigen, wurde jedoch sofort wieder fröhlicher.
    „Das ist die Nyx. Das neuste unserer Schiffe. Es ist das erste seiner Klasse, eine Weiterentwicklung der BC-304, wir haben von allen uns bekannten Technologien das beste verwendet. Dank der neuen Möglichkeiten durch die Asgard-Technologie konnte der Bau beschleunigt werden. Es ist vor einer Woche fertig gestellt worden und auf dem Weg zu uns. Und Sie werden die Nyx zu ihrer ersten Mission begleiten. Begleitet von Sheppard und seinem Team.“
    Zuerst waren die Wissenschaflter – und die Kampfpilotin – baff, doch nach einigen Sekunden fragte Carlo: „Warum gerade wir? - Nicht, dass ich etwas dagegen hätte.“, fügte er schnell an.
    „Nun, das IOA verlangt mehr internationale Zusammenarbeit und verlangte ein weiteres Team für Außenmissionen in Atlantis. Und da sie hier gerade ... verfügbar... sind...“
    „Bien. Wann geht’s los?“, fragte Carlo.
    „Morgen bei Sonnenaufgang. Machen Sie sich fertig, wir treffen uns hier wieder. Informationen über Ihren Auftrag erhalten sie dann auf der Nyx. Sie können wegtreten."
    Geändert von Vaíl (19.07.2008 um 16:15 Uhr)

  2. Danke sagten:


  3. #2
    Meister der Ungehudeltheit Avatar von Terraner
    Registriert seit
    08.06.2005
    Ort
    Niedersachsen, Castle Anthrax
    Beiträge
    2.624
    Blog-Einträge
    34

    Standard

    Schreib weiter...*hypnotisier*

    Gerade ist wohl das OC-Fieber ausgebrochen in unserem schönen Forum. Naja, mir ist es recht.
    Ich finde das internationale Flair gut. Besonders das du den Spanier auch was Spanisches hast sagen lassen.

    Wobei ich es leicht unrealistisch finde, das in dem Team nur ein richtiger Soldat ist. Da wollen wir doch hoffen das die Wissenschaftler noch einen Crashkurs in Sachen Selbstverteidigung bekommen.

    Der Name für das neue Erdenschiff ist zwar ziemlich ausgelutscht, aber ich würde den Amis glatt zutrauen das so zu benennen. Schreib ruhig weiter, wenn du versprichst keine weiteren Staffel 4 Spoiler einzubauen, bleibe ich dabei.
    ...jetzt neu: [SGA] Grüne Hölle

  4. #3
    Tyrannisches Bärchen sucht Liebe Avatar von Major
    Registriert seit
    15.07.2008
    Beiträge
    79

    Standard

    Ich hab den Anfang gelesen und bin sehr sehr gespannt auf die Fortsetzung.
    Ich würde gerne wissen, wie es weiter geht.

    Herkules? Naja von den bisherigen Namen würde es passen aber dann müsste dieses Schiff ja wirklich außergewöhlich sein.

    Bin auf jeden Fall gespannt, wie es weiter geht.

    LG John



  5. #4
    Second Lieutenant Avatar von Vaíl
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Alfeld
    Beiträge
    246

    Standard

    Danke schonmal für die FBs
    Ich werd nachher mal weiterschreiben.
    Mal sehen, ob mir noch ein besserer Name einfällt *g*

    @Terraner: Ich wollt mal eine andere Aufstellung als 2 Kämpfer, ein "gesellschaftlicher Mensch" und einen Physiker^^
    Außerdem ist der Japaner vom Militär, wird wohl auch nen bisschen was draufhaben
    okay ich geb mir mühe, keine weiteren spoiler einzubauen^^
    Geändert von Vaíl (17.07.2008 um 13:20 Uhr)

  6. #5
    vom Stamm der McKay Avatar von Aliana77
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    NdS
    Beiträge
    732

    Standard

    Hallo Vaíl,
    da ich nun etwas Zeit habe, schreib ich gleich ein FB. Ich kann noch nicht sagen, ob und wie gut mir deine Story gefällt. Dein erster Post ist einfach zu kurz für einen ausführlichen Kommentar. Bisher war ich kein Freund von FFs, in denen eigene Charaktere als Hauptdarsteller auftreten. Vllt. kannst du das ja ändern ?

    Dein Schreibstil gefällt mir und nun hoffe ich auf die Fortsetzung einer interessanten Story.

    Einige kurze Anmerkungen sein mir noch gestattet.
    Als Spoiler gibst du Ark of Truth an. Da die DVD im Handel frei erhältlich ist, hättest du darauf verzichten können. Nicht aber auf den Spoilerhinweis zur Season 4. Die war im TV noch nicht zu sehen. Nicht jeder sieht sich das englische Original an. Wenn du also noch mehr aus dieser Season in deine FF integrierst, solltest du vorher darauf hinweisen. Ich möchte mich nämlich von der Originalserie überraschen lassen und nicht von einer FF.

    Dein Team besteht vorwiegend aus Wissenschaftlern, nicht Militär. Ich glaube deshalb nicht, dass Samantha Carter 'Sie können wegtreten.' sagt.
    Das bedeutet, dass jeder Mensch frei geboren ist und sich als freier Mensch auf diesem Planeten bewegen dürfen sollte , geschützt durch eine freie, faire und korruptionslose Rechtssprechung, die jeden Menschen, unabhängig seiner Herkunft und seines Status, gleich behandelt.

  7. #6
    Second Lieutenant Avatar von Vaíl
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Alfeld
    Beiträge
    246

    Standard

    okay, mal sehen was sich machen lässt...
    Mit den "fertigen" Charakteren ist das immer so eine sache... ist immer schwer zu beschreiben, wie die reagieren würden. Aber mal schaun
    Danke schonmal

  8. #7
    Colonel
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Also mir gefällt die das erste Kapitel deiner Geschichte schon mal. Auch das es sich um OC's als Hauptfiguren handelt, die mag ich als FF Figuren am liebsten. Und mach dir, wasdie Charaktere angeht und sonstiges, keine großen Gedanken. Beim ersten Mal kann man nicht alles gleich richtig machen.
    Ein kleiner Tipp für den Schiffsnamen: Klich mich. Da hab ich mich immer für Schiffsnamen informiert. Vielleicht findest du ja einen Namen, der zum Schiff passt (also von wegen Auftrag, tchnischem Stand usw). Ich bleib auf jeden Fall dran.

    Bis dann.

  9. #8
    Second Lieutenant Avatar von Vaíl
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Alfeld
    Beiträge
    246

    Standard

    Season 1,
    Episode 1: Reise, Reise


    Kapitel 2:
    „Colonel, ich würde gern mit einem Jumper zur Nyx fliegen. Ich denke, ich bin nicht der einzige, der dieses Schiff gerne von außen sehen würde.“, fragte gerade John Sheppard die Leiterin der Atlantisexpedition.
    „Stattgegeben,“, sagte Samantha Carter wissend lächelnd. „Aber nur, wenn Sie mich mitnehmen.“

    „Jumper 3 zum Start bereit.“, gab Sheppard gerade durch und erhielt gleich darauf die Starterlaubnis.
    Heller, Roudrigues, Kanatula, Major Harrisson und Colonel Carter saßen hinten im Jumper. Major Harrisson ist schon einige Stunden mit einem Jumper geflogen und besaß das natürliche Antikergen. Für Heller, Kanatula und Roudrigues war es jedoch der erste Flug und sie waren sehr aufgeregt.
    Sogleich verließ der Jumper Atlantis und beschleunigte. „Ich denke wir sind in zwanzig Minuten da.“, meinte Sheppard und nahm sich ein Sandwich aus seinem Rucksack.
    „Major Harrisson, wollen Sie fliegen?“
    „Aber sicher, Sir.“, sagte sie und stand auf um sich in den Pilotensitz zu begeben.

    „Wir haben Sichtkontakt.“, meldete Sheppard 15 Minuten später.
    „Verlangsamen Sie den Jumper und drehen Sie eine runde um die Nyx.“
    „Ja, Sir.“
    „Colonel Manson, Jumper 3 ist im Anflug. Bereiten sie sich auf die Ankunft der Teams vor.“, sagte Carter über Funk.
    Währenddessen kam die Nyx immer näher und alle drängten sich ins Vorderabteil.
    Schon vom weiten konnte man erkennen, dass die Nyx ein völlig anderes Design als ihre Vorgänger hatte.
    Zum einen war sie völlig schwarz – nur die Fenster und das daraus fallende Licht hebten sich deutlich von der Dunkelheit des Alls ab. Sonst waren nur schwach die Konturen zu erkennen. Der F-302 und Jumper Hangar war um einiges größer als die der BC-304er und ist an der Unterseite des Schiffs angebracht. Ansonsten war das Schiff eher Sichelförmig und sah sehr exotisch aus.
    „Cool...“, kam es gerade von Sheppard. „Kann es sein, dass es um einiges größer ist als die Schiffe der Daedalusklasse?“
    „Ja,“, antwortete ihm Carter aufgeregt. „Ich habe bisher auch nur die Baupläne gesehen aber die Nyx ist etwa ein-einhalb mal so groß wie die Daedalus. Sie bietet Platz für zwanzig F-302er und fünf Jumpern. Zur Zeit sind 123 Personen auf der Nyx, einige davon werden jedoch nach Ihrer Mission nach Atlantis gebeamt. Es ist möglich dieses Schiff mit nur10 Personen zu betreiben, allerdings ist es dann natürlich nicht voll Einsatzfähig. Die Hyperraumantriebgeneratoren...“, die meisten Personen im Jumper schalteten in diesem Moment ab und bestaunten dieses Schiff.
    Major Harrisson drehte noch eine Runde um die Nyx während sich die Physiker über die ganzen Technischen Details ausließen.
    Jan Heller war einfach sprachlos. Er hatte die anderen Erdraumschiffe nur auf Bildern gesehen und konnte gar nicht glauben, dass sein Volk, die Menschen, dieses Wunder der Technik vollbringen konnten.
    Nyx... Diesen Namen habe ich schon ein Mal gehört...“, murmelte da Sheppard.
    „Ja, wie die anderen stammt dieser Name ebenfalls aus der griechischen Mythologie.“, Heller war nun in seinem Element. Der vorher so schweigsame Sprachwissenschaftler schien auf ein Mal vor Worten nur zu platzen.
    „Nyx ist der Name einer der Göttinnen, die aus dem Ur-Chaos entstanden sind. Nyx ist die Göttin der Nacht und wird meist auf einem Wagen dargestellt. Sie soll eine sehr mächtige Göttin gewesen sein, und laut Homer soll sie selbst von Zeus, dem Göttervater, gefürchtet worden sein. Bei den Römern hieß sie Nix. Ich finde den Namen sehr passend, wenn ich mir dieses Schiff ansehe...“
    Etwas überrascht herrschte einige Sekunden lang Stille, die Heller sehr peinlich waren.
    „Jumper 3, Sie können landen in Hangar 5, die Koordinaten werden ihnen zugesandt.“, erklang es plötzlich aus den Lautsprechern des Jumpers*.
    „Und ich dachte schon es gäbe nur einen wie Daniel...“, meinte Carter kopfschüttelnd und die anderen lachten.
    „Major, docken Sie an.“

    „Willkommen auf der Nyx, der Göttin der Nacht.“, begrüßte sie Colonel Manson, der Kommandant des Schiffes auf der Kommandobrücke.
    „Da Sie nun alle an Bord sind können wir ja endlich starten. Colonel Carter, soll ich sie runterbeamen lassen oder begleiten Sie uns...?“
    „Ich denke, ich kann mir diesen Tag frei nehmen, Colonel...“
    „Gut. Loren, starten Sie die Maschinen. Wir fliegen los.“
    „Entschuldigen Sie, aber wo geht es hin...?“, fragte Kanatula.
    „Oh, wir fliegen zu einem Supergate der Antiker. Hat ihnen das keiner gesagt?“, antwortete Carter.
    „Ach wenn es sonst nichts ist...“, meinte Roudrigues und folgte den anderen in den Besprechungsraum.

    „Ich denke der Flug wird zwei Stunden dauern.“, sagte Colonel Manson gerade.
    „Bis dahin informieren Sie bitte Ihre Leute über die Mission, Colonel Carter. Ich muss zurück auf die Brücke.“
    „Wie Sie schon wissen, sind wir auf dem Weg zu einem Antiker-Supergate. Wir haben es erst letzte Woche entdeckt. Colonel Sheppard und sein Team hat in einem Antiker-Außenposten einen Speicherkristall gefunden, wo einige Tatsachen darauf hindeuteten, dass schon lange vor dem Krieg mit den Wraith einige Antiker mithilfe eines portus maximus, was übersetzt Größtes Tor bedeutet, in eine uns bisher unbekannte Galaxie ausgewandert sind. Auf dem Kristall gab es grobe Koordinaten des Gates, aber das war es auch schon.
    Wir wissen nicht, ob es auf die selbe Weise funktioniert wie das der Ori.
    In der Nähe des Gates gibt es einen Planeten, der laut unserer Datenbank bewohnt ist. Er hat kein Stargate aber wir hoffen, dass die Bevölkerung vielleicht einige Informationen hat. Dies ist dann ihre Aufgabe, diese herauszufinden.“, erläuterte Carter.
    „Werde ich dabei gebraucht?“, fragte McKay. „Natürlich werde ich gebraucht,“, fügte er gleich an. „Aber ich würde mir das Schiff ganz gerne ansehen.“
    „Ja, sie können hier bleiben. Vielleicht finden wir jemanden, der uns eine kleine Führung gibt.“
    Es wurde noch darüber beraten, wie man auf dem Planeten vorgehen würde.
    „Wir verlassen den Hyperraum in 10 Minuten.“, erklang die Stimme des Kommandanten von überall her.
    „Sheppard, Harrison, trommeln sie ihre Teams zusammen und machen sie sich auf den Weg zum Hangar. Sie fliegen dann mit Jumper 3 auf den Planeten.“

    „Wie lange sind Sie schon beim Militär?“, fragte Sheppard Harrisson und Kanatula.
    „Seit ich 21 bin. Die Air Force hat junge Piloten für Spezialeinsätze, wie es damals noch hieß, gesucht. Zu der Zeit wurden die F-302er entwickelt. Als sie mein Antikergen entdeckten wurde ich sofort über das Stargateprogramm aufgeklärt und erhielt eine Spezialausbildung. Nach fünf Jahren landete ich dann in Atlantis.“, erklärte Major Harrisson Sheppard, der sichtlich beeindruckt war.
    „Nun, ich kann nicht mit so einer Glanzkarriere prahlen,“, sagte der schon etwas ältere Hiro Kanatula. „Ich war vorher einfacher Arzt und Biologe. Dann wurde das Militär durch einen... Zwischenfall... auf mich aufmerksam. Zehn Jahre bekam ich dann eine Ausbildung beim Militär, bis ich mit 38 vom Stargateprogramm erfuhr. Nach drei weiteren Jahren habe ich es hierher geschafft.“
    Teyla und Ronon konnten recht wenig mit all dem anfangen und sahen sich den Planeten an der sich immer weiter nährte.
    „Major, scannen sie den Planeten nach Lebenszeichen und Energiesignaturen.“
    Das HUD erschien und zeigte eine große Ansammlung von Menschen in verschiedenen Zentren geballt. „Ich denke, das sind die Städte,“, meinte Sheppard. „Wir fliegen die größte von ihnen an. Tarnen sie den Jumper.“.
    „Ja, Sir.“
    Beeindruckt beobachteten sie die immer größer werdenden Städte. Die Architektur wirkte griechisch, wie Heller begeistert ausrief, auch wenn alles etwas moderner wirkte.
    „Landen sie dort auf dem Feld und senden sie einen Funkspruch aus. Wie das hier aussieht, müssten die Menschen hier etwas damit anfangen können...“
    „Ja, Sir. Kanal ist aufgebaut.“
    „Hier ist John Sheppard aus Atlantis. Wenn Sie mich hören können, antworten sie mir auf der selben Frequenz.“
    „Verstanden, John Sheppard. Willkommen auf Terria.“
    Geändert von Vaíl (19.07.2008 um 16:16 Uhr)

  10. Danke sagten:


  11. #9
    Second Lieutenant Avatar von Vaíl
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Alfeld
    Beiträge
    246

    Standard

    Ah vielen dank, hab jetzt einen passenden Namen gefunden: Nyx, Göttin der Nacht.
    Wiki sei dank

  12. #10
    Meister der Ungehudeltheit Avatar von Terraner
    Registriert seit
    08.06.2005
    Ort
    Niedersachsen, Castle Anthrax
    Beiträge
    2.624
    Blog-Einträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von Vaíl Beitrag anzeigen
    Ah vielen dank, hab jetzt einen passenden Namen gefunden: Nyx, Göttin der Nacht.
    Wiki sei dank
    Bau dein Kapitel noch ein bisschen aus, eine Bildschirmseite ist etwas arg kurz. Da lohnt es sich doch gar nicht Feedback zu geben.
    ...jetzt neu: [SGA] Grüne Hölle

  13. #11
    Second Lieutenant Avatar von Vaíl
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Alfeld
    Beiträge
    246

    Standard

    okay...
    bei OO sah das so viel aus^^
    edit:
    so feddich^^
    Geändert von Vaíl (17.07.2008 um 20:19 Uhr)

  14. #12
    dumm geboren und nix dazugelernt:P Avatar von Santanico Pandemonium
    Registriert seit
    23.09.2007
    Ort
    hier und dort
    Beiträge
    709

    Standard

    Nyx, Göttin der Nacht, und dann auch noch schwarz wie die Nacht das passt gut.
    Im ersten Kapitel steht immer noCh ein paar mal "Herkules".
    Und es stimmt, für ein Kapitel recht kurz.
    Aber du fängst schon mal recht ordentlich an, zumIndest konnte ich mich schon ganz gut vorstellen was da so los ist.

    Hast von mir auch die Erlaubnis weiterzuschreieben
    WEIR: ... putting your life and other people's lives at risk. You destroyed three quarters of a solar system!
    McKAY: Well, five sixths. It's not an exact science.
    WEIR: Rodney, can you give your ego a rest for one second?

    Ein Jahr später:
    Spoiler 
    CARTER: About a year ago, your brother came across an abandoned alien experiment called Project Arcturus.
    CARTER: It was an attempt to generate zero point energy.
    JEANIE: That would be virtually limitless power. What happened?
    McKAY: A slight problem. It was the creation of exotic particles in the containment field.
    CARTER: He destroyed a solar system.
    JEANIE: Meredith! (She smacks his arm.)
    McKAY: It was uninhabited!

  15. #13
    Colonel
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Die erweiterte Version von Teil 2 gefällt mir schon sehr gut. Der Name Nyx passt auch sehr gut. Gut ist auch, dass man schon mal was von Kanatula und Harrison erfährt. Die Stelle war gut gewählt und was Kanatulas mit seinem Zwischenfall meint erfährt man hoffentlich mal in einem anderen Kapitel. Mal sehen, was Terria ist. Klingt jedenfalls sehr ähnlich, wie Terra.

    Und noch einen kleinen Tipp: Poste höchstens einmal am Tag. Dann kannst du auch längere Kapitel machen. So kann dann auch Spannung aufkommen (bei Cliffhangern).

    Bis dann.

  16. #14
    Meister der Ungehudeltheit Avatar von Terraner
    Registriert seit
    08.06.2005
    Ort
    Niedersachsen, Castle Anthrax
    Beiträge
    2.624
    Blog-Einträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von Atlan Beitrag anzeigen
    Und noch einen kleinen Tipp: Poste höchstens einmal am Tag. Dann kannst du auch längere Kapitel machen. So kann dann auch Spannung aufkommen (bei Cliffhangern).

    Bis dann.
    Da muss ich Atlan recht geben. So lässt du auch die gestressten Feedbackgeber zur Ruhe kommen.

    Das Kapitel las sich sehr gut. Die Charaktere werden weiter eingeführt und es gibt ein neues Erdenschiff mit passendem Namen. Die Namensähnlichkeit Terra-Terria ist mir auch aufgefallem. Vielleicht wird das ja noch erklärt, genauso wie die griechische Architektur. Das irdische Griechenland hat sich ja erst nach der Besiedelung dieses Planeten entwickelt.
    Gut finde ich, das die Leute dort ausreichend technisiert sind und keine Bauern, wie auf den meisten anderen Welten. Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel.
    ...jetzt neu: [SGA] Grüne Hölle

  17. #15
    Tyrannisches Bärchen sucht Liebe Avatar von Major
    Registriert seit
    15.07.2008
    Beiträge
    79

    Standard

    Ich fand den zweiten Teil nicht schlecht.
    Mir kam das alles etwas gehetzt vor und manchmal war es auch recht gleichgültig geschrieben.
    Lass dir zeit, erkläre auch mal etwas mehr und länger.
    Ich bin schon gespannt, wie es weiter geht.

    LG John

    PS: Einmal am Tag zu posten reicht aus.. Ich komm kaum hinterher^^



  18. #16
    vom Stamm der McKay Avatar von Aliana77
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    NdS
    Beiträge
    732

    Standard

    Hallo Vaíl,
    jetzt war ich ein wenig überrascht. Du hast ja schon einen neuen Teil gepostet.
    Ein bisschen schnell. Vorschlag: Schau mal bei anderen FFs vorbei, wie es dort gehandhabt wird. Die Autoren, die ihre FF fertig geschrieben haben, posten ca. alle zwei Tage. Andere in etwas längeren Abständen. Gib deinen Lesern etwas mehr Zeit.

    Die Idee deiner Geschichte gefällt mir gut. Besonders mag ich, dass und wie du die kleinen Begebenheiten schilderst.
    „Major Harrisson, wollen Sie fliegen?“
    Oder wie Heller aus der griechischen Mythologie plaudert und dann wegen der eingetretenen Stille peinlich berührt war. Schön.
    Von Hiro Kanatulas 'Zwischenfall' werden wir bestimmt noch hören.

    Eine fortgeschrittene Zivilisation und ein Supergate? Das verspricht interessant zu werden. Der Planetenname - irgendwo habe ich den schon mal gehört. Der kommt mir irgendwie bekannt vor.
    Also ich freue mich auf die Fortsetzung.

    Ein wenig rummeckern möchte ich aber auch noch.
    Im ersten Teil steht noch zweimal Herkules. Müsstest du wohl noch ändern.
    Informationen über Ihren Auftrag erhalten sie dann auf der Nyx (Herkules). Sie können wegtreten."
    Und dann:
    „Oh, wir fliegen zu einem Supergate der Antiker. Hat ihnen das keiner gesagt?“, antwortete Carter.
    Nein Sam, denn den Auftrag sollten sie erst auf der Nyx erhalten. Deine Worte.

    Grobe Koordinaten. Wie viele Lichtjahre weit weg von dem eigentlichen Standort werden sie wohl ankommen, bei groben Koordinaten?
    „Wie lange sind Sie schon beim Militär?“, fragte Sheppard Harrisson und Kanatula.
    Das weiß Sheppard nicht? Wer ist denn der oberste militärische Leiter von Atlantis? Hatte er kein Mitspracherecht bei der Auswahl und wenn nicht, kennt er denn nicht wenigstens die Personalakte?

    Ein paar Rechtschreibfehler – aber wenige – haben sich auch eingeschlichen. Ich vermute, dass du (noch) keinen Beta hast.
    Tipp: Die meisten lesen die FF am Monitor. Es lässt sich leichter lesen, wenn mehrere Leerzeilen eingefügt sind.

    Nimm mir das Meckern nicht übel. Ich meins nicht bös. In diesem Sinne bis bald.
    Aliana

    €dit:
    Sry, hatte mir mir die FBs meiner Vorposter nicht durchgelesen. Aber wie heißt es so schön: "Doppelt hält besser."
    Geändert von Aliana77 (18.07.2008 um 10:09 Uhr)
    Das bedeutet, dass jeder Mensch frei geboren ist und sich als freier Mensch auf diesem Planeten bewegen dürfen sollte , geschützt durch eine freie, faire und korruptionslose Rechtssprechung, die jeden Menschen, unabhängig seiner Herkunft und seines Status, gleich behandelt.

  19. #17
    Second Lieutenant Avatar von Vaíl
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Alfeld
    Beiträge
    246

    Standard

    okay, danke
    ja, ich hatte gestern nix zu tun *g*
    hm ja das mit sheppard stimmt... hab ich gar nicht dran gedacht.
    werd mich mal dran versuchen mehr Zeilenabstände einzubauen...^^

  20. #18
    Second Lieutenant Avatar von Vaíl
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Alfeld
    Beiträge
    246

    Standard

    Season 1,
    Episode 1: Reise, Reise


    Kapitel 3:
    „Terria? Das ist das antikische Wort für Erde. Im lateinischen terra.“, Jan Heller war ganz aus dem Häuschen. „Dann waren wir wohl nicht die einzigen, die so einfallslos waren, ihren Planeten Erde zu taufen.“, lachte er.
    „Ähm... ja, danke, Dr. Heller.“, sagte Sheppard in die Stille, die darauf folgte.
    „Terria, wir sind friedliche Reisende und Forscher. Bitte um Landeerlaubnis.“, sprach er dann über Funk.
    „Verstanden. Wir können Sie nicht sehen... nennen sie Ihre Position.“
    Sheppard bedeutete Harrisson mit einem Nicken, das Schiff zu enttarnen.
    „Wir haben Sie nun auf dem Radarschirm. Wir senden zwei Jäger, die Sie zu ihrem Landeplatz eskortieren werden.“
    „Danke.“
    „Colonel, wir haben zwei Ortungen auf dem Radar, sie nähern sich.“, teilte Major Harrisson mit.
    „Das müsste sie Eskorte sein. Bremsen Sie und folgen Sie ihnen.“
    „Verstanden, Sir.“
    Sie verlangsamte den Jumper und ließ sich von den Jägern überholen.
    Die Jäger waren aerodynamisch und hatten Ähnlichkeit mit typischen Erd-Jägern. Allerdings schienen sie keine Triebwerke zu besitzen.
    „Na auf die Leute bin ich mal gespannt.“, meinte Roudrigues nur.

    Sheppard, Teyla, Harrisson und Kanatula schnappten sich ihre P-90 und Sheppard öffnete die Luke des Jumpers.
    „Salvesi! Willkommen auf Terria in der schönen Stadt Aronia. Das ist die größte und schönste Stadt unseres Planeten.“, sprach einer der Jägerpiloten, die neben ihnen gelandet sind.
    „Bitte folgt uns, wir werden Euch zum Präsidenten bringen.“
    Sheppard ließ die Heckluke schließen und aktivierte den Schild – nur zur Vorsicht.
    Sie gingen ein paar Meter bis sie in einem zehn Meter großen Kreis standen, der von weißen Linien und Antiker-Schriftzeichen begrenzt wurde.
    „Bleibt einfach still stehen.“, wies der Pilot sie an.
    Noch während er sprach schloss sich eine glasähnliche Kuppel über ihnen und die Plattform flog los.
    „Wow, was ist das denn?“, stieß Sheppard überrascht aus.
    „Unser Transportsystem. Es arbeitet mit Antigravitationsfeldern. Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt müsst ihr jedoch jemanden anders fragen.“, meinte er mit einem Blick auf Roudrigues, der schon gewillt war, den Terrianer darüber auszufragen.

    Die Gruppe flog über die Stadt Aronia. Die Erdmenschen waren beeindruckt.
    „Besser könnte man die Architektur der antiken Griechen gar nicht in die Moderne einbringen.“, meinte Heller und deutete auf einige Gebäude.
    Eines davon kam ihm sehr bekannt vor.
    „Sagen Sie, was ist das für ein Gebäude?“, fragte er einen der Jägerpiloten.
    „Das ist ein uralter Tempel, der Aronia-Tempel. Er gibt der Stadt ihren Namen.
    Aronia ist die Göttin der Fruchtbarkeit.“, erklärte er.
    „Arthemis... Der Tempel der Arthemis. Eins der Sieben Weltwunder der Antike.“, murmelte Heller nachdenklich und schwieg darauf.
    „Sagt mir, wir konnte sich euer Volk so lange vor den Wraith verbergen?“, fragte Teyla darauf.
    Inzwischen flog ihr Gefährt immer höher. In der Ferne sahen sie weitere dieser Plattformen.
    „Wraith? Was sind das für Wesen?“
    „Schrekliche, grausame Wesen. Sie ernähren sich von Menschen indem sie ihnen ihr... Leben aussaugen. Sie haben mein ganzes Volk vernichtet.“, sagte Ronon voller Hass.
    „Sie schicken ihre Jäger auf die Planeten. Diese fangen die Menschen ein und transportieren sie zum Mutterschiff, damit die anderen Wraith sich an ihnen nähren können.“, erklärte Teyla.
    „Wir kennen dieses Volk nicht. Schon seit vielen Hundert Jahren ist kein Raumschiff mehr hier gelandet. Die letzten Aufzeichnungen sprechen allerdings auch von Menschen...“
    „Wie hieß dieses Volk?“, fragte Sheppard.
    „Ich weiß es nicht. Fragen sie den Präsidenten. Wir sind da.“
    Die Plattform nährte sich einem Gebäude, das so gar nicht in das restliche Bild der Stadt passen wollte.
    Es überragte die anderen Gebäude um mehr als das doppelte und hatte antikisches Design.
    „Das sieht aus wie der Kontrollturm von Atlantis.“, sagte Major Harrison.
    „Ja, nach dessen Vorbild wurde er gebaut – mit einigen Änderungen.“
    „Sie kennen Atlantis?“, fragte Sheppard verblüfft.
    „Natürlich, einige von uns sind ihre direkten Nachfahren.“

    Die landeten auf einem ausgebautem Balkon des Turmes.
    „Folgen Sie mir, bitte.“, sagte der Jägerpilot, der mit ihnen geredet hatte währen der andere im Kreis blieb und die Plattform zurück flog.
    „Nyx? Hier Sheppard. Wir wurden freundlich von den Terrianern empfangen, treffen uns nun mit dem Präsidenten. Wir melden uns danach wieder. Sheppard Ende.“, gab Sheppard über Funk durch.
    „Verstanden, wir erwarten Ihren Bericht.“
    „Mit wem haben Sie gesprochen, Colonel Sheppard?“, fragte ihr Führer.
    „Mit unserem Mutterschiff. Nyx, die Göttin der Nacht.“, sagte er nicht ohne Stolz.

    Sie wurden in ein auch in Atlantis vorhandendes Besprechungszimmer geführt.
    „Der Präsident wird Sie in einigen Minuten empfangen. Ich muss zurück auf meinen Posten.“
    „Danke für die Führung... Wie ist überhaupt Ihr Name?“, fragte Sheppard.
    „Charalampos.“
    „Danke, Devor Charalampos.“, sagte ein älterer Mann mit freundlichem Gesichtsausdruck, der gerade durch die Tür schritt.
    Chararalampos nickte und verschwand.
    „Ich bin Präsident Gaius Oktavius, wie mein Name schon sagt der achte Präsident Terrias.“, stellte sich der Präsident lächelnd vor.
    Das Team stellte sich ebenfalls vor.
    „Was führt Euch hier hier?“
    „Wir kommen aus Atlantis -“, begann Sheppard.
    „Atlantis? Der Stadt unserer Vorfahren?“, fragte Gaius aufgeregt.
    „Ja, das denken wir. Wir haben schon gehört, dass einige von euch direkte Nachfahren von denen, die wir Antiker nennen, sind.“
    „Das heißt, ihr seid nicht gekommen, um uns zurück zu holen?“, fragte er leicht enttäuscht.
    „Nein. Wir kommen von einem Planeten namens Erde, in der Galaxie namens Milchstraße. Tut uns Leid, aber wir müssen euch mitteilen, dass ihr wohl die letzten, lebenden Antiker seid.“
    Geändert von Vaíl (19.07.2008 um 16:16 Uhr)

  21. #19
    Brigadier General Avatar von Kevin
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.442

    Standard

    Hi Vaíl!

    So, ich hab mir jetzt auch mal die ersten Kapitel durchgelesen und muss schon sagen, bisher hört es sich ziemlich gut an. Die Nyx ist ein beeindruckendes Schiff und der Kommandant Colonel Manson scheint auch ziemlich sympathisch zu sein. Mal sehen, ob das so bleibt.
    Weiterhin bleibt es interessant, was nun mit dem antikischen Supergate ist. Wird man es durchqueren? Wenn ja, wie wird es auf der anderen Seite aussehen? Ich denke, das wird sich alles noch aufklären. Das „neue“ Team gefällt mir schon mal recht gut. Bisher hat man zwar nicht so viel von ihnen erfahren, aber das kann auch auf sich warten lassen, denn zunächst interessiert mich diese Kultur, die von den Wraith bisher unberührt blieb. Mal sehen, ob diese Terrianer mehr über das Supergate wissen.

    Dann bin ich jetzt mal auf die Fortsetzung gespannt.

    P.S.: Zum Postingtempo kann ich nur sagen, dass es sich empfiehlt, alle zwei Tage oder so zu posten, um auch allen Lesern eine Chance auf ein Feedback zu ermöglichen. Jeden Tag oder mehrmals täglich ist ein wenig viel für einige Leser, da viele hier an mehreren FFs mitlesen, was etwas stressen würde (ich spreche aus Erfahrung ^^). Gleiches gilt auch für Antworten auf die Feedbacks, die man immer gleichzeitig mit dem nächsten Kapitel reinreichen kann, damit der Thread sich nicht überfüllt.
    Alterans' Eternal War

    The Last Of Them / The Long Way Back Home / Past / Present
    &
    coming soon
    Future

  22. #20
    Tyrannisches Bärchen sucht Liebe Avatar von Major
    Registriert seit
    15.07.2008
    Beiträge
    79

    Standard

    Also der Teil hat mir ziemlich gut gefallen.
    Hast ein paar kleine Rechtschreibfehler aber die fallem fast gar nicht auf.
    Radar? Der Jumper hat kein Radar, er hat Sensoren.
    Und als John sagt, dass sie mit ihrem Mutterschoff gesprochen hat, hat mich etwas verwirrt. Normalerweise, würde er das nicht sagen aber naja, nicht so schlimm.
    Ich bin gespannt, wie du die Geschichte fortsetzen willst.

    LG John



Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •