Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27

Thema: BIENEN- droht der Weltuntergang?

  1. #1
    Herrscher über Raum und Zeit Avatar von Timelord
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    775
    Blog-Einträge
    3

    Standard BIENEN- droht der Weltuntergang?

    Das Verschwinden der Bienen ist ein Thema das schon in Filmen wie "The Happening" aufgegriffen wurde.

    Doch trotz allem ist das langsame Verschwinden dieser spezies ein Zeichen für den drohenden Untergang der Menschheit?

    Laut Albert Einstein ist es so.

    "Wenn die Bienen verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben."

    So oder so ähnlich hat er es damals ausgedrückt.

    Steht das Verschwinden vlt. sogar in Zusammenhang mit dem Mayakalender, der im Jahre 2012 endet?

    Wenn es die Bienen nicht mehr gibt, dann können die Pflanzen nicht mehr bestäubt werden...

    Ohne Bestäubung ist die Mehrzahl aller Pflanzenarten zum Aussterben verurteilt...

    Wenn es keine Pflanzen mehr gibt, dann fehlt die Nahrungsgrundlage für Tiere...

    Wenn die Tiere verhungern, dann fehlt dir wichtigste Nahrungsgrundlage für den Menschen, das Fleisch.

    Alle alternativen Produkte zu Fleisch basieren auf pflanzlicher Basis, würde bedeuten, das diese Grundlage auch fehlt...

    im endeffekt würde das den Hungertod für die gesamte Menschheit bedeuten und nicht nur für irgendein Volk in Afrika, von dem wir nie was gehört haben.

    Sollte dies so eintreffen, was ich nicht hoffe, dann ist der Mensch Schuld an seinem eigenen Untergang.

    Forscher führen den Rückgang dieser Spezies auf die wachsenden Städte, der zu guten Forstwirtschaft die hohle Bäume sofort abholzt, die als Unterkunft für Wildschwärme dienen und der Umweltverschmutzung zurück.

    Tja, ich glaube ich such mir schon ein nettes Plätzchen zum Sterben.
    ***

    "Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
    Perry Rhodan, Neo Band 2

    ***

  2. #2
    Alpha Avatar von Avarra
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    in my mind
    Beiträge
    363

    Standard

    Forscher führen den Rückgang dieser Spezies auf die wachsenden Städte, der zu guten Forstwirtschaft die hohle Bäume sofort abholzt, die als Unterkunft für Wildschwärme dienen und der Umweltverschmutzung zurück.
    Soweit zu den Wildschwärmen, aber auch die Zuchtschwärme sind bedroht.
    Früher haben Bauern selber die Schädlingsbekämpfung durchgeführt und zwar (aus gutem Grund) nach Sonnenuntergang.
    Dann schlafen die Bienen nämlich und am nächsten Morgen sind die meisten Gifte zu verdünnt oder ganz aufgelöst und schaden den Bienen nicht mehr.
    Heutzutage geben die meisten Großbauern/landwirschaftlichen Unternehmer die Schädlingsbekämpfung an Fremdfirmen ab, die aus Kostengründen am Tag spritzen.
    Die Folge ist, dass viele Bienen an den Giften sterben, die sie mit dem Nektar aufnehmen.

    Ganz so drastisch ist der Verlauf allerdings nicht, da die meisten landwirtschaftlichen Großbetriebe bereits mit künstlicher Bestäubung arbeiten.
    Es ist allerdings so, dass die Erträge deutlich niedriger liegen, als bei der natürlichen Bestäubung.

    Dennoch ist es ein sorgenbereitender Verlauf...

    es grüßt
    Avarra
    Man erreicht viel mehr mit einem freundlichen Wort und etwas Gewalt, als nur mit einem freundlichen Wort.
    (Marcus Cole, B5)
    ~~~***~~~

    Your pierce my soul. I'm half agony, half hope.
    (Frederick Wentworth)
    ~~~***~~~

    Bekennende McShepperin

  3. #3
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.640
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Nicht ganz ernst gemeinte Antwort:
    Spoiler 
    Du weisst doch, Colonel, was es bedeutet, wenn die Bienen verschwinden. Die sind einfach nur schlauer als wir Menschen und duesen wieder auf ihren Heimatplaneten, bevor sie von den Daleks geschnappt werden ...
    (Sorry, aber das konnte ich mir bei der Ueberschrift nicht verkneifen ... *gg*)


    Okay, jetzt aber ernsthaft ... ich gestehe, dass ich davon noch gar nichts gehoert habe. Hast du mal nen Referenzartikel oder so?

    Interessant ist, dass irgendwie alles im Moment immer wieder auf 2012 hinweist ...

  4. #4
    toushi
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    in Atlantis xd. Wo sonst ?!!
    Beiträge
    82

    Standard

    es wäre auf jeden fall eine katastrophe wenn die bienen aussterben würden. die welt wie wir sie kennen würde es nicht mehr geben. es geht nicht nur um unsere nahrung. ok wir können vlt einen teil künstlich befruchten aber denkt doch mal nach. wieviele pflanzen es auf der welt gibt. die photosynthese ist wichtig für unser überleben. sie filtert kohlenstoffdioxid aus der luft und gibt sauerstoff als nebenprodukt ab. bei dem co2 ausstoß der menschen würden wir ohne bienen nicht nur verhungern wir würden mit der zeit auch ersticken

  5. #5
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.640
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Zitat Zitat von cyber_angel_93 Beitrag anzeigen
    es wäre auf jeden fall eine katastrophe wenn die bienen aussterben würden. die welt wie wir sie kennen würde es nicht mehr geben. es geht nicht nur um unsere nahrung. ok wir können vlt einen teil künstlich befruchten aber denkt doch mal nach. wieviele pflanzen es auf der welt gibt. die photosynthese ist wichtig für unser überleben. sie filtert kohlenstoffdioxid aus der luft und gibt sauerstoff als nebenprodukt ab. bei dem co2 ausstoß der menschen würden wir ohne bienen nicht nur verhungern wir würden mit der zeit auch ersticken
    Nun, also ganz so schwarz muessen wir es ja nicht malen. Berichtigt mich, aber Bienen sind jetzt nicht voellig alleine dafuer verantwortlich, dass Pflanzen bestaeubt und Samen verteilt werden, oder?

  6. #6
    First Lieutenant Avatar von Gagan
    Registriert seit
    02.10.2007
    Ort
    Vaihingen/Enz
    Beiträge
    263

    Standard

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    Nicht ganz ernst gemeinte Antwort:
    Spoiler 
    Du weisst doch, Colonel, was es bedeutet, wenn die Bienen verschwinden. Die sind einfach nur schlauer als wir Menschen und duesen wieder auf ihren Heimatplaneten, bevor sie von den Daleks geschnappt werden ...
    (Sorry, aber das konnte ich mir bei der Ueberschrift nicht verkneifen ... *gg*)


    Okay, jetzt aber ernsthaft ... ich gestehe, dass ich davon noch gar nichts gehoert habe. Hast du mal nen Referenzartikel oder so?

    Interessant ist, dass irgendwie alles im Moment immer wieder auf 2012 hinweist ...
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,480748,00.htm

    Wir sind zwar nicht so weit, dass es uns den Kragen geht. Aber wenn es sich weiter verschlechtert, könnten wir Probleme bekommen, wie es teilweise im Artikel steht. Und eine nette Theorie aus dem Artikel:

    Möglicherweise seien die Insekten damit beschäftigt, die berüchtigten Kornkreise zu produzieren, die sonst gern Außerirdischen zugeschrieben werden. "Und dabei arbeiten sie sich einfach zu Tode


    Und noch was: Ich war im Sommer in Indien und da hieß es auch immer, dass die Welt 2012 untergeht
    Tja, lesen solle man können.

    1x Gold bei I'm with stupid



  7. #7
    Major
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    Groß-Bieberau, bei Darmstadt
    Beiträge
    606

    Standard

    Ach diese ganzen Theorien mit 2012 - man Leute, verbreitet nich son Unsinn. Und wenn es so wäre müsst ihr doch nich so drauf rumreiten, was kommt das kommt. Lasst uns die Zeit bis dahin genießen und es auf euch zu kommen.

    Die Bienen werden bestimmt nich aussterben. Und wenn das unwahrscheinliche Eintritt gibt es noch genug anderer Insekten bzw. Methoden um dies zu bewerkstelligen.

  8. #8
    First Lieutenant Avatar von Gagan
    Registriert seit
    02.10.2007
    Ort
    Vaihingen/Enz
    Beiträge
    263

    Standard

    Zitat Zitat von tr3c00l Beitrag anzeigen
    Ach diese ganzen Theorien mit 2012 - man Leute, verbreitet nich son Unsinn. Und wenn es so wäre müsst ihr doch nich so drauf rumreiten, was kommt das kommt. Lasst uns die Zeit bis dahin genießen und es auf euch zu kommen.

    Die Bienen werden bestimmt nich aussterben. Und wenn das unwahrscheinliche Eintritt gibt es noch genug anderer Insekten bzw. Methoden um dies zu bewerkstelligen.
    Hast du den Artikel gelesen? Mach des mal. Da liest du, dass die Bienen Hauptverantwortlich für die Bestäubung sind. Außerdem: Wenn die Bienen innerhalb von 10Jahren aussterben, hat sich bis dahin kein neues Insekt aufgemacht diese Aufgabe zu übernehmen.

    Un zum 2012: Einstein sagte es! Die Inder sagens! Und die Maya sagens! Was kann da noch schief gehen?
    Tja, lesen solle man können.

    1x Gold bei I'm with stupid



  9. #9
    スターゲート Avatar von Thot1
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    103

    Standard

    Die Maja sagen garnichts. Der Majakalender endet 2012 auch nicht, sondern beginnt lediglich einen neuen Zyklus. Schon was tolles, aber sicherlich kein Weltuntergang
    wieso auch

  10. #10
    verleiht Flügel Avatar von Puma
    Registriert seit
    29.06.2006
    Ort
    Deutschland, RLP, Nähe Kaiserslautern
    Beiträge
    731

    Standard

    Zitat Zitat von cyber_angel_93 Beitrag anzeigen
    bei dem co2 ausstoß der menschen würden wir ohne bienen nicht nur verhungern wir würden mit der zeit auch ersticken.
    Sorry, aber was haben Bienen mit CO2 und Fotosynthese zu tun?

    "We cast this message into the cosmos... Of the 200 billion stars in the Milky Way galaxy, some - perhaps many - may have inhabited planets and space faring civilizations. If one such civilization intercepts Voyager and can understand these recorded contents, here is our message: We are trying to survive our time so we may live into yours. We hope some day, having solved the problems we face, to join a community of Galactic Civilizations. This record represents our hope and our determination and our goodwill in a vast and awesome universe."
    Jimmy Carter, 1977

  11. #11
    toushi
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    in Atlantis xd. Wo sonst ?!!
    Beiträge
    82

    Standard

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    Nun, also ganz so schwarz muessen wir es ja nicht malen. Berichtigt mich, aber Bienen sind jetzt nicht voellig alleine dafuer verantwortlich, dass Pflanzen bestaeubt und Samen verteilt werden, oder?
    ja gut es gibt andere arten auch noch wie pflanzen bestäubt werden können. aber man kann nicht leugnen dass die bienen einen wesentlichen teil dazu beitragen

    Zitat Zitat von Puma Beitrag anzeigen
    Sorry, aber was haben Bienen mit CO2 und Fotosynthese zu tun?
    ich habe ja auch nicht gemeint dass bienen dafür zuständig sind sondern ich habe gemeint das PFLANZEN dafür zuständig sind. und wenn die bienen die pflanzen nicht mehr bestäuben wird der pflanzenbestand wesentlich zurückgehen. die folge daraus wäre dass sich mehr co2 und weniger 02 in der luft befinden würde
    Geändert von Farscape One (09.11.2008 um 16:43 Uhr) Grund: Doppelpost zusammengefügt

  12. #12
    First Lieutenant Avatar von Gagan
    Registriert seit
    02.10.2007
    Ort
    Vaihingen/Enz
    Beiträge
    263

    Standard

    Zitat Zitat von Thot1 Beitrag anzeigen
    Die Maja sagen garnichts. Der Majakalender endet 2012 auch nicht, sondern beginnt lediglich einen neuen Zyklus. Schon was tolles, aber sicherlich kein Weltuntergang
    wieso auch

    Das sagt ein Teil von wiki:
    "So bestätigen die Autoren Krygier und Rohark auf der Basis vieler unterschiedlicher Quellen das Enddatum 23. Dezember 2012"

    Die Maya sagens doch Find ich doch ganz nett. Ich werde jung sterben.^^

    Das Bienensterben scheint wegen einem Virus zu sein. Die haben ja Biene radioaktiver Strahlung ausgesetzt und die lebten dann länger. Also haben sie wohl mit der Strahlung diesen virus getötet.

    PS: Keine Doppelposts
    Tja, lesen solle man können.

    1x Gold bei I'm with stupid



  13. #13
    verleiht Flügel Avatar von Puma
    Registriert seit
    29.06.2006
    Ort
    Deutschland, RLP, Nähe Kaiserslautern
    Beiträge
    731

    Standard

    Zitat Zitat von Gagan Beitrag anzeigen
    Die Maya sagens doch Find ich doch ganz nett. Ich werde jung sterben.^^
    2012 wird es kein Massensterben geben. Es soll es aber große Umwälzungen geben, die das Bewusstsein der Menschen für immer verändern sollen.

    Zitat Zitat von cyber_angel_93 Beitrag anzeigen
    ich habe ja auch nicht gemeint dass bienen dafür zuständig sind sondern ich habe gemeint das PFLANZEN dafür zuständig sind. und wenn die bienen die pflanzen nicht mehr bestäuben wird der pflanzenbestand wesentlich zurückgehen. die folge daraus wäre dass sich mehr co2 und weniger 02 in der luft befinden würde
    Ach so... Trotzdem sterben dann ja nur die kleineren Pflanzen, die eher weniger zur CO2-Aufnahme beitragen. Einen Großteil der O2-Produktion liefern immer noch die Bäume und die werden ja wohl nicht von Bienen bestäubt.

    "We cast this message into the cosmos... Of the 200 billion stars in the Milky Way galaxy, some - perhaps many - may have inhabited planets and space faring civilizations. If one such civilization intercepts Voyager and can understand these recorded contents, here is our message: We are trying to survive our time so we may live into yours. We hope some day, having solved the problems we face, to join a community of Galactic Civilizations. This record represents our hope and our determination and our goodwill in a vast and awesome universe."
    Jimmy Carter, 1977

  14. Danke sagten:


  15. #14
    Troublemaker Avatar von iolanda
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    am Rhein
    Beiträge
    2.189
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Puma Beitrag anzeigen
    2012 wird es kein Massensterben geben. Es soll es aber große Umwälzungen geben, die das Bewusstsein der Menschen für immer verändern sollen.
    Wie sagte dereinst ein weiser Philosoph so schön

    "It's the 21st century when everything changes. And you got to be ready." (Captain Jack Harkness, Torchwood)

    Von Weltuntergangstheorien hallte ich schon prinzipiell gar nichts, allerdings kann ich mir schon vorstellen, dass sich unser Leben in den nächsten Jahren noch schneller ändern wird, als dies bereits in den letzten Jahren geschehen ist.

    Die Bienen sind nicht die ersten und werden nicht die letzten Tiere sein, die Probleme haben, das es ausgerechnet sie im Moment zu erwischen scheint ist allerdings tragisch. Einen Weltuntergang erwarte ich deswegen aber nicht. Da es aber gerade die Obstbäume sind, die durch Bienen bestäubt werden, könnte ich mir vorstellen, dass wir im Notfall mit Hungersnöten und einigen gravierenden Änderungen im Speiseplan rechnen müssen.

  16. #15
    dumm geboren und nix dazugelernt:P Avatar von Santanico Pandemonium
    Registriert seit
    23.09.2007
    Ort
    hier und dort
    Beiträge
    709

    Standard

    Die entsprechenden Berichte in den Medien sind schon wieder einige Monate her (oder war's sogar schon letztes Jahr?)Auf jeden Fall meine ich mich zu erinnern, dass "nur" Zuchtbienen von dieser Krankheit befallen waren, also höchstens unser Honigvorrat zur Neige ghen würde. Wildbienen waren wohl nicht betroffen...
    Allerdings dürften die Zuchtbienen natürlich auch einen wichtigen Beitrag zur Bestäubung leisten, aber eben nicht nur...
    Und das gaze mit den Maya vergessen wir am besten ganz schnell, auch wenn ich ein mehr oder wenig großer Fan von Indiana Jones bin
    WEIR: ... putting your life and other people's lives at risk. You destroyed three quarters of a solar system!
    McKAY: Well, five sixths. It's not an exact science.
    WEIR: Rodney, can you give your ego a rest for one second?

    Ein Jahr später:
    Spoiler 
    CARTER: About a year ago, your brother came across an abandoned alien experiment called Project Arcturus.
    CARTER: It was an attempt to generate zero point energy.
    JEANIE: That would be virtually limitless power. What happened?
    McKAY: A slight problem. It was the creation of exotic particles in the containment field.
    CARTER: He destroyed a solar system.
    JEANIE: Meredith! (She smacks his arm.)
    McKAY: It was uninhabited!

  17. #16
    Herrscher über Raum und Zeit Avatar von Timelord
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    775
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Es ist eher anders herum, durch die immer mehr schrumpfenden Waldbestände fehlt den wildschwärmen irgendwann der Lebensraum, dann würde alles nur von Zuchtschwärmen abhängen.... na ja.. so oder so... wenn des so weiter geht sind wir eh alle am Poppes... die ganzen Umwletschutzmaßnahmen kommen viel zu spät.

    Die Ozonschicht ist schon dermaßén durchlöchert, das ein Schweizer Käse neidisch wäre... usw. usw.

    @Chayiana:
    Du wirst lachen, aber eben wegen der Erwähnung in STE und der folgenden Thematik in "The Happening" hab ich mich mal ein bisschen durch die Gegend gegoogelt und bin dabei auf den Artikel gestoßen, auzf den weiter oben schon Bezug genommen wurde.

    @Iolanda:

    Ich könnte mir vorstellen das es aus Captain Jacks sicht etwas anders gemeint war
    ***

    "Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
    Perry Rhodan, Neo Band 2

    ***

  18. #17
    Senior Airman Avatar von Dennis O"Neil
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Herten
    Beiträge
    31

    Standard

    ENtweder ist es einbildung oder dieses Jahr gab es wirklich extrem wenig Bienen in freier wildbahn.

    Ich lebe zwar erst 15 jahre allerdings erinnere ich mich daran das vor 6 jahren viel viel merh bienen rumschwirrten als es heute der fall ist.

    ich finde eher die wespen haben sich dafür rasant vermehrt, gibbet heutzutage viel merh von als früher.

    naja....die bienen sind die einzigsten schwarzgelb gestreiften lebewesen die ich mag, schade das die langsam von unserem planeten vershwinden, wer wieß...vieleicht gibbets ja wo anders dafür umso mehr

  19. #18
    First Lieutenant Avatar von Gagan
    Registriert seit
    02.10.2007
    Ort
    Vaihingen/Enz
    Beiträge
    263

    Standard

    hmm, das scheint an gewissen viren zu liegen, dass die bienen dahin raffen. V.a. produieren sie nicht genügend Eiweiß...
    Tja, lesen solle man können.

    1x Gold bei I'm with stupid



  20. #19
    Fast so lange anwesend wie Antiker Avatar von Animal
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    HH
    Beiträge
    466

    Standard

    Jede aussterbende Tierart ist ein Verlust, das ist klar. Aber es gab schon so viele Massensterben auf dem Planeten, so dass eine einzelne Art nicht gleich den Weltuntergang einläutet. Tatsächlich bestäuben Bienen sehr viel, doch selbst wenn sie weg wären neigen ökologische Nieschen dazu schnell wieder eingenommen zu werden. Das Ökosystem befindet sich immer im steten Wandel (genau wie das Weltklima), daher ist solche Panikmache eher was für die Bildzeitung und Leute die sich ausschließlich von Bienenhonig ernähren.

    Eli: I know, it was a mirage, but when we were walking over that last dune, I thought I saw the Statue of Liberty sticking half out of the sand, just for a second there! I was all ready to yell, "Damn you! Damn you all to hell!"
    Oh, come on, that was funny!

    Rush: Was it?!

  21. #20
    First Lieutenant Avatar von Gagan
    Registriert seit
    02.10.2007
    Ort
    Vaihingen/Enz
    Beiträge
    263

    Standard

    Das Ökosystem befindet sich immer im steten Wandel (genau wie das Weltklima), daher ist solche Panikmache eher was für die Bildzeitung und Leute die sich ausschließlich von Bienenhonig ernähren.
    Eine Welt ohne Honig? Eine Welt ohne mich!
    Tja, lesen solle man können.

    1x Gold bei I'm with stupid



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •