Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 222

Thema: 5.20 Feind in Sicht

  1. #1
    Be a Panther! Avatar von Waschtl
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.063
    Blog-Einträge
    1

    Standard 5.20 Feind in Sicht



    Diskutieren:
    Enemy at the Gate
    Episodennummer: 520
    Als sich Todd wieder einmal beim Team meldet und erklärt, dass ihm von einer anderen Wraith-Gruppierung mehrere ZPM gestohlen wurden, versucht Atlantis alles, um einem Angriff auf sich zuvor zu kommen. Doch bald wird klar, dass nicht die Stadt das Ziel der Wraith und deren Superhive ist.

    Episodenguide besuchen >>>
    Geändert von Waschtl (22.01.2009 um 11:10 Uhr)

  2. #2
    Major General Avatar von Kris
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.068
    Blog-Einträge
    163

    Standard

    Okay das war's. Die Folge hatte soviel Action, dass es sich gleich lohnte sie zwei Mal anzusehen.

    Todd scheint John wirklich zu mögen, denn sonst würde er ihn nicht immer alles verraten und auch noch freiwillig nach Atlantis kommen. Und er schaut teilweise recht traurig, wenn John meckert.

    Ansonsten erleben die Leute ja einen Schock nach dem anderen und es passierte so viel wie sonst nur in zwei oder drei Episoden
    Sprich:
    -"Wir schauen uns das Hive getarnt an - upps die können uns sehen, bloß schnell weg." + " Hoppla, die Asgard-Waffen richten kaum noch was aus " - und das Hive demoliert mal eben die Daedalus und die Apollo ein bißchen.
    -"Okay, wir fliegen mit Atlantis hinterher, weil wir ja sonst nichts mehr haben. Todd verrate uns mal eben, wo du vielleicht noch ein paar Replikator-ZPMs hast."
    -"Huch Atlantis will nicht mehr? Aber da haben wir ja auch noch den kaum genutzten Wormhole-Drive, der zwar Energie frisst wie sonst was und ínstabil ist, uns aber im Nu und rechtzeitig zum Finale zur Erde bringt."
    - Der Antiker-Kontrollstuhl ist nicht mehr länger in der Antarktis sondern in Area 51 (trotz IOA verletzt das Ding den Antarktis-Vertrag?)

    Etwas geärgert hat mich, dass John zur Erde zitiert wurde um den popligen Antiker-Stuhl zu bedienen und Beckett plötzlich Atlantis flog, grummel. Wo ist da die Besonderheit unseres Shep hin
    Andererseits war diese Trennung aber deshalb nötig, um ihm später mit einer Atomrakete ins Hive zu bringen, damit es von innen zerlegt werden konnte, nachdem er ein bißchen Pilot in der F-302 spielte. (Ja, er wollte mal wieder freiwillig sterben). Auch Ronons kurzfristiger Tod war etwas seltsam und hätte vielleicht für ein bisschen mehr Dialog an anderer Stelle nutzen können.

    Süß war die Umbenennung der Phoenisx, die nun nach General Hammond heißen soll - eine schöne Reminiszenz an Don S. Davis Tod.

    Kurz und gut, eigentlich war es eine actionreiche Geschichte, in der sich die Ereignisse mal wieder überschlugen und man kaum zum Atmen kam, und sich das Ganze trotz einiger seltsamer Löcher och erträglich zusammen fügte.

    Sheppard durfte wieder mal heroisch sein und Rodney trotz aller Jammerei auch, es gab kaum Liebesgesülze.

    Aber nun wassert Atlantis in der Bucht von San Francisco, in der Nähe der Golden Gate Bridge und versteckt sich ein bißchen unter seiner Tarnung, kann erst aber erst mal nicht mehr weg, weil man natürlich nicht genug ZPMs gebunkert hat..

    Wobei ich mich dann frage, was daqs für die Erde bedeutet, denn am Städchen dürfte einges an außerirdischem Leben (v. a. Mikroben und Bakterien) kleben, das nicht vom Weltraum gemetzelt wurde, dank des voll funktionierenden Schildes. Und beim Eintritt in die Erdatmosphäre ist auch nichts verglüht.

    Aber die Crew genießt den Anblick und macht seltsame Sprüche, und der (ich will ja nicht sagen kitschige) Abschiedspruch gehört McKay und Keller.

    Ah ja, und den ersten Teaser für SGU (Ein kreisendes Gate mit Sinnspruch, mehr nicht) hätten sie sich im Abspann wirklich sparen können, denn das war wieder eine nette Ohrfeige für die immer noch trauernden SGA-Fans!
    Geändert von Kris (10.01.2009 um 09:04 Uhr)
    Kolya, der Trust und ein irrer Serienkiller in:Im Grau der Schatten, Double Trouble & In den Händen des Schicksals. Ungekannte Abenteuerer von John Sheppard & Co in "Stargate Atlantis - Die verborgenen Szenen": Aufbruch in eine neue Welt und Das erste Jahr und Die Specials.

    John Sheppards Schicksal im Vegasverse :"Solitary Man" no more

    *Neu:* Kapitel 22 seit Okt 2016: Wenn der schlafende Tiger erwacht (Star Trek Into Darkness Prequel)
    * NEU* Doktor Who: Die Saat des Zorns * Der Schatten des Doktors * Drabbles

  3. #3
    kolonialer Spion Avatar von Scout
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Home is where the heart is
    Beiträge
    3.944
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Ich habe die Folge noch nicht gesehen, aber ist die Bucht von San Francisco so groß, dass Manhattan reinpasst? Ich war schon in beiden Städten und kann es mir nicht so recht vorstellen... Bin mal gespannt...



  4. #4
    Major Avatar von orii
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    567

    Standard

    Ich fande die episode absolut klasse am besten fande ich dieses neue wraithbasisschiff das getarnte schiffe entarnen kann, und das Schiff die Apollo und die Deadalus plattgemacht hat mich echt beeindruckt nicht mal die Asgardwaffen konnten das Schiff zerstören sondern nur leicht beschädigen.Mich hat es auch gewundert warum der Antiker Stuhl aus der Antarktis nach ARE 51 gebracht wurde, das es ist doch ein verstoss des Antarktis-Vertrag.Schade ist es das die wraith den Antiker Stuhl vernichtet haben damit ist der Antikeraußenposten nutzlos.Ich fande denn schloss am alle besten als Atlantis zu Erde gereißt ist, und als Atlantis gegen das Wraithschiff gekämpft hat war absolut cool.So ein Kampf wollte ich schon mal lange sehen wie Atlantis gegen ein Schifff kämpft.Also im allen war das die beste episode der 5 Staffel.Schade ist das Atlantis mit den Staffel aufhört aber wir können uns trotzdem auf einen Film freuen.Der epsiode gebe ich
    10 Punkte von 10
    Ehre sei den Ori

  5. #5
    Wraith-Commander Avatar von neW_ToDd
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    280

    Standard

    Ich fand die Folge super!!
    Naja, das Atlantis wegen den Wraith zur Erde flog war ein wenig unsinnig, da das Hive auch ohne Atlantis hätte zerstört werden können...
    Naja, galt für diese Folge der Vorsatz, die Serie ohne weiteren Fragen zu beenden??
    Hm: Was ist mit Todd??
    Was ist mit Atlantis??
    WAS IST MIT DEN WRAITH????

    Was ich auch schade fand, ist das man nicht gesehen hat wie der Wormhole-Drive funktioniert. Ich hätte das gern gesehen, aber nein, plötzlich war die Stadt da, schoss ein paar Drohnen ab und mehr aber auch nicht... Die Geschichte hier mit Atlantis hätte man sich sparen können, die hätten doch auch den Stuhl dort lassen können, wo er hingehört...
    Zuerst war ich voll traurig, dass Ronon starb... Und dann aufeinmal wurde er wiederbelebt, um den Wraith zu sagen wo die anderen sind...
    weil das a.) die Wraith eh jemals getan hätten
    und b.) die noch am selben Platz sind wie vorher

    Naja, für das Ende EINER SERIE, fand ich die Folge ein wenig schwach. Ich hab mir mehr erwartet. Obwohl die letzte folge SG-1 auch nicht gerade der Renner war, meiner meinung nach.

    Naja, 7 von 10 Punkten

  6. #6
    Auf der Suche Avatar von Kathi90
    Registriert seit
    13.01.2006
    Ort
    Bayern>Oberpfalz
    Beiträge
    1.241

    Standard

    Die Folge war super und ich geh jetzt erst mal ne Runde weils total vorbei ist.
    Allerdings die Szene vor San Francisco und der Golden Gate Bridge. Genau das fand ich dermaßen kitschig, das mir der Schluss irgendwie übel aufgestoßen ist...

    ~. .~. .~. .~. .~. .~

    Meine Lily-Reihe

  7. #7
    Brigadier General Avatar von stargatefan74
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Gummersbach (NRW)
    Beiträge
    1.890

    Standard

    Diese Folge ist einfach spitzenmässig. Nach dieser Folge tut es mir nochmal so richtig leid, dass Atlantis nun vorbei ist und es keine weitere Staffel mehr geben wird.
    Gut das Ende mit der Golden Gate Bridge ist auch nicht unbedingt mein Fall, aber die komplette Folge hat absolut keine Wünsche bei mir offen gelassen.
    Das ist Stargate mit Action, wie ich es liebe.

    10 von 10 Punkten.

  8. #8
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.630
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Also, quasi zum letzten Mal … und sorry, dass das hier etwas laenger geworden ist ...

    So ganz unbedarft betrachtet, war dies eine kurzweilige, spannende und wirklich gute Episode. Eine, in der endlich mal wieder das ganze Team als Team dabei war. Es gab einen Haufen Gastdarsteller, die dem Ganzen einen besonderen Touch verliehen, selbst Kavanaugh, die olle Kakerlake, war wieder mit von der Partie ... *gg*
    Und da waren Lorne (Yay!), Chuck (Doppel-Yay! *gg*), Caldwell, Zelenka und sogar Major Davis (ist der eigentlich nie irgendwann auch mal befoerdert worden? *g*).

    Schoene Momente waren vor allem das Erwaehnen von General Hammond und dass man die Phoenix nun nach ihm benannt hat. Ein tolles Andenken.
    Aber auch Todd lief mal wieder zur Hoechstform auf („This ridiculous oufit“ und „You know how to talk to me, John Sheppard!“ ) und Woolsey ist und bleibt mein Lieblingskommandant von Atlantis. Auch das Wiedertreffen des Teams auf dem Hive hatte was ...

    In dieser Folge steckte wirklich eine Menge, fast schon zu viel ... denn es wirkte dadurch einfach vieles auch sehr gehetzt. Das waere wirklich eine Story gewesen, die mindestens 2 Episoden gebraucht haette. Ausserdem hatte ich persoenlich das Gefuehl, dass genau durch dieses Gehetze einfach zu viele Plot devices (aka „Deus ex machina“) benutzt und zu viele Plotloecher enstanden sind.

    Und damit komme ich dazu, was passiert, wenn man die Folge nicht mehr ganz so unbedarft betrachtet und die Fragen, die auftauchen, wenn man etwas tiefer blickt:

    - Natuerlich ist es genau dieses Super-Hiveschiff von allen Hives in der Pegasus Galaxie, dass das Signal aus der AR auffaengt. Klar, gehoerte ja zum Plot. Aber sind die Wraith tatsaechlich nach all dieser Zeit und dem Aerger, den sie mit den Menschen hatten, so bloed, sofort drauf los zu starten, ohne nicht noch 2 Minuten zu haben, der Daedalus den Rest zu geben? *gg* Okay, dann waere die Folge hier zu Ende gewesen ... also besser nicht ...

    - Und auch wenn ich Woolseys Angebot an Teyla und Ronon doch in der Pegasus Galaxie zu bleiben schoen fand und auch, dass die beiden sich dagegen entschieden haben, frage ich mich ein wenig, was aus Teylas Familie geworden ist. Dass sie so gar keinen Gedanken an ihren Sohn und ihren Mann verschwendet, fand ich irgendwie seltsam, nach dem ganzen TamTam, den sie am Anfang darum gemacht haben.

    - Und dann geht natuerlich alles schief, was nur schief gehen kann. Der Stuhl, der sich ploetzlich durch irgendwelchen buerokratischen Unsinn in Area 51 befindet, wird geschrottet. Die Apollo und die – wie aus dem Nichts erschienende – SunTzu stecken irgendwo im Nirgendwo fest und Atlantis tritt mal wieder unvermittelt aus dem Hyperraum aus (die sollten doch wirklich mal jemanden schicken, der sich das genauer ansieht *gg*). Und Sheppard fliegt mal wieder in einer Selbstmordmission ne Atombombe in ein Hive. Sorry, aber langsam wird das langweilig.

    - Und dann ist da die Sache mit dem Stargate. Die Erde kann nicht rauswaehlen, weil die Wraith das Gate blockieren. Okay, das ist klar. Aber das Gate auf dem Hive muss aktiviert sein, damit es das Gate im SGC derart blockieren kann, damit die nicht rauswaehlen koennen, right? Wie kann dann Atlantis aber das Hive-Gate anwaehlen? Kann man ueberhaupt ein aktiviertes Gate anwaehlen? Doch wohl nicht, oder?

    - Und dann kommt Sheppard mit seiner F-302. Die Asgardwaffen der Daedalus richten so gut wie keinen Schaden an (und das bei einem Super-Hive, das noch nicht vollstaendig an das ZPM adaptiert ist), aber Sheppards kleine Rakete geht durch die Huelle wie durch Butter, zu einem Zeitpunkt, zu dem das Hive angeblich komplett fertig und die Huelle undurchdringbar ist ... hm ...

    - Und nun zu Ronon ... mal ehrlich, hatte es irgendeinen tieferen Sinn, dass er mal kurzfristig tot war? Ich meine, ausser um den Zuschauer fuer ne Sekunde zu schocken? Wenn ja, hab ich ihn noch nicht gefunden ... *gg* und seit wann haben Wraith-Dronen Messer? 5 Jahre lang hab ich noch keine Wraith-Drone mit Messer gesehen, aber jetzt ... jaja, es passte ja so schoen. Und ich wusste auch noch nicht, dass Wraith tatsaechlich Tote wieder zum Leben erwecken koennen. Bis jetzt musste immer noch ein Funken Leben in den Opfern stecken. Tolle Sache, das ... *gg*

    - Aber die „tollste“ Sache war ja wohl der Wormhole Drive!!! Wow, ich moechte auch so zaubern koennen! Wir schuetteln uns mal eben eine Antriebsart aus dem Aermel, von der vorher auch nicht mal im Ansatz die Rede war. Nur gut, dass wir nicht gesehen haben, wie das ausgesehen haben mag und wie wunderbar es funktioniert hat. Wichtig war ja nur, dass Atlantis dann genau zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort war, oder? *gg*

    - „Toll“ war auch, dass der Klon!Beckett immer noch das Gen hat und die Stadt besser fliegt als unser Flyboy Sheppard. Und das muss er doch wohl, wenn auf der Erde niemand etwas von dieser riesigen Stadt, die sich da San Francisco naehert mitkriegt, geschweige denn, dass es scheinbar nicht die kleinste Verdraengungswelle gab. Kein Mini-Tsunami, der ein paar Angler am Ufer aufschreckt ... nichts ...

    - Und sorry, aber dieses traute Stell-dich-ein am Ende fand ich dann nur noch peinlich. McKays Gesuelze, Ronon bekommt auch noch sein Weibchen und alles ist froh, dass Atlantis endlich wieder zu Hause ist. Ja, ich weiss, dass Atlantis urspruenglich von der Erde kommt, aber fuer mich ist Atlantis’ Heimat in der Pegasus Galaxie, nicht auf der Erde!

    Am Ende beschlich mich das Gefuehl, dass der einzige Sinn dieser Episode darin lag, Atlantis auf moeglichst dramatischem Wege auf die Erde zu bringen. Aber waurm? Und vor allem, wat nu? Kein Wraith weiss, wo sie sind. Das einzige Super-Hive zerstoert. Kein Feind weit und breit. Ich bin wirklich mal gespannt, was die in den Film bringen wollen ... *gg* lassen wir uns ueberraschen, ob gut oder schlecht, sei mal dahingestellt.

    Nur damit das klar ist, ich fand die Folge alles in allem auf keinen Fall schlecht. Wie gesagt, wenn man sie sich - ohne drueber nachzudenken - anschaut, war die letzte Folge wirklich gute, kurzweilige und spannende Unterhaltung, die mich zwar als ein Serienfinale nicht wirklich begeistert hat, aber als gute Folge in einer Serie stehen bleibt.

  9. Danke sagten:


  10. #9
    Second Lieutenant Avatar von Vaíl
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Alfeld
    Beiträge
    246

    Standard

    Joah
    In anbetracht, dass es die letzte Folge ist fand ich sie auch etwas dürftig. Aber eigentlich schon toll^^

    Hier hätte man einen richtigen Zweiteiler draus machen _müssen_!
    Das war einfach zu viel in den 43 Minuten. Manche Sachen sind völlig untergegangen, wobei andere wieder überflüssig waren.
    Und ich fand es gab auch viel zu viele "Zufälle"...
    Die Wraith kennen die Menschen und müssten mitgekriegt haben, dass sie die beiden Schiffe locker hätten zerstören können.
    Warum haben sie es nicht gemacht? Auf die zwei Sekunen wär es auch nicht mehr angekommen, die es gebraucht hätte, um die Daedalus komplett ins Jenseits zu schicken...
    naja.

    Es ging mir z.B. zu schnell, wie Atlantis an die beiden ZPMs gekommen ist.
    Auch die große Panik, dass Atlantis sofort da sein muss und dafür die komplette Auslöschung in Kauf nehmen muss war mir etwas suspekt.
    Es ist schließlich nur _ein_ Schiff, das jeweils nur _ein_ Ziel attakieren kann. Außerdem könnten die paar Wraith nie die Erde kontrollieren und spätestens die Drei BC-304+alliierte hätten das Mega-Hive knacken können.
    Klar hätte sich Atlantis beeilen müssen aber dafür den Tod einiger Hundert Menschen in Kauf zu nehmen fand ich nicht ganz okay.

    Und ich bezweifle es, dass die anderen Länder es einfach so akzeptieren würden, wenn die Ammis den Stuhl einfach abtransportieren würden.
    Auf Antarktis lag er in einer relativ günstigen Position zur Verteidigung und unter keiner Herrschaft.
    In Area 51 haben die auf der anderen Erdhalbkugel zb überhaupt keinen Zugriff dazu und die Drohnen würden auch nicht mehr deren Orbit verteidigen können.

    Und man hat anscheinend nicht dran gedacht, ein paar stationäre Verteidigungswaffen anzubringen... Ein paar von den dingens... hab den Namen vergessen... den Waffen, die sie zur Verteidigung von Atlantis benutzt haben bei The Siege, und man hätte noch ein paar Jäger aufhalten können.

    Und man hätte ruhig noch ein paar anderer bekannte gesichter einbauen können^^

    Naja das war das, was mich etwas gestört hat.

    Es gibt aber auch viel, dass ich gut fand.

    Der Plot selber war ganz nett. Nicht wirklich einfallsreich aber nett.
    Ein Megahive, dass sich auf den Weg zur Erde macht.
    Und Atlantis muss sich wieder darum kümmern.

    Nette Actionszenen, toller Todd, und, was mir gefiel aber anderen sicherlich nicht, Atlantis ist wieder auf der Erde. Und ein schon wieder suizidgefährdeter John^^
    Die Idee, die Phoenix in Hammond umzubennen fand ich nett aber nicht wirklich neu... bin ja sogar ich in meiner FF schon drauf gekommen^^
    Gerade jetzt wär es für mich persönlich wieder spannend geworden. Fand bei SG1 gerade den Bezug zur Erde toll und hätte gehofft, dass man bei SGA dann auch etwas mehr von gehört hätte... Aber SciFi musste es ja absetzen *nochmal in arsch tret*
    Könnte mir da soooooooooo viele tolle Episoden vorstellen, bevor Atlantis sich wieder auf den Weg in die Pegasus macht... aber naja.
    Die Pegasusler fühlen sich jetzt allerdings bestimmt etwas allein gelassen mit den Wraith... und Teyla hätte ja ruhig mal Mann und Kind mitnehmen können. Die wird sie so schnell nicht wiedersehen.

    Auch die Frage, ob das SG-Programm jetzt veröffentlich wird stellt sich jetzt. Die Reaktionen hätt ich gern gesehen.

    Die Schlusssequenz fand ich auch etwas kitschig^^
    Und Atlantis scheint auf ein Mal etwas geschrumpft zu sein
    Aber okay.

    Nur zur Frage mit der Odyssey... die ist auf einer geheimen Mission... ob das eine Anspielung auf den nächsten SG1 Film oder Universe war?
    Bin ich ja sehr gespannt.

    Also insg fand ich die Folge gut, hätte aber ein 2teiler sein müssen.
    Deswegen 8/10 von mir^^

  11. #10
    First Lieutenant Avatar von Lord Anubis
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Several billion lightyears from home
    Beiträge
    303

    Standard

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    Also, quasi zum letzten Mal … und sorry, dass das hier etwas laenger geworden ist ...

    So ganz unbedarft betrachtet, war dies eine kurzweilige, spannende und wirklich gute Episode. Eine, in der endlich mal wieder das ganze Team als Team dabei war. Es gab einen Haufen Gastdarsteller, die dem Ganzen einen besonderen Touch verliehen, selbst Kavanaugh, die olle Kakerlake, war wieder mit von der Partie ... *gg*
    Und da waren Lorne (Yay!), Chuck (Doppel-Yay! *gg*), Caldwell, Zelenka und sogar Major Davis (ist der eigentlich nie irgendwann auch mal befoerdert worden? *g*).

    Schoene Momente waren vor allem das Erwaehnen von General Hammond und dass man die Phoenix nun nach ihm benannt hat. Ein tolles Andenken.
    Aber auch Todd lief mal wieder zur Hoechstform auf („This ridiculous oufit“ und „You know how to talk to me, John Sheppard!“ ) und Woolsey ist und bleibt mein Lieblingskommandant von Atlantis. Auch das Wiedertreffen des Teams auf dem Hive hatte was ...
    Faszinierend; bis hierher wollte ich gerade eben dasselbe schreiben.

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    In dieser Folge steckte wirklich eine Menge, fast schon zu viel ... denn es wirkte dadurch einfach vieles auch sehr gehetzt. Das waere wirklich eine Story gewesen, die mindestens 2 Episoden gebraucht haette. Ausserdem hatte ich persoenlich das Gefuehl, dass genau durch dieses Gehetze einfach zu viele Plot devices (aka „Deus ex machina“) benutzt und zu viele Plotloecher enstanden sind.

    Und damit komme ich dazu, was passiert, wenn man die Folge nicht mehr ganz so unbedarft betrachtet und die Fragen, die auftauchen, wenn man etwas tiefer blickt:

    - Natuerlich ist es genau dieses Super-Hiveschiff von allen Hives in der Pegasus Galaxie, dass das Signal aus der AR auffaengt. Klar, gehoerte ja zum Plot. Aber sind die Wraith tatsaechlich nach all dieser Zeit und dem Aerger, den sie mit den Menschen hatten, so bloed, sofort drauf los zu starten, ohne nicht noch 2 Minuten zu haben, der Daedalus den Rest zu geben? *gg* Okay, dann waere die Folge hier zu Ende gewesen ... also besser nicht ...
    Naja, das Super Hive fängt das Signal ja nur deshalb auf, weil es die ZPM-geboosteten Sensoren hat.
    Wieso es allerdings die Daedalus nicht noch zerballert hat ist mir auch ein Rätsel.

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    - Und auch wenn ich Woolseys Angebot an Teyla und Ronon doch in der Pegasus Galaxie zu bleiben schoen fand und auch, dass die beiden sich dagegen entschieden haben, frage ich mich ein wenig, was aus Teylas Familie geworden ist. Dass sie so gar keinen Gedanken an ihren Sohn und ihren Mann verschwendet, fand ich irgendwie seltsam, nach dem ganzen TamTam, den sie am Anfang darum gemacht haben.
    /signed

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    - Und dann geht natuerlich alles schief, was nur schief gehen kann. Der Stuhl, der sich ploetzlich durch irgendwelchen buerokratischen Unsinn in Area 51 befindet, wird geschrottet. Die Apollo und die – wie aus dem Nichts erschienende – SunTzu stecken irgendwo im Nirgendwo fest und Atlantis tritt mal wieder unvermittelt aus dem Hyperraum aus (die sollten doch wirklich mal jemanden schicken, der sich das genauer ansieht *gg*). Und Sheppard fliegt mal wieder in einer Selbstmordmission ne Atombombe in ein Hive. Sorry, aber langsam wird das langweilig.
    Oh ja, wie wahr.
    Es ist wirklich erstaunlich, wie man so selten dämlich sein kann und sämtliche in irgendeiner Form nützliche Technologie an einem, nicht einmal besonders gut geschützten, Ort aufbewahren kann.

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    - Und dann ist da die Sache mit dem Stargate. Die Erde kann nicht rauswaehlen, weil die Wraith das Gate blockieren. Okay, das ist klar. Aber das Gate auf dem Hive muss aktiviert sein, damit es das Gate im SGC derart blockieren kann, damit die nicht rauswaehlen koennen, right? Wie kann dann Atlantis aber das Hive-Gate anwaehlen? Kann man ueberhaupt ein aktiviertes Gate anwaehlen? Doch wohl nicht, oder?
    So wie ich das verstanden habe, überschreibt das Gate auf dem Hive das Erdentor einfach weil es die aktuellere Version ist. Es wird also praktisch das Erdtor, vollkommen egal ob es aktiviert ist oder nicht.

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    - Und dann kommt Sheppard mit seiner F-302. Die Asgardwaffen der Daedalus richten so gut wie keinen Schaden an (und das bei einem Super-Hive, das noch nicht vollstaendig an das ZPM adaptiert ist), aber Sheppards kleine Rakete geht durch die Huelle wie durch Butter, zu einem Zeitpunkt, zu dem das Hive angeblich komplett fertig und die Huelle undurchdringbar ist ... hm ...
    Muss ich nicht viel zu schreiben; stimmt.

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    - Und nun zu Ronon ... mal ehrlich, hatte es irgendeinen tieferen Sinn, dass er mal kurzfristig tot war? Ich meine, ausser um den Zuschauer fuer ne Sekunde zu schocken? Wenn ja, hab ich ihn noch nicht gefunden ... *gg* und seit wann haben Wraith-Dronen Messer? 5 Jahre lang hab ich noch keine Wraith-Drone mit Messer gesehen, aber jetzt ... jaja, es passte ja so schoen. Und ich wusste auch noch nicht, dass Wraith tatsaechlich Tote wieder zum Leben erwecken koennen. Bis jetzt musste immer noch ein Funken Leben in den Opfern stecken. Tolle Sache, das ... *gg*


    - Aber die „tollste“ Sache war ja wohl der Wormhole Drive!!! Wow, ich moechte auch so zaubern koennen! Wir schuetteln uns mal eben eine Antriebsart aus dem Aermel, von der vorher auch nicht mal im Ansatz die Rede war. Nur gut, dass wir nicht gesehen haben, wie das ausgesehen haben mag und wie wunderbar es funktioniert hat. Wichtig war ja nur, dass Atlantis dann genau zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort war, oder? *gg*

    - „Toll“ war auch, dass der Klon!Beckett immer noch das Gen hat und die Stadt besser fliegt als unser Flyboy Sheppard. Und das muss er doch wohl, wenn auf der Erde niemand etwas von dieser riesigen Stadt, die sich da San Francisco naehert mitkriegt, geschweige denn, dass es scheinbar nicht die kleinste Verdraengungswelle gab. Kein Mini-Tsunami, der ein paar Angler am Ufer aufschreckt ... nichts ...
    Abgesehen davon, dass ich jetzt grad nicht verstehe, wieso ein Klon eines Genträgers das Gen nicht haben sollte, kann ich auch hier zustimmen.

    Und noch ein paar Sachen von meiner Seite die nicht einfach nur aus dito-Posts bestehen.

    - Der Heldenbonus ging mir in dieser Folge gewaltig auf den Senkel.
    Sheppard sitzt zweimal in einem winzigen Fluggerät und wird zweimal von Salven getroffen, die ihn selbst mit einem Streifschuss pulverisiern müssten, aber es geht gut aus.

    - Atlantis' Schild kann wie ein gewöhnlicher Schild runtergeschossen werden? Seit wann?

    - Ronon stirbt für zwei Minuten nur um wiedererweckt zu werden. Als er starb hatte ich tatsächlich die Hoffnung (ja, falsche Wortwahl), dass die Autoren mal was schockierendes machen wollten, aber nö. Hey, er lebt wieder.

    - Atlantis' Wiedereintritt. Es hätte genau zwei Möglichkeiten gegeben, das vernünftig zu machen.
    Entweder es ist relativ schnell klar, dass es funktioniert, oder (und das hätte ich im Bezug auf die Folge an sich besser gefunden) Atlantis wird dabei zerstört. Dieses ewige "Atlantis, do you read? Please respond..." ist mehr als nur peinlich.

    - Ich hätte es auch gern gesehen, wenn tatsächlich die Drohnen das Hive geschrottet hätten und nicht die Nuke. Gut, das liegt einfach daran, dass der Kampf zwischen Atlantis und dem Hive eine absolut traumhafte Vorlage gewesen wäre, zumindest einen Teil des Schadens, der der Antikertechnologie in den letzten Jahren von den Autoren zugefügt wurde, wieder auszubügeln. Eine erstaunte Bemerkung, dass die Drohnen sich der neuen Hülle anpassen, gefolgt von einigen Minuten Gefecht und schließlich der Zerstörung des Hives hätte mir besser gefallen als die elfundzwölfzigste Atombombe.

    Tja, mein Fazit ist, dass obwohl es wirklich eine Unmenge an negativen Aspekten in dieser Folge gab, sie gut zu unterhalten wusste. Mehr aber auch nicht.
    Geändert von Lord Anubis (10.01.2009 um 12:15 Uhr)

  12. #11
    Airman
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    6

    Standard

    Also ich bin enttäuscht von der letzten Episode!

    Da kommt also Todd und erzählt von einem Super-Hive. Die Daedalus wird losgeschickt um das Schiff zu zerstören. Ein Jumper fliegt voraus, wird aber erkannt und beschossen, die Daedalus rettet schließlich den Jumper, ist ja alles noch OK.. Aber was kommt dann bitte?

    Die Daedalus gibt gerade mal einen Schuss ab und wundert sich, dass der Schaden nur klein ist?? Das beste ist, man bleibt einfach so stehen und lässt sich mal eben ne volle Breitseite geben. Wie lächerlich ist das denn bitte? Jeder mit nur etwas Verstand, wäre da hingeflogen und hätte erst mal alle Raketen, die natürlich mit Atomsprengköpfen bestückt sind auf das Hive geschossen und danach mit aus allen Rohren auf das Hive gefeuert und dabei ständig Ausweichmanöver geflogen. Nun ja.. dann gehts weiter und das Hive lässt das Erdenschiff mal eben so zurück anstatt es in einer Minute zu erledigen. Die Wraith sind ja sooo gütig!

    Dann wird die Apollo und noch ein zweites Erdenschiff, von dem man noch nie was gehört hat losgeschickt. Wieso sieht man hier nichts vom Kampf?

    Es wird beschlossen, mit Atlantis zur Erde zu fliegen, doch der Hyperantrieb fällt aus und plötzlich wird ein Wurmhole-Drive aus dem Hut gezaubert..

    Auch absolut lächerlich ist die Geschichte mit dem Antikerstuhl. Klar, wird kurz vorher nach Area 51 gebracht und dann von Darts zerstört. War der Stuhl im Erdgeschoss gestanden oder wie? Da geben sich gleich mehrere Fragen auf.. Wieso war der Stuhl nicht tief unter der Erde in einem Bunker gesichert? Und warum hat man nicht einfach mit dem Stuhl die Darts abgeschossen?!

    Weiter gehts damit, dass man plötzlich das Gate auf dem Hive angewählt hat, nun gut. Wieso hat Altantis keine Atombombe gelagert? Dann schickt man ein Team rein OHNE vorher die Lage überprüft zu haben, is klar..

    Atlantis taucht natürlich zur rechten Zeit auf und beschießt das Hive mit Drohnen, die anscheinend gar nichts ausrichten. Wieso zum Teufel schießt man die Drohnen blind auf das Hive anstatt das Feuer zu konzentrieren? 20-30 Drohnen die hintereinander auf der selben Stelle einschlagen hätten die Hülle sicherlich geknackt und die restlichen Drohnen hätte man innerhalb das Hives sprengen können.

    Ein paar Schüsse vom Hive und der Schild ist auf 70%? Interessant.. Aber bei einem Beschuss von 10 Hives + Kreuzer mit nur einem ZPM würde der Schild mehrere Tage halten..

    Dann ist man bereit Atlantis zu opfern anstatt gleich die Atombombe zu zünden - klar muss ja die üblichen Helden geben.

    Atlantis landet also bei SF im Wasser und der nächste Fehler - es wird gesagt, man konnte die Tarnung aktivieren bevor man gelandet ist. Interessant, denn es kann entweder der Schild oder die Tarnung aktiv sein. Man ist also ohne Schild im Wasser gelandet? Wie gut das klappt hat man ja gesehen, als Atlantis schon mal umgezogen ist!

    Für mich war diese Episode eine einzige Enttäuschung!

  13. #12
    Antiker Pilot Avatar von Sam_B
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    193

    Standard

    Ich fand die folge klasse.
    nur dass mit den F302er fand ich echt scheisse
    komisch war auch dass mit dem wurmloch-drive.
    aber ich versteh nicht warum ihr dass mit dem atlantis schild oder em aufstühren des jumpers so komisch findet!
    1. atlantis ist auch physikalischen gesetzen untelegen. bisher war einfach immer die rede dass das zpm leer wir wenn der schild beschissen wird...jetzt haben sie es einfach in % der schildstärke gesagt..
    2. soviel ich verstanden hab sendete das super-hive eine energie signatur aus welche durch die tarnung des jumpers absorbiert wurde oder so (weil das licht wir ja um das objekt geleitet damit man es nicht sieht also muss strahlung auch irgendwie umgelenkt werden )
    3. dass das hive keinen grossen schaden nahm an den asgard waffen war ja klar... ich meine auch eine noch so starke waffe kann ein soo grosses schiff nicht zerstören (ausser von innen da haben die autoren recht!) habt ihr schon gesehen wie viel grösser das hive war als atlantis und wie klein die F304er im vergleich zu atlantis sind? das ist wie wenn du einen panzer mit ner pistole abknallst klar dass die deadalus nach 6 schüssen (es war nicht nur einen!!) ohne schilde da war... wenn man bedenkt die "projektile" sind ja energie stösse welche wiederum die schilde (die auch von einer energiequelle gespeist werden) verbrauchen. also wird der hive mit mehreren zpm's also ganz klar das kleine und schwache schiff zerstören.

    ein wirklich grosses durcheinander hatten sie mit den gates.... bisher war die rede dass milky-gates und pegy-gates unterschiedlich sind... jetzt plötzlich geht es ohne weiteres von einen zum anderen su wählen und dann noch in einer anderen galaxie!!

    g
    sam
    Geändert von Sam_B (10.01.2009 um 12:45 Uhr)

  14. #13
    Wraith-Commander Avatar von neW_ToDd
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    280

    Standard

    Stimmt, das mit den Gates ist mir auch aufgefallen. was nicht stimmt ist das mit der Galaxie. Atlantis war schon am Rande der Milchstraße als der Hyperantrieb ausgefallen ist.

  15. #14
    Antiker Pilot Avatar von Sam_B
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    193

    Standard

    Zitat Zitat von neW_ToDd Beitrag anzeigen
    Stimmt, das mit den Gates ist mir auch aufgefallen. was nicht stimmt ist das mit der Galaxie. Atlantis war schon am Rande der Milchstraße als der Hyperantrieb ausgefallen ist.
    ich meine dann im hive als sie mit dem pegy-gate in der milchstrasse den alpha stützpunkt angewählt haben. oO mit nur einer kleinen anpassung..

  16. #15
    Freak of Sci-Fi Avatar von migrator
    Registriert seit
    03.09.2005
    Beiträge
    687

    Standard

    Mit den Worten von Colonel Jack O`Neill würde ich die Folge derart beschreiben:
    "For crying out loud, that was the biggest crap I`ve ever seen!"
    Und mit den Worten von Teal´c würde ich antworten:
    "Indeed".

    Beim anschauen dieser Folge habe ich zugleich lachen müssen, die Stirn runzeln und den Kopf schütteln müssen. Die Folge war alles nur nicht gut.

    a) Das Wraith-Schiff ist mit der Kombination des ZPMs ein nun kaum zu besiegender Gegner. Nicht nur daß man leider nie mehr die in der 2. Staffel aufgetauchte Schwäche der Hive-Schiffe in der Folge "Aurora" (glaub ich) aufgegriffen hat, vielmehr ist diese Folge jetzt der Beweis, dass Hive-Technologie ähnlich wie Asgard-Technologie (über)-proportional stärker wird, je höher der Zusatz an Energie ist.
    Das stößt mir derart empfindlich auf, als das jetzt theoretisch ein Hive-Schiff mit ZPMs stärker wird, als die bis dato stärksten Schiffe (Ori-Schlachtschiffe; Odyssee mit ZPM als zusätzliche Energiequelle). Nun gut, wie es ein Poster in meinem kritischen Atlantis-Fred mal so treffend bezeichnet hat: Immer höher immer weiter wenn einem nichts mehr einfällt.

    b) Lachen mußte ich als die Sensoren des Hive-Schiffes jetzt derart empfindlich sind, daß sie einen getarnten Jumper erkennen. Das ist derart zum lachen, als das es weiter unterstreichen würde, daß Wraith-Tech sogar Asgard-, Antiker-, Replikator- und Ori-Technologie überlegen ist. Denn weder gelingt es Asgardsensoren, noch Atlantis-Sensoren, noch Replikator-Sensoren (man denke nur an "Adrift) noch Ori-Sensoren (die ja nicht einmal in der Lage waren, weder Teal´c (Pegasus-Project), noch die getarnte Odyssee aufzustöbern.
    Das ist aber bei weitem noch nicht der Witz an dem ganzen. Den Vogel abschießen tut es dann noch, als John die Thruster seines F-302 betätigen kann und damit das Hive eindringen kann und die den nicht einmal erkennen. Es wäre zum totlachen wenn es nicht so traurig wäre.

    c) Die Asgard Waffen hatten, obwohl das Schiff seine "Transformation" noch nicht vollendet hatte, sprichwörtlich keinen Effekt. Dies ist so schwierig zu verstehen, als das ich sowieso nicht verstanden habe warum die Daedalus nicht agiert hat wie die Odyssee gegen die Ori Schiffe in "Unending". Die stand da mehr oder weniger regungslos und hat einen Plasma-Strahl abgefeuert. Das Ergebnis der Hive-Hülle ist nun, daß sie stärker ist als ein Ori-Schutzschild. Nun ja, wie gesagt: Immer weiter, immer höher. Stargate verrennt sich endgültig und verliert das was es groß gemacht hat; nämlich etwas bescheidenere Entwicklungen.

    d) Was mich vielmehr aufgeregt hat, war daß man sich mit einer dummen Ausrede versucht hat, das stärkste Erdenschiff (die Odyssee die per ZPM mit Energie versorgt wird) einfach mit "sie ist auf einer verdeckten ultrageheimen Operation" unterwegs. Das ist so purer Schwachsinn und einfach mal hingebogen daß es mich ehrlich gesagt nur noch angekotzt hat:
    Ein Hive-Schiff welches die Daedalus, die Apollo, die Sun Tzun (neues Schiff kurz erwähnt) flachlegt (beide natürlich keine Chance trotz Asgard Waffen und trotz des Wissens was das Hive mit der Daedalus angestellt hat; und sicherlich nicht in der Lage flexibler zu agieren gegen ein viel größeres Schiff) greift die Erde an und das beste Schiff der Erde lässt man einfach irgendwo in der Galaxis rumkurven. Jeder normale Militärstratege würde egal wie geheim die Mission ist, daß Schiff zurückbeordern, da man schlicht keine Alternative hat!

    e) Völlig schwachsinnig war das plötzliche Hervorzaubern einer neuen Antriebsmethode von Zelenka, die selbst die Antiker aufgrund ihrer Instabilität nicht genutzt haben. Ein "Wurmlochdrive" welches Atlantis in Sekunden zur Erde befördern könnte. Problem ist neben der Gefahr das Atlantis hopps geht, natürlich der immense Energieverbrauch . Stimmt, Atlantis mit 3 ZPMs gegen ein Hive mit einem ZPM antreten zu lassen wäre wohl endgültig ohne wirkliche Spannung. Nur viel problematischer an dieser Sache ist, daß die Autoren wieder, um die Story einigermaßen hinzubiegen, genau das wieder machen was ich so oft kritisiert habe. Neben McKay ist nun Zelenka ohne Probleme in der Lage eine neuartige Technologie mal schnell zu implementieren, beim ersten Mal mit einem Schiff der Größe von Atlantis erfolgreich innerhalb von Sekunden zur Erde springen zu lassen. Man, wir Menschen haben echt was drauf. Wer braucht da schon Antiker ...erneut einfach mal wieder den Mythos mit den Füßen getreten...

    Gabs was positives:
    Ja, und zwar die Umbenennung der Phoenix in General Hammond. Eine schöne Hommage an Don S. Davis, die leider untergangen ist in der beschissenen Folgen.

    Im Angesicht daß man lieber die Staffel hätte offen enden lassen sollen und diese mit dem nächsten Film genial abzuschließen, hat man sich für eine überfrachtete, logikfehlerbehaftete und nervige Folge entschieden.
    Ich bin ehrlich gesagt froh daß es als Serie vorbei ist. So kann man mit höherwertigen Filmen SGA leben lassen.
    Gestern wieder "The Rising" angeschaut (Atlantis-Pilotfilm). Das war Flair und das war Spannung. Etwas was, wenn man den Kommentaren der SG-Verantwortlichen nachkommt, sie bei SGU wieder einführen möchten. Ich hoffe sie haben aus dem SGA-Desaster gelernt..

    0,5 von 5 Punkten
    Geändert von migrator (10.01.2009 um 16:06 Uhr)
    Never back down

  17. Danke sagten:


  18. #16
    Airman First Class Avatar von Star_Climber
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Montenegro
    Beiträge
    23

    Standard

    Ich finde Enemy at the gate eine echt tolle episode...und die end scene is so ruhrend
    ich bin ganz schon traurig das es nicht mehr neue episoden gibt

    made by Stef from Gateworld!

  19. #17
    Wraith-Commander Avatar von neW_ToDd
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    280

    Standard

    die end scence is kitschig und sonst nix... wie sie alle mit so nem "heile welt" geblicke auf die bridge starren...
    Geändert von neW_ToDd (10.01.2009 um 13:35 Uhr)

  20. #18
    Antiker Pilot Avatar von Sam_B
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    193

    Standard

    ich denke die einen mögen es die anderen hassen es...
    was mir aber auf den geist geht ist dass ihr immer mit angeblich unlogischen fakten kommt aber alles andere als unlogisch sind! wenn man die grösse und die energie quellen vergleicht war es klar dass nur atlantis annehern dem hive die stange bieten konnte.
    recht habt ihr mit dem "geheim auftrag" der prometheus die keine zeit hat die welt vor dem untergang zu retten.

  21. #19
    Elektronischer Gremlin
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    124

    Standard

    So, die Serie ist nun zu ende, jetzt bitte die Komplette Serien Box auf Blu Ray rausbringen! Ich kauf mir keine DVDs mehr.

    Zum Finale, war nicht schlecht, kommt aber an das Babylon 5 Finale nicht ran. Nagut, die konnten auch Atlantis nicht einfach spregenen, obwohl, wäre auch nett gewesen, die hätten bestimmt ein neues gefunden.

  22. #20
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    19.07.2008
    Beiträge
    211

    Standard

    Wird Atlantis denn jetzt auf der Erde bleiben? Wie soll das denn gehen, in dieser Bucht ist doch sicher auch Schiffverkehr oder so und da ist die Gefahr dann doch groß das Atlantis entdeckt wird und dieses Tarnen kostet doch auch Energie und irgednwann ist auch mal Schluss.

    Wurde wirklich gesagt das Teylas Mann und Baby nicht an Bord waren? Ist ja auch komisch, welche Mutter lässt schon ihr Kind zurück. Und wenn der Trip zur Erde zu gefährlich wär (was er ja auch war) bleibt man doch dann beim Kind, so schwer es einen auch fällt...komisch

    Na ja, ich kann nicht so gut englisch und warte bis es die Folge auf deutsch gibt, ich fand es auf jeden Fall schön das Sam da war und hoffe das sie auch im Atlantis Film erscheinen wird, als Raumschiffkommandantin

Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •