Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 50

Thema: 5.14 Mutterliebe

  1. #21
    Troublemaker Avatar von iolanda
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    am Rhein
    Beiträge
    2.187
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von gozoc Beitrag anzeigen
    Für mich gabs nur eine zu "einfache Lösung" und etwas Unlogik bei der Stelle, das durch das Beschädigen des Jumpers vor dem Gate, dann auch die Selbstzerstörung unterbrochen wurde - halte ich für totalen Quatsch. Aber das hat sicher auch mit der Zeit zu tun, die man ja in einer Folge nur begrenzt hat ...
    Ich war zuerst überascht, aber imho machts schon Sinn, da die komplette Energie des oberen Turms ja vom Jumper kam, also auch die Energie die man braucht um die Computer zu bedienen, die die Selbstzerstörung starten.

  2. #22
    Airman First Class
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    24

    Standard

    top Folge... hätte nie von Teyla gedacht, das sie so radikal sein kann... schon heftig, naja und Rodney und John mit den Autos... einfach klasse... gelungener Countdown fürs Finale.

  3. #23
    Senior Airman Avatar von gozoc
    Registriert seit
    21.08.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    65

    Standard

    AAhhh ... stimmt iolanda ... die Energie lief ja ausschliesslich über den Jumper - stimmt.
    Somit bleibt: eine klasse Folge !!
    Ein grosser Sci-Fi Fan ... ZOCs Portal

  4. #24
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Am Anfang war die Folge ja noch richtig langsam aber dann steigerte sie sich richtig gut bis zum wohlverdienten Finale.

    Viel Humor, ne Menge Action, ein fünkchen Dramatik und ein Ende für Michael. Aber ein gutes.
    Erst dachte ich er entkommt schon wieder aber endlich hat die Atlantiscrew ihre größte Plage in dieser Galaxie beseitigt und einen relativ schwachen Storybogen sehr gut beendet.
    Anstelle von Michael, bekamm Teyla ihre Rache und somit Michael seine Strafe und zwar den Zorn einer Mutter.

    Das hatte schon fast Kinoformat. Besonders der Kampf zwischen John und Michael auf dem Tower. Da haben nur noch die Laserschwerter gefehlt, dann wär die Anspielung perfekt gewesen. Das haben die Schreiberlinge sich schon gut überlegt so. Warum zwei Folgen draus machen, wenn eine vollkommen ausreicht.

    Fazit: Gefiel mir, besonders Teylas harter Kern, die Musik und die Stunbubble. 10 von 10 Punkten
    Geändert von Woodstock (09.11.2008 um 17:10 Uhr)
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  5. #25
    Flagschiff der Antikerflotte Avatar von Orion
    Registriert seit
    28.05.2006
    Ort
    300 Mio. Lichtjahre um die Ecke
    Beiträge
    906

    Standard

    The Prodigal

    The Prodigal ist eine tolle Folge mit guter Action, der Wiederkehr eines alten Feindes, Humor und nette, kleine Momente zwischen den Charakteren.

    Die Action in dieser Folge kommt einfach nicht zu kurz. Sei es Amelia Banks Kick-Box-Fight mit einem von Michaels Hybriden (die in dieser Folge mal als Kämpfer rüber kommen, die nicht so leicht klein zu kriegen sind), der Kampf zwischen Michael und Ronon im Kontrollraum oder der spektakuläre Kampf zwischen Sheppard und Michael auf dem Dach des Zentralturms.

    Wie bereits in Folge Nummer 2 angedeutet, hat Michael die Zerstörung seines Kreuzers in Search and Rescue überlebt, in dem er mit dem Infiltrierungsjumper geflohen ist. Seine Infiltration von Atlantis mit dem Jumper war nicht schlecht. Was ich mich nur Frage ist, Michael oder seine Hybriden den Jumper steuern konnten. Ein Jumper kann ja nur von einer Person mit dem Antikergen gesteuert werden. Vielleicht hat Michael den Klon von Beckett gezwungen die ATA-Gentherapie bei sich und seinen Hybriden anzuwenden. Eine plausibe Erklärung wäre es zumindest. Ich bin froh, dass Michael endlich weg vom Fenster. Am Anfang konnte ich mich ja mit dem Charakter noch einigermaßen anfreunden, aber nach den Ereignissen in Vengeance and The Kindred war er bei mir unten durch. In dieser Folge kam er eindeutig als genialer Psychopath rüber, der nichts an seinen Plänen für Dominanz über die anderen Spezies der Pegasus Galaxie rüttelt und dafür bereit ist, jede Schandtat zu begehen. Und dann noch Teyla die Schuld an den Toten der modifizierten Hoffaner Seuche zu geben bzw. Atlantis samt Teyla und ihren Sohn zu vernichten ist eindeutig genug. Teyla hat diesem Monster das gerechte Ende bereitet, vor allem um ihren Sohn vor dieser Gefahr dauerhaft zu schützen. Brilliante Darstellung von Connor Trinneer in seinem letzen Auftritt als Michael bzw. von Rachel Luttrell als Teyla, die ihren Sohn um jeden Preis schützt.

    Der Humor in dieser Folge war auch wieder klasse. Das fing schon beim Episodenbeginn, wie Ronon sich gegen das Ausfüllen der Berichte wehrt und Woolsey nur mit Mühe die Fassung wahren kann. Oder wie sich McKay die ganzen Treppen hoch schleppt, während Zelenka einen Transporter benutzen kann. Auch lustig war Ronon’s aufgezeichneter Missionsbericht: “Mission report: Michael invaded Atlantis, tried to blow it up, we stopped him. End of report."

    Diese Folge hat aber auch von den kleinen Momenten zwischen den Charakteren gelebt. Sei es Woolsey Lob gegenüber Ronon in der Krankenstation, Ronons Anerkennung für die kick boxende Amelia Banks, McKay und Zelenkas Gekabbel um die richtige Bezeichnung für das Betäubungskraftfeld, die Sprüche zwischen McKay und Sheppard während des Autorennens oder Teylas herzhaftes Lachen mit diesen beiden am Ende der Folge, als sie Torren in den Armen hält. Einfach nur klasse Charaktermomente.

    The Prodigal beweißt, dass man nicht immer viel Geld für Spezialeffekte ausgeben muss, damit eine Folge gut ist. Manchmal reicht es auch einen findigen & psychopathischen Gegenspieler gegen das Atlantis Team antreten zu lassen, eine gesunde Portion Action und Humor dazu zu zugeben und das Ganze mit kleinen Momenten zwischen der Hauptbesetzung und den Gastdarstellern aufzupeppen.

    Fazit:

    5/5 Punkte

    P.S. Einen interessanten Einblick in die Folge bieten auch die Ansichten von Joe Mallozzi in seinem Blog vom 8. November.Link Interessant ist auch folgender Episodenreview in Englisch, der kurz und kompakt das Gute dieser Episode schildert und das Thema Michael analysiert. Link #2
    Geändert von Orion (09.11.2008 um 22:34 Uhr) Grund: Linknachträge
    Shame on you Sci-Fi, MGM and Stargate Productions for sinking Atlantis !!!

  6. #26
    Second Lieutenant Avatar von Vaíl
    Registriert seit
    24.04.2008
    Ort
    Alfeld
    Beiträge
    246

    Standard

    Hab auch gerade überlegt, ob erwähnt wurde, wie Michael es hingekriegt hat, den Jumper zum laufen zu bringen...

    Übrigens, war ich der einzige, der so lachen musste, als Michael den Laptop weggeworfen hat und der dann explodiert ist? xD
    Hätt auch gut ne Szene in Alarm für Cobra 11 sein können
    Geändert von Vaíl (10.11.2008 um 20:34 Uhr)

  7. #27
    Captain Avatar von sheepyie
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    354

    Standard

    Ich muss gestehen, dass ich beim ersten Gucken eingeschlafen bin. Aber ich fand auch beim zweiten Mal die Folge nicht so den Hammer. Da gab es für mich schon deutlich bessere in der fünften Staffel.

    Ich fand gerade die Sheppard/McKay-Szenen klasse, besonders die mit den Rennautos (bin kein Shipper der beiden )
    Und die Kampfeinlage von Amelia. Da hat Ronon echt gestaunt
    Aber ich finde die Story um Michael ein bisschen ausgelutscht. (Okay, die Szene, wo er den Laptop wegwirft war lustig.)

    Ja, der finale Kampf hat mich dann auch sehr an Star Wars erinnert *gg* Nur das es da keine Teyla gab, die die Entscheidung brachte
    Spoiler 
    Und das Sheppi hier noch seine Hände behalten hat, im Gegensatz zur nächsten Folge

  8. #28
    Forenpimp Avatar von Hamilton
    Registriert seit
    29.08.2007
    Ort
    Orilla ( Paderborn )
    Beiträge
    1.058

    Standard

    Mir hat die Folge wirklich gut gefallen. Dank Sheppard und McKay war viel Humor dabei. Rennautos und McKays Treppengestöne. Ronons "Bericht" am Ende war auch geil
    Action gab es genug, dramatik blieb auf den gut gemachten Endkampf zwischen Michael und Sheppard beschränkt, auch wenn dieser ziemlich kitschig war. Dramatik hielt sich in Grenzen, war aber durchaus vorhanden.
    Insgesamt war die Folge zwar berechenbar, aber dennoch kurzweilig. 4/5 Sternen
    Stargate Worlds
    Narrensichere Systeme rechnen nicht mit dem genialen Einfallsreichtum des Narren. Denn Dummheit ist unheilbar

  9. #29
    verleiht Flügel Avatar von Puma
    Registriert seit
    29.06.2006
    Ort
    Deutschland, RLP, Nähe Kaiserslautern
    Beiträge
    731

    Standard

    Zitat Zitat von freetgy Beitrag anzeigen
    Ein Problem habe ich aber:
    Der Wurmlocheffekt(ausschlagend) der erzeugt wurde kommt doch nur wenn man von außerhalb des Planeten angewählt wird und nicht von innen?
    Wo liegt denn dein Problem? Der Vortex entsteht immer dann, wenn sich ein Wurmloch bildet, sprich, wenn das Stargate aktiviert wird.
    Hat überhaupt nichts damit zu tun, von wo es angewählt wird.

    "We cast this message into the cosmos... Of the 200 billion stars in the Milky Way galaxy, some - perhaps many - may have inhabited planets and space faring civilizations. If one such civilization intercepts Voyager and can understand these recorded contents, here is our message: We are trying to survive our time so we may live into yours. We hope some day, having solved the problems we face, to join a community of Galactic Civilizations. This record represents our hope and our determination and our goodwill in a vast and awesome universe."
    Jimmy Carter, 1977

  10. #30
    Chief Master Sergeant Avatar von SGA Maddin
    Registriert seit
    11.05.2007
    Ort
    Rodgau - Hessen
    Beiträge
    160

    Standard

    Ich fand die Episode sehr geil! Vorallem der Kampf zwischen Ronon und Micheal. Ronon hat zwar verlohren, doch er hat sich tapfer geschlagen!

  11. #31
    Second Lieutenant Avatar von Atlantis Mary
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    222

    Standard

    So das war meiner Meinung nach mal wieder eine gute Folge.
    Die Szenen am Anfang und am Schluss in der Rodney und John Autorennen fahren fand ich super, wie zwei kleine Kinder.
    Die Storry war gut, Michael wird von Folge zu Folge wahnsinniger aber das hat sich ja jetzt wohl erledigt, ich fand es auch gut das es Teyla am Schluss war die ihn den "Totesstoß" gegeben hat.
    Dann waren natülich da wieder einige Kämpfe, am besten haben mir Sheppard vs. Michael aber auch Amelia gefallen.
    Was ich etwas doof fand war die deutsche Übersetung der >Stunnerbubble<, das klan auf englisch viel cooler... auch die Synchro von der John-Rodney-im-Jumper-Szene war nicht so schön, das hatte irgendwie schon sowas scherzhaftes, im Englischen war es um weiten dramatischer, und hat einfach gepasst. Ansonsten fand ich die Szene gut und auch bewegend.
    Alles in allem ne gute Folge nach den schwächeren der letzten Wochen.
    Es bringt nichts sich Vorwürfe zu machen, die Vergangenheit kann man nicht ändern.
    Blickt nach Vorne, nur dann habt ihr eine Chance. (Vala)
    10x07 Adrias Macht

  12. #32

    Standard

    Ich fand die Folge auch nicht schlecht. Sie hat mich zwar nicht komplett vom Hocker gerissen und in einer anderen Staffel hätte ich sie wohl als "normale" Folge eingeordnet, dadurch, dass der Rest der Staffel bisher (bis auf einige wenige Ausnahmen) ziemlich schlecht war, kam einem die Folge hier doch wieder um einiges besser vor und man hatte endlich wieder das Gefühl, beim "alten" Atlantis zu sein.
    Ich bin auch sehr froh darüber, dass nun ENDLICH Schluß mit Michael ist. Als die Figur eingeführt wurde, fand ich es noch ganz ok und eine interessante Idee aber mit jedem neuen Auftauchen ging er mir mehr auf die nerven. Das Thema war irgendwann einfach ausgelutscht und als "Oberbösewicht" taugte er (meiner Meinung nach) einfach nichts. Ich hoffe nur es bleibt dann diesmal auch dabei, dass er tot ist und es taucht nicht aus irgendeinem Grund doch plötzlich wieder ein Michael-Klon auf, oder es heißt plötzlich "achja, der ist ja da runtergefallen, aber seine Leiche haben wir nie gefunden..."

    Ansonsten kann ich mich dem Rest anschließen.. Gab einige sehr schöne Szenen in der Folge, die aber schon alle genannt wurden. Mir hat irgendwie auch besonders der Anfang gefallen, als man noch nicht genau wusste, was nun eigentlich los ist.

    Eine Frage hätte ich dann aber noch: Wofür genau war denn diese "geheime Wandklappe mit Leiter", in der sich Teyla versteckt hat, gedacht?? War das wirklich von den Antikern als Versteck im Falle eines Angriff gedacht? Oder nur ein Stauraum für dreckige Wäsche?

    Meine erste Stargate-FF - aktuelles Kapitel (18.04.2009): Episode 3, Kapitel 6/6

  13. #33
    Second Lieutenant Avatar von Atlantis Mary
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    222

    Standard

    Lol gute Frage, ich denk nicht das es als Versteck gedacht war. Mir kommen die Antiker nicht als Volk vor, die ein Versteck in ihre eigene Stadt bauen, dafür sind sie teilweise zu arroant.
    Geändert von Atlantis Mary (21.10.2009 um 22:47 Uhr)
    Es bringt nichts sich Vorwürfe zu machen, die Vergangenheit kann man nicht ändern.
    Blickt nach Vorne, nur dann habt ihr eine Chance. (Vala)
    10x07 Adrias Macht

  14. #34
    Brigadier General Avatar von Kevin
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.442

    Standard

    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe aus "The Seed" führen diese Eingänge doch zur Hauptenergieleitung, oder nicht?

  15. #35
    cosmic sailor Avatar von dyna
    Registriert seit
    09.09.2009
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    63

    Standard

    Entweder habe ich irgendwas nicht mitbekommen, oder... ich weiß nicht. Wurde schonmal geklärt, warum Michael den Jumper fliegen konnte? Hat er das Antikergen bekommen, als er den Retrovirus bekam oder vielleicht als er Carson geklont hat?

    Ansich fand ich die Folge mal wieder toll. Viel Pewpew und genug Witz.
    Ronons Bericht war gut
    Aber der Titel "Mutterliebe" war etwas unpassend.


    Stargate in den Mund gelegt:
    3x Gold
    3x Silber
    4x Bronze

  16. #36
    Major General Avatar von Kris
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.068
    Blog-Einträge
    163

    Standard

    Zitat Zitat von dyna Beitrag anzeigen
    Entweder habe ich irgendwas nicht mitbekommen, oder... ich weiß nicht. Wurde schonmal geklärt, warum Michael den Jumper fliegen konnte? Hat er das Antikergen bekommen, als er den Retrovirus bekam oder vielleicht als er Carson geklont hat?
    Ich denke Michael oder jemand anderes hat das Antikergen durch Beckett bekommen, sei es durch den Klon und/oder die Bewusstseinsinhalte, die Michael dem echten Beckett in Folge 3.2 Misbegotten/Ein schlechter Plan entzogen haben muss.
    Kolya, der Trust und ein irrer Serienkiller in:Im Grau der Schatten, Double Trouble & In den Händen des Schicksals. Ungekannte Abenteuerer von John Sheppard & Co in "Stargate Atlantis - Die verborgenen Szenen": Aufbruch in eine neue Welt und Das erste Jahr und Die Specials.

    John Sheppards Schicksal im Vegasverse :"Solitary Man" no more

    *Neu:* Kapitel 22 seit Okt 2016: Wenn der schlafende Tiger erwacht (Star Trek Into Darkness Prequel)
    * NEU* Doktor Who: Die Saat des Zorns * Der Schatten des Doktors * Drabbles

  17. #37
    Senior Airman Avatar von schneider
    Registriert seit
    19.09.2007
    Beiträge
    27

    Standard

    also ich fand die folge ganz nett:

    Positives:
    -Die Kämpfe (besonders gut: Hybrid vs Banks und Sheppard vs Micheal)
    - der Humor (autorennen, Ronons Bericht)
    -Endlich war teyla mal wieder die alte ^^ (eine die auch mal mordet)

    Negatives:
    hab ich noch nicht drüber nachgedacht


    also 4 von 5 punkten
    (hätte am liebsten noch nen zweikampf zwischen Banks und Michael gesehen)^^

  18. #38
    Systemlord Avatar von Toth
    Registriert seit
    29.05.2009
    Ort
    Ein Kaff nahe Berlin
    Beiträge
    262
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Nun ist es vorbei, die ganze Quälerei mit Michael. Ehrlich gesagt hatte ich schon befürchtet, dass Colin Trineer genau wie Torri Higginson die ganze Sache zu doof wird, aber er hat bis zum Schluss durchgehalten.

    Aber kommen wir erst einmal zum Guten: Die Action war da, sowohl der kratzbürstige Ronon, als auch "ich muss mich schon wieder für alle opfern um als Held dazustehen"-Sheppard zeigten sich selbstironisch und dann natürlich das Duell zwischen Sheppard und McKay war so krank^^

    Aber wie gesagt, die Story um Michael hatte sich tot gelaufen, selbst die Autoren mussten wohl einsehen, dass es doof ist, einen nachvollziehbaren Charakter, aus dessen Sicht man sogar schon eine Folge gedreht hatte, von einer Folge zur Anderen zum Klischeebösewicht pur mutieren zu lassen. Michael war in dieser Episode nur noch eine Karikatur seiner selbst, finde ich, also ist es gut, dass es endlich vorbei ist...

  19. #39
    Shepaholic Avatar von Shiri
    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    155

    Standard

    Mir hat die Folge nicht so gut gefallen. Am Anfang dachte ich mir: schon wieder Michael? Waren wir den nicht schon los? Bis mir dann (als einer gegen das Kraftfeld lief) aufgefallen ist, dass ich die Folge bereits kenne. Kein gutes Zeichen, wenn ich mich an eine Folge nicht mehr erinnern kann.
    Ich fand die Folge insgesamt ziemlich langweilig. Eine wirklich tolle Handlung gabs nicht. Gut, lag vielleicht auch daran, dass ich sehr müde war und die Folge nicht grad vor Spannung und Action gestrotzt hat.

    Das absolute Highlight der Folge war aber die kleine Rennauto-Szene am Ende. Hach, das war mal wirklich toll. Und Torren ist ja mal wirklich ein ganz süßes Baby.

  20. #40
    SGP-Mod/Schreiberling Avatar von Daniel__Jackson
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Hessen (Main/Kinzig)
    Beiträge
    522

    Standard

    Also für mich was das definitiv die Beste Folge seit langem! Vielleicht bin ich ein bischen vorbehalten mit meiner Entscheidung nach der totlangweiligen Folge letzte Woche aber trotzdem:
    Die Folge hatte meiner meine nach alles was sie für 5/5 Punkte braucht: Action, Spannung, Humor, starke Charaktere, Dramatik.

    Fazit:


    Spoiler 
    Bitte gebt im Album Feedback zu meinen "Werken".
    ------------------------------------------------------------
    "Science-Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science-Fiction, seine Essenz ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden." (S10E06)
    ------------------------------------------------------------


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •