Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 47

Thema: 5.09 Der Fährtensucher

  1. #21
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.786
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ich habe nicht gesagt, dass TPTB die beiden nicht zusammenbringen wollen. Ich habe nur gesagt, dass ICH dort nichts zwischen funken sehe. MIR wäre Ronon/Keller lieber, weil ich fand, dass der Fast-Kuss in der Krankenstation immerhin so gemacht war, dass man sah, dass die beiden eine gewisse Anziehung für einander spürten und das auch auf das Publikum rüberbrachten.

    Und "The Shrine" - gut, dort mag er sagen, "I love you" - aber die emotionale Szene der Folge hat Rodney nicht mit Keller. Weder rennt er ihren Namen rufend durch die Gänge, noch sucht er sie mitten in der Nacht auf, noch sitzt er mit ihr einfach nur so am Pier.

    Ich finde, bisher gibt es von McKay/Keller nichts weiter als Lippenbekenntnisse, bei Ronon/Keller hat man es immerhin schon funken sehen.

    Und hier in "The Tracker" wird sich ja auch weder auf Ronon noch auf McKay festgelegt. Von daher ist alles offen. (Und ich hoffe, es wird weder das eine noch das andere )

    Meine Meinung.

  2. #22
    Freak of Sci-Fi Avatar von migrator
    Registriert seit
    03.09.2005
    Beiträge
    687

    Standard

    So, Urlaub vorbei ..naja, aber ich habe mir gestern Abend noch die Folge angeschaut und ich muß sagen ich bin enttäuscht.

    Ich habe bei der Vorankündigung der Folge(n) auf der Hauptseite und auf unserem Spoilerfred kein Blatt vor dem Mund genommen und mich sehr auf "Tracker" gefreut.
    Ich bin ein großer Ronon-Fan und die Folgen, die doch sehr stark auf ihn fokussiert waren (Sateda, Reunion) haben mir extrem gut gefallen, und sind für mich immer noch Paradebeispiele für hervorragende dramatische Episoden.
    Umso mehr habe ich der Ankündigung Freude gezeugt, als es um einen anderen Runner ging; wir wissen ja seit "Sateda" das es noch einige davon in der Galaxis gibt.
    Doch Ernüchterung machte sich bereits während der Folge breit.

    Zunächst muß ich GenAF zustimmen, daß es doch sehr merkwürdig stimmt, schon wieder nur ein Teil des Hauptcasts zu verwenden. Umso mehr muß ich den Kopf über die unnötigen kurzen Auftritte von Sheppard zu Anfang und zum Ende hin schütteln. Die waren absolut unnötig; mir kam er dabei eher wie ein Fremdkörper vor.

    Generell entwickelte sich der Plot wie bereits erwähnt zu eindimensional und vorhersehbar. Keller und Kiryk rennen, Ronon liest Spuren. Das war zu Anfang vielleicht noch ganz witzig, aber da der Plot in der ersten halben Stunde keinerlei Dramatik noch irgendwelche Überraschung beinhaltete, sich großteils wiederholte, (auch die Wraith waren für mich überhaupt keine Gefahr; keinerlei Dramatik wie z.B. in "Sateda") so tröpfelte die Folge einfach vor sich hin.

    Zum Ende hin war es klar das sie sich noch einmal gegen die Wraith wehren müssen, wobei ich die "Kampfkunst" von Dr. Keller weder witzig noch überzeugend fand.
    Nichts gegen den Kampfunterricht bei Ronon, aber es reicht zurück in die 1. Staffel zu blicken, in welcher Teyla( es war die Folge wo man ihr Medaillon fand, in welchem gleichzeitig ein Wraithsender implementiert war) mit einem Stab gegen einen Wraith (ohne Waffen) kämpfte und trotz ihrer langen Erfahrung keine Chance hatte. Dort wurde die "Übermenschlichkeit" der Wraith noch Tribut gezollt.
    In dieser Folge hat man es einfach in das Gefüge der platten Story eingefügt. Das ist für mich keine Charakterentwicklung sondern hochgradige Verarsche des Atlantis-Flairs.

    Letztlich fand ich lediglich die Opferbereitschaft von Kiryk recht überzeugend, wobei wenn man bedenkt was man hier aus der Folge hätte machen können, diese Aktion einem Zuschauer, wenn Kiryk als Charakter wesentlich mehr Tiefe bekommen hätte, traurig gestimmt haben würde.

    Somit bleibt letztlich ein extrem fader Beigeschmack, daß ich mich mal wieder auf eine Folge gefreut habe und maßlos enttäuscht bin.

    2 von 5 Punkten
    Never back down

  3. #23
    First Lieutenant Avatar von Coolcat
    Registriert seit
    11.04.2008
    Beiträge
    262

    Standard

    Dort wurde die "Übermenschlichkeit" der Wraith noch Tribut gezollt.
    Naja, der Wraith hatte ja kurz zuvor schon ein paar Treffer aus McKays Pistole einstecken müssen, war also wenigstens etwas geschwächt. Trotzdem war die Szene nicht sonderlich überzeugend...

  4. #24
    Captain Avatar von sheepyie
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    354

    Standard

    Mir hat die Kombination des plappernden McKay und dem etwas genervten Ronon gut gefallen. (Toll, was man aus ein paar Fußspuren alles rauslesen kann, oder hat der gute doch einfach nur im Skript nachgeguckt )

    Der Plot war jetzt nicht sonderlich originell, aber mir hat der Runner sehr gefallen. Schade, dass er wohl, genau wie Larrin von den Travellers, nicht mehr auftauchen wird

    Apropos Larrin, ich hatte gerade zuvor die erste Folge mit ihr geguckt und im Prinzip war das die gleiche Idee. Warum müssen die Leute die Crew-Mitglieder von Atlantis immer entführen, anstatt einfach mal nett um Hilfe zu bitten. Ist deren Ruf so schlecht, dass immer alle glauben, wenn man sie fragt, verweigern sie die Hilfe??

    Oha, und Ronon und Rodney "kämpfen" jetzt beide um die Gunst von Jennifer?? Bin mal gespannt, ob das bis zu Ende dieser Staffel dann noch aufgelöst wird *seufz*

  5. #25
    Flagschiff der Antikerflotte Avatar von Orion
    Registriert seit
    28.05.2006
    Ort
    300 Mio. Lichtjahre um die Ecke
    Beiträge
    906

    Standard

    Kurz und schmerzlos: Die Folge war weder besonders schlecht noch besonders gut. Gut gefallen hat mir, das man nach langer Zeit wieder ein Stargate in die Folge eingebaut und in dieser Folge mal wieder eine präsente Rolle gespielt hat. Leider mal wieder ein Folge, die keinen Beitrag zum (leider nicht existierenden) Staffelhandlungsbogen leistet.

    Fazit: 3,5/5 Punkten
    Shame on you Sci-Fi, MGM and Stargate Productions for sinking Atlantis !!!

  6. #26
    Universalherrscher Avatar von -->Blunt<--
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    nahe Duisburg
    Beiträge
    1.065

    Standard

    Ich finde die Folge gut. Wie sheepyie hat mir auch der Runner gut gefallen und ich finds schade, dass man von ihm wohl nichts mehr hören wird. Ich musste da an den Kerl mit den roten Haaren denken, der auch mal bei SG1 einen von SG1 entführt hat. War auch eine ähnliche Folge.
    Sehr lustig, dass Sheppard in dieser Folge kaum was zu tun hatte. Vermutlich hatte er da Urlaub, während die anderen in der Folge 5.07 Geflüster Urlaub hatten, wo McKay nur mal kurz vorkam und ansonsten von der main cast nur Sheppard zu sehen war.
    Das mit dem Fährten suchen war aber echt etwas zu übertrieben, genauso wie die Fallen, die der Runner gebaut hat. Ist auf der Flucht, kann im Prinzip nirgends einen Tag lang sein, aber hat die Zeit dazu, so zwischendurch ein paar Bäume zu fällen und überall komplexe Fallen aufzubauen? Etwas lächerlich, dazu hätte er mehrere Wochen gebraucht.
    The very young do not always do as they are told.


  7. #27

    Standard

    Ich fand die Folge irgendwie recht langweilig.
    Am Anfang hatte ich mich noch gefreut, als Rodney und Sheppard zu sehen waren, weil ich dachte, dass mal wieder eine Offworld-Folge kommt, wo das ganze Team unterwegs ist. Aber schon wieder wars nicht vollzählig. Gab es in der 5. Staffel Budget-Einkürzungen, dass ständig jemand aus dem Hauptcast nicht dabei ist? Kommt wie ne Ewigkeit vor, dass die mal alle zusammen unterwegs waren. Gab auch schon lange keinen Auftritt mehr von Woolsey, oder?

  8. #28
    First Lieutenant Avatar von Major Davis
    Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    310

    Standard

    Die Folge ging eigentlich, natürlcih war ds etwas übertrieben mit den Fallen und Fährtenlesen von Ronon, aber wenigstens wurde die Geschichte von Keller und dem (bisher noch nicht gefundenen) Liebespartner etwas geklärt werden Das interessiert mich überhaupt brennend ^^...brennender als der Kampf gegen die Wraith oder so Aber im Endeffekt wirds keiner von beiden...so wirds eh enden
    Der Runnner wird bestimmt auch nochmal auftreten, wenn auch nur kurz...immerhin ist sein weiteres Schicksal ungeklärt, man weiß ja nicht welche Adresse er angewählt hat
    Warum McKay nicht das DHD überprüft wie ers früher auch schon gemacht hat ist mir nen Rätsel

    Naja und das mit den Wraith war auch nicht schlecht...besonders McKay und sein 1. Wraith der ihn gejagt hat
    Hey klickt mal bitte hier drauf wenn ihr meinen Post lest Danköööööö ^^

    Gate-Empire - The Intergalactic War

  9. #29
    cosmic sailor Avatar von dyna
    Registriert seit
    09.09.2009
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    63

    Standard

    Ich fand die Folge ganz ok, aber sicher eine der langweiligsten.
    Was mich ein bißchen gestört hat war die Plumpheit der Wraith, wie es mir vorher nie aufgefallen war.
    Als Rodney seinen Stiefel ausgezogen hatte kommt dieser Jäger eher wie ein wilgewordener Grizzly auf ihn zugelaufen, als irgendwie präzise und durchdacht. Auch gegen Ende, als die Wraith die Höhle finden und zu dritt (?) angreifen war es mehr wie eine Bande Affen, die über einen Teller Bananen herfallen.


    Stargate in den Mund gelegt:
    3x Gold
    3x Silber
    4x Bronze

  10. #30
    Moderator & Newsposter Avatar von SG 2007
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Bad Säckingen, Baden-Württemberg, Süddeutschland
    Beiträge
    1.917
    Blog-Einträge
    33

    Standard

    Die Folge war ganz okay, wenn auch nicht wirklich was Neues. Ordentlicher Durchnitt würde ich sagen.

    Die Kampfszenen waren mal wieder sehr ansehnlich und auch Rondey und Ronon waren zusammen recht witzig, was auch schon das Einzige war, das bei der Episode herrausstach.

    Auch hier hat man wieder einen weiteren Schritt in der Keller/Rodney Sache getan. Das freut mich, da man diesen Handlungsstrang anscheinend weiter verfolgt.

    Insgesamt eine unterhaltsame Episode mit uralter, noch aus SG-1 Tagen stammender, Handlung.

    Action: O O O O
    Spannung: O O O
    Effekte: O O O
    Humor: O O O
    Schauspieler: O O O O
    Charaktere: O O O C
    Handlung: O C
    Gefühle: O O
    ------------------
    Insgesamt 2,5 von 5 Punkte.

  11. #31
    Major Avatar von orii
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    567

    Standard

    Also mir hat die Folge sehr gut gefallen. Endlich sieht man auch mal einen anderen Runner. Der Plot war zwar nicht sehr originell (Teammitglied wird entführt, andere müssen es suchen). Aber trotzdem gut umgesetzt. Das Zusammenspiel zwischen Ronon und McKay war witzig anzusehen und auch der Teil mit Keller und dem Runner war nett anzusehen. Auch witzig war, dass McKay immer noch nicht schießen gelernt hat.

    PS:Schon komisch das Ronon damals auch nicht so ein komischen sender hatte wie dieser andere Runner.

    Und 2 finde es schon erstaunlich das die wraith noch für so was zeit haben einen runner zu jagen.Weil ja es herrscht ja bürgerkrieg es gibt viele Allianz der wraith die anderen wraith angreifen.Der nahrungmangel schon komisch
    Ehre sei den Ori

  12. #32
    Lieutenant Colonel Avatar von Lord_Mitchell
    Registriert seit
    07.06.2007
    Ort
    Heid im schönen Südthüringen
    Beiträge
    267

    Standard

    Wenn ich Ronon wäre, hätte ich McKay in eine der Fallen laufen und sterben lassen. Mich hat er in dieser Folge extrem genervt. In jeder Szene war er am Reden. Ich habe mich oft gefragt wieso ihm Ronon nicht einfach mal auf die Fresse schlägt. Sorry für den Ausdruck, aber so unprofessionell würde sich Rodney kaum benehmen, auch wenn er manchmal verdammt nervig ist.

    Ansonsten eine durchschnittliche Folge, meist auch ziemlich langatmig. Die Erklärung wie Kirik (?) an den Teleporter gelangt ist, fand ich sehr unlogisch. Wer gibt einem Fremden einfach so seine Technologie ? Und wer waren diese Kerle? Wieso haben die Wraith sie nicht vernichtet ? etc.

    Es stört mich schon sehr wie oft in der Staffel nur Teile des Teams auftauchen. Da kommt einfach kein richtiges Team-Feeling mehr auf. Den gleichen Fehler hatte man schon in Staffel 8 von SG1 gemacht. Warum nur die Hälfte vom Hauptcast benutzen ? Keine Ideen ? Kein Budget ? Keine Lust ?
    "Ihr seid alle Idioten zu glauben, aus Eurer Erfahrung etwas lernen zu können, ich ziehe es vor, aus den Fehlern anderer zu lernen, um eigene Fehler zu vermeiden." - Otto von Bismarck

  13. #33
    Zitronenfalter Avatar von Sinaida
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von SG 2007 Beitrag anzeigen

    Auch hier hat man wieder einen weiteren Schritt in der Keller/Rodney Sache getan. Das freut mich, da man diesen Handlungsstrang anscheinend weiter verfolgt.
    Mir gefällt allerdings nicht, wie das getan wird. Stargate war und ist für mich in erster Linie eine Serie in der es um das Team und um Freundschaft geht. Dass die Teamfolgen immer weniger geworden sind zum Ende hin, finde ich schon schlimm genug. Dass aber jetzt eine Romanze benutzt wird, um einen Keil ins Team zu treiben (nämlich zwischen Ronon und Rodney), das finde ich ganz übel.

  14. #34
    Moderator & Newsposter Avatar von SG 2007
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Bad Säckingen, Baden-Württemberg, Süddeutschland
    Beiträge
    1.917
    Blog-Einträge
    33

    Standard

    Zitat Zitat von Sinaida Beitrag anzeigen
    Mir gefällt allerdings nicht, wie das getan wird. Stargate war und ist für mich in erster Linie eine Serie in der es um das Team und um Freundschaft geht. Dass die Teamfolgen immer weniger geworden sind zum Ende hin, finde ich schon schlimm genug. Dass aber jetzt eine Romanze benutzt wird, um einen Keil ins Team zu treiben (nämlich zwischen Ronon und Rodney), das finde ich ganz übel.
    Das macht das Ganze nur interessanter. Für mich jedenfalls.
    Nicht nur alles Friede-Freude-Eierkuchen wie sonst immer.

  15. #35
    Zitronenfalter Avatar von Sinaida
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von SG 2007 Beitrag anzeigen
    Das macht das Ganze nur interessanter. Für mich jedenfalls.
    Nicht nur alles Friede-Freude-Eierkuchen wie sonst immer.
    Klar, die Geschmäcker sind da eben verschieden. Ich hab's halt lieber, was das Team und die Freundschaften angeht, etwas beständiger. Die Probleme, die von außen kommen (Wraith, Replis, etc.) reichen mir persönlich da schon aus, damit es spannend ist.

  16. #36
    Chief Master Sergeant Avatar von Jolinar
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.361

    Standard

    Zitat Zitat von orii Beitrag anzeigen
    PS:Schon komisch das Ronon damals auch nicht so ein komischen sender hatte wie dieser andere Runner.
    Das könnte man damit erklären, daß Kirik nach Ronon zum Runner wurde und die Wraith aus dem Fehler mit dem alten Sender, der nur allzuleicht entfernt werden konnte, gelernt haben.

  17. #37
    Universalherrscher Avatar von -->Blunt<--
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    nahe Duisburg
    Beiträge
    1.065

    Standard

    Na ja gut, "allzu leicht" ist jetzt auch wieder etwas übertrieben. Es ist ja nicht so, dass Ronon das nicht schon vor Zusammentreffen mit der Atlantiscrew versucht hätte und zudem sind so gut wie alle Zivilisationen in der Pegasusgalaxie nicht weit genug entwickelt für so einen operativen Eingriff.

    Trotzdem natürlich aus Wraith-Sicht nicht verkehrt, auf Nummer sicher zu gehen. Andererseits war mein erster Gedanke, sobald Keller feststellte, dass sie das Teil nicht entfernen kann, auch direkt "Dann machs doch einfach kaputt". Mit den Defibrilatoren war das natürlich ne gefährliche Lösung, aber wenn sie mehr Zeit gehabt hätten, hätten sie auch das Teil in einer Operation sabotieren können. Von daher ist diese Art des "Installierens" für die Wraith auch nicht sehr viel sicherer als bei Ronon.
    The very young do not always do as they are told.


  18. #38
    Second Lieutenant Avatar von Atlantis Mary
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    222

    Standard

    Obwohl ich nicht der große Keller-Fan bin, fand ich die Folge dennoch unterhaltsam.
    Es fang mit dem Anfang schon an, Rodney der vorm Spiegel probt (was um Himmels Willen hat er überhaupt gesagt)? Außerdem habt ihr Sheppards Gesichtausdruck gesehen, also wen dann kein Subtext war dann weiß ich auch nicht, der sah ja wohl gar nicht begeistert aus.
    Ansonsten fand ich McKay super, wie er den Wraith auf einem Bein hüpfend erschossen hat. Ich hab seit ewigen Folge mit meiner Schwester einen Kleinkrieg, die meint das McKay ein Feigling wäre, ich finde er ist ein Held auf seine eigene Art und Weiße.
    Und ja das Spurensuchen von Ronon war etwas zu übertrieben.
    Auch mit dem Punkt das irgendwie in letzter Zeit wenig Screen-Time des ganzen Teams ist muss ich zustimmen, mir kommt es ewig vor das man John und Rodney mal länger als ne halbe Minute oder das Team überhaupt zusammen in einer Folge gesehen hat.
    Es bringt nichts sich Vorwürfe zu machen, die Vergangenheit kann man nicht ändern.
    Blickt nach Vorne, nur dann habt ihr eine Chance. (Vala)
    10x07 Adrias Macht

  19. #39
    Zitronenfalter Avatar von Sinaida
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Atlantis Mary Beitrag anzeigen
    Ich hab seit ewigen Folge mit meiner Schwester einen Kleinkrieg, die meint das McKay ein Feigling wäre,
    Ich denke, dass man niemanden, der zu einer Mission in eine andere Galaxie aufbricht, ohne zu wissen, welche Gefahren einen auf der anderen Seite erwarten und ohne gesicherte Rückkehrmöglichkeit zur Erde (und genau das war die Situation in der ersten Folge, in der ja auch McKay mit durch's Stargate nach Atlantis ist) zu recht als Feigling bezeichnen kann.

  20. #40
    Universalherrscher Avatar von -->Blunt<--
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    nahe Duisburg
    Beiträge
    1.065

    Standard

    Und der dann auch noch auf Außenmissionen geht, obwohl überall Krankheiten, Wraith und andere Gefahren lauern könnten.
    Ein kompletter Feigling ist er also sicher nicht, es geht nur manchmal die Angst mit ihm durch und er gerät in Panik. Aber das würden wohl Viele tun, wenn ein Wraith sie aussaugen wollen würde o.ä.
    Sieht aber trotzdem immer wieder zu witzig aus, wie McKay davon rennt, während er ziellos mit seiner Waffe nach hinten ins Nichts ballert, hehe.
    The very young do not always do as they are told.


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •