Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 94

Thema: 5.04 Die Daedalus-Variationen

  1. #41
    * Avatar von Thor
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.069

    Standard

    Zitat Zitat von migrator Beitrag anzeigen
    Ach und woher weißt du das? Kam das in der Folge irgendwo zur Geltung?
    Nein, aber das Schiff hat sich ja nicht großartig bewegegt und die Waffen nur auf einer Seite zu haben ist nicht besonders effektiv.

    Zitat Zitat von migrator Beitrag anzeigen
    Darüberhinaus müssen die auf die Waffen gezielt haben. Die hatten nicht einmal vernünftige Sensorgen noch die Zeit das Schiff zu analysieren. Woher hätten die wissen sollen wo das von dir betonte Gerät welches die Waffenphalanxen steuert / mit Energie versorgt, liegt und es zerstören sollen? Man wird in einer solchen Phase sofort auf die Waffenphalanxen zielen
    Die hatte keine Sensoren, konnten aber die Geschützstellungen orten? Nö, die habe einfach nur wild drauf losgeschossen und scheinbar was Wichtiges erwischt.

    Zitat Zitat von migrator Beitrag anzeigen
    Nur gab es die Photonentorpedos schon seit Jahrhunderten. Eine technologische Weiterentwicklung war ja auch nur logisch. Bei Stargate reden wir von einem technologiesprung der Menschen innerhalb von weniger als 15 Jahren!
    Die Quantentorpedos wurde das erste Mal in DS9 eingesetzt, richtig? Die Serie knüpft ja direkt an TNG an, also wurde da auch nicht viel Zeit verwendet. Sie waren da und dann gab es noch den Gegner mit den besseren Schilden und fertig.

    Zitat Zitat von migrator Beitrag anzeigen
    Naja, die Bomben von heute könnten auch die Erde pulverisieren. Die Bomben waren halt mit Naquadah angereichert. Das ändert aber nicht viel daran, daß sie nicht wesentlich stärker sein sollten als die bisherigen, denn
    1. haben wir nicht Naquadah im Überfluß
    2. wissen wir nicht, wieviel überhaupt in eine Rakete implementiert werden kann. Die Menge hängt ja auch noch von der Größe der Rakete ab und die in First-Strike einzelnen Sprengkörper waren nicht wirklich beeindruckend in der Größe .
    Natürlich ist die Gesamtstärke von dem Ding aus First Strike stärker als die aus der ersten Staffel SG1. Ich denke nicht, dass Naquadah immernoch so begrenzt ist wie in den ersten Staffeln. Und von Naquadriah rede ich erst gar nicht, denn das gibts bestimmt von Jonas gratis.

  2. #42
    Captain Avatar von sheepyie
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    354

    Standard

    OT:
    Wollte mich nur noch mal für die beiden Erklärungen von Thor und Chayiana bedanken bezüglich Anfang und Ende der Folge. Au weia, ich hoffe David stellt sich bei seinem echten Sohn geschickter an

  3. #43
    Freak of Sci-Fi Avatar von migrator
    Registriert seit
    03.09.2005
    Beiträge
    687

    Standard

    Zitat Zitat von Thor Beitrag anzeigen
    Nein, aber das Schiff hat sich ja nicht großartig bewegegt und die Waffen nur auf einer Seite zu haben ist nicht besonders effektiv.
    Unsere Schiffe schießen mit den Asgard-Waffen auch nur von vorne . Ein Überraschungsangriff von hinten könnte die X304-Reihe in erhebliche Probleme bringen


    Zitat Zitat von Thor Beitrag anzeigen
    Die hatte keine Sensoren, konnten aber die Geschützstellungen orten? Nö, die habe einfach nur wild drauf losgeschossen und scheinbar was Wichtiges erwischt.
    Da die Aliens am schießen waren, wußte man wo die Geschütze sind. Darauf hat man die Asgard-Waffen gerichtet



    Zitat Zitat von Thor Beitrag anzeigen
    Die Quantentorpedos wurde das erste Mal in DS9 eingesetzt, richtig? Die Serie knüpft ja direkt an TNG an, also wurde da auch nicht viel Zeit verwendet. Sie waren da und dann gab es noch den Gegner mit den besseren Schilden und fertig.
    öh, die gabs schon in TOS und sogar in ENT...also 200 Jahre vor TNG...



    Zitat Zitat von Thor Beitrag anzeigen
    Natürlich ist die Gesamtstärke von dem Ding aus First Strike stärker als die aus der ersten Staffel SG1. Ich denke nicht, dass Naquadah immernoch so begrenzt ist wie in den ersten Staffeln. Und von Naquadriah rede ich erst gar nicht, denn das gibts bestimmt von Jonas gratis.
    natürlich, denn es waren mehrere Sprengköpfe. Die einzelnen Sprengköpfe aber wohl nicht stärker als die einzelnen in SG1...
    Btw. ist Naquadriah extrem instabil und gefährlich. Selbst Anubis konnte damit sein Schiff nicht mit Energie versorgen. Kein normaler Mensch würde ein derartig instabiles Element in einen Atomsprengkopf setzen; der läuft ja Gefahr das das Teil unter seinem Arsch explodiert
    Never back down

  4. #44
    * Avatar von Thor
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.069

    Standard

    Zitat Zitat von migrator Beitrag anzeigen
    Unsere Schiffe schießen mit den Asgard-Waffen auch nur von vorne . Ein Überraschungsangriff von hinten könnte die X304-Reihe in erhebliche Probleme bringen Da die Aliens am schießen waren, wußte man wo die Geschütze sind. Darauf hat man die Asgard-Waffen gerichtet
    Das ist ja auch nicht unsere Technologie, sondern die von den Asgard. Und wir können die wahrscheinlich noch nicht am Fließband produzieren. Und wenn man die Größe des feindlichen Schiffes anschaut, ist er lächerlich, anzunehmen, dass sie nur drei oder weniger Geschützstellungen hat.
    Außerdem ist eine BC-304 extrem wendig, sodass sie auch da keine größeren Probleme haben wird.

    Zitat Zitat von migrator Beitrag anzeigen
    öh, die gabs schon in TOS und sogar in ENT...also 200 Jahre vor TNG...
    Quantentorpedos?

    Zitat Zitat von migrator Beitrag anzeigen
    natürlich, denn es waren mehrere Sprengköpfe. Die einzelnen Sprengköpfe aber wohl nicht stärker als die einzelnen in SG1...
    Richtig, aber allein schon die Tatsache, dass man sie alle zusammen in eine größe Packung steckt, die von den Replis nicht abgewehrt werden konnte, zeigt schon einen Fortschritt.

    Zitat Zitat von migrator Beitrag anzeigen
    Btw. ist Naquadriah extrem instabil und gefährlich. Selbst Anubis konnte damit sein Schiff nicht mit Energie versorgen. Kein normaler Mensch würde ein derartig instabiles Element in einen Atomsprengkopf setzen; der läuft ja Gefahr das das Teil unter seinem Arsch explodiert
    Die Mark IX wurde mit Naquadriah angereichert.
    Geändert von Thor (05.08.2008 um 20:29 Uhr)

  5. #45
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.630
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    @ Thor und migrator
    Findet ihr nicht, dass ihr langsam etwas abdriftet?

    Back to topic, please!

  6. Danke sagten:


  7. #46
    Freak of Sci-Fi Avatar von migrator
    Registriert seit
    03.09.2005
    Beiträge
    687

    Standard

    Zitat Zitat von Thor Beitrag anzeigen
    Das ist ja auch nicht unsere Technologie, sondern die von den Asgard. Und wir können die wahrscheinlich noch nicht am Fließband produzieren. Und wenn man die Größe des feindlichen Schiffes anschaut, ist er lächerlich, anzunehmen, dass sie nur drei oder weniger Geschützstellungen hat.
    Außerdem ist eine BC-304 extrem wendig, sodass sie auch da keine größeren Probleme haben wird.
    öh, nur weil die BC-304 extrem wendig ist, heißt es noch lange nicht das sie einen rechten Tritt in den Arsch bekommen kann. Was ist wenn plötzlich ein gleich wendiges Schiff auftaucht??? Du kannst doch nicht dein Schiff mit den Fähigkeiten, nach den Fähigkeiten deiner bekannten Gegner bauen...die werden die Schwachstelle entdecken und du bekommst Probleme. Das hat man ja an den Ori-Schiffen gesehen. Ihre Hauptwaffe war am Bug. Die kleineren Disruptoren haben den BC nicht soviele Probleme bereitet. Als die Menschen die Asgard Waffen hatten, war das Schicksal der Ori-Schiffe grundsätzlich besiegelt...

    Zitat Zitat von Thor Beitrag anzeigen

    Quantentorpedos?
    Wir reden von Photonentorpedos. Die existierten 200 Jahre lang. Da war es nur logisch das irgendwann eine neue Generation an Torpedos kommen mußte. Bei SG ging das rasend schnell in 15 Jahren an neuentwickelten Waffen...



    Zitat Zitat von Thor Beitrag anzeigen
    Richtig, aber allein schon die Tatsache, dass man sie alle zusammen in eine größe Packung steckt, die von den Replis nicht abgewehrt werden konnte, zeigt schon einen Fortschritt.
    Das hat die nicht wirklich gejuckt. Vielleicht waren die überrascht und konnten nicht rechtzeitig reagieren. Aber selbst McKay sagte daß man damit die Replis nicht auslöschen könnte. Die Replis haben keine Eile. Die replizieren sich wieder und bauen ihre Flotte. Nicht umsonst konnten sie danach im ersten Teil der vierten Staffel mit über 30 Schiffen loslegen

    Zitat Zitat von Thor Beitrag anzeigen
    Die Mark IX wurde mit Nawuadriah angereichert.
    Echt? Das kenne ich nicht so. KAnnst du mir den entsprechenden Abschnitt zeigen
    Geändert von migrator (05.08.2008 um 20:35 Uhr)
    Never back down

  8. Danke sagten:


  9. #47
    Major Avatar von orii
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    567

    Standard

    Ich fand die folge sehr intersstand am besten fande als die deadlus mit askard starhlen auf das unbekannte schiff schießte und das das andere schiff nicht mal ein Kratzer hatte das fand ich absolut cool.Und das diese neue rasse mehr schüße stand halten als die wraith.
    Geändert von orii (08.08.2008 um 15:57 Uhr)

  10. #48
    Jason Bourne happened... Avatar von Sayangu
    Registriert seit
    13.03.2008
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    439

    Standard

    wobei ich mich da immer frage, warum keiner auf den kopf schießt? sheppard und co verballern immer magazine (das magazin einer p-90 ist in 5 sek dauerfeuer leer^^) auf den brustpanzer, anstatt kurz n paar kugeln auf den kopf abzugeben. das wär viel munitionsparender^^
    SG-P Mitarbeiter --- News, SGU Charaguide, SGU Epiguide


  11. Danke sagten:


  12. #49
    Be a Panther! Avatar von Waschtl
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.063
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Sayangu Beitrag anzeigen
    wobei ich mich da immer frage, warum keiner auf den kopf schießt? sheppard und co verballern immer magazine (das magazin einer p-90 ist in 5 sek dauerfeuer leer^^) auf den brustpanzer, anstatt kurz n paar kugeln auf den kopf abzugeben. das wär viel munitionsparender^^
    Das ist eigentlich ganz einfach erklärt: Der Kopf ist erstens kleiner und zweitens beweglicher als der Oberkörper. Die Chance, den Kopf zu treffen, wird umso geringer, desto weniger Zeit man zum Zielen hat. Und die haben sie ja meistens nicht. So auch in dieser Folge.

  13. Danke sagten:


  14. #50
    Doci of the anciens Avatar von Ancien Mathematician
    Registriert seit
    09.06.2006
    Ort
    P(Pi*10^923|0)
    Beiträge
    22

    Standard

    Guden,

    ich habe die Folge super gefunden, und die Borgs erst. Aber etwas kommt mir komisch vor. Am Schluss haben sie Raumanzüge ja? Warum sind sie nicht einfach mit den Raumanzügen in die Hangarbay gegangen? Wäre doch mit Sicherheit einfacherer gewesen oder?

    G.
    Math
    Zum WS 2011/12 stolzer Student der Mathematik

  15. #51
    Forenpimp Avatar von Hamilton
    Registriert seit
    29.08.2007
    Ort
    Orilla ( Paderborn )
    Beiträge
    1.058

    Standard

    Ich nehme an wegen des fehlenden Druckausgleichs. Hätten sie eine Tür zum Hangar geöffnet wären sie unkontrolliert in´s Weltall geschleudert worden. So haben sie sich vermutlich rausgebeamt.

    Ich selber war von der Folge eher enttäuscht, aus dem Szenario hätten sie mehr machen können. Was sollten diese komischen Borgkopien? Ich hätte es besser gefunden wenn sie beispielsweise mitten in eine Belagerung durch die Wraith geschliddert wären, wie sie zu Beginn von "The siege 3" bestanden hat. Also ein einzelnes Basisschiff mit Kreuzern. Da die Hives dem Beschuss durch die Asgardwaffen nichts entgegenzusetzen haben wäre es eine schöne Variante einer parallelen Zeitlinie.
    Allerdings musste ich bei dem abschließenden Gespräch zwischen Sheppard 1 und 2 schon grinsen. Bescheiden waren sie beide nicht
    Stargate Worlds
    Narrensichere Systeme rechnen nicht mit dem genialen Einfallsreichtum des Narren. Denn Dummheit ist unheilbar

  16. #52
    von House M.D. inspiriert Avatar von J.E.F.F.
    Registriert seit
    29.06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    635

    Standard

    Sagen wir es war eine recht kurzweile dafür spannende Folge, mit gutem Teammomenten und einigen guten Sprüchen (Chewie, Lobrede etc.)...auch ja und McKay wird angeschossen, was ich persönlich natürlich immer sehr unterhaltsam finde ^^

    Allerdings hat die Folge für mich einen sehr großen Kritikpunkt, der leider seit der 2 Staffel immer wieder anfängt zu nerven:

    Die Serie heißt STARGATE Atlantis.....das Tor war ganze 5 Sekunden in der ganzen Folge mal im Bild...ich finde wirklich man sollte (wie heute schon in dem Artikel der News stand) wieder auf die alten "Werte" zurückkommen und diese ganze Raumschiffszenen ein wenig zurück fahren..

    --------------

    Rettung im All
    O´Neill : "Ich dachte, Sie könnten uns vielleicht einfach ... rausbeamen!?"
    Jacob: "Rausbeamen? Wer bin ich? Scotty?"

    "Everybody lies" House M.D.

  17. #53
    Senior Airman
    Registriert seit
    04.02.2008
    Beiträge
    32

    Standard

    Zitat Zitat von migrator Beitrag anzeigen
    öh, nur weil die BC-304 extrem wendig ist, heißt es noch lange nicht das sie einen rechten Tritt in den Arsch bekommen kann. Was ist wenn plötzlich ein gleich wendiges Schiff auftaucht??? Du kannst doch nicht dein Schiff mit den Fähigkeiten, nach den Fähigkeiten deiner bekannten Gegner bauen...die werden die Schwachstelle entdecken und du bekommst Probleme. Das hat man ja an den Ori-Schiffen gesehen. Ihre Hauptwaffe war am Bug. Die kleineren Disruptoren haben den BC nicht soviele Probleme bereitet. Als die Menschen die Asgard Waffen hatten, war das Schicksal der Ori-Schiffe grundsätzlich besiegelt...
    Hm ja das ist eine der Sachen die Star Trek meiner Meinung nach besser macht als Stargate.
    In ST gibt es viel mehr Platz für alle was mit der Geschwindigkeit der Schiffe zusammenhängt.
    Als Beispiel:
    In Stargate brauchen Schiffe seit der 8/9 Staffel SG1 1/2 Staffel SGA etwa 2 1/2 wochen von der Milchstraße zur Pegasusgalaxie.
    In Star Trek würden selbst deep spaceships der Prometheus-class(schnellste bekannte Starfleetschiffe in der TNGÄra) 33.690 Jahre für diese Distanz brauchen. Und abgesehen von wenigen Species wie den Borg(Transwarp) oder den Nacene ist keine andere Species im STUniversum wirklich bedeutend schneller.
    Das ist leider ein Fehler den man nicht mehr wirklich fixxen kann und ich wette das sich die Produzenten dafür in den Arsch beißen. Dabei ist das in Stargate mit den Gates doch ganz simpel warum haben sie die schiffe nur so schnell gemacht...
    Naja ansonsten etwas was bei SG anders ist, ist der Aspekt das andere Species einfach immer Schwarz oder Weiß sind. Niemand ist irgendwie so soft nugatmäßig mit leichtem Nusskern innendrin.
    Und das sorgt dafür das keine wirklichen mentalen Konflikte entstehen.
    Es ist entweder knuffel knuffel wir ham uns alle lieb oder die andern sind so unbeschreiblich tief böse das wenn man ihnen schaden zufügen kann das auch mit aller Härte tut.
    Naja das sorgt für Spannung und das ich das bei ST besser finde ist vllt. auch geschmackssache...

    Zitat Zitat von migrator Beitrag anzeigen
    Wir reden von Photonentorpedos. Die existierten 200 Jahre lang. Da war es nur logisch das irgendwann eine neue Generation an Torpedos kommen mußte. Bei SG ging das rasend schnell in 15 Jahren an neuentwickelten Waffen...
    Ich hatte dich genauso missverstanden wie thor möchtest das vllt. mal nachlesen. Zum Thema: Photonentorpedos haben sich auch weiterentwickelt. Die TNGEpisode wo sie auf die Enterprise C treffen beschreibt das ganz gut.
    z.B. ein einziger Photonentorpedo der Enterprise D (noch netmal Sovereignclassentwicklungsstep) wäre schon stark genug um die Enterprise A gleich ~20 mal in die Luft zu jagen. Das kann man z.B. sehr gut an der TNGEpisode sehen wo die Enterprise D auf eine imaginäre Mission geschickt wird um eine gigantische Station zu zerstören die lediglich ~100 Jahre in Militärtechnologie zurück lag (ein Photonentorpedo hätte gereicht) nun stelle man sich das mal mit einem kleinen schiff wie der Enterprise A vor und nochmal etwa 30 Jahre früher.
    Quantentorpedos sind übrigends nicht unbedingt so viel besser als Photonentorpedos. Sie sind das Ergebnis der Waffenforschungen die nach dem ersten Kontakt der Enterprise D mit den Borg gestartet wurden.
    Wer sich nen bisschen auf memoryalpha informiert findet schnell heraus das Quantentorpedos nicht in allen Lagen das beste sind und eher wegen der erhöhten Angepasstheit der Borg an photonenbasierte Waffen entwickelt wurden.

    achja und etwas was irgendwie keiner hier mitgekriegt hat:
    Tayla hat einen intensiven Kurs an den Dedalusinstrumenten belegt was sie auch in einem Nebensatz sagt. Müsste so ungefähr zwischen Minute 10 und 20 sein einfach mal genauer hinhören
    War also ziemlich berechtigt das sie sich besser auskannte.
    Und zu den Jem Hadar (der nächste der die Borg nennt kriegts mit mir zu tun), ich glaube nicht das wir die in dieser Staffel wiedersehen. Würde mich wundern wenn das die [SPOILER SPOILER SPOILER] Rasse aus der Staffelmitte wäre.

    anyway just my 2 cents :>

  18. #54
    Freak of Sci-Fi Avatar von migrator
    Registriert seit
    03.09.2005
    Beiträge
    687

    Standard

    öh wie kommst du darauf daß ein Photonentorpedo der Enterprise D reicht um die Enterprise A gleich 20 mal in die Luft zu sprengen. Dafür hätte ich gerne Belege und zwar Kanon und nicht von irgendeiner Fan-Webiste...

    Welche Folge meinst du? Die Folge in der die Enterprise Crew ihr Gedächtnis verloren hat? Davon halte ich persönlich nicht viel, denn diese Aliens kamen einmal im gesamten Trek-Universum vor, sind die Idee irgendeines Autors und die gleichen Fehler die ich oftmals bei SG anspreche haben die Jungs in ST genauso gemacht. Die Borg sollten uns Jahrtausende voraus sein (Zeitsprung mit Q), in Voyager schafft es aber natürlich ein kleines Intrepid-Class Schiff natürlich länger mit einem taktischen Kubus sich auseinanderzusetzen... soviel zu deiner Logik.

    Ich bezog mich in der Entwicklung der Waffen darauf hin, daß Photonentorpedos bereits seit Jahrhunderten existieren, nur in ihrer Stärke natürlich zugenommen haben. Thor meinte, daß die Raketen der "Erde" durch Naquadah schon viel stärker sind als vor 10 Jahren. Stärker ja, aber nicht viel...das habe ich durch Folgen belegt. Bei SG wird halt einfach zu schnell in der Technologie fortgeschritten...das macht das ganze ja langsam langweilig und zu einem Treppenwitz...


    Was Teyla angeht. Wir haben shcon angesprochen, daß sie einen Kurs belegt haben soll...aber ein Kurs von ein paar Malen soll natürlich ausreichen um das Wissen (Zitat von Teyla habe ich bereits in einem anderen Post gestellt) von ihr zu rechtfertigen. Absoluter Humbug...Wer heute in eine Materie eingeleitet wird, kann nicht nach ein paar Kursen plötzlich die komplette Grundstruktur verstehen, insbesondere nicht wenn es sich um ein Raumschiff kombiniert mit Asgard-Tech ist und die Person eine Frau ist, die von Technologie eigentlich soviel Ahnung hat wie ich von Molekularbiologie
    Never back down

  19. #55
    Forenpimp Avatar von Hamilton
    Registriert seit
    29.08.2007
    Ort
    Orilla ( Paderborn )
    Beiträge
    1.058

    Standard

    Vielleicht ist Teyla einfach nur eine gute Schülerin und Marks ein guter Lehrer? Ich sehe da kein Problem. McKay gibt ja auch Anweisungen was getan werden soll.
    Ansonsten ist ein angeschossener McKay ja bislang immer sehr unterhaltsam gewesen. Aber diesesmal irgendwie nicht so. Keinen Panikanfall zu haben und sein Team nicht in den Wahnsinn zu treiben und zum knebeln zu verleiten passt nicht zu ihm. Überhaupt wird er mir viel zu erwachsen und seine Arroganz lässt immer mehr nach.
    Ich glaube nicht, dass wir diese Aliens wiedersehen werden. Jedenfalls fand ich sie langweilig, schon wieder ein Highttech Volk mit Schilden und Energiewaffen. Da waren die Wraith eine willkommene technologische Abwechslung.
    Stargate Worlds
    Narrensichere Systeme rechnen nicht mit dem genialen Einfallsreichtum des Narren. Denn Dummheit ist unheilbar

  20. #56
    Brigadier General Avatar von Kevin
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.442

    Standard

    "The Daedalus Variations" ist meine absolute Lieblings-Raumschifffolge! Einfach, weil es auch eine sehr gute Teamfolge war. Jeder hatte seine Aufgabe, wenn Ronon sich auch mehr als ungeschickt anstellte. Na ja, im Einzelnen:

    Die Idee, eine Daedalus mit einem Alternate-Reality-Drive zu versehen, konnte ja nur von McKay kommen! Wenn auch nicht von unserem. Anfangs war das sogar sehr mysteriös, dann aber ging es ja auch sofort los mit den Sprüngen. Die Alienrasse war zwar irgendwie langweilig und ich habe auch nicht verstanden, wie die Typen den Einschlag ihrer Jäger in die Hülle überlebt haben, aber egal. Gab ja tolle Szenen.

    Teyla kennt sich ja super mit den Schiffssystemen aus.^^ Na, was für ein Glück, das Marks "zufällig" zuvor mal auf die Idee kam, ihr und Ronon die Systeme zu erklären. Dass Ronon da nicht aufgepasst hat, hat man ja merken können.

    Wie mal wieder die Zukunftserfahrung Sheppards aus "The Last Man" eingefangen wurde, fand ich auch sehr gut.

    Es war interessant und spannend, die Folge zu sehen und ich mag sie. Eine tolle Teamfolge und eine noch bessere Raumschifffolge!

    9 von 10 Punkten.
    Alterans' Eternal War

    The Last Of Them / The Long Way Back Home / Past / Present
    &
    coming soon
    Future

  21. #57
    Wake me up in San Francisco Avatar von John Shepp.
    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    In meinem Blubberblasenschloß
    Beiträge
    298
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Ich fand diese Folge toll! Ich weiß nicht ich steh total auf diese Dimensionssprünge!
    Und auch diese Roboter ähnlichen grünen Tyben fand ich cool. Vielleicht keine Gegner für die Dauer aber so für zwischen durch...
    Und auch der Witz hat in dieser Folge nicht gefehlt:
    Sheppard: Ruhig Juie, die Knöpfe sind deine Freunde (zumindest so ähnlich)
    Außerdem hat sich diese Folge nicht, wie in vielen anderen, nur auf eine einzelne Person fokusiert, sondern auf das komplette Team. Was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

    Was mich, wie vielen andern hier, gestört hat war wie gut Teyla sich mit der Technik im Schiff ausgekannt hat, etwas unrealistisch, vorallem weil ihre Erklärung dazu sich so angehört hat, als hätte ihr das jemand mal kurz erklärt, weil sowieso nichts besseres zutuen war...

    8 von 10 Punkten
    Verliere nie die Hoffnung
    denn am Ende der Dunkelheit wartet immer das Licht.

  22. #58
    General im Vorruhestand Avatar von Jonathan J. O´Neill
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Erde-DE-BB-LDS
    Beiträge
    2.239

    Standard

    Irgendwie habe ich mir unter den Titel "Daedalus-Variationen", etwas anderes vorgestellt: So wie bei einer Enterprisefolge als x-unterschiedliche Enterpriseraumschiffe auftauchen und einen Weg zurück in ihre Welt suchen.

    Eine spannende Folge aber nicht unbedingt der Renner aus meiner Sicht, da von Anfang an klar war dass das Team den Weg wieder zurückfindet.
    Interessant sind diese Außerirdischen in einer dieser Paralelluniversen. Bin neugierig ob die auch in "unserer" Realität auftauchen werden.

    Notenbewertung der Folge: 3+

  23. #59
    Major Avatar von orii
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    567

    Standard

    @Jonathan J. O´Neill
    Interessant sind diese Außerirdischen in einer dieser Paralelluniversen. Bin neugierig ob die auch in "unserer" Realität auftauchen werden.
    Vieleicht kommen sie ja in neuen stargate atlantis film,das würde ich begrüßen wenn diese rasse kommt,ist ja ziemlich fortschrichtlich,und kann mehr beschuss aushalten als ein Wraith die fallen ja gleich nach ein paar treffer umIch finde ihre Handfeuerwaffen auch cool,erinnern mich irgenwie an die Serrakin handfeuer waffen.
    Die Waffensyteme sind auch sehr fortschritlich haben ja den Atlantisschild fast zerstört also ein sehr schöne folge^^
    Ehre sei den Ori

  24. #60
    Wraith-Commander Avatar von neW_ToDd
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    280

    Standard

    Zitat Zitat von Jonathan J. O´Neill Beitrag anzeigen
    Irgendwie habe ich mir unter den Titel "Daedalus-Variationen", etwas anderes vorgestellt: So wie bei einer Enterprisefolge als x-unterschiedliche Enterpriseraumschiffe auftauchen und einen Weg zurück in ihre Welt suchen.
    Das wär aber ein wenig Abklatsch von "Ripple Effect", nur sind da die Schiffe eben SG1 Teams. Und sonst wärs ein Enterpriseabklatsch, und auch langweilig .

    Ich fand die Folge toll. Action pur.
    Allerdings wirft die Folge viele Fragen auf.
    Wer sind den diese Alliens, und warum attackieren sie die Atlanter? Sind das die Wraith da, und was is da überhaupt mit den Wraith passiert? Und gibts die auch in unserer Realität?
    Außerdem frage ich mich wie dieser Antrieb arbeitet. McKay sagt ja es erkennt die Muster jeder Realität und merkt sie sich. Gut. Wenn sie also zurück wollen, muss das System ja dede Realität prüfen um die richtige zu erwischen, oder?
    Außerdem frage ich mich was sich dieser Antrieb bringt. Naja, er könnte zwar dazu eingesetzt werden, um z.B. im Notfall in ne andere Realität zu springen, und dort das Schiff zu reparieren. Aber wie man in dieser Folge sieht wird das ja meist schlimmer als besser.
    Und scheinbar hat der McKay der den Antrieb gebaut hat ja auch scheinbar das Acturus Projekt erfolgreich ferstigestellt...

    Naja. Teyla als Technikexpertin fand ich auch mal ne nette Idee. Naja, wenn manche meinen wie sie das lernt. Manchmal sind die doch ein paar Tage unterwegs und im Hyperraum, und wenn man z.B. 5 Tage ununterbrochen was lernt, glaub ich schon das man das gut lernen und anwenden kann, weshalb ich das auch für ziemlich glaubhaftig halte.

    Insgesamt geb ich der Folge 10 von 10 Punkten!!

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •