Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 68

Thema: 5.02 Der Keim

  1. #41
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    19.07.2008
    Beiträge
    211

    Standard

    Zitat Zitat von Nessarose Beitrag anzeigen
    Ich würd das schon als gefährlich einstufen... ich möchte das nicht haben. Dann doch lieber eine gute alte Erkältung

    @SamundJack: Wieso willst du so gespoilt werden? Warte doch, bis die Folge kommt. Und nein, es wird nicht erwähnt was Sam jetzt macht. Vielleicht kommt da noch ein Hinweis in einer der nächsten Folgen.

    Ich möchte gerne solche Informationen vornweg haben, da ich Atlantis nicht sonderlich mag und es nur wegen ihr geschaut habe, d.h., schauen werde. Ihc kenne die 4. Stafffel noch nciht und muss da erst mal was nachholen. Ich finde es schlimm, das man jetzt sozusagen hängen gelassen wird mit der Erkenntnis, das sie erst mal in Quarantäne sein muss. Es ist ja schon schlimm genug das SG 1 vorbei ist, aber hätten sie es nicht so machen können, das sie nachdem sie von Woosley abgelöst wurde einfach in SGC zurück kehrt, ins Pentagon, oder Aerea 51 oder zu Jack???? Aber die Sache mit der Quarantäne drückt meine Laue doch etwas nach unten

    Toll, jetzt sitzt sie da fest und wird vielleicht auch noch nen Schiff. Ok der Virus soll bei ihr ja nicht so stark sein wie bei anderen, wäre ja auch noch toller

    Gibt es hier irgenwo Bilder wo man sieht wie die Leute mutieren?? Werde gleich mal schauen ob ich hier auf der Seite was finde.

  2. #42
    Senior Airman Avatar von Nessarose
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    36

    Standard

    Zitat Zitat von SamundJack Beitrag anzeigen
    Ich möchte gerne solche Informationen vornweg haben, da ich Atlantis nicht sonderlich mag und es nur wegen ihr geschaut habe, d.h., schauen werde. Ihc kenne die 4. Stafffel noch nciht und muss da erst mal was nachholen. Ich finde es schlimm, das man jetzt sozusagen hängen gelassen wird mit der Erkenntnis, das sie erst mal in Quarantäne sein muss. Es ist ja schon schlimm genug das SG 1 vorbei ist, aber hätten sie es nicht so machen können, das sie nachdem sie von Woosley abgelöst wurde einfach in SGC zurück kehrt, ins Pentagon, oder Aerea 51 oder zu Jack???? Aber die Sache mit der Quarantäne drückt meine Laue doch etwas nach unten

    Toll, jetzt sitzt sie da fest und wird vielleicht auch noch nen Schiff. Ok der Virus soll bei ihr ja nicht so stark sein wie bei anderen, wäre ja auch noch toller

    Gibt es hier irgenwo Bilder wo man sieht wie die Leute mutieren?? Werde gleich mal schauen ob ich hier auf der Seite was finde.
    Nein, nein, das hast du falsch verstanden. Es sind halt mehrere betroffen und werden unter Quaratäne gestellt, und da wird auch erwähnt, dass Sam ebenfalls auf der Erde unter Quarantänre gestellt wurde. Ende der Folge wird aber ein Heilmittel gefunden, dass die bestimmt auch zur Erde geschickt haben. Sam ist also auch wieder raus aus der Quarantäne. Was jetzt aber mit ihr geschieht, dass ist eben noch nicht erwähnt. Kommt vielleicht noch, vielleicht vergessen sie es aber auch.
    LG, Nessarose

    Der Mensch ist faszinierend. In einem Universum voller Wunder hat er die Langeweile entdeckt.
    (frei nach Terry Pratchett, Hogfather)

  3. #43
    -- of Queens -- Avatar von The King
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.286
    Blog-Einträge
    59

    Standard

    @SamundJack:
    So schlimm wird schon nicht werden.
    Sie wird ihren aktiven Dienst im SGC wieder aufnehmen, ganz sicher...wofür sollte man eine Intelligenzbestie wie sie, die 11 Jahre lang durchs Tor gegangen ist, besser verwenden können?


    Alle News, Updates und Hintergründe zu Stargate-Fanfilmprojekten.
    News und Updates könnt ihr auch über Twitter bekommen: Link

  4. #44
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    19.07.2008
    Beiträge
    211

    Standard

    Gott sei dank, das war die beste Nachricht des Tages Dankeschön

  5. #45
    Airman
    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    8

    Standard

    Folge wie viele andere auch, aber nix schlechtes.

    Besonderes Positiv fand ich mal Wolsey.

    Am ende sah man ihm auch an das er glaube ich gecheckt hat, wieso oftmals Weir, oder Carter oder sonstwer die Regeln missachtet hatten.

    Denk mal wenn er das jetzt soweit gecheckt hat, wird er noch nen guter Führer auf Atlantis sein, man kannte ihn ja nur als Regeln vollstrecker und jeder der die regeln missachtet sofort drauf, aber in der folge, brach er eine nach de randeren, und war sich endlich mal bewusst das man bei soeinem Project, garkeine regeln stellen kann, da die situationen oftmals aussergewöhnlich sind, womit keiner rechent.

  6. #46
    * Avatar von Thor
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.069

    Standard

    Wie ich bereits hier vermutet habe, wurde das Seuchenschutzprogramm nicht aktiv. Aber warum denn nicht? Pathogene ist ja nur der Gruppenname von allem, was krankhaft ist und trotzdem hat die Stadt nicht reagiert. Es wurde ja noch nicht mal ansatzweise erwähnt...Da hat Atlantis mal was Nützliches im Gepäck was nicht tödlich ist, und trotzdem wird es ignoriert. *seufz*

  7. #47
    Senior Airman Avatar von Nessarose
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    36

    Standard

    Zitat Zitat von Thor Beitrag anzeigen
    Wie ich bereits hier vermutet habe, wurde das Seuchenschutzprogramm nicht aktiv. Aber warum denn nicht? Pathogene ist ja nur der Gruppenname von allem, was krankhaft ist und trotzdem hat die Stadt nicht reagiert. Es wurde ja noch nicht mal ansatzweise erwähnt...Da hat Atlantis mal was Nützliches im Gepäck was nicht tödlich ist, und trotzdem wird es ignoriert. *seufz*
    Da bin ich nicht so sicher. Ich müsste mir die Folge noch mal anschauen, in der das Programm aktiviert wurde, aber setzt das nicht voraus, dass da in Virus oder sowas in der Luft ist? Sonst müsste die Stadt doch permanent bei allen Leuten Blutuntersuchungen machen.

    Was allerdings nicht einleuchtet ist, dass doch zumindest die vier verschütteten nach ihrer Rückkehr gründlich hätten untersucht werden müssen. Und hätte man nicht spätestens da eine Blutuntersuchung machen müssen, wenn man bedenkt, dass das Haus, das auf sie eingestürzt ist, schließlich ein medizinisches Labor enthielt? Und da hätte so ein Virus doch auffallen müssen.
    LG, Nessarose

    Der Mensch ist faszinierend. In einem Universum voller Wunder hat er die Langeweile entdeckt.
    (frei nach Terry Pratchett, Hogfather)

  8. #48
    * Avatar von Thor
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.069

    Standard

    Zitat Zitat von Nessarose Beitrag anzeigen
    Da bin ich nicht so sicher. Ich müsste mir die Folge noch mal anschauen, in der das Programm aktiviert wurde, aber setzt das nicht voraus, dass da in Virus oder sowas in der Luft ist? Sonst müsste die Stadt doch permanent bei allen Leuten Blutuntersuchungen machen.
    Wenn's in der Luft wäre, müsste die ja auch ständig gescannt werden.

    Zitat Zitat von Nessarose Beitrag anzeigen
    Was allerdings nicht einleuchtet ist, dass doch zumindest die vier verschütteten nach ihrer Rückkehr gründlich hätten untersucht werden müssen. Und hätte man nicht spätestens da eine Blutuntersuchung machen müssen, wenn man bedenkt, dass das Haus, das auf sie eingestürzt ist, schließlich ein medizinisches Labor enthielt? Und da hätte so ein Virus doch auffallen müssen.
    Das mit dem Labor, das mit eingestürzt war, ist ihnen erst später aufgefallen. Dann hatte man ja die Rückschlüsse gezogen und fertig war die Rekonstruktion. Und bei einer normalen Untersuchung könnte es durchaus passiert sein, dass noch zu wenig des Pathogens und/oder von etwaigen Antikörpern vorhanden waren, um sie erkennen zu können. Micheal wird ja wahrscheinlich auch keine Milliarden Krankheitserreger in der Bude gehabt haben.

  9. #49
    Senior Airman Avatar von Nessarose
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    36

    Standard

    Zitat Zitat von Thor Beitrag anzeigen
    Wenn's in der Luft wäre, müsste die ja auch ständig gescannt werden.
    Das ist richtig, aber es gibt doch bestimmt Luftfilter in Atlantis, wodurch das Kontrollieren der Luft nicht so problematisch wäre.
    LG, Nessarose

    Der Mensch ist faszinierend. In einem Universum voller Wunder hat er die Langeweile entdeckt.
    (frei nach Terry Pratchett, Hogfather)

  10. #50
    Senior Master Sergeant Avatar von MoD
    Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    117

    Standard

    das war irgendwie ne schlecht folge. ist aber leider oft so bei der 2. dann muss immer gespart werden.

  11. #51
    Brigadier General Avatar von Kevin
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.442

    Standard

    "The Seed" war eine eher durchschnittliche Folge....

    Als Einstieg in die Woolsey-Ära hat mir das Ganze durchaus gefallen. Schon sein Eintreffen in der Stadt mit seiner äußert freundlichen und herzlichen Begrüßung (Achtung: Ironie!) fand ich wirklich amüsant, wenn man das mal mit dem von Sam auf "Reunion" vergleicht.

    Etwas langatmig war die Handlung ja schon gespinnt.... Man bekommt gleich zu Anfang mit, dass irgendwas mit Keller nicht simmt - oder es hat sich einer nen Steich mit ner Menge Flüssigkleber erlaubt. Insofern fand ich das Einsetzen der eigentlichen Handlung um dieses Geranke um sie herum doch etwas verspätet.
    Als Zuschauer hat man ja quasi nur darauf gewartet, dass endlich was mit ihr passiert nach diesen komischen Zeugs an ihrer Hand, aber es kam mir zu spät....

    Dass man Carson wieder aufgeweckt hat, hat mir in dem Zusammenhang gut gefallen, wenn der Zeitpunkt dafür auch äußerst günstig gelegt war. Kaum ist er da, schon braucht man ihn. Die Diskussion mit Woolsey über seinen gesundheitlichen Zustand fand ich da äußerst passend, ebenso, dass Woolsey in Bezug auf Beckett ein par Regeln mal schnell gebrochen hat.

    Allgemein hat mir Woolsey schon von Anfang an außerordentlich gut in seiner Rolle als neuer Chef gefallen. Gerade bei der Besprechung zu Beginn, als er sich zu den Türen umdreht, als diese sich schließen, fand ich irgendwie mal lustig. Also seine Reaktion: "Hm" *und wieder den Akten zuwenden*

    Den Held wollte Ronon spielen, aber wie schon in der vorigen Folge wollte er mich dabei nicht so wirklich überzeugen. Nachdem das mit seiner üblichen Krankheit (Schießwut) dann wieder losging, war mir klar, dass letztlich mal wieder John das Ganze retten muss. Ehrlich, nichts gegen John, aber seine Heldenmasche hat mich dieses Mal etwas genervt. Keine Ahnung, wieso.... Dass er da aber von den Schlingen genau an der Stelle am Unterleib wieder eins drauf kriegt, wo er noch Wochen zuvor ne schwere Verletzung hatte, fand ich dann wieder gut. (ich liebe Shep-Whump)

    Rodney und Teyla sind mir ein wenig untergegangen. Gerade mein Lieblingskanadier hatte mir zu wenig Szenen.

    Keller wirkte mir am Ende dann so unbeschwert, dass ich ihr das Ganze nicht mehr recht abgekauft habe - leider. Dass sie von der Sache so rein gar nichts mitgenommen hat und belustigt sagt: "oh, meine Genesung verlief schneller, als Ihre".... Ne, das war dann schade. Ich hätte gerne gesehen, dass es da eine tiefgreifende Szene gegeben hätte, in der sie sagt, wie merkwürdig und angsteinflößend das für sie war (zumindest kann ich mir vorstellen, dass es so sein musste). War leider dann gar nicht drauf eingegangen worden. Schade.

    Alles in Allem aber eine gute Einführung für Woolsey, der gemerkt hat, dass man sich in Atlantis, um Leben zu retten, nicht immer strikt an das Protokoll halten darf. Ebenso war Beckett klasse! Ich war froh, ihn wiederzusehen, auch wenn es für ihn jetzt erst mal Richtung Erde geht. Na ja, auch er kommt wieder. *freu*

    Eine, wie schon erwähnt, durchschnittliche Folge für meinen Geschmack, von der ich aber auch nicht mehr erwartet habe. Die Story fand ich ziemlich gut, weil aufgeklärt wird, wie Wraithschiffe entstehen.

    Demnach bekommt die Folge 6 von möglichen 10 Punkten von mir.
    Geändert von Kevin (13.08.2009 um 09:00 Uhr)
    Alterans' Eternal War

    The Last Of Them / The Long Way Back Home / Past / Present
    &
    coming soon
    Future

  12. #52
    FF schreibend und 3D Fuzzi Avatar von tr3c00l
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    Groß-Bieberau, bei Darmstadt
    Beiträge
    606

    Standard

    uuuuuäääääääh! - mehr fiel mir dazu eigtl. nicht ein

    Gruselig aber dennoch eine tolle Idee - in Atlantis wächstn ein Hive Die arme Keller Um gleich auf Keller zu komme: Ist euch aufgefallen, dass ihre deutsche Stimme lauter und total anders aufgenommen klang als Teyla, Sheppard, McKay und der Rest? Fand ichn bisschen doof, ihre original Stimme ist irgendwie eh besser

    Das Carson endlich wieder da ist finde ich auch sehr schön - alleine deswegen hat die Folge (und vorallem Keller ) 8 von 10 Punkten verdient.
    Hat mich gut unterhalten; auch wenn ich bei den "Hiveszenen" grad was gegessen hab - UÄÄÄH!
    "A guy walks up to me and asks »What's Punk?«
    So I kick over a garbage can and say »That's punk!«.
    So he kicks over the garbage can and says »That's Punk?«,
    and I say »No that's trendy!«"

    _____________________________________

    Billie Joe Armstrong


  13. #53
    Brigadier General Avatar von stargatefan74
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Gummersbach (NRW)
    Beiträge
    1.890

    Standard

    Zitat Zitat von tr3c00l Beitrag anzeigen
    Um gleich auf Keller zu komme: Ist euch aufgefallen, dass ihre deutsche Stimme lauter und total anders aufgenommen klang als Teyla, Sheppard, McKay und der Rest? Fand ichn bisschen doof, ihre original Stimme ist irgendwie eh besser
    Mein Feedback zur Folge hatte ich ja schon damals abgegeben und daran hat sich auch nichts geändert, nachdem ich gerade nochmal nachgelesen habe.

    Aber ja, die deutsche Stimme von Keller hat mich in Staffel 4 schon genervt. Die ist wirklich ganz schrecklich. Keller nervt ja eh schon mit ihrem wehleidigem Getue in den ganzen Folgen und diese Stimme setzt dem ganzen noch dem Krone auf.

  14. #54
    Wraith-Commander Avatar von neW_ToDd
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    280

    Standard

    Naja, ich hab eig. kein Problem mit Keller, oder mit ihrer Stimme.
    In Missing machte gerade das die Folge aus, das Keller so ängstlich war.

    Naja, alles in allem war die Idee auch ganz nett.
    Aber ich frage mich ob das Hive das Bewusstsein behält wenn es mal ausgewachsen ist, oder ob der Körper dann stirbt oder so.
    Und der Hinweis das es in Michaels Labor war macht mich auch stutzig, dass überhaupt alle Hives so entstehen. Vl. entstehen die anderen ja auf eine andere Weise...

    Was auch immer, ich gebe der Folge mmh 6 von 10 Punkten, da ich finde das die Action in der Folge ein wenig untergegangen ist.

  15. #55
    Moderator & Newsposter Avatar von SG 2007
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Bad Säckingen, Baden-Württemberg, Süddeutschland
    Beiträge
    1.917
    Blog-Einträge
    33

    Standard

    Eine tatsächlich nur durchschnittliche und streckenweise sehr langatmige Episode. Ein echter Lückenfüller ohne besonderen Reiz oder neuer Handlung.

    Sie war ganz gut um Woolsy, der ja recht plötzlich kam, einzuführen. Aber mehr auch nicht.

    Enttäuschende Episode.

    Action: O O
    Spannung: O O
    Effekte: O O O
    Humor: O
    Schauspieler: O O
    Charaktere: O O
    Handlung: O O
    Gefühle: O O
    -----------------
    Insgesamt 2 von 5 Punkte von mir.

  16. #56
    Be a Panther! Avatar von Waschtl
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.063
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Eine eher ruhige Episode, die mir aber trotzdem gut gefällt. Woolsey wird hier gebührend eingeführt und wir erfahren endlich, wie Wraith-Hives entstehen. Aber mal so eine Frage nebenbei: Findet ihr die deutsche Synchro genauso Panne wie ich? Bei Jennifer Keller meint man immer, sie redet gegen eine Schall schluckende Wand. Oder geht das nur mir so?

  17. #57
    J/D Slasher Avatar von Anne
    Registriert seit
    05.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    179

    Standard

    Zitat Zitat von neW_ToDd Beitrag anzeigen
    Aber ich frage mich ob das Hive das Bewusstsein behält wenn es mal ausgewachsen ist, oder ob der Körper dann stirbt oder so.
    Und der Hinweis das es in Michaels Labor war macht mich auch stutzig, dass überhaupt alle Hives so entstehen. Vl. entstehen die anderen ja auf eine andere Weise...
    Das ist eine interessante Frage. Denn bisher hat man ja nichts von einem Bewusstsein eines Hives gesehen/gehört.(Korrigiert mich, wenn ich da falsch liege)
    Als Jennifer dann im Namen des heranwachsenden Hives redete, stellte sich mir dann auch die Frage, ob die dann auf jedem Wraith Schiff so jemanden haben. Das erinnerte mich irgendwie an den Hybriden aus Battlestar Galactica. Jemand, der die Abläufe des Schiffs steuert und quasi daran angeschlossen bzw. damit verwachsen ist. Ähnlich auch wie bei Farscape, wo der Leviatan ja auch ein lebendes Schiff ist.
    Fragen über Fragen. Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee dazu?

  18. #58
    Jack und Sam Shiperin! Avatar von Erdling
    Registriert seit
    16.01.2007
    Ort
    NRW,Übach-Palenberg
    Beiträge
    247

    Standard

    Ich fand die Folge ganz gut!
    Erstmal den Einstand von Woolsy er ist immer so ohne Gefühl so robotormässig.Ich musste wohl Lachen als er zugab das Protokoll 12 mal hintergangen zu haben.
    Ich war erst geschockt das Sam das Kommando nicht mehr hat und Woolsy nun da ist,aber ich denke das es noch lustig wird mit ihm.
    Er zeigte einen Hauch von menschlichen Zügen...lach.

    Dann Dr.Keller,die Arme also ich wäre nicht so ruhig geblieben wenn Grünzeug mich so umgeben würde.
    Was ich wohl nicht verstand ist wie die Pflanze so wachsen konnte.Von was hat sie sich ernährt,ok die sagten das es was mit Strom zu tuen hat aber das erklärt doch nicht das Wachstum....so ne Pflanze braucht doch Nahrung!!
    Und von Dr.Keller hat sie sich ja nicht ernährt,sonst wäre sie ja Tot oder zumindest schwer Verletzt...oder??

    Dann das Baby von Teyla...süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß!!

    Dann Shep der Arme schon wieder verletzt er hat in der 5 Staffel nicht viel zu Lachen.

    Ich finde den zusammenhalt von allen besser den jeh.

    Also 4 von 5 Punkten gebe ich!!!!
    Bin wieder da

  19. #59
    Airman First Class Avatar von Jimmy´s Eliane
    Registriert seit
    27.07.2009
    Ort
    Da wo mich mein Herz hinzieht
    Beiträge
    22

    Standard

    Also die Folge hatte mich auch nicht so vom Hocker gerissen.

    Zumal, wie schon jemand schrieb, kam mir doch das eigentlich Hauptthema recht spät. Und wie soll´s auch anders sein muss John(ny) mal wieder alle retten. Nichts gegen ihn, aber Ronon hätte ich es auch auch mal gegönnt der Held zu sein.

    Carson Frisur. Du lieber Himmel, sieht ja aus wie ein Muttersöhnchen. No go!

    Aber das Ende zwischen Shep und Woolsy fand ich gut.
    Ich glaube nicht an Schicksal, denn mir missfällt der Gedanke mein Leben nicht unter Kontrolle zu haben!


  20. #60
    Wraith-Commander Avatar von neW_ToDd
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    280

    Standard

    Lol die Frisur, ja ^^
    Lustig wär ja rauszufinden ob er das in der 4. Staffel auch schon hatte, bevor in die Stasiskapsel kam^^

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •