Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 110

Thema: 5.01 Such- und Rettungsmission

  1. #1
    Be a Panther! Avatar von Waschtl
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.063
    Blog-Einträge
    1

    Standard 5.01 Such- und Rettungsmission



    Diskutieren:
    Search And Rescue
    Episodennummer: 501
    Nach einem direkten Konflikt mit Michael sind viele der Expeditionsmitglieder gefangen. Colonel Carter startet eine Rettungsmission und trifft dabei auf unerwartete Schwierigkeiten.

    Episodenguide besuchen >>

  2. #2
    Major General Avatar von Kris
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.068
    Blog-Einträge
    163

    Standard

    Oh, wir dürfen? Das ist fein!

    Also, die Folge ist ein würdiger Abschluss des Cliffhangers der letzten Staffel. Die Handlung wird konsequent fortgesetzt und tatsächlich kommt das Team nicht ohne Blessuren davon.

    Gut fand ich, das sie darauf geachtet haben, dass man John die ganze Zeit seine Erschöpfung ansah. Und das war nur eine der vielen netten und weniger netten Kleinigkeiten.

    Was passiert ist?

    - Einem der Soldaten, die zurück zum Tor sollten um Meldung zu machen gelingt es, nach Atlantis zurück zu kehren und Carter zu informieren, die gleich ein Rettungsteam zusammenstellt.
    - Überlebt haben natürlich unsere Helden, Ronon und Sheppard, McKay und Lorne. Ronon umsorgt den durchaus etwas schwerer verletzten und eingeklemmten Sheppard, Lorne ist leicht vom McKay genervt. Immerhin können letztere schnell von den Atlantern geborgen werden.
    - Dann aber taucht Michals Kreuzer über dem Planeten auf. Ein Signal hat ihn zurückgerufen. Er schickt seine Leute aus, um Gefangene zu machen, hat aber mehr aufmerksamkeit für Teyla, die kurz vor der Geburt steht.
    - Die Daedalus taucht auf. Sie kann im letztne Moment Ronon und Sheppard hochbeamen, die anderen kommen mit Puddlejumpern an Bord.
    - Eigentlich ist John zu schwer verletzt, um noch etwas zu unternehmen, aber er überredet Keller, ihn noch einmal dienstfähig zu schreiben, da er auch um den Preis seiner eigenen Gesundheit.
    - Carter ist nicht so erbaut darüber, lässt ihn aber gehen. Dementsprechend sieht John aus wie sein eigener Geist, als mit den anderen durch die Gänge des Kreuzers streift, den er mit dem getarnten Puddlejumper infiltriert hat.
    - Sie finden Teyla, die aber bereits Wehen hat. Ronon und John zerstören den Hyperantrieb, während McKay Geburtshelfer spielen darf.
    - Als der Antrieb explodiert, weiß Michael, das jemand an Bord ist. Dementsprechens ist auch der getarnte Jumper verschwunden und guter Rat teuer, als das Team auch verschwinden will. Aber es gibt noch eine Lösung, auf die Kanan, der sich ihnen entgegen stellt, bringt.
    - Am Ende der Folge wird Carter in das SGC zitiert und erfährt, dass sie nicht mehr zurückkehren soll. Mr. Woolsey informiert sie und erklärt, das man ihn als Interimsleiter eingesetzt habe. Und schon ahben wir den nächsten Cliffi. Wie wohl die Expeditionsteilnehmer reagieren werden? Ich hoffe, das werden sie nicht auslassen, sondern zumindest in ein paar Szenen zeigen.

    Fazit:
    Eine sehr spannende und bewegende Folge in der auch eine Menge passiert. Auch die Action- und CGI-Freunde werden mit tollen Sequenzen zufriedengestellt - der Schwenk am Anfang der Folge von einem Planeten zum anderen (während eine Galaxie dazwischen liegt) ist sehr gut gemacht.
    Es gibt sehr schöne Teammomente - zwischen Ronon und Sheppard, zwischen McKay und Teyla und sogar mit Keller, die John durchaus versteht, als er ihr deutlich macht, wie wichtig ihm die Rettungsmaßnahme ist.
    Und die Schauspieler waren alle sehr gut in ihren Rollen. Als (still genießender) Whumper hat mich natürlich gefreut, dass John leiden durfte

    Auf jeden Fall hat das Anschauen Spaß gemacht. Das ist eine Folge, die man mehrfach genießen und immer noch wieder was neues entdecken kann!
    Kolya, der Trust und ein irrer Serienkiller in:Im Grau der Schatten, Double Trouble & In den Händen des Schicksals. Ungekannte Abenteuerer von John Sheppard & Co in "Stargate Atlantis - Die verborgenen Szenen": Aufbruch in eine neue Welt und Das erste Jahr und Die Specials.

    John Sheppards Schicksal im Vegasverse :"Solitary Man" no more

    *Neu:* Kapitel 22 seit Okt 2016: Wenn der schlafende Tiger erwacht (Star Trek Into Darkness Prequel)
    * NEU* Doktor Who: Die Saat des Zorns * Der Schatten des Doktors * Drabbles

  3. #3
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.630
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Sodele, also wenn das mal kein klasse Auftakt war, oder? *gg*

    Ein paar von uns hatten die Folge ja schon offiziell vor 2 Wochen in London mit David Hewlett geguckt und es war eine harte Zeit nicht darueber reden zu koennen ...

    Wirklich beeindruckende CGI-Effekte (die Weltraumfahrt, das zerplatzende Hyperraumfenster und Explosionen unter dem Schutzschild), dazu - wie man es erwartet - eine gesunde Mischung aus Spannung, Action und natuerlich Humor!!!

    Der ganz grosse Knaller war ja wohl die Blitzgeburt von Teyla. Das war ein tolles Zusammenspiel von beiden, wobei natuerlich McKay echt den Vogel abgeschossen hat, als er von seinen Nierenstein erzaehlt, den er zeitgleich mit seiner Katze gehabt hat ... und dann Teylas "Fascinating! Thank you!"
    Und wie gesagt, wenn die Geburt auch ein wenig zu schnell vonstatten ging und Athosianer auch anscheinend keine Nachgeburt oder ueberhaupt Blutverlust/whatsoever haben, war das fuer mich das absolute Highlight bei der Folge.

    Klasse war natuerlich auch der Banter zwischen Rodney und Lorne ... die beiden zusammen sind echt witzig anzuschauen. Lorne mit seinem trockenen Sarkasmus, den er in "Runner" ja schon bewiesen hatte, passt einfach zu McKay! *gg*

    Naja, dann gab es ja auch noch den shep whump, wow, endlich mal so richtig ... *gg* die Szenen mit Keller und Sheppard auf der Krankenstation waren klasse. Die Frau hat einen leicht morbiden Touch, wenn ihr mich fragt ... *gg* gefaellt mir ... "You just have to lay still and let me play with your insides."

    Wo wir grad bei Spruechen sind ... Caldwell hat mir auch gefallen:
    "As a rule, I like to keep daring rescues down to one a day."
    oder
    "Major Marks, please make that ship go away." ---> Klasse!

    Was mir ein wenig die Fragezeichen und auch ein Stirnrunzeln verursacht hat, waren diese Dinge:
    - Warum wollte Michael sie lebend, wenn Carter doch der Ansicht war, dass er sie auf jeden Fall toeten wuerde. Was wollte er wohl mit Sheppard und Ronon (zumal er nicht wissen konnte, dass sie es sind)?
    - Warum hiess Teylas Vater Torren? War das nicht mal Tagan? Zumindest ging es bei Teyla in der Vergangenheit immer um ihren Vater und sie stellt sich ja als "Tochter des Tagan" vor ...
    - Und auch wenn mir Sheppards erleichtertes "McKay's alive?!" als McShepler nen Seufzer entrungen hat, denke ich doch, dass er eigentlich haette sofort auch nach den anderen fragen muessen ... *gg*
    - Ueberhaupt fand ich die Sheppard/Teyla-Szenen ein bisschen zu ... aeh ... shippig. Auch dass sie ihr Kind nun nach ihm benennt. Natuerlich war er bei ihrer Rettung dabei, aber so wirklich viel tun konnte er nicht. Und Ronon und Rodney, der ihr Kind auf die Welt gebracht hat (!), waren ja nun auch noch da. Hmm ... war so nen kleiner Negativfaktor fuer mich.

    Okay, das waren bis hierher mal so ein paar Eindruecke ... alles in allem eine wirklich tolle Folge, die mir ausnehmend gut gefallen hat.
    Geändert von Chayiana (12.07.2008 um 07:54 Uhr)

  4. #4
    Freak of Sci-Fi Avatar von migrator
    Registriert seit
    03.09.2005
    Beiträge
    687

    Standard

    So die Folge hat mir eigentlich ganz gut gefallen . Ich fand den Verlauf spannend gemacht und fand das Baby sowieso knuddlig

    Aber: Warum zur Hölle müssen sich immer dermaßen dumme Logikfehler einschleichen:
    Der Kreuzer greift die Daedalus an. Nach ein paar Treffer sinken die Schilde auf 80% und man geht davon aus das übermäßig viele Treffer die Teile ja auch nicht aushalten können. Um Sheppard und Ronon zu retten müssen die Schilde gesenkt werden. Gut, die Daedalus kriegt Hüllentreffer ab, hebt die Schilde und die sind jetzt nur noch bei 20%. Aber seltsamerweise scheinen die 20% sehr sehr lange zu halten. Sheppard in der krankenstation mittlerweise, McKay und Carter versuchen die Asgard-Geräte zu reparieren und Michael feuert munter auf die Schilde...und sie halten. Naja...

    Zweiter Logikfehler: Erinnert ihr euch an 2x05 wo Sheppard auf dem Planeten mit einem Drohnentreffer den Kreuzer zwang abzudrehen weil er ihn beschädigt hatte? Warum zum Teufel fällt einem erst mit Sheppards Idee ein, daß man die Waffen des Kreuzers zerstören könnte? Mit einem getarnten Jumper hinfliegen, kurz enttarnen, drohnen abfeuern und gut ist???

    Alles in allem ein guter Staffelstart für eine, meiner Meinung nach unbedingt richtungsweisenden 5. Staffel
    Never back down

  5. #5
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.630
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Zitat Zitat von migrator Beitrag anzeigen
    Zweiter Logikfehler: Erinnert ihr euch an 2x05 wo Sheppard auf dem Planeten mit einem Drohnentreffer den Kreuzer zwang abzudrehen weil er ihn beschädigt hatte? Warum zum Teufel fällt einem erst mit Sheppards Idee ein, daß man die Waffen des Kreuzers zerstören könnte? Mit einem getarnten Jumper hinfliegen, kurz enttarnen, drohnen abfeuern und gut ist???
    Dann haetten sie aber Teyla nicht befreien koennen. Schliesslich haben sie doch die F-302s rausgeschickt, damit Michael gezwungen ist, seine Darts zu starten (die Bay doors zu oeffnen und somit den Jumper reinfliegen zu lassen) und - zeitgleich - die Waffensysteme zu zerstoeren.
    Haetten sie nur nen Jumper hingeschickt, um Michaels Waffen zu zerstoeren, waeren sie nicht getarnt da reingekommen.

  6. #6
    Freak of Sci-Fi Avatar von migrator
    Registriert seit
    03.09.2005
    Beiträge
    687

    Standard

    ich rede nicht vom getarnt reinkommen. Die Idee kam erst durch Sheppard. Der Jumper war aber schon wesentlich früher da. Carter ist damit ja reingekommen . Militärisch gesehen scheinen mir wahrlich alle taktische Nieten zu sein
    Never back down

  7. #7
    Zitronenfalter Avatar von Sinaida
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Mit hat diese Folge auch sehr gut gefallen. Wirklich, ein viel versprechender Auftakt für die neue Staffel.
    Meine Highlights waren definitiv die Teammomente. Nicht nur die offensichtlichen – John und Ronon, John und Teyla, Teyla und Rodney - sondern auch die, die einem erst beim zweiten (dritten, vierten *hust*) Gucken auffallen und die zeigen wie sehr sie alle zusammen gewachsen sind, wie gut sie sich kennen, die Schwächen und Fähigkeiten der anderen einschätzen können und wie sehr sie sich mögen.

    Beispielsweise Johns "McKay's alive?" (und ich kann verstehen, dass er erstmal nach *niemandem* gefragt hat - er ist davon ausgegangen sie sind alle tot und wollte wohl die absolute Gewissheit dessen noch ein bißchen verdrängen), Ronons kleiner Schubser in Rodneys Rücken als sie im Jumper sitzen, im Sinne von: "Sag du es ihm, auf dich hört er vielleicht", und dann Johns 'Netter Versuch, McKay' - Blick auf Rodneys Vorschlag, dass er und Ronon das auch ohne Johns Hilfe schaffen. Ronons Ermahnung an Rodney: "Take care of her", als er und John den Hyperantrieb in die Luft jagen (dürfen *g*) während Rodney mit der gerade gebärenden Teyla allein bleibt. Johns "You did good, Rodney" als ersten Kommentar zur Geburt (tsts, hätte er nicht Teyla gratulieren können? ), denn ich glaube er hat in dem Moment wirklich Hochachtung vor Rodney.

    Sehr schön fand ich auch den Einblick in Johns Psyche durch die Halluzination die er hatte. Er fühlt sich immer noch schuldig wegen Ford. Und er wird nicht zulassen, dass er noch Mal ein Teammitglied verliert. Das fand ich – ohne dass viele Worte drüber verloren wurden – gerade in der Halluzinationsszene ganz fantastisch dargestellt. Und gerade wegen dieser Exkursion zu Ford fand ich die Szene auch nicht wirklich shippig, sondern das setzt sie für mich wieder in die richtige Perspektive. (Also, klar, die Shipper können da reinlesen was sie wollen, mache ich ja auch mit anderen Charakteren *g*)

    Was den Namen von Teylas Baby angeht - ich kann schon verstehen, dass sie ihn nach John benennt, denn ich denke John ist derjenige, der ihr am Nächsten steht auf Atlantis. Außerdem hat sie mit dem langen Geheimhalten ihrer Schwangerschaft doch ihre Freundschaft etwas strapaziert und John war ja sichtlich sauer. Das mit der Namensgebung kittet das zusätzlich wieder etwas. *g*
    Zu Torren - Tagan: Vielleicht war Tagan ja ihre Mutter?

    Ich mochte auch den kleinen Wortwechsel zwischen Rodney und Carter am Schluß und die Tatsache, dass Rodney sie wirklich aufrichtig lobt, für ihr Jahr auf Atlantis.

    Außerdem entzünde ich jetzt mal eben eine Handvoll Kerzen vor David Hewletts Schauspielaltar, speziell für seine Leistung in der Geburtsszene.

  8. #8
    Brigadier General Avatar von stargatefan74
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Gummersbach (NRW)
    Beiträge
    1.890

    Standard

    Wow, eine super klasse Folge! Im Prinzip wurde ja schon alles gesagt.

    David Hewlett hat ein super Schauspiel bei der Geburt hingelegt. Ich habe mich köstlich amüsiert und gleichzeitig hat er mir so wahnsinnig leid getan.

    Am Ende fand ich es schon ein wenig unverschämt, dass Teyla ihren Sohn nach John benennt und nicht nach Rodney. Also wirklich, er hätte das doch wohl richtig verdient gehabt.

    Eine Frage stellt sich mir die ganze Zeit. Wie konnte, ich gehe mal schwer von Michael aus, dieser den Jumper stehlen. Wer von denen hat denn das Gen? Haben die Athosianer das Gen? Ist mir bislang noch in keiner Folge aufgefallen.
    Geändert von stargatefan74 (12.07.2008 um 16:30 Uhr)

  9. #9
    Chief Master Sergeant Avatar von Syado
    Registriert seit
    15.08.2007
    Ort
    im Westerwald
    Beiträge
    165

    Standard

    Jop, das mit dem Jumper ist mir auch komisch vorgekommen. Michael ist doch schließlich ein halb-wraith, wie kann er da nen jumper steuern? Ne Möglichkeit wäre das er sich einen Athosianer geschnappt hat, der das Gen besitzt (eventuell durch ne Gen-Therapie oder so). Naja, die Geburt fand ich auch schon klasse und den Gesichtsausdruck von Michael als die den Hyperantrieb ausgesetzt haben^^
    Was mir allerdings aufgefallen ist, seit wann können die nur mit Schilde unten beamen? Früher gings doch auch mit aktivierten Schilden oO

  10. #10
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.786
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Das Teyla das Baby "John" nennt, finde ich völlig in Ordnung und auch in character.

    Was ich dagegen von den Drehbuchschreibern mies finde, ist es genau dazu parallel die Szene mit Carter und Rodney zu schreiben. Carter sagt, dass Baby heißt "Rodney", Rodney freut sich riesig, Carter sagt sie scherze nur und Rodney sieht sofort ein, dass da natürlich nur ein Witz sein kann, wenn jemand das Baby nach ihm benennt.

    Aber dass das Kind John heißt ist natürlich kein Problem. Ich finde das wirft ein sehr schlechtes Licht darauf, wie die Schreiber Rodney sehen. Ist ja nicht so, dass "John" nun der supertolle Name wäre, jedes Kind, das "Rodney" heißt aber damit gestraft wäre.

    So, bis auf diese ungeschickte Szene hat mir die Folge sehr gut gefallen. Sie war witzig, spannend und gefühlvoll gleichzeitig. Von allem etwas.
    Schön ist es, dass das Team nun wieder vollständig ist und wie sehr Teyla in die folgenden Stories eingebunden wird, wird man ja sehen.

    Ach, meine Lieblingszene ist die mit Sheppard im Wraithdart, wo er das Baby auf den Knien liegen hat und den Dart fliegt.

  11. #11
    Second Lieutenant Avatar von Atlantis Mary
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    222

    Standard

    Also ich fand die Folge auch klasse, hoffen wir das die ganze Staffel so toll wird.

    Nachdem ja eigentlich schon alles gesagt wurde muss ich auch garnichtmehr viel schreiben.^^

    War mir gut gefallen hat, war er Anfang, Staffel 4 endete damit das man sah wie das Gebäude einstürzt, und was ist die Fortsetzung...(?)
    Ein "Date" mit Teyla!
    Als ich das gesehen habe, dachte ich echt erst im ersten Moment ich träume.
    Ok es war eigentlich eine Haluzination, und auch Ford war dabei, aber ich fand das echt gut gemacht, mal was anderes. Erst Kaos und dann Harmonie, so in der Art.

    Auch einige Kamera-Einstellungen fand ich gut, so zB. die "kleine Weltraumreise" mit den Planeten, das Ranzoomen an Atlantis, und das Wegzoomen der Rettungsmession.

    Und ein Higlight natürlich die schauspielerische Leistund von David H. das war echt klasse, ich hatte eigentlich erst gedacht das die Geburt so untern Tisch gefallen lassen wird, aber das wurde echt toll umgesetzt.
    Wie kann man nur so schnell sprechen. *g*
    Ich hoffe nur die deutsche Synchro macht das dann nicht kaputt.

    Und das Baby war ja echt süß.
    Ich hoffe wir sehen mehr davon.

    So mehr erzähl ich jetzt nicht denn sonst würde ich nur die vorherigen Beiträge wiederholen.

    Alles in Allem ein toller Staffel-Auftakt!

  12. #12
    dumm geboren und nix dazugelernt:P Avatar von Santanico Pandemonium
    Registriert seit
    23.09.2007
    Ort
    hier und dort
    Beiträge
    709

    Standard

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, eine tolle Fortsetzung von "The Last Man".
    Was mir positiv aufgefallen ist, sind die neuen Kameraperspektiven, zB die, wenn die Schilde gesenkt werden und Michaels Kreuzer ein paar Treffer landen konnte, quasi eine First-Person-Perspektive und auch ein paar andere Kamerafahrten um die Daedalus herum schienen mir neu zu sein.

    Auch Michaels Kreuzer kam mir ein wenig modifiziert vor, irgendwie ganz "glatt", nicht mehr richtig organisch (von aussen).

    Gehe ich richtig in der Annahme, dass Michael entkomen ist, und zwar mit dem Puddeljumper? Wie ist das möglich, hat er das Antikergen? Wraith konnten doch sonst nie mit Jumpern umgehen.

    Die Geburt des Babys war natürlich lustig, Athosianer scheinen aber sowas wie eine Nabelschnur nicht zu haben....

    Schön war auch die Szene mit John + Baby im Dart.
    WEIR: ... putting your life and other people's lives at risk. You destroyed three quarters of a solar system!
    McKAY: Well, five sixths. It's not an exact science.
    WEIR: Rodney, can you give your ego a rest for one second?

    Ein Jahr später:
    Spoiler 
    CARTER: About a year ago, your brother came across an abandoned alien experiment called Project Arcturus.
    CARTER: It was an attempt to generate zero point energy.
    JEANIE: That would be virtually limitless power. What happened?
    McKAY: A slight problem. It was the creation of exotic particles in the containment field.
    CARTER: He destroyed a solar system.
    JEANIE: Meredith! (She smacks his arm.)
    McKAY: It was uninhabited!

  13. #13
    Colonel
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen: Eine super Auftaktepisode. Besonders aufgefallen sind mit die neuen CGI-Effekte und die neuen Blickwinkel. Die Fahrt von einem Planeten zum Anderen war auch nicht schlecht gemacht. Die Charaktermomente gefielen mir ebenso. Die Geburtsszene fand ich sehr lustig, vorallem mit Rodney als Hebamme, der ja absolut keine Ahnung hat und nur labert . Allerdings fand ich merkwürdig, dass die Geburt so schnell ging und das Baby sozusagen "rausflutschte". Ich vermute mal, dass Michael mit dem Jumper geflohen ist. Wer weiß, was er alles an sich verändert hat. Möglicherweise hat er sich das Antiker-Gen verabreicht? Das Ende fand ich auch interessant. Da wird in der nächsten Folge es ja auf Atlantis freudig zugehen, wenn Woolsey übernimmt.

  14. #14
    Brigadier General Avatar von stargatefan74
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Gummersbach (NRW)
    Beiträge
    1.890

    Standard

    Zitat Zitat von Santanico Pandemonium Beitrag anzeigen

    Die Geburt des Babys war natürlich lustig, Athosianer scheinen aber sowas wie eine Nabelschnur nicht zu haben....
    edit: O. K. Ich habe die Folge gerade noch einmal geschaut und jetzt habe ich es auch endlich mitbekommen, dass Rodney die Nabelschnur anspricht.
    Geändert von stargatefan74 (12.07.2008 um 21:42 Uhr)

  15. #15
    Chief Master Sergeant Avatar von Syado
    Registriert seit
    15.08.2007
    Ort
    im Westerwald
    Beiträge
    165

    Standard

    Wenn ichs richtig verstanden habe hat er aber gefragt ob der die Nabelschnur durchschneiden darf? oO

  16. #16
    Chief Master Sergeant Avatar von Jolinar
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.361

    Standard

    Ja, aber das Durchtrennen der Nabelschnur war dann offscreen. Man sieht nur, wie Rodney mit seinen Händen außerhalb des Bildschirmes herumhantiert und das war's dann.
    Geändert von Jolinar (13.07.2008 um 09:39 Uhr)

  17. #17
    Troublemaker Avatar von iolanda
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    am Rhein
    Beiträge
    2.187
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Eine tolle Folge, die richtig Spaß auf die fünfte Staffel macht!

    CGI-technisch gab es einiges für Auge, aber daneben war die Geschichte einfach nur schön erzählt. Man konnte ja schon ahnen, was passieren musste, aber das hat man in eine tolle Teamgeschichte gepackt.

    Rodney als Geburtshelfer - schön gelöst. Er mutierte nicht zum Superhelden und hat trotz aller widriger Umstände seine Aufgabe prima gelöst. Das mit der Nabelschnur wurde übrigens definitiv erwähnt - und den Bauch des Babys hat man später nicht mehr gesehen. Ich fand die Geburt gut so wie sie dargestellt wurde - kein übertriebenes TamTam. Er hat das Baby übrigens auch offscreen ein bisschen saubergemacht - mit seiner eigenen Jacke in der er es später auch einwickelt (irks).

    Obwohl die Geschichte an sich keine großen Überraschungen aufweist beinhaltete sie doch sooo viele tolle Momente, dass man sie sich immer wieder anschauen kann.

    Ich fand den Cameo-Auftritt von Ford echt gut - endlich wurde damit dessen Geschichte abgeschlossen.

    Die übertrieben starke Bindung zwischen John und Teyla fand ich ein bisschen überraschend. Hab ich da was verpasst? Und Teyla hätte ihren Sohn auch John Rodney *dingens* Emmagan nennen können!

  18. #18
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.630
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Ja, die Sache mit der Nabelschnur kam, wenn auch nicht so umgesetzt, dass man es nachvollziehen konnte. Rodney fragt halt und wurschtelt dann fuer ne Sekunde irgendwas rum ... das war nicht wirklich ueberzeugend. Genauso wie die Tatsache, dass bei Athosianerinnen die Fruchtblase platzt, ohne dass auch nur irgendwas an der Kleidung zu sehen ist, keine Feuchtigkeit etc ... Nachgeburten gibt es nicht ...
    aber nun ja, mal ehrlich, so wirklich sehen will das wahrscheinlich auch keiner, oder???
    Zitat Zitat von Sinaida
    Und gerade wegen dieser Exkursion zu Ford fand ich die Szene auch nicht wirklich shippig, sondern das setzt sie für mich wieder in die richtige Perspektive.
    Ja, Gott sei Dank haben sie diesen genialen und voellig unerwarteten Schwenk zu Ford gebracht ... *gg*
    Nein, im Ernst, ich verstehe ja den Sinn hinter dieser Hallo-Luzie und finde es auch gut, keine Frage. Auch dass Teyla am Ende quasi die Worte wiederholt, war ein schoener runder Bogen bezueglich des Anfangs.
    Was mich wohl gestoert hat, war die Gestaltung der Szene ... ein Candlelight-Dinner mit Rotwein und allem, was dazu gehoert. Ich fand es etwas ooC, weil es fuer mich impliziert, dass es so etwas schon vorher zwischen den beiden gegeben hat (was ich komisch faende) oder – was noch abstruser waere – dass John unterbewusst solche Phantasien hat. (*grusel* - sorry!)

    Fuer mich haette diese Szene wohl besser funktioniert, wenn sie die beiden einfach nachts (meinetwegen im Mondschein) auf einen der Balkone von Atlantis gezeigt haetten. Das waere m.E. glaubhafter gewesen, weil nachvollziehbarer. Auch waere der Uebergang zur Realitaet vllt noch etwas verstoerender gewesen, was ich gut gefunden haette. Und hier haette man Ford genauso gut einbauen koennen. Es war fuer mich naemlich auch einfach zu offensichtlich, dass es sich um eine Hallo-Luzie gehandelt hat.
    Zitat Zitat von Antares
    Was ich dagegen von den Drehbuchschreibern mies finde, ist es genau dazu parallel die Szene mit Carter und Rodney zu schreiben. Carter sagt, dass Baby heißt "Rodney", Rodney freut sich riesig, Carter sagt sie scherze nur und Rodney sieht sofort ein, dass da natürlich nur ein Witz sein kann, wenn jemand das Baby nach ihm benennt.
    Stimmt, vllt stoesst es mir auch deshalb so auf. Vorher die Scherze mit Rodney machen, der nun wirklich einen tollen Beitrag geleistet hat und dann das Kind nach John benennen. Wie du schon sagst, diese Szene war ungeschickt. Ich hoffe nur, dass John wirklich nen Zweitname bleibt und das Kind Torren gerufen wird ... *gg*
    Sorry, aber mir hat das Bit nicht gefallen, aber das ist nur meine Meinung ...

    Ach, und zur Sache Torren-Tagan:
    Natuerlich hab ich mir auch gedacht, dass es evtl. die Mutter war. Aber irgendwie widerspricht sich das ein wenig mit der Tatsache, dass es bei Teyla, wenn es mal um ihre Familie ging, immer nur der Vater erwaehnt wurde ...
    Ich hoffe mal, dass das jemand Joe Mallozzi fragen wird, damit wir darauf ne Antwort bekommen ... *gg*

    Was die Sache mit Michael angeht, dass er ganz offensichtlich das Antikergen hat ... Hey, er hatte Carson ziemlich lange gefangengehalten, ihn sogar dazu gebracht, seine Klonforschung weiterzuentwickeln ... ich denke, in diesem Zusammenhang duerfen wir davon ausgehen, dass er auch irgendwie an die Gen-Therapie gekommen ist ...
    ... oder er ist so ein Wunderknabe, der auch ohne das Gen nen Jumper fliegen kann – wie Ford damals!!

  19. #19
    Antiker Pilot Avatar von Sam_B
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    193

    Standard

    eigentlich wurde das thema baby und mckay jetzt reichlich durchgenommen^^ darum komm ich jetzt mal zu nem anderen thema:
    1. carter, also ich finde es voll scheisse das jetzt dieser ioa typ das komando hat. aber weiss man vom cast her ob carter nun nur noch gastauftritte hat oder wird sie bald zurückkommen? weil eg fand ich ja das weir zurückkommen sollte (fand ich besser als carter, auf atlantis) aber gegen wulzy oder wie man das schreibt... dann lieber carter.
    2. wer ist dieses "girl" das den dart mit der riesen kanone abgeschossen hat. gehört die dann zu diesem frauenteam von dem ja viel geschrieben wird? oder war das nur so eine einmalige sache?
    gruss
    sam
    ps natürlich war die ganze folge klasse
    pps wie mckay sich gefreut hat als carter meine das baby werde jetzt bestimmt mckay genannt ^^

  20. #20
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.630
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Zitat Zitat von Sam_B Beitrag anzeigen
    1. carter, also ich finde es voll scheisse das jetzt dieser ioa typ das komando hat. aber weiss man vom cast her ob carter nun nur noch gastauftritte hat oder wird sie bald zurückkommen? weil eg fand ich ja das weir zurückkommen sollte (fand ich besser als carter, auf atlantis) aber gegen wulzy oder wie man das schreibt... dann lieber carter.
    Also, der Typ heisst "Richard Woolsey".
    Und dann sollte es doch eigentlich langsam klar sein, dass die Akte "Weir" geschlossen ist. Torri Higginson wird nicht zurueckkommen und damit auch keine Weir in der Form, wie wir sie kennen.
    Warum Amanda Tapping aufhoert, wurde auch schon ausreichend besprochen. Sie macht ihre eigene Serie "Sanctuary" und ist wohl nur noch sehr, sehr sporadisch zu sehen, weil sie eben keine Zeit mehr hat.
    2. wer ist dieses "girl" das den dart mit der riesen kanone abgeschossen hat. gehört die dann zu diesem frauenteam von dem ja viel geschrieben wird? oder war das nur so eine einmalige sache?
    Ja, sie gehoert zum Frauenteam, Captain Alicia Vega, also keine einmalige Sache.

    Aber all diese Dinge koennen hier besser diskutiert werden:

    Der Cast - Fakten, Spekulationen, Wünsche

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •