Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 54

Thema: 4.18 - Verwandte, Teil 1

  1. #1
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard 4.18 - Verwandte, Teil 1



    Diskutieren:
    Verwandte, Teil 1
    Episodennummer: 418
    Eine mysteriöse Krankheit bricht unter den Menschen der Pegasusgalaxie aus und aufgrund einer Vision über den Vater ihres Kindes besteht Teyla darauf das Team um Sheppard auf einer Mission zubegleiten, die eine unerwartete Entdeckung für sie bereithält.

    Episodenguide besuchen >>
    Geändert von JAY (05.03.2009 um 13:21 Uhr)

  2. #2
    Major General Avatar von Kris
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.068
    Blog-Einträge
    163

    Standard

    Kindred, Part 1 kann man wohl ganz klar wieder als Hintergrund-folge bezeichnen, die die großen Handlungsstränge der vierten Staffel fortschreibt. Wie bei einem Zweiteiler zu erwarten war, werden in dieser Episode eher viele Fragen aufgeworfen als beantwortet.

    Was passierte im Einzelnen:

    - Teyla hat mehrere intensive und aufwühlende Visionen, in denen sie Kanan, der Vater ihres Kindes um Hilfe anfleht, bei jeder Vision wird der Ruf heftiger.
    - So getrieben bittet sie noch mal Atlantis verlassen zu dürfen und einer Spur nachzugehen, die man gefunden hat, die auf die Athosianer hinweist. Der erste Versuch mit Team Sheppard verläuft ergebnislos, später geht sie noch mal mit Lorne und seinen Leuten rüber.
    - Dabei schnappen sie sich einen Händler/Plünderer, der athosianischen Schmuck verkauft und verhören ihn. Er führt sie auf eine andere Welt, wo er die Stücke angeblich gefunden haben will.
    - Böse Überraschung - ein Wraith Dart entführt Teyla und den zwielichtigen Typen. Lorne steht dumm da.
    - auf Atlantis wundert man sich derweil über eine seltsame Seuche, die sich über die Welten verbreitet und schon viele Leute getötet hat. Da der Virus Ähnlichkeit mit dem Hoffaner-Virus hat, sehen Ronon, Sheppard und McKay da nach und finden nur noch Ruinen und die letzten Überlebenden, vor allem Kinder. Aber keine Spuren.
    - Dann ruft sie Todd und macht ebenfalls Andeutungen, aber Sheppard und Co. ist recht schnell klar, das da nur einer hinter stecken kann. man beschließt nach einem kurzen Abstecher nach Atlantis mit Todd zu verhandeln und ihm etwas anzubieten. Mittlerweile hat auch Lorne die Info von Teylas Entführung gebracht.
    - Die gefangene Teyla bekommt derweil Gewissheit, denn plötzlich steht Michael vor ihrer Zelle und deutet an, dass sie in seine Falle gelaufen ist und er es auf sie abgesehen hätte. Er, nicht Kanan habe ihr die Visionen geschickt, denn er habe Großes mit dem Kind vor. Er will die Wraith vernichten und sich, mitsamt einem Volk, das er erschafft zur mächtigsten Rasse des Universums machen. Er selbst ist nicht mehr abhängig von der Lebenskraft der Menschen.
    - Durch Todds Hilfe erfahren Sheppard und Co. von einer geheimen Forschungseinrichtung von Michael. Sie begeben sich mit der Daedalus dahin und stürmen die Bunker. Im Orbit taucht ein Wraith-Kreuzer auf, ergreift dann aber als die Daedalus im zu sehr zusetzt, die Flucht. Sheppard weiß aber jetzt dass Teyla an Bord ist.
    - In der Einrichtung schauen Sheppard und Co nach, wen man da bewacht hat und sie finden in einer Zelle jemanden der aussieht wie Beckett und sie auch wiedererkennt. - To be continued -

    Die Folge hat einen sehr ernsten Unterton, es gibt nur wenige Szenen, in denen man schmunzeln kann. In der ersten Hälfte passiert eher wenig, da die Visionen von Teyla und das ziellose Herumrätseln dominieren, danach geht es langsam aber sicher los.
    Man merkt, wie aufgedreht Teyla ist, aber sie hat auch allen Grund dazu. Und so wie Michael mit ihr umgeht bekommt man den Verdacht, dass er auch irgendwas mit dem Kind zu tun hat. Ich habe fast das Gefühl, dass er in Vengeance vielleicht noch mehr gemacht hat, als man denkt, oder zwischenzeitlich was mit Teyla anstellte, an das sie sich nicht mehr erinnerte. Denn der real auftauchende Kanan benimmt sich eher wie ein Zombie. Nett sind die Verknüpfungen mit der ersten Staffel (der Hoffaner-Virus) und das - wenn auch kurze Wiedersehen mit Beckett, von dem wir in der nächsten Folge wohl mehr zu sehen bekommen.

    Insgesamt eine eher ruhige Folge, die viel vorbereitet, Weichen für kommende Ereignisse stellt und erst gegen Ende hin Action bietet. Zusammen mit dem zweiten Teil sicher eine Schlüsselfolge.

    Mir persönlich hat Michael am besten gefallen. Er ist und bleibt ein interessanter Gegenspieler.
    Was mit Todd wird - mal sehen. Es ist zwar nett ihn wieder zu sehen, aber so ganz weiß man immer noch nicht, wie man bei ihm dran ist!
    Kolya, der Trust und ein irrer Serienkiller in:Im Grau der Schatten, Double Trouble & In den Händen des Schicksals. Ungekannte Abenteuerer von John Sheppard & Co in "Stargate Atlantis - Die verborgenen Szenen": Aufbruch in eine neue Welt und Das erste Jahr und Die Specials.

    John Sheppards Schicksal im Vegasverse :"Solitary Man" no more

    *Neu:* Kapitel 22 seit Okt 2016: Wenn der schlafende Tiger erwacht (Star Trek Into Darkness Prequel)
    * NEU* Doktor Who: Die Saat des Zorns * Der Schatten des Doktors * Drabbles

  3. #3
    Auf der Suche Avatar von Kathi90
    Registriert seit
    13.01.2006
    Ort
    Bayern>Oberpfalz
    Beiträge
    1.241

    Standard

    Was hat Rodney Teyla geschenkt? Einen MP3 Player?

    Übrigens tauchte Kanan schon in der 2Staffel auf. Auf Gateworld hat ihn jemand entdeckt. In Trinity am Schluss.

    Der Herr ganz links im Bild:
    Spoiler 




    Vergleich:


    Geändert von Kathi90 (23.02.2008 um 07:32 Uhr)

    ~. .~. .~. .~. .~. .~

    Meine Lily-Reihe

  4. #4
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.638
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Wow, das war ein richtig guter Auftakt fuer den Zweitteiler.

    Und ich muss sagen, dass diese Perspektiven, die da eroeffnet werden, wirklich beklemmend sind und ein Riesenpotential besitzen ...
    Wraith, die sich nicht mehr naehren muessen und somit ohne Probleme ihre Nahrungsquelle ausloeschen koennen? Menschen, die zu halben Wraith werden und ihnen bedingungslos folgen (auch wenn das ein bisschen Zombie-haft geschieht)? Und Michael an der Spitze? Ich denke, hier waechst ein Feind heran, der alles Dagewesene in den Schatten stellt. Ein toller Schachzug der Autoren!

    Ich bin echt gespannt, was Michael mit dem Kind vorhat. Ich denke, es hat etwas damit zu tun, dass dieses Kind zwei Elternteile hat, die Wraith-Gene besitzen. Dieses Kind mit seinem Retrovirus zu infizieren, koennte vllt eine ganz neue Spezies schaffen.

    Auch bin ich gespannt, ob man Kanan noch wieder zurueckverwandeln kann oder ob er so ein Mensch-Wraith-Hybrid bleibt? Interessant, dass die Mensch-Wraith-Hybriden diese Schlitze in den Wangen bekommen. Moechte wirklich gern mal wissen, was es damit eigentlich genau auf sich hat? Vllt werden wir das dann endlich mal erfahren.

    Oh Mann, ich hasse Zweiteiler! Ich will jetzt wissen, wie es weitergeht ...
    Vor allem bin ich jetzt mal auf den 2. Teil gespannt, weil das sicher lustig wird, wenn man Szenen sieht, bei denen man - als sie gedreht wurden - dabei war!
    Spoiler 
    Dann gibt es naemlich auch noch die Wraith-Mensch-Hybriden (also weitere Wraith, die transformiert wurden). Ausserdem werden noch 2 ganz besondere Akteure ihren Auftritt haben, wenn sie die eine von den Szenen, die ich gesehen habe, so gelassen haben ....
    Auch kann man nach den Spoilern fuer "The last man" und "Search and Rescue" (5x1) wohl davon ausgehen, dass sie Teyla wohl nicht zurueckbekommen werden. Also diese ganze Geschichte sich wirklich weiter entwickelt und weitergesponnen wird und nicht nach diesem Zweiteiler beendet wird. Das sind echt coole Perspektiven fuer die 5. Staffel!

    Zu Beckett sag ich erstmal noch nichts. Da warte ich doch lieber auf die Erklaerung, die sie nun bringen ... und wehe, die ist nicht gut!

    P.S. @Persus oder Woodstock:
    Die Folge heisst uebrigens "The Kindred, Part 1" ... Edit: Dankeschoen!
    Geändert von Chayiana (23.02.2008 um 14:12 Uhr) Grund: Typo! *gg*

  5. #5
    vom Clan der McSheps Avatar von Mika-Chan
    Registriert seit
    08.01.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    95

    Standard

    @Chayiana

    Ich kann es auch kaum noch erwarten den zweiten Teil zu sehen. Aber wenigstens geht es schon in einer Woche weiter. Schlimmer ist es immer am Staffelende, wenn man Monate warten muss eh es weiter geht


    Die Folge hat mir sehr gut gefallen und sie wirft sehr viele Fragen auf. Vor allem Frage ich mich, was Michael mit dem Kind vor hat. Ist es nur wegen der Wraith-Gene die seine Eltern haben oder hat er vielleicht doch mehr mit dem Kind zu tun als alle glauben? Und auf die Erklärung mit Beckett bin ich auch schon gespannt. Wie lange er wohl schon in Gefangeschaft war?

    Fragen über Fragen und ich hoffe, dass die meisten davon im zweiten Teil beantwortet werden.

    Was mir noch gut gefallen hat war die Szene mit Rodney und Teyla. Auch wenn ich noch nicht so ganz heraus bekommen habe, was Rodney ihr da eigentlich geschenkt hat.

    Übrigens finde ich die Idee mit dem Virus aus der ersten Staffel auch sehr gut. So eine Entdeckung mußte doch irgendwann mal von jemand anderes aufgegriffen werden. Das Volk selber wollte ihre 'Waffe' ja mit anderen Völkern teilen.
    2x09 Aurora

    TEYLA: Rodney. Between the two of you, if something were to go wrong, which would be the greater loss?

    McKAY: Well, I've never thought of it that way but ... (he looks at John) she's right. You should go.


    made by _wwsd_

    Conventions 2008

    Meet The Hewletts
    Connichi
    Animaco
    Trinity in Space

  6. #6
    Master Sergeant
    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    239

    Standard

    WOW - spannender Auftakt für den Zweiteiler, auch wenn der Anfang etwas langatmig war. Ich bin sehr gespannt auf nächste Woche, vor allem wie es mit Michael&Teyla weitergeht und natürlich auf die Erklärung für Becketts Rückkehr.

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    Ich bin echt gespannt, was Michael mit dem Kind vorhat. Ich denke, es hat etwas damit zu tun, dass dieses Kind zwei Elternteile hat, die Wraith-Gene besitzen. Dieses Kind mit seinem Retrovirus zu infizieren, koennte vllt eine ganz neue Spezies schaffen.
    Hab eher das Gefühl Michael ist der richtige Vater von Teyla's Kind. Man weiss ja nicht wie lange Athosianer schwanger sind und das würde schon so ca. mit Vengeneance (3.19) zusammen passen. Michael scheint in gewisser ziemlich verdrehter Weise Gefühle für Teyla zu haben, am liebsten würde er sie wohl zu seiner Königin machen.

    Was mir noch gut gefallen hat war die Szene mit Rodney und Teyla. Auch wenn ich noch nicht so ganz heraus bekommen habe, was Rodney ihr da eigentlich geschenkt hat.
    Das war ein MP3 Player mit allen verschiedenen wissenschaftlichen Texten von McKay. Es gibt die sehr umstrittene Theorie, man könne das Kind im Mutterbrauch schon positiv beeinflußen, wenn man ihm Musik/Texte vorspielt. Mich wundert zwar dass McKay als Wissenschaftler was darauf gibt, aber es war wohl die Geste die zählt.

  7. #7
    Geronimo! Avatar von dreamer
    Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    1.461

    Standard

    Mal wieder ein klasse Auftakt zu einem Zweiteiler, der natürlich an der spannensten Stelle aufhört

    Es freut mich nach so langer Zeit endlich mal wieder meinen Lieblingswraith zu sehen und das Auftauchen von Todd ist auch nicht übel. Wer hätte gedacht dass die Hoffaner noch mal erwähnt werden *g*

    Mit so mancher Wendung hätte ich nun nicht gerechnet, besonders nicht damit, dass die verbliebenen Athosianer nun Michael "dienen", hätte eher damit gerechnet, dass sie schon längst Tod sind.
    Teylas Motive und Handlungsweise kann man gut nachvollziehen, auch ihre kleinen "Wutausbrüche", die doch schon zum Schmunzeln angeregt haben. Frage mich nur was die Arme jetzte noch durchmachen muss, besonders da sie die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft mit Kanan nun endgültig begraben musste.

    Ok, die letzen paar Minuten hat SciFi durch einen seiner Trailer richtig versaut, aber es war trotzdem herrlich mit anzusehen wie allen die Sprache weggeblieben ist und sich Beckett nur aufgeregt hat, wo zur Hölle sie so lange geblieben wären. *g* (Wie lange der wohl schon dort gewartet hat?)
    Bin auf die Erklärung warum er nun da herumsitzt mehr als gespannt und hoffe wirklich dass sie einigermaßen einleuchtend ist.

    Teilweise wirkten einige Szenen etwas überflüssig (zB das Erscheinen von Todd, was eigentlich doch etwas überflüssig war und die Handlung nicht arg voran gebracht hat. War wohl eine Art "Minutenfüller") oder aber etwas gekünstelt, doch was solls. Der Episode hat es nicht geschadet.

    Wenn ich sie bewerten müsste, gäbe es 4 von 5 Punkten.
    Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.
    Albert Einstein

  8. #8

    Standard

    Wie man vllt schon bemerken konnte hab ich bisweilen andere Vorstellungen davon, was eine perfekte Episode "Stargate" ist. Viele Folgen wo manche sagen: Das war der Hammer lassen mich doch ziemlich kalt, andere die viele langweilig finden fesseln mich ungemein.

    Genau wie diese, einfach nur tolle, Geschichte. The Kindred, Part I steht für mich schon jetzt auf dem obersten Podestplatz der vierten Staffel, muss sich dort aber mit "The Seer" um den Platz rangeln. Das waren für mich nämlich die absoluten Highlights der Staffel.

    The Kindred war wirklich super interessant, nicht zuletzt da mein persönlicher Liebling bei Atlantis, Michael, auf solch eine stimmungsvolle Art zurückkehren durfte. Der Junge hats einfach, Connor Trineer macht einen tollen Job und mich freut es wie sonst nichts, dass Michael und in den ersten Vierteiler der Atlantis-Geschichte führen wird und dabei den Baddy mimen darf.

    Dazu kommen auch noch die Auftritte von Todd, Lorne sowie Caldwell, die allesamt schon alleine eine Folge Atlantis durch ihre Präsenz aufwerten.

    Ich fands einfach nur toll. Angefangen bei den Visionen, die hervorragend ausgeführt und gedreht wurden, über die Szene mit Rodney und Teyla, hin zu der Geschichte mit der Falle und der Wiedereinbeziehung der Hoffaner.

    Ich freue mich schon ungemein auf den zweiten Teil und auf The Last Man. Nachdem Midway schon sehr gut war versprechen die letzten vier Folgen der vierten Staffel in Folge gesehen alles vorherige zu toppen. Nächste Woche muss schon alleine deswegen gut werden weil da wieder Allan McCullough seine Finger im Spiel hatte und ich habe ungeheures Vertrauen in seine Fähigkeiten als Schreiber.

    5/5 Punkte
    Seems like this is one of these days when one nuke is not enough (Col. Mitchell in "The Pegasus Project")

  9. #9
    Forenpimp Avatar von Hamilton
    Registriert seit
    29.08.2007
    Ort
    Orilla ( Paderborn )
    Beiträge
    1.058

    Standard

    Beckett is back, yeah Teyla hat mich mit ihrem Verhalten, wenngleich es verständlich war, doch etwas genervt. Diese ganze Visionsgeschichte war mir zu konstruiert, wie eigentlich alle Situationen in denen irgendwelche Superfähigkeiten auftreten. Das Todd dabei ist finde ich klasse, zumal er nicht der liebe Wraith ist sondern endlich mal wieder eigene Ziele verfolgt und nicht mehr den Eindruck eines Teammitgliedes mit gewissen Auflagen macht.
    Sheppards neue Sonnenbrille war cool und McKay hat wieder seine Esssucht demonstriert, wurde auch mal Zeit.
    Michael...Ich bin kein großer Fan von ihm und war etwas enttäuscht von Ronons Reaktion. Er hasst Michael bekanntlich wie die Pest und angesichts der Möglichkeit ihn endlich umbringen zu können war er mir zu ruhig.
    Erneut spürt der Zuschauer das die Wraith in rasendem Tempo schwächer werden, was mir nicht so ganz passt. Sie wirken inzwischen mehr und mehr wie eine lästige Plage der Galaxis anstatt wie ein extrem gefährlicher Feind.
    Ich hätte gerne gesehen was die Asgardwaffen mit dem Kreuzer anstellen, aber was soll´s. Dann halt ein andermal.
    Insgesamt 8/10 Punkten, der Anfang war mir zu langatmig.
    Stargate Worlds
    Narrensichere Systeme rechnen nicht mit dem genialen Einfallsreichtum des Narren. Denn Dummheit ist unheilbar

  10. #10
    Staff Sergeant Avatar von Webchen
    Registriert seit
    13.03.2005
    Beiträge
    111

    Standard

    spoil spoil spoil:

    wer will sich den spoiler antun ?

    ich finds gut:
    http://stargate.mgm.com/video.php?id=112

  11. #11
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.638
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Zitat Zitat von Webchen Beitrag anzeigen
    spoil spoil spoil:

    wer will sich den spoiler antun ?

    ich finds gut:
    http://stargate.mgm.com/video.php?id=112
    Das haben wir hier schon!

    @Erlon
    Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass Michael direkt was mit Teylas Schwangerschaft zu tun hat! Zum einen war das meines Erachtens in "Vengeance" zu frueh (wobei ich jetzt mal davon ausgehe, dass die Frauen in der Pegasus-Galaxie genauso lange schwanger sind wie auf der Erde *gg*) und Teyla wohl schon weiss, wer der Vater ist (Frauen wissen in der Beziehung ein wenig mehr ... ) und zum anderen waere das wohl echt zu Clichee-haft ... Boeses Alienmonster schwaengert wehrlose Frau! Nee, das glaube ich einfach nicht!

  12. #12
    Freak of Sci-Fi Avatar von migrator
    Registriert seit
    03.09.2005
    Beiträge
    687

    Standard

    Die Folge war passabel. Grund dafür war einfach die fehlende Dramatik. Die Erzählung über die Seuche war für mich einfach nur etwas weit entferntes. Nichts was mich irgendwie gefesselt hat. Da war es schon anders als ich mir "Vengeance" (S3Ep 19) angeschaut habe. Das Team kommt dem Treiben da nur langsam auf die Schliche...
    Die Sache mit Teyla fand ich persönlich extrem hanebüchen und absolut konstruiert. Mehrere zehntausende LJ schickt Michael eine Vision...da mußte ich laut loslachen. Ein Gerät hätte eine Unmenge von Energie gebraucht, die die Atlantis Sensoren entdeckt hätten und per Geist sowas zu erreichen ist selbst für eine SF-Serie die sich ernst nimmt, einfach nicht würdig.

    Das Auftauchen von Todd war wirklich überflüssig.
    Darübehinaus habe ich mich gewundert warum das Team in dem Wraith Posten wo sie Todd suchen nicht mit dem portablen Ortungsgerät unterwegs waren. Auch hier war von Spannung nichts zu spüren. Die Treffen mit Todd kann man bald als Kaffeekränzchen umspannen.

    Der Kampf zwischen Daedalus und dem Kreuzer war wirklich lachhaft. Wenn man sich daran zurückerinnert, daß die Daedalus bei "The Siege Part3" obwohl das ZPM schon nicht mehr an die Energieversorgung angeschlossen war eine längere Zeit gegen Hive-Schiffe durchgehalten hat, wird plötzlich ein Kreuzer zu einem richtigen Gegner. Die ersten Treffer haben das Schiff mehr durchgeschüttelt als jemals zuvor und seltsamerweise soll der Kreuzer ja schwer beschädigt sein...fragt sich echt wieviele Asgard-Plasmastrahlen das Teil ausgehalten hat. Man merkt das die Autoren diese logische Problematik der überlegenden Waffen irgendwie versuchen zu übertünchen.

    Insgesamt ist die Folge mittelmäßig
    3 von 5 Punkten
    Never back down

  13. #13
    Fast so lange anwesend wie Antiker Avatar von Animal
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    HH
    Beiträge
    466

    Standard

    Das meiste wurde schon gesagt und ich muss sagen wieder eine Mittelfolge, die zum Schluss recht cool wurde. Jedoch stehe ich ja nicht so auf Zombiemenschen
    Schön das Lorne mal mehr dabei war. Hat der eigentlich immer die selben 3 Jungs dabei, oder jedes mal andere Statisten?

    6,5/10

    Eli: I know, it was a mirage, but when we were walking over that last dune, I thought I saw the Statue of Liberty sticking half out of the sand, just for a second there! I was all ready to yell, "Damn you! Damn you all to hell!"
    Oh, come on, that was funny!

    Rush: Was it?!

  14. #14
    Geronimo! Avatar von dreamer
    Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    1.461

    Standard

    Zitat Zitat von Animal Beitrag anzeigen
    Schön das Lorne mal mehr dabei war. Hat der eigentlich immer die selben 3 Jungs dabei, oder jedes mal andere Statisten?
    Finde es auch schön ihn endlich mal wieder in Aktion zu sehen. Aber die drei Jungs waren, soweit ich es gesehen habe, die gleichen wie in Spoils of War (Szene im Umkleideraum). Sie inzwischen allerdings die Nationalität gewechselt haben (wie so manch anderer) konnte man nicht sehen *g*
    Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.
    Albert Einstein

  15. #15
    Fast so lange anwesend wie Antiker Avatar von Animal
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    HH
    Beiträge
    466

    Standard

    Zitat Zitat von dreamer Beitrag anzeigen
    Sie inzwischen allerdings die Nationalität gewechselt haben (wie so manch anderer) konnte man nicht sehen *g*
    *das Wort "ob" reich*

    Gut das Lorne zweimal mit war, dann so waren sie wenigstens sicher Marines sterben ja in der Regel und sind daher keine große Hilfe *lach*

    Teyla hat mal wieder gezeigt, dass sie keine Befehle von Cater annehmen muss, was ich jedoch verwunderlich finde, schließlich ist sie ein festes Mitglied der Expedition und wenn sie sich nicht an die Regeln hält könnte das alle gefährden. Im echten Leben hätte sie sicher so eine Vertrag á la "Wenn ich mich nicht an die Regeln halte werde ich in Zukunft in Area 51 wohnen" unterzeichnen müssen.

    Eli: I know, it was a mirage, but when we were walking over that last dune, I thought I saw the Statue of Liberty sticking half out of the sand, just for a second there! I was all ready to yell, "Damn you! Damn you all to hell!"
    Oh, come on, that was funny!

    Rush: Was it?!

  16. #16
    Elektronischer Gremlin
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    124

    Standard

    Zitat Zitat von migrator Beitrag anzeigen
    fragt sich echt wieviele Asgard-Plasmastrahlen das Teil ausgehalten hat. Man merkt das die Autoren diese logische Problematik der überlegenden Waffen irgendwie versuchen zu übertünchen.
    Die haben doch den Kreuzer nur mit den Rails beschossen, zum Schluss kamen erst die Asgardwaffen zum einsatz die aber total daneben gingen.

  17. #17
    Auf der Suche Avatar von Kathi90
    Registriert seit
    13.01.2006
    Ort
    Bayern>Oberpfalz
    Beiträge
    1.241

    Standard

    Ich dachte die schießen absichtlich daneben um ihn sozusagen zu verjagen bzw. zur Aufgabe zu zwingen und nicht zu zerstören, weil eben Teyla im Kreuzer hockt.


    Edit: Auszug aus dem Transcript:

    CALDWELL: Target the engines.

    (Daedalus fires towards the cruiser, but it is already turning away. As Daedalus fires again, a hyperspace window opens and the cruiser disappears into it.)

    Quelle
    Also wollten die die Motoren/Antrieb treffen und nicht das ganze Schiff zerstören!
    Geändert von Kathi90 (24.02.2008 um 19:41 Uhr)

    ~. .~. .~. .~. .~. .~

    Meine Lily-Reihe

  18. #18
    *The stars are going out* Avatar von Major David
    Registriert seit
    02.09.2007
    Ort
    Graz-Umgebung
    Beiträge
    132

    Standard

    Jap.

    Sheppard hatte ja zuvor per Funk durchgegeben, dass sie das Schiff nicht zerstören sollten, da sich Teyla darauf befinden könnte.

    Um das Schiff da zu behalten, wollten sie eben die Antriebe zerstören.

    Auszug aus dem Transkript (Quelle: Gateworld):
    SHEPPARD: This is Sheppard. Come in. Daedalus, do you read?

    CALDWELL: Sheppard, this is Daedalus.

    SHEPPARD: Do not destroy the enemy ship. I repeat: do not destroy the enemy ship. Teyla may be on board.
    mfg
    Major David
    Geändert von Major David (24.02.2008 um 19:03 Uhr)

  19. #19
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Also ich fand die Folge mehr als nur merkwürdig...

    In meinen Augen ging sie ewig und das diese Krankheit sich die ganze Zeit verbreitet höre ich jetzt auch zum ersten mal.
    Das ein allseits bekannter mit einem coolen Akzent wieder auftauchen durfte fand ich zwar nett aber den ganzen Inhalt der Folge hätte man besser erzählen können.

    Zum Beispiel fand ich es unglaubwürdig, das vier gutausgebildete Marines nicht mit einem Wachmann fertig wurden.
    Einem Wachmann, der zudem nur einen Stunner benutzt hat. Wenn Lornes Team wirklich das zweitbeste ist das Atlantis zu bieten hat, sind sie echt arm dran.

    Fazit: 6 von 10 Punkten...schwacher Auftakt.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  20. #20
    Freak of Sci-Fi Avatar von migrator
    Registriert seit
    03.09.2005
    Beiträge
    687

    Standard

    Zitat Zitat von Hong Beitrag anzeigen
    Die haben doch den Kreuzer nur mit den Rails beschossen, zum Schluss kamen erst die Asgardwaffen zum einsatz die aber total daneben gingen.

    Darum gehts ja gerade. Solange sie nicht wissen ob Teyla an Bord ist schießen sie mit Railguns auf ein feindliches Schiff. Und sobald man von Teyla weiß zückt man die Asgard-Waffen mit denen das Schiff pulverisiert worden wäre
    Never back down

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •