Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 39

Thema: 4.07 - Verschollen

  1. #1
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard 4.07 - Verschollen



    Diskutieren:
    Verschollen
    Episodennummer: 407
    Während eines Besuches auf der neuen Heimatwelt der Athosianer finden sich Teyla und Dr. Keller plötzlich auf der Flucht vor einem Stamm primitiver Krieger wieder.

    Episodenguide besuchen >>
    Geändert von JAY (05.03.2009 um 12:13 Uhr)

  2. #2
    Troublemaker Avatar von iolanda
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    am Rhein
    Beiträge
    2.187
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Erst mal die beiden Dinge die mich an der Folge extrem gestört haben:

    - die unglaublich falsch aussehende Perücke von Jewel Staites Stunt Double
    - dass Teyla nach dem sie die ersten Bolo kai niedergemetzelt hat lieber weiter mit selbst geschnitztem Pfahl und Messer kämpft als sich so eine formschöne Axt/ Schwert/ andere Waffe mitzunehmen. Keller hätte vielleicht auch was effektiveres gebrauchen können als das Skalpellchen

    Absolute Highlights der Folge:
    - Der Lolli!!!
    - Johns Verabschiedung
    - Rodney mit den Lifesigns "here, here, here aaaaaand here"
    - Ja, auch wenn es billig war, aber den running gag mit den Pfeilen fand ich witzig (und Rodney extrem mutig als er Ronon den Rücken frei geschossen hat!)
    - Das Supervillainquiz
    - Keller wie sie mit ihrem Skalpellchen unterm Baum hockt während Teyla am metzeln ist
    - Keller wie sie sich Kundschaft besorgt *g*

    Alles in Allem hat mir die Folge gut gefallen (zweiplus-gut). Ich fand die Darstellung von Kellers Angst extrem realistisch. Am Anfang war es noch eine Rolle in die sie sich eingefunden hatte und so langsam hat sie dann kapiert dass es wirklich, wirklich ernst ist und stellt fest, dass sie sich der Sache wirklich nicht gewachsen fühlt.
    Teylas Kampffertigkeiten waren ein bisschen überzogen. Es ist einfach unrealistisch, dass eine Person sich so effektiv gegen 3-5 kampferprobte Feinde durchsetzen kann.
    Die Szene mit dem Bolo Kai Chef hingegen war wirklich gut. Auch wenn der "Genii" ein bisschen zu unecht wirkte, fand ich es an der Stelle interessant, dass die Bolos zwar böse, aber dann doch nicht SO böse waren.
    Meineserachtens ist es übrigens kein Zufall, dass der Typ dessen Namen ich nicht wirklich verstanden habe so schnell verschwinden konnte.
    Er ist in der Folge einmal quasi aus dem Nichts aufgetaucht und ein weiteres Mal unglaublicherweise verschwunden. Da kommt bestimmt nochmal was!

  3. #3
    Keeper Of The Letzte Wort Avatar von Metalhead 666
    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    407

    Standard

    Wieder eine schöne Folge. Zwar nichts herausragendes, aber es waren schöne Momente, sowohl für Teyla als auch für Keller dabei.

    Besonders gut gefallen hat mir die "Indiana Jones-Brücke". Ist doch mal schön, auch bei einer Sci-Fi Serie über solche Probleme zu stolpern.

    Irgendwie hat mich die Folge stark an den Film "Pathfinder" erinnert. Irgendwelche Wilden versuchen dem gutaussehenden Helden (Teyla und Keller) das Leben zur Hölle zu machen.

    Ich würde nur wirklich gerne wissen, wo Teylas Leute denn jetzt abgeblieben sind. Das sie nicht tot sind, war doch eigentlich von Anfang an klar, oder?

    Den Gag mit den Pfeilen fand ich toll. 23 Folgen nach "Sateda" wird das wieder aufgegriffen. Wirkliche schöne Sache! Und Rodneys Reaktion auf die Pfeile war zum Schießen komisch

    Ach ja. Der Lolli war doch wohl ein ganz blödes Ding. Also ein bisschen seltsam war es doch schon, dass sich gleich zwei dieser "Wilden" einen Lolli klauen
    Geändert von Metalhead 666 (15.11.2007 um 23:30 Uhr)

  4. #4
    Colonel
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Wieder eine schöne Folge. Wie Jewel Staite Keller rüber gebracht hat, gefiel mir sehr gut. Ich hoffe mal, dass dieser "Genii" wieder auftaucht der Storybogen hat meiner Meinung nach Potenzial.
    Jetzt ist auch endlich klar, wer der Vater von Teylas Baby ist (glaube jedenfalls, dass es das ist was Keller Teyla sagen wollte)

    Jedenfalls eine gute Folge. Ich vergebe 4,5 von 5 Punkten.
    Bis dann.

  5. #5
    Brigadier General Avatar von stargatefan74
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Gummersbach (NRW)
    Beiträge
    1.890

    Standard

    Klasse Folge. Hat mich besser unterhalten, als die letzte Folge! Teyla´s Metzelei fand ich aber schon ein wenig übertrieben, auch wenn sie sich nur für den angenommenen Tod Ihrer Leute rechen wollte. Ich finde, das paßt irgendwie nicht zu ihr. Klar ist sie eine Kriegerin, aber das sie so derart jeden einzelnen umlegt!?
    Die Bolo Kai waren schon mega primitiv, aber dennoch riesig und stark. Da fand ich es schon ein wenig unglaubwürdig, das Teyla, umringt von 3 Bolo Kai mal eben mit denen fertig wird. Gegen 5 oder mehr hat es am Ende ja dann nicht mehr gereicht.

    Tja, die Szene mit dem Lolli ist mir wohl irgendwie durchgegangen. Habe ich nicht wirklich mitbekommen. Muß ich wohl nochmal nachschauen gehen.

    Rodney und die Pfeile. Fand ich ja sehr passend, dass wir Mittwoch Sateda geschaut haben und am Samstag wurde in der aktuellen Folge Rodneys Pfeil im Hintern nochmal aufgegriffen.

    Keller gefällt mir immer besser! Ihre Aussage, dass sie erst was zum heilen braucht um heilen zu können, und dem Kerl dann mal eben ins Bein schießt, fand ich den Brüller schlechthin in dieser Folger! Ich wüßte nur nicht, ob ich, die noch nie eine Waffe in der Hand gehabt hat, mal eben, wenn es drauf an kommt, jemandes Bein treffen würde? Ich würde wahrscheinlich erstmal meilenweit dran vorbeischießen. Respekt an Dr. Keller!

    Nur das Ende hat mich doch gewurmt. Dr. Kellers "Wir müssen reden" an Teyla! Dürfte ja klar sein, dass jetzt die Schwangerschaft auf den Tisch kommt, aber hätten die das nicht noch in diese Folge packen können?
    Teyla muß ja ganz schön oft bei Ihren Leuten gewesen sein, wenn sie dort eine Beziehung pflegt und schwanger wird.

    Bin gespannt, wie es morgen weitergeht. Diese Folge bekommt von mir 8 von 10 Sternen.
    Geändert von stargatefan74 (16.11.2007 um 09:37 Uhr)

  6. #6
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.843

    Standard

    Ja, mir hat die Folge auch unmeingut gefallen. Ganz besonderst Teyla kam gut rüber, etwa das Skalpell.
    Und auch Teyla war wieder mal voll in ihrem Element. Auch fand ich die Metzelszenen nicht übertrieben.
    Schwangere Frauen haben eben einen zusätzlichen Hormonschub, bei dem extra Beschützerinstinkte freiwerden.

    Das mit den Lollis gefiel mir auch, oder die Sache, als Keller von dem Tierchen essen sollte.

    Alles in allem 4 von 5 Punkten.
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




  7. #7
    Captain Avatar von sheepyie
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    354

    Standard

    Hm, bin ich echt die einzige, die sich bei der Folge mächtig gelangweilt hat

    Ich fand Keller bis jetzt Spitze, aber hier ist sie mir echt ein bisschen auf die Nerven gegangen und Teyla plötzlich als totale Kampfmaschine?? Klar, wenn man angegriffen wird, muss man sich wehren, aber wie sie dem einen Krieger noch nachgesetzt hat bzw. den anderen, der sich noch bewegt hat, das Licht ausgepustet hat, fand ich jetzt schon heftig. Ihr Erklärung dafür konnte ich zwar nachvollziehen, aber trotzdem fand ich, dass nicht so richtig zu ihr gepasst hat

    Und dass dieses Wirrwarr, was jetzt mit Teylas Volk passiert ist, wer dieser geheimnisvolle Fremde war und warum diese Bolo Kai plötzlich dort sind, wohl erst in einer späteren Folge geklärt wird, fand ich auch ein bisschen unbefriedigend. Gut, die große Mitteilung die Keller Teyla machen will, wissen wir ja schon.

    Ich wurde erst mit der Folge warm, als endlich John und Rodney auftauchten und dann die beiden mit Ronan loszogen, um die Mädels zu suchen.

  8. #8
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.790
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ich fand die Folge auch deutlich schwächer als die ersten. Zwar gab es auch hier nette Momente, wie Kellers Angst vor der Brücke, oder ihre Methoden, sich selbst Patienten zu "besorgen". Auch kam gut rüber, wie sie erstl langsam begreift, WIE ernst die Situation wirklich ist. Dem stehen aber dann so Sachen gegenüber, dass Teyla sagt: Beeilen Sie sich und die wickelt da in aller Gemütsruhe ihren Verband um den Fuss.

    Etwas nervig fand ich es schon, dass Teyla fast wie Superwoman rüberkam. Klar, dass sie durch die ganzen Jahre der Flucht vor den Wraith natürlich mehr Erfahrung hat als Keller mit ihrem Ferien-Camp, dass ihr eine Hängebrücke sicher keine Angst einjagt. Aber diese Szenen in denen sie alleine ein halbes Dutzend kampferprobter Männer niedermetzelt, hätte man vielleicht ein wenig dezenter gestalten können, indem z.B. die eine oder ander Waffe noch im Versteck gewesen wäre, die sie dann zur Verteidigung gehabt hätten. Dann wäre es nicht ganz so unwahrscheinlich gewesen.

    Aber sonst die Idee, die beiden Frauen, die so unterschiedlich sind, gemeinsam in Gefahr zu bringen und zu sehen, wie sie darauf reagieren, fand ich nicht schlecht.

    Am allerbesten haben mir allerdings die kurzen Szenen mit Ronon, McKay und Sheppard und ihre Blödeleien gefallen.

  9. #9
    Chief Master Sergeant Avatar von Jolinar
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.363

    Standard

    Zitat Zitat von iolanda Beitrag anzeigen
    - Das Supervillainquiz
    Hm, diese Sache habe ich nicht so ganz verstanden. Kann mir jemand dieses Quiz bitte erklären?

  10. #10
    kolonialer Spion Avatar von Scout
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Home is where the heart is
    Beiträge
    3.944
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    wüßte nur nicht, ob ich, die noch nie eine Waffe in der Hand gehabt hat, mal eben, wenn es drauf an kommt, jemandes Bein treffen würde?
    Also, ich kam mal dazu auf Dosen zu schießen mit einem Revolver. Und nein, wenn man das noch nie gemacht hat.....ich habe alles getroffen, nur nicht die Dose

    Ansonsten nette Unterhaltung, über den Lolli hab ich auch gelacht und Kellers ABM war klasse, aber Teyla hat mir wieder einmal nicht so wirklich gut gefallen.

    Achja, die "Indiana Jones Brücke" war Weltklasse..., fand ich auch!



  11. #11
    Major Avatar von Apophis88
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Bramsche
    Beiträge
    617

    Standard

    geile Folge. Frauen Power

  12. #12
    Flagschiff der Antikerflotte Avatar von Orion
    Registriert seit
    28.05.2006
    Ort
    300 Mio. Lichtjahre um die Ecke
    Beiträge
    906

    Standard

    Missing ist bisher die schwächste Folge der Staffel. Klar gab es Highlights wie
    - die tolle Entwicklung von Keller in der Folge vom angsterfüllten Mädchen, das über ihren eigenen Schatten springt und das Notwendige macht, um zu überleben;
    - die Kannibalen mit dem Lollipops im Mund;
    - Ronon, Rodney und die Diskussion von Pfeilen im Allerwertesten;
    - Keller's "First i need something to heal" und der Schuss ins Bein.
    Aber ich werde einfach nicht mit dem Charakter von Teyla warm. Und außerdem war die Folge stellenweise aus mir unerpfindlichen Gründen extrem ermüdend.

    Fazit:

    3/5 Punkten
    Shame on you Sci-Fi, MGM and Stargate Productions for sinking Atlantis !!!

  13. #13
    Fast so lange anwesend wie Antiker Avatar von Animal
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    HH
    Beiträge
    466

    Standard

    Was war das denn für eine Folge? Fürchterlich! Ich mochte Teyla ja schon vorher nicht, aber nun... So unfreundlich und unhilfsbereit war sie ja wohl noch nie. War zwar eine Chara-Episode, jedoch eine negative. Keller hingegen hat mir super gefallen.
    Interessant war ja, wie schmerzresistent dieser Wraith-Heini war. Wie ein Duracell-Hase: Der läuft und läuft und läuft...
    Nebenbei: Bin ich der einzige dem die LotR-Parallelen aufgefallen sind? Erstmal der Name des recht primitiven Kanibalenvölkchens und dann noch die Szene wo sich Teyla und Keller unter dem Felsvorsprung verstecken und die Bulukhais (oder wie mag man die schreiben) drüber doof aus der Wäsche schauen.
    Nett waren absolut die Lollies. *g*
    Es fehlte in dieser Episode einfach, wie leider neuerdings so oft, an der Team-Aktion. Die paar John/Rodney/Ronon-Momente haben mir am besten gefallen. Auch der „Film-Bösewicht“-Wettbewerb war äußerst amüsant, doch so was kam einfach zu kurz.
    Cater durfte gleich gar nicht mitspielen und die visuellen Effekte wichen diesmal fast gänzlich der Klopperei.
    Ich frage mich nun nur zwei Dinge: Wo ist Teylas Volk und was meinte Keller wohl zum Schluss?! Ich Tippe auf einen wachsenden Tumor oder so was in ihrem Bauch *zwinker zwinker*

    Alles in allem nicht mal durchwachsen, sondern schlecht, daher:

    3/10

    Eli: I know, it was a mirage, but when we were walking over that last dune, I thought I saw the Statue of Liberty sticking half out of the sand, just for a second there! I was all ready to yell, "Damn you! Damn you all to hell!"
    Oh, come on, that was funny!

    Rush: Was it?!

  14. #14
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Zitat Zitat von Apophis88 Beitrag anzeigen
    geile Folge. Frauen Power
    Stimmt und fasst es gut zusammen. Obwohl ich geneigt bin die Folge nur mittelmässig zu bewerten da sie doch etwas flach war...Nein damit meine ich nicht die Frauen! Ich fand es nur nervig das Keller so leicht verweichlicht ist...

    Naja wie dem auch sei ich vergebeb 6 von 10 Punkten aber auch nur wegen den Space Wikings.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  15. #15
    Master Sergeant
    Registriert seit
    26.08.2006
    Beiträge
    93

    Standard

    Nicht unbedingt eine gute Folge. Sicherlich förderlich um charaktertechnisch voran zu kommen, sei es nun um Teyla's Schwangerschaft einzubauen oder eben damit Keller irgendwann mal im Leben so etwas wie ein Profil kriegt.

    Auf lange Sicht könnte es sogar vielleicht einen interessanten sideplot um die Athosianer geben (oder gar des Hauptplots?), aber diese Folge als Aufhänger dafür.... nun ja, war nicht unbedingt davon begeistert. Hatte mir dann doch deutlich mehr davon erhofft. Das ganze war nichts halbes und nichts ganzes.

    Zuviele Stilelemente wurden in die Folge gepackt. Stattdessen hätte man sich auf eine Sache besinnen sollen um diese dann konsequent fortzuführen. Soll heissen: Entweder mach ich gleich 'ne Indiana Jones-Folge daraus, oder ich gehe viel mehr auf auf die Beziehung Keller <-> Teyla ein. Grade aus der Situation, in der beide gefangen waren hätte man noch viel mehr draus machen können.

    Mein Fazit: Man kann sich die Folge sicher anschauen, aber "Missing" ist definitiv kein Kandidat für gesteigerten "Wiederanschau-Wert". Bei DVD-Abenden hätte "Missing" wohl ganz geringe Chancen gezeigt zu werden.

  16. #16
    Antiker Pilot Avatar von Sam_B
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    193

    Standard

    ich fand es im grossen und ganzen eine super folge. viel frauen power .
    2 dinge fand ich negativ: 1. diese komischen dinger die unter dem bonden durch sausen^^ die angeblich bei allen bekannt sind ausser beim zuschauer

    und 2. die komischen typen da die sich wie kanibalen auff&#252;hren^^ bei denen fand ich 1 dass sie total daneben sind und 2. das dan ronon und theyla so sagen jo die kennen wirr schon lange aber die letzten 3 jahre hat man nie was von ihnen geh&#246;rt trotz datenbank und 100en gatemissionen.
    ich hoffe dass es in zukunft nicht mehr solche &#252;berraschungen f&#252; den zuschauer geben wird weil ich es doof finde wenn ein neues volk auf diese "die kennen wir schon lange haben aber noch nie was von ihnen erz&#228;hlt" weise vorgestellt wird

    MfG
    sam

  17. #17

    Standard

    Meiner Meinung nach eine ganz fürchterliche Folge und die wohl schlechteste der Season.

    War alles ziemlich vorhersehbar, mit dümmliche Hollywood-Dialogen gepflastert und bot ziemlich oft klischeehafte Szenen.
    Dort wo andere diese Sprüche, wie der von Keller, kurz bevor sie den Typen anschießt cool finden kann ich leider nur die Augen verdrehen und hoffen, dass es schnell vorbei ist.

    Eigentlich war es ja klar. Nachdem die Season bisher wirklich gut war und meiner Meinung nach jede Ep. qualitätsmäßig über dem Durchschnitt lag musste ja irgendwann, ganz Stargate-typisch, eine Gurke kommen.
    Dass sie zu einem so verträgliche Zeitpunkt der Season wie dem jetzigen gekommen ist, kann man noch alls den größten Pluspunkt der Folge abtun.

    IMO gab es eigentlich nur zwei wirklich gute Szenen in der Ep:

    -als der Bulukai mit dem Lolli im Mund gekommen ist...da musste ich wirklich laut lachen. Sehr schöner Einfall.

    -und die Kampfszenen von Teyla waren ganz nett.

    Nur hat man sich hier sofort wieder zu einem Hollywood-Klischee verleiten lassen: Die Helden nehmen nie die besseren Waffen ihrer besiegten Gegener mit (falls ein Held in einem Film schonmal die Maschinenpistole des Gegners nimmt, denkt er NIE!!! an Ersatzmagazine ).

    Insgesamt gäbe es wirklich viele Sachen wegen denen ich mich hier aufregen könnte, hab jetzt aber nicht weiter Lust dazu...vor allem auch, weil mir gerade The Seer so toll gefallen hat....
    Was noch positiv war, waren die Infos über Dr. Keller. Das wars dann aber auch schon.

    3-4/10 Punkte
    Seems like this is one of these days when one nuke is not enough (Col. Mitchell in "The Pegasus Project")

  18. #18
    Captain Avatar von sheepyie
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    354

    Standard

    wüßte nur nicht, ob ich, die noch nie eine Waffe in der Hand gehabt hat, mal eben, wenn es drauf an kommt, jemandes Bein treffen würde?
    Hm, hatte mich da auch gewundert, aber noch gedacht, dass sie das vielleicht "zu Hause" gelernt hat

    Bei dem Quiz hatte ich nur gedacht, dass einer einen Schauspieler nennt und der andere muss einen Film mit ihm erraten, aber ich hatte das auch nicht so richtig verstanden. Unter "Supervillainquiz" hatte ich bei Google nur was gefunden, wo man testen kann, welcher Superheld und welcher Superbösewicht man wäre. Hat das vielleicht irgendwas damit zu tun?

  19. #19
    Flagschiff der Antikerflotte Avatar von Orion
    Registriert seit
    28.05.2006
    Ort
    300 Mio. Lichtjahre um die Ecke
    Beiträge
    906

    Standard

    Die von McKay und Sheppard aufgez&#228;hlten Schauspieler haben allesamt B&#246;sewichte in der Batman TV Serie (1967-1969) verk&#246;rpert.
    Shame on you Sci-Fi, MGM and Stargate Productions for sinking Atlantis !!!

  20. #20
    Be a Panther! Avatar von Waschtl
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.063
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ich muss sagen, die Folge hat mir sehr gefallen! Mal ein bisschen Frauenpower ist echt cool. Vorallem, weil sich Dr. Keller als Charakter sehr weiter entwickelt hat. Die Kampfszenen von Teyla waren auch nicht ohne, bis hin zu diesem Worshipper hat mir alles gut gefallen. Zwar keine herausragende, aber eine gute und solide Folge. Bleibt nun die Frage, was mit den Athosianern passiert ist.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •