Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Mondlandung...

  1. #1
    Antiker Pilot Avatar von Sam_B
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    193

    Standard Mondlandung...

    hi
    ich wollte fragen was ihr über die mondlandung denkt. ist es wirklich passiert oder alles nur vorgeteuscht??
    nun ich denke dass es wirklich passiert ist denn man kann bei sowas nicht die ganze menschheit anlügen.
    eure meinung ist gefragt...
    gruss
    sam

  2. #2
    Moderator & Newsposter Avatar von SG 2007
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Bad Säckingen, Baden-Württemberg, Süddeutschland
    Beiträge
    1.917
    Blog-Einträge
    33

    Standard

    Hmm? Den Amis ist ja alles zu zu trauen!
    Aber ich denke auch das es wirklich geschehen ist.
    allerdings kommen immer wieder Dinge auf die einen dan doch zweifeln lassen.
    zb: Der Fußabtrug der auf dem Mond verschwunden ist!

  3. #3
    Antiker Pilot Avatar von Sam_B
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    193

    Standard

    stimmt das mit den abdrücken?? oder kann man sie einfach nicht erkennen von hier aus?? oO
    nun manche sagen ja auch dass sich die fahne auf dem mond im "wind" bewegt habe (auf den film aufnahmen) aber dafür gibt es nse simple erklärung:
    das es keine atmosphäre gibt und darum keinen wiederstand bewgt sich die fahne immer weiter.
    gruss
    sam

  4. #4
    Troublemaker Avatar von iolanda
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    am Rhein
    Beiträge
    2.189
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Man kann keine Fußabdrücke oder die Fahne oder die Landestelle von der Erde aus beobachten, das ist aufgrund des Auflösungsvermögens von Licht rein physikalisch auch mit dem besten Fernrohr/ Observatorium nicht möglich, weil die Strukturen viel zu klein sind.

    Das in meinen Augen beste Argument gegen die ganzen Verschwörungstheorien: 1969 gab es die technischen Mitel noch gar nicht, um die Aufnahemn der Mondlandung zu fälschen.

  5. #5
    Thronerbin der Ori Avatar von Adria_Orici
    Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    51

    Standard

    Das wurde mal bei Gallileo (Eine Sendung auf Pro 7) bewiesen
    Die Amis haben namlich einen Spiegel am Mond aufgestellt
    Den kann man mit einem Laser zum reflektieren bringen
    denn wie bekannt: spiegelt ein Spiegel Licht

  6. #6
    Troublemaker Avatar von iolanda
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    am Rhein
    Beiträge
    2.189
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Das ist kein richtiger Spiegel, sondern so eine Platte voller Reflektoren (Katzenaugen). Ein einfacher Spiegel würde das Licht sonstwo hin streuuen, aber die Katzenaugen reflektieren das Licht in die Richtung zurück aus der es kommt. Mit der Reflektorplatte kann man extrem genau die Entfernung Erde-Mond bestimmen.

  7. #7
    Thronerbin der Ori Avatar von Adria_Orici
    Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    51

    Standard

    Ich wollte nicht so genau werden

  8. #8
    Freier Jaffa Avatar von Teal´c
    Registriert seit
    21.08.2007
    Ort
    Velbert
    Beiträge
    96

    Standard

    Den Amis ist zwar alles zu zu trauen aber eine gefakte Mondlandung ^^ niemals , wurde auch schon oft genug bewiesen von verschiedensten Wissenschaftlern usw , Soviele Behauptungen der Verschwörungstheoretiker wurden so schnell und simpel aus der welt geräumt und die angeblichen Beweisfotos sind allesamt als Fakes interpretiert worden nachdem die Originalen ebenfalls gezeigt wurden.
    Im groben und ganzen nein keine Fälschung.. aber man weiß ja nie lol ^^
    Nur der Geduldige wird belohnt!
    In der Tat!

    2007 letzte Aktivität, lol , bin zurück ^.^

    1xBronze, 1xBlech bei "Lustiges zum Lachen"

    1xSilber,1xBronze bei "Stargate in den Mund gelegt"

  9. #9
    Staff Sergeant Avatar von Dave767
    Registriert seit
    07.07.2007
    Ort
    Graz-Umgebung
    Beiträge
    56

    Standard

    Ich glaub auch nicht, dass die Mondlandung gefakt war. Den Amis ist viel zuzutrauen (unter anderem vielleicht auch, dass sie das Stargate haben, und es benutzen ), aber eine gefakte Mondlandung, nein.
    Meine FanFiction:

    Stargate: Die alte Allianz

  10. #10
    Die Formel 1 der Trägerraketen Avatar von SaturnV
    Registriert seit
    19.11.2017
    Ort
    Weltraumbahnhof CCAFS Startrampe LC-39A
    Beiträge
    30

    Standard

    Heute vor 50 Jahren starteten Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Mike Collins mit Apollo 11 zum Mond!!!

    - mit Starthilfe der Saturn V -

  11. #11
    Chief Master Sergeant Avatar von Jolinar
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.437

    Standard

    In der gestrigen Doku auf ARTE (geht heute und morgen weiter) wurde gesagt, dass zeitweise über 400.000 Leute für die NASA zu dieser Zeit gearbeitet haben. Selbst wenn nur 1 % in den "Fake" eingeweiht gewesen wären, hätten nie alle 50 Jahre lang die Klappe gehalten .

    Wenn es zum Mars geht, sollte man vorsichtig sein - ich denke da an diesen Film:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmen_Capricorn

  12. #12

    Standard

    Ich finde es äußerst beeindruckend, was damals auf die Beine gestellt wurde - und schade, dass man diesen Entdecker- und Pioniergeist heutzutage offenbar verloren hat. Wie lange wird nun schon von einer Mars-Mission geredet? Und warum kehren wir nicht zum Mond zurück? Sehr bedauerlich. Insbesondere, wenn man bedenkt, welche technischen Möglichkeiten, wir heutzutage haben.

    Ich bewundere die Leute, die damals so viel gegeben haben, um ins All aufzubrechen - und, ja, ich bin mir sicher, dass das alles KEIN Fake war.

  13. #13
    Chief Master Sergeant Avatar von Jolinar
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.437

    Standard

    Der Mond ist nicht aus dem Fokus. Die Chinesen haben eine Sonde hingeschickt und die Inder wollen jetzt auch nachziehen. Allerdings alles unbemannt.

    Und es gibt auch noch genug Leute, die von einer Mondstation (ala Alpha 1 ) träumen...

  14. #14
    Die Formel 1 der Trägerraketen Avatar von SaturnV
    Registriert seit
    19.11.2017
    Ort
    Weltraumbahnhof CCAFS Startrampe LC-39A
    Beiträge
    30

    Standard

    Vor 50 Jahren am 20. Juli 1969 Mare Tranquillitatis auf dem Mond: der Adler ist gelandet...

    Am 21. Juli 1969 um 3.56 Uhr MEZ betrat Neil Armstrong als erster Mensch einen anderen Himmelskörper...

    -----------

    An shadow und jolinar: wir kehren doch zum Mond zurück. Er soll als Sprungbrett zum Mars bzw. weiteren Vorstoss ins All benutzt bzw. nutzbar gemacht werden.


    Ja und es ist wahr!

    Wenn wir diese Meisterleistung tatsächlich als Fake abtun würden, müßten wir alle geschichtsträchtigen Geschehnisse in Frage stellen. Auf Anhieb fällt mir da zum Beispiel das "Unglück von Lengede" ein. Fand auch in den 60er Jahren statt. Hier könnte man vielleicht behaupten, es wäre ja nur eine Übung des Rotes Kreuzes, der Feuerwehr, Polizei und des THW gewesen.

    Außerdem ist es höchst anmaßend, arrogant und respektlos den Astronauten gegenüber, diese Behauptung aufzustellen. Sie haben schließlich ihre Gesundheit und ihr Leben riskiert...
    Geändert von SaturnV (31.07.2019 um 10:37 Uhr)

  15. #15
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.643
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Zitat Zitat von SaturnV Beitrag anzeigen
    An shadow und jolinar: wir kehren doch zum Mond zurück. Er soll als Sprungbrett zum Mars bzw. weiteren Vorstoss ins All benutzt bzw. nutzbar gemacht werden.
    Fragt sich nur wann. Berlin soll ja dem Hören-Sagen nach auch einen neuen Flughafen bekommen ...

  16. #16

    Standard

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen
    Fragt sich nur wann. Berlin soll ja dem Hören-Sagen nach auch einen neuen Flughafen bekommen ...


    Ja, ich denke mir auch: Wann? Geredet wird seit Jahren viel. Eigentlich sollten 2019 die ersten Menschen auf dem Mars landen. Hat sich auch nicht ergeben. Seit das Orion-Programm auf Eis gelegt wurde / verlangsamt wurde, tut sich da ja nicht mehr viel. Die Amis pennen, die Beziehung zu Russland steht auf der Kippe... Ich seh da für die nächsten Jahre schwarz was eine Mission zum Mond oder Mars angeht und glaube es leider erst, wenn ich es sehe.

  17. #17
    Chief Master Sergeant Avatar von Jolinar
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.437

    Standard

    Gestern bei Terra X hat ein deutscher Exaustronaut gemutmaßt, dass es in 10-15 Jahren mit der Marsmission so weit sein könnte. Dafür wird auch schon trainiert: Nachbildung einer möglichen Marsstation samt Besatzung in der Wüste von Oman, Training in Eiswelten (auch Alexander Gerst musste da durch) etc.
    Doch ich schätze, dass - wenn die Pläne konkreter werden - nicht die "behördlichen" Zuständigen den Ton angeben, sondern mehr die privaten "Sponsoren" ala Musk etc...

  18. Danke sagten:


  19. #18
    Die Formel 1 der Trägerraketen Avatar von SaturnV
    Registriert seit
    19.11.2017
    Ort
    Weltraumbahnhof CCAFS Startrampe LC-39A
    Beiträge
    30

    Standard

    Vor 50 Jahren am 24. Juli 1969: erfolgreiche Wasserung der Apollo-11-Kapsel im Pazifischen Ozean. Die 1. bemannte Landung auf einem anderen Himmelskörper wurde somit erfolgreich beendet!

    Eine ursprünglich vorgesehene Quarantäne von mehreren Wochen wurde auf 17 Tage verkürzt, da man im mitgebrachten Mondgestein keine gefährlichen Erreger fand.

    Teile des Mondgesteins brachte der amerikanische Präsident auf Staatsbesuchen in viele Länder als Geschenk mit.

    Von der 111 m hohen Saturn V Rakete kam lediglich die 3 m hohe Kapsel des Kommandomoduls zur Erde zurück und für die Mondlande-Kritiker: das Unterteil mit den Landebeinen der Mondfähren steht immer noch dort, wo alle Apollo-Missionen gelandet sind. Ebenso die Fahrzeuge der Missionen von Apollo 15, 16 und 17.

    Ich denke, dass die nächsten "Mondfahrer" sogar den Auftrag bekommen, dort nachzusehen und den Beweis zuliefern, um diesen Kritikern endlich den Wind aus den Segeln zu nehmen.

    Laut unserem Astronauten Alexander Gerst soll die nächste Mondmission 2020/2021 starten und er hofft, daß er dann auch mit von der Partie sein kann, denn lebenswichtige Teile für die Rakete werden im Luft- und Raumfahrtzentrum Bremen gefertigt. Ich denke, daß es heutzutage länger dauert, hat damit zutun, daß es nicht diesen "Kalten Krieg" gibt und die Deadline von Kennedy, zu einem festen Zeitpunkt unbedingt etwas erreicht haben zu wollen. Und heute arbeitet man mit seinen ehemaligen Feinden zusammen.

  20. Danke sagten:


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •