Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 38 von 38

Thema: Büchertipps

  1. #21

    Standard

    Erstmal: Wow! Soviele Antworten. Das ist echt toll. Schonmal lieben Dank für all die vielen Büchertipps. Ich werd die alle mal genau unter die Lupe nehmen und mir dann was aussuchen. Das Schöne ist ja, ich kann immer wenn ich ein Buch aus habe wieder hier vorbeigucken und mir das nächste suchen.


    Liljana: Von Stephanie Plum hab ich mal einen gelesen, der war mir aber zu krimi-like und hatte irgendwie ein total schräges (und eigentlich erschreckendes) Ende.

    Bei den Ramses-Büchern hab ich grade mit Teil 3 aufgehört. Teil eins fand ich super, aber 2 und 3 zogen sich irgendwie wie Gummiband. Und was mich gestört hat war, dass Ramses so als Halbgott dargestellt wird und ihm nie was passiert.

    Tochter der Wälder hab ich sogar im Regal stehen, nur noch nie gelesen. Ich dachte, das wär nicht so gut. Dann werd ich es mal lesen.

    Daniel_Jackson: Sind das eigentlich alles Herr der Ringe-"Ableger"? Vielleicht lese ich mal die Zwerge, das hört sich nicht schlecht an.

    Die "Anders" Reihe von Hohlbein hab ich schonmal bei amazon gesehen. Wenn die gut sind, dann werd ich mir die mal vornehmen.


    Redlum49: (aaah, ein X-Files-Fan, ich habs gleich erkannt :-) ) Wächter der Nacht ist ja mal verfilmt worden, oder? Der Autor hat ja noch mehr so Russen-Fantasy geschrieben.

    Das SciFi-Buch hört sich auch sehr gut an. Ich mag so schrägen Humor und Sarkasmus.


    Kris: Ich glaub auch, dass diese mehrbändigen Reihen, die mit der Richtigen Mischung wie bei der Gilde, was für mich sind. Ich nehme deine Emfehlungen mal in Augenschein.

    fatal1ty: Sandmann - bei meinem ehemaligen Deutschlehrer Herrn Sandmann im Unterricht gelesen (natürlich kein Scherz, sowas kann man sich nicht ausdenken. :-) )

    Frühlings Erwachen - Das gleiche

    Die anderen hören sich alle ziemlich schräg an. Das ist eine kuriose mischung, die du da im Regal stehen hast. Aber das ein oder andere ist für mich bestimmt auch reizvoll.

  2. #22
    SGP-Mod/Schreiberling Avatar von Daniel__Jackson
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Hessen (Main/Kinzig)
    Beiträge
    522

    Standard

    Zitat Zitat von Malp am Stiel Beitrag anzeigen
    Daniel_Jackson: Sind das eigentlich alles Herr der Ringe-"Ableger"? Vielleicht lese ich mal die Zwerge, das hört sich nicht schlecht an.
    Das "Herr der Ringe"-Universum (ich nenn es jetzt mal so^^) ist natürlich die Grundlage, die Zwerge sind vom Charakter her wie in Tolkiens Werken und auch die Elben und Orks sind ähnlich. Soweit ich mich erinnere (Ist ein, zwei Jahre her, dass ich das gelesen habe), soll die Geschichte um dieselbe Zeit herum wie HdR spielen, aber in einem entferneten Land.
    Die einzigen Charaktere die ich aus HdR nicht kannte (Aber das ist noch länger her, dass ich das gelesen habe), waren die Albae. Aber ich glaub die kamen im ersten Band noch gar nicht vor.
    Im Buch werden übrigens die weiblichen Zwerge mal mehr als nur "erwähnt", also anders als in HdR.

    Zitat Zitat von Malp am Stiel Beitrag anzeigen
    Wächter der Nacht ist ja mal verfilmt worden, oder?
    Jap, Wächter der Nacht und Wächter des Tages waren beide im Kino.
    Geändert von Daniel__Jackson (13.01.2010 um 22:05 Uhr)


    Spoiler 
    Bitte gebt im Album Feedback zu meinen "Werken".
    ------------------------------------------------------------
    "Science-Fiction ist eine existenzielle Metapher. Sie erlaubt uns Geschichten über Menschen zu erzählen. Science Fiction Geschichten mögen den blinden Kritikern von heute so trivial wie möglich erscheinen, aber der Kern von Science-Fiction, seine Essenz ist wesentlich geworden für unsere Rettung. Falls wir überhaupt gerettet werden." (S10E06)
    ------------------------------------------------------------


  3. #23
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.555
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Redlum49: (aaah, ein X-Files-Fan, ich habs gleich erkannt :-) )
    Was hat mich verraten?
    Wächter der Nacht ist ja mal verfilmt worden, oder?
    Na ja, wie mans nimmt... Außer dem Namen hat der Film nicht mehr viel mit dem Buch zu tun (obwohl sogar der Autor beim Film mit an Bord war...).
    Buch war
    Film (zumindest was man auf Amazon so liest) (und zwar sowohl bei den Leuten, die das Buch kannten, wie auch bei denen die es nicht kannten...)
    Der Autor hat ja noch mehr so Russen-Fantasy geschrieben.
    Stimmt, neben Wächter der Nacht hat er noch Wächter des Tages, Wächter des Zwielichts und Wächter der Ewigkeit geschrieben (außerdem gibts noch ne Fortsetzung von nem anderen Autor).
    Ansonsten hat er noch einige Jugendbücher (die ich nicht gelesen habe) und einige SciFi-Bücher (die ich größtenteils gelesen habe) geschrieben.
    Aber von denen kann eigentlich nur Spektrum mit den Wächter-Bücher mithalten.
    (Aber dieses Buch hat es auch in sich... Lukianenko baut ein großes Rätsel auf und die Auflösung ist so... Genial! Auf die Auflösung kommt vermutlich niemand, obwohl es eigentlich so simpel ist )

    Das SciFi-Buch hört sich auch sehr gut an. Ich mag so schrägen Humor und Sarkasmus.
    Ich auch
    Da fällt mir noch ein anderes Buch von Scalzi ein: Androidenträume (in dem übrigens keine Androiden mitspielen und es auch nicht um deren Träume geht )
    Inhalt:
    Ein Intergalaktischer Krieg droht, als ein Alien durch einen mutwilligen Furz ermordet wird.
    Und das ist nur der Anfang in einem genialen Buch, in dem eine der Hauptpersonen am Schluss gleichzeitg ein halbes Schaf, die reichste Frau im Universum, die Anführerin einer ganzen Alienrasse, die "Göttin" der Kirche des höheren Lamms und die einzige Person einer eigenen Nation ist, obwohl sie eigentlich nichts anderes will, als in Ruhe ihre Tierhandlung zu führen (was sie nicht besonders gut kann).
    Der SG-P-Podcast mit TheRealNeo, shadow-of-atlantis und RodneysGirl
    Folge 1: Jack O'Neil(l) / Folge 2: Die Unas / Folge 3: Der Amazon/MGM-Deal
    Folge 4: Robert Kinsey

  4. #24
    Meister der Ungehudeltheit Avatar von Terraner
    Registriert seit
    08.06.2005
    Ort
    Niedersachsen, Castle Anthrax
    Beiträge
    2.630
    Blog-Einträge
    34

    Standard

    Ein Segen das Malp hier nach Büchern gefragt hat: Da sind ja einige interessante Tipps zusammengekommen. Ich werde die Bücher mal der Reihe nach googeln. (Und mal schauen welche davon die Bücherei hat: Mein Zimmer platzt schon aus allen Nähten, man kann nicht alles kaufen..)

    Einen Tipp habe ich auch noch: Terry Pratchett... sein Genre ist die lustige Fantasy und das beherrscht er. Einer der wenigen Autoren dessen Werke man blind kaufen kann, fast jedes ist spitzenklasse.
    ...jetzt neu: [SGA] Grüne Hölle

  5. #25
    cosmic sailor Avatar von dyna
    Registriert seit
    09.09.2009
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    63

    Standard

    Ich habe vor einigen Tagen "Fieber" von Bentley Little fertig gelesen und kann jedem, der auf Thriller steht, nur empfehlen es zu lesen.

    Klappentext:

    Hunt Jackson führt ein gutes Leben. Bis er eine Lebensversicherung abschließt. Ein Fehler. Denn er hat das Kleingedruckte nicht gelesen:
    Sollten Sie Drohanrufe von uns erhalten, legen Sie bitte nicht auf
    Sollten wir Ihre Wohnung verwüsten, rufen Sie nicht die Polizei
    Sollten wir Sie in ein Sanatorium zwangseinweisen, hat Flucht keinen Sinn
    Und sollten wir als Rückversicherung ein Stück Menschenfleisch benötigen: Laufen Sie ruhig. Wir finden Sie überall.

    Es war mein erstes Buch von Little und wird sicher nicht das letzte sein. Eigentlich läuft es unter dem Genre Horror, aber es hat nichts gruseliges an sich. Es ist einfach unheimlich beklemmend.
    Am Ende wird es etwas fantastisch, was im ersten Moment seltsam wirkt, dann aber doch ganz gut passt.


    Stargate in den Mund gelegt:
    3x Gold
    3x Silber
    4x Bronze

  6. #26
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.555
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Ich les grade Roter Zwerg von Rob Grant und Doug Naylor. Es handelt sich um einen SciFi-Roman, in dem der Humor an erster Stelle steht, ähnlich wie bei Per Anhalter durch die Galaxis.
    Das Buch ist bereits vor 21 Jahren in England erschienen, ist aber anscheinend erst vor einem Jahr erstmals in Deutschland rausgekommen.

    Es geht um den Engländer Dave Lister, der eigentlich nur mit seinen Freunden seinen Geburtstag feiern wollte, beim Kauf eines Monopolyspiels aber einen Filmriss hat und auf dem Saturnmond Mimas wieder aufwacht ohne zu wissen, wie er dort hingekommen ist.

    Schließlich versucht er mit dem Raumschiff Roter Zwerg wieder nach Hause zu kommen, landet aber als einziger Überlebender der Menschheit am anderen Ende des Universums und drei Millionen Jahre in der Zukunft.

    Seine einzigen Begleiter sind ein neurotisches Hologramm, ein sprechnder Kater, ein Roboter der nichts lieber macht als Putzen und Gurkensandwiches zubereiten und ein Computer mit einem IQ von 6000, der aber langsam senil wird.

    Wer auf lustiges SciFi-Material steht, ist hier bestens bedient. Ich bin zwar noch nicht ganz ferig mit dem Buch, aber ich hab mir bereits die Fortsetzung Besser als das Leben besorgt.
    Der SG-P-Podcast mit TheRealNeo, shadow-of-atlantis und RodneysGirl
    Folge 1: Jack O'Neil(l) / Folge 2: Die Unas / Folge 3: Der Amazon/MGM-Deal
    Folge 4: Robert Kinsey

  7. #27
    Rush Freak Avatar von teyla-nick94
    Registriert seit
    18.10.2009
    Ort
    Destiny
    Beiträge
    510
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Hört sich ja mal lustig an. Der Roboter gefällt mir. Erinnert mich sofort an Marvin, auch wenn der so lustig depressiv war. Aber wieso um alles in der Welt heißt das Raumschiff Roter Zwerg?!




    Young: For the sake of the crew
    Rush: For the sake of the crew




    3x Gold, 5x Silber, 9x Bronze ein Gutschein für einen Beziehungsberater, ein paar grüne Topflappen, 1 Zitronentörtchen, 1 von Michaels Schokoriegeln, 1 Eis, Einen Tok’Ra zum Selbstausbrüten in Stargate in den Mund gelegt

  8. #28
    Meister der Ungehudeltheit Avatar von Terraner
    Registriert seit
    08.06.2005
    Ort
    Niedersachsen, Castle Anthrax
    Beiträge
    2.630
    Blog-Einträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von teyla-nick94 Beitrag anzeigen
    Hört sich ja mal lustig an. Der Roboter gefällt mir. Erinnert mich sofort an Marvin, auch wenn der so lustig depressiv war. Aber wieso um alles in der Welt heißt das Raumschiff Roter Zwerg?!
    Vielleicht weil es ein Sterntyp ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Roter_Zwerg
    ...jetzt neu: [SGA] Grüne Hölle

  9. #29

    Standard

    Also was ich sehr empfehlen kann sind die drei Bücher von Simon Beckett.

    Die Chemie des Todes

    David Hunter war einst Englands berühmtester Rechtsmediziner. Nach dem Unfalltod seiner Frau und der gemeinsamen Tochter hat er London den Rücken gekehrt und sich in Manham, einem kleinen Dorf in der Grafschaft Devon, als einfacher Allgemeinmediziner niedergelassen. Weder sein Arbeitgeber, der alte Dr. Maitland, noch die Dorfbewohner wissen etwas von seiner Vergangenheit.

    Kalte Asche

    Merkwürdig sieht die verbrannte Leiche aus, die der forensische Anthropologe David Hunter auf der abgelegenen Hebriden-Insel Runa zu Gesicht bekommt. Durch die unglaubliche Hitze des Feuers ist sie fast gänzlich zu Asche zerfallen -- bis auf Beine und Füße, die fast unversehrt in den Raum ragen. Auch in der Umgebung des unmittelbaren Tatorts hat das Feuer kaum Schaden angerichtet: anders als wenig später, als das Gemeindehaus der Insel, ein Wohnwagen mitsamt des darin wachenden Polizisten und ein Boot inklusive einer allzu neugierigen Reporterin in Flammen aufgehen. Denn auf Runa treibt ein unheimlicher Mörder sein Unwesen, der im Schatten des Rauchs seine dunkle Vergangenheit verbergen will. Bei der Suche nach der Wahrheit sind David Hunter, der Dorfpolizist und sein pensionierter Kollege ganz auf sich allein gestellt. Nach einem Sturm ist Runa von der Außenwelt abgeschnitten...

    Leichenblässe


    Thrillerautor Simon Beckett ist zurück, und mit ihm natürlich der Held seiner ersten beiden Bestseller, der forensische Anthropologe David Hunter. In Leichenblässe reist Hunter nach seiner Genesung von einem Mordanschlag auf Wunsch seines Lehrers Tom Lieberman nach Tennessee und sieht sich mit einem skrupellosen Serienmörder konfrontiert, der die beiden Wissenschaftler auf ihrem eigenen Spezialgebiet in die Irre führt.



    Hammergeile Bücher, extrem spannend aber halt n bischen Makaber. Ich hab alle 3 in 3 Nachtschichten gelesen und man will net aufhören

  10. #30
    On destinys way Avatar von Ferreti
    Registriert seit
    29.11.2008
    Beiträge
    263
    Spoiler 

  11. #31
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.555
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Ich hätt auch mal wieder einen Büchertipp ^^

    Und zwar geht es um die wohl lustigsten Bücher, die ich je gelesen habe (und ich hab schon einige gelesen ).

    Gemeint ist zum einen Du hast mich auf dem Balkon vergessen



    Und zum anderen die Fortsetzung Ist meine Hose noch bei euch?

    In den Büchern wurden die besten Einsendungen von der Seite www.smsvongesternnacht.de veröffentlicht und es macht jede Menge Spaß sich diese zu Gemüte zu führen
    Der SG-P-Podcast mit TheRealNeo, shadow-of-atlantis und RodneysGirl
    Folge 1: Jack O'Neil(l) / Folge 2: Die Unas / Folge 3: Der Amazon/MGM-Deal
    Folge 4: Robert Kinsey

  12. #32
    Herrin des Lichts Avatar von Borealis
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    589
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Kennst du "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt" und "Sorry, ihr Hotel ist abgebrannt" ?


    Die Menschen fragen sich, ob es intelligentes Leben auf anderen Planeten gibt, doch ist meiner Meinung nach die Frage eher, ob es intelligentes Leben auf diesem Planeten gibt.

    PAINTBALL-TREFF (ab 18) 2012/13!
    Like the weighted companion cube, adding a <3 makes instant likable.

  13. #33
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.555
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Zitat Zitat von Borealis Beitrag anzeigen
    Kennst du "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt" und "Sorry, ihr Hotel ist abgebrannt" ?
    Ersteres ja, das Zweite nur vom Titel her. Fand ich aber nicht so gut wie oben genannte SMS-Bücher



    So und dann hab ich noch was zum empfehlen - nämlich das erste Buch dass mich seit langem mal wieder dazu gebracht hat an mehreren Tagen hintereinander über hundert Seiten am Stück zu lesen:

    Ernest Clines Debütroman Ready Player One


    Das Buch spielt in der nahen Zukunft, genauer gesagt im Jahr 2044. Das Leben auf der Erde ist nicht gerade rosig, denn die gnadenlose Ausbeutung durch den Menschen fordert langsam ihren Tribut.
    Es gibt jedoch einen Ort der fast unbegrenzten Möglichkeiten - die virtuelle Realität der OASIS, in die immer mehr Menschen eintauchen. Einst wurde sie für ein Rollenspiel kreirrt, ist seitdem aber immer weiter gewachsen. Inzwischen kann man in ihr zur Schule gehen, einkaufen, etc.etc.

    Erschaffen wurde die OASIS von James Halliday. Als dieser starb, lies er durch eine zuvor aufgezeichnete Videobotschaft verkünden dass er ein Easter Egg in der Oasis versteckt hat und derjenige der es als erstes findet sein rechtmäßiger Erbe wird, welcher nicht nur 230 Milliarden bekommt, sondern auch die Mehrheitsanteile an der OASIS.

    Natürlich machen sich sofort Millionen von Usern, recht bald als Jäger bekannt, auf die Suche nach dem Easter Egg, doch der Erfolg bleibt zunächst aus.

    Das Buch beginnt fünf Jahre später, als der Jäger Wade Watts, in der OASIS bekannt als Parzival, zufällig auf den ersten von drei Schlüsseln stößt, die benötigt werden um an das Easter Egg zu kommen. Dies ruft nicht nur zahlreiche andere Jäger auf den Plan, sondern auch die Sechser. Diese gehören zu einem Unternehmen, dass das Easter Egg unbedingt in ihren Besitz bringen will, um die OASIS komerziell ausschlachten zu können. Um ihr Ziel zu erreichen schrecken die Sechser vor nichts zurück - weder vor cheaten in der OASIS, noch vor Mord in der realen Welt.


    Das Buch spielt teils im realen Leben, teils in der virtuellen Realität und ist damit wahrscheinlich am besten mit Sergej Lukianenkos Spiegel-Romanen zu vergleichen (die ich im übrigen auch empfehlen kann ).

    Es gibt zahlreiche Anspielungen auf Filme, Musikstücke, Serien und Computerspiele, die einem beim lesen immer wieder ein Grinsen entlocken. Da sowohl der Erfinder der OASIS, als auch der Autor des Buches große Fans der 80er Jahre waren/sind beziehen sich die meisten Anspielungen auf diesen Zeitraum. Aber auch ein paar neuere sind dabei, etwa wenn Parzival in einem Schiff der Firefly-Klasse zum nächsten Sternentor fliegt.


    Einziges Manko ist der doch noch sehr hohe Preis von derzeit 19,99 €.
    Der SG-P-Podcast mit TheRealNeo, shadow-of-atlantis und RodneysGirl
    Folge 1: Jack O'Neil(l) / Folge 2: Die Unas / Folge 3: Der Amazon/MGM-Deal
    Folge 4: Robert Kinsey

  14. #34
    Major General Avatar von Kris
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.068
    Blog-Einträge
    163

    Standard

    Mal ein Tipp für alle Steampunk-Fans:

    Pip Ballantine/Tee Morris
    Books & Braun

    1. Das Zeichen des Phönix
    2. Die Janus Affäre


    beide bei EGMONT LYX erschienen,

    ist eine spannend gemachte Reihe, in der die beiden Helden mal nicht gleich im Bett miteinander landen oder sich die ganze Zeit anschmachten, sondern erst einmal Abenteuer erleben, in denen es natürlich auch zwischen ihnen knistert, aber es bei witzigen Dialogen bleibt.

    Eliza Braun ist eine Agentin des Empire, die gerne mal über ihr Ziel hinausschießt und ziemliches Chaos anrichtet. Ihr Chef versetzt sie daher in den Innendienst, in die Archivabteilung, damit sie da lernt, etwas ruhiger und geduldiger zu werden.
    Das war bisher das alleinige Reich des Archivars Wellington Books, der natürlich erst mal gar nichts mit seiner neuen Assistentin anfangen kann.

    Aber es kommt wie es kommen muss, beim Sichten alter - nicht abgeschlossener Akten - entdeckt Eliza üble Zusammenhänge und ermittelt auf eigene Faust. Schon bald ist sie dabei einem Geheimbund auf der Spur der Queen Victoria stürzen und das Empire in eine glorreiche neue Epoche führen will.

    Und auch im zweiten Band packen beide ein heißes Eisen an, denn sie stellen fest, dass genau die Frauen ermordet werden, die sich vorher für Frauenrechte engagiert haben.

    Wie gesagt, mir gefällt, dass die Autoren den Hintergrund richtig ausnutzen, die Geschichte auf dem Abenteuer aufbauen und dabei immer ein bisschen augenzwinkernd bleiben und nicht gleich alles auf die Beziehung reduziert wird, wie man es bei Büchern des Verlages erwarten könnte. Die spannenden Geschichten sind actionreiche Thriller mit Biss, die ich kaum aus der Hand legen konnte.
    Kolya, der Trust und ein irrer Serienkiller in:Im Grau der Schatten, Double Trouble & In den Händen des Schicksals. Ungekannte Abenteuerer von John Sheppard & Co in "Stargate Atlantis - Die verborgenen Szenen": Aufbruch in eine neue Welt und Das erste Jahr und Die Specials.

    John Sheppards Schicksal im Vegasverse :"Solitary Man" no more

    *Neu:* Kapitel 22 seit Okt 2016: Wenn der schlafende Tiger erwacht (Star Trek Into Darkness Prequel)
    * NEU* Doktor Who: Die Saat des Zorns * Der Schatten des Doktors * Drabbles

  15. #35

    Standard

    Oh je, an Büchertipps gibt es ganz viele... beschränke mich deswegen auf wenige, die mir gerade ganz spontan einfallen.

    Historische Romane
    Kampf um Rom
    Uthred Saga
    Die Säulen der Erde (fand ich teilweise eher unhistorisch)

    Fantasy
    Der Hobbit
    Herr der Ringe
    Silmarillion
    Das Lied von Feuer und Eis
    Conan: Die Original-Erzählungen (1-3)

    Science-Fiction
    1984
    Die Straße (The Road)
    Der Wüstenplanet
    Schöne neue Welt
    Solaris

    Kriegsliteratur
    Im Westen nichts Neues
    In Stahlgewittern
    Die Stalinorgel (Splatter aus den 50er Jahren!)
    Die Nackten und die Toten
    Catch 22 (eher Satire)

    Dramen
    Das Totenschiff
    Die Toten bleiben jung
    Imperium (eher satirisch)
    In die Wildnis (Into the Wild)

    Jugendroman
    Tschick
    Geändert von Spacey (03.02.2014 um 19:07 Uhr)
    Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden. - Wernher von Braun

  16. #36
    zigtausend Jahre alt ... ;-) Avatar von John's Chaya
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.387
    Blog-Einträge
    42

    Standard

    Am 31. Juli erscheint der achte Band von Harry Potter! Es erscheint aber erst einmal nur in den USA, Kanada u. Großbritannien.
    Es erzählt Harrys Geschichte weiter und setzt genau dort an, wo der siebte Band endete. Es war eigentlich ein Theaterstück.
    Aber lest selbst - s.h. Quelle.

    Quelle: Spiegel Online
    Geändert von John's Chaya (11.02.2016 um 11:56 Uhr)
    Ich bin zu alt, um nur zu spielen, zu jung, um ohne Wunsch zu sein! JWvG

  17. #37
    Airman
    Registriert seit
    25.02.2017
    Ort
    Marktrodach
    Beiträge
    7

    Standard

    Ich habe von dieser Liste -Das Parfum. Die Geschichte eines Mörders. von Patrik Süßkind gelesen
    Das gefällt mir sehr.
    ich habe dieses Buch schon nicht einmal gelesen.Der Roman „Das Parfum“ (manchmal fälschlicherweise auch „Das Parfüm“ geschrieben) setzt sich mit Gerüchen, dem Geruchssinn und dem Kreieren eines Parfums auseinander. Die Hauptfigur Jean-Baptiste Grenouille kommt ohne Eigengeruch auf die Welt. Doch er besitzt einen erstaunlich ausgeprägten Geruchssinn. Das ist so interessant zu lesen

  18. #38
    Wake me up in San Francisco Avatar von John Shepp.
    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    In meinem Blubberblasenschloß
    Beiträge
    298
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Ich habe gerade "Je süßer das Leben" von Darien Gee gelesen.
    Ich kann gar nicht genau sagen warum ich so begeistert von dem Buch bin. Vielleicht weil es einfach zu meiner Gemütslage gepasst hat... Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen.

    Ein wirklich wunderschöner Roman. Ruhig, leicht erzählt und ab und zu etwas traurig. Es handelt von Verlust, Freundschaft und Zusammenhalt.
    Die Hauptperson ist eine Frau (Julia), die ihren Sohn verloren hat und in Depressionen versunken ist. Eines Tages findet sie, zusammen mit ihrer Tochter Gracie, ein Teig mit einer Anleitung und ein Laib Brot vor ihrer Haustüre.
    Bei dem Brot handelt es sich um das so genannte Freundschaftsbrot der Amish, dessen Teig, ähnlich wie ein Kettenbrief immer weiter gegeben wird.
    Die Geschichte erzählt nun davon wie Julia mithilfe/aufgrund dieses Brotes zurück ins Leben findet.
    In das Buch gestreut befinden sich dann immer wieder einzelne kleine Geschichten darüber wie das Freundschaftsbrot andere Bewohner des Städtchens zusammenführt und beeinflusst.

    Wie gesagt einfach ein schönes Buch zum genießen. Mummelt euch in eine Decke ein, daneben eine Tasse Tee und passend dazu ein Stück Kuchen und fangt an zu lesen
    Verliere nie die Hoffnung
    denn am Ende der Dunkelheit wartet immer das Licht.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •