Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 46 von 46

Thema: Fans wollen neue Serie

  1. #41
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.530
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Zitat Zitat von RodneysGirl Beitrag anzeigen
    nachdem er dann aber meinte, dass er wegen Corona mit MGM nicht drüber gesprochen hat
    So langsam glaube ich, dass das Schicksal selber etwas gegen eine Franchisefortsetzung hat

    An sich wäre eine Serie natürlich schon eine coole Möglichkeit, zu zeigen, was Devlin sich für Stargate überlegt hatte. Spannend ist natürlich, wie man "niemandem auf die Füße treten will". Also entweder eine alternative Zeitlinie (siehe Star Trek?) oder eine andere Epoche/anderer Schauplatz, um mit dem Serienuniversum nicht in Konflikt zu kommen?
    Ich würde in dem Fall ja stark für eine alternative Zeitlinie plädieren. Andere Epochen/Orte können trotzallem noch etwas einschränkend sein, außerdem bin ich am ehesten an einem Stargate mit der Erde der Gegenwart interessiert. Interessant wäre natürlich, wenn beide Serien parallel produziert werden würden und es irgendwann sogar mal zu einem Crossover kommen würde, aber dass ist jetzt wirklich utopisches Wunschdenken.

  2. #42

    Standard

    Beim Companion-AMA gab Brad Wright gestern abend ein kleines "Update" in Sachen neuer Stargate-Serie:

    https://www.stargate-project.de/brad...iterhin-arbeit

  3. #43
    The director Avatar von TheRealNeo
    Registriert seit
    27.05.2005
    Beiträge
    180

    Standard

    Also weiter gespannt...warten.
    -vor 2 Monaten waren die Menschen hier noch Ärzte und Buchmacher, jetzt ist Herr der Fliegen angesagt.-

  4. #44

    Standard

    Gut oder schlecht? MGM könnte in Kürze nicht nur die ganze Film- und Serienbibliothek verkaufen, sondern gleich das gesamte Studio: https://www.stargate-project.de/mgm-...rz-bevorstehen

  5. #45

    Standard

    Als MGM damals pleite ging, hatte das auch sehr negative Auswirkungen auf Stargate, vor allem da die Verantwortlichkeit für das Franchise unklar war Ich hoffe inständig, dass sich das hier nicht wiederholt und Stargate beim potenziellen Käufer in gute Hände kommt.

  6. #46

    Standard

    Ich denke, was heutzutage anders wäre, ist, dass vor allem diejenigen ein Auge auf MGM geworfen haben, die selbst einen Streamingdienst am Start haben. Favorit ist ja scheinbar immer noch Apple. Und die brauchen dringend Content. Genauso bei HBO Max und Peacock. Da würde die Bibliothek von MGM natürlich einiges hergeben, das man nachnutzen könnte.

    Zugleich wäre Stargate ideal geeignet, um neues Material rauszubringen. Apple hat ja schon für For All Mankind ne Stange Geld in die Hand genommen. Amazon lässt es auch richtig krachen. Und HBO Max und Peacock leben aktuell von Revivals, Reboots und Co., wobei bei HBO Max z.B. noch das Superhelden-Universum dazukommt. Peacock hat weiterhin den BSG-Ableger in Arbeit.

    Als MGM damals pleite ging, waren die heutigen Streamingwelten noch Jahre entfernt.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •