Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: [Marvel] Avengers: Endgame

  1. #1
    Senior Master Sergeant Avatar von RodneysGirl
    Registriert seit
    09.04.2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.159
    Blog-Einträge
    18

    Standard [Marvel] Avengers: Endgame

    Diskussionsthread zu Avengers: Endgame


    Erscheinungsdatumr: 25. April 2019
    Regie: Anthony Russo, Joe Russo
    Autoren: Christopher Markus, Stephen McFeely
    Darsteller: Chris Evans, Robert Downey Jr., Chris Hemsworth, Jeremy Renner, Scarlett Johansson, Paul Rudd, Karen Gillen, Josh Brolin und viele mehr...




    SPIELLEITUNG
    SGA - New Hope

  2. #2

    Standard

    Hm... das ist ein typischer Gänsehaut-Trailer. Sehr schön gemacht - und gibt nichts preis. Dass der Titel nun doch endlich auch im Trailer enthüllt wurde, finde ich nur konsequent. Das ganze getease mit "Wann kommt der Trailer denn nun?" hat mich die letzten Wochen (!!!) schon mächtig genug genervt.

    Den Titel finde ich außerdem eine schöne Wahl: Kurz, knackig, vielsagend und zugleich nichtssagend (spoilertechnisch). Und eine nette Konsequenz aus Infinity War.

  3. #3
    Senior Master Sergeant Avatar von RodneysGirl
    Registriert seit
    09.04.2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.159
    Blog-Einträge
    18

    Standard

    Puuuuh, war heute Nacht in der Mitternachtspreview. Meine Reaktionen nur als Smileys unter dem Spoilertag

    Spoiler 


    Geändert von RodneysGirl (24.04.2019 um 18:55 Uhr)


    SPIELLEITUNG
    SGA - New Hope

  4. #4
    First Lieutenant Avatar von Sci_Fi-Dave
    Registriert seit
    07.09.2013
    Beiträge
    345

    Standard

    Mich hats im Kino einfach nur weggehauen - habe selten bei einem Film so mitgefiebert und mitgelitten. Und selten waren eine komplexe, aber nachvollziehbare Story, großartige Charaktere, Lacher und traurige Szenen so gut und ausbalanciert auf der großen Leinwand vereint. Die finale Schlacht war so episch, ich habs kaum ausgehalten in meinem Sitz.
    Dazu die vielen
    Spoiler 
    "Rückblenden" und Anspielungen/Echos alter Szenen, wie die Aufzug-Szene aus Winter Soldier oder die Trennung von Gesit und Körper aus Doctor Strange
    - einfach nur genial!
    Ein würdiger und gelungener Abschluss der "Infinity-Saga", auch, wenn leider nicht alle Helden überleben ...

  5. #5

    Standard

    Dann geb ich auch mal meinen Senf ab. Oder Ketchup?

    Also vorweg, ich find den Film einfach nur genial. Ja, man kann natürlich wieder die alte Leier bringen von wegen: aber da is soooo viel falsch in dem Film und Superhelden bla blubb... Aber ich schau nun mal nen Superhelden-Film, der die Handlung aus über 20 vorangegangenen Filmen zu Ende bringt und das macht er - und das einfach nur großartig.

    Die alten Helden dürfen nochmal so richtig glänzen und obwohl Endgame mit Sicherheit einer der finstersten wenn nicht gar der finsterste MCU-Film bis dato ist, gibt es auch einige Lacher.

    Ich weiß gar nicht, wie man es anders beschreiben soll, aber in gewisser Weise ist den Russos ein Meisterwerk gelungen:

    - Die Handlung aus Infinity War wurde fortgesetzt und abgeschlossen.
    - Die offenen Handlungsstränge aus den vorangegangenen Filmen wurden aufgegriffen und (wo sinnvoll) abgeschlossen.
    - Es wurden so unglaublich viele Easter Eggs eingebaut, dass man wahrscheinlich in 5 Jahren noch welche entdeckt.
    - Es wurden so viele Kleinigkeiten (nicht Handlungsstränge) aus den vorangegangenen Filmen aufgegriffen, die pures Nostalgiegefühl aufkommen ließen.
    - Und es wurden so viele Möglichkeiten geboten, mit kommenden Filmen fortzufahren, dass Endgame einerseits wahrlich zum Abschluss der MCU Phasen 1-3 wird, aber zum anderen auch zum Sprungbrett für die Phasen 4 und 5 und die Serien wurde.

    Meine Lieblingsszene ist... (SPOILER)

    Spoiler 

    Die Szene, in der Cap in den Aufzug steigt. So genial gemacht. Man kopiert quasi die Szene aus Winter Soldier und als Zuschauer sieht man schon vor dem geistigen Auge, wie Cap wieder alle platt macht und dann haut er einfach mal ein "Heil Hydra!" raus. Ich hab mich auch beim zweiten Mal so bedröppelt. Die Szene ist einfach perfekt und steht für mich symbolisch für so viele andere Anspielungen, die es in dem Film gibt.



    Was mich gestört hat...(auch nur für Leute bestimmt, die sich spoilern wollen oder den Film schon gesehen haben)

    Spoiler 

    Als Hawkeye und Black Widow aufgebrochen sind, um den Seelenstein zu holen, wusste man natürlich schon was passiert. Man hat dann natürlich noch etwas versucht, Spannung aufzubauen durch das Gekappel, aber letztlich war mir da die Spanne zwischen "Scheiße, einer kommt nicht wieder!" und "Einer geht tatsächlich Hopps" etwas zu lang.

    Und dann die Szene in der finalen Schlacht, als sich die ganzen Weibsen zusammentun. Das war so nen typisches "Wir springen mal auf den MeToo-Zug auf"-Ding. Wenn man nen Statement setzen möchte, hätte man das auch anders lösen können. Zum Beispiel, indem man nicht bis zur Zielgeraden von Phase 3 wartet, bis die erste Superheldin ihren eigenen Film bekommt


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •