Umfrageergebnis anzeigen: Was favorisiert ihr mehr?

Teilnehmer
4. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • SGU

    3 75,00%
  • SGO

    1 25,00%
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: SGO im Vergleich zu den Vorgängern

  1. #1
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.527
    Blog-Einträge
    125

    Standard SGO im Vergleich zu den Vorgängern

    Ich weiß, dass man nach 30 Minuten noch nicht viel sagen kann, aber ein paar erste Eindrücke und evtuelle Tendenzen im Bezug auf den eigenen Geschmack sind ja vielleicht schon gesammelt und man kann vermuten wo die Reise hingeht. Ich persönlich habe SGO (noch) nicht gesehen und werde es vorerst auch nicht.

    Trotzdem würde mich interessieren, wie die Serie im Vergleich zu den Vorgängern aufgenommen wird. Ich schätze jetzt einfach mal, dass die Serie aufgrund, dass es "nur" eine Webserie ist, was sich auf das Budget niederschlagen wird und die Länge (sowohl von Episoden- wie auch Gesamtlänge her) recht überschaubar ist, von den meisten mehrheitlich hinter SG-1 und SGA eingeordnet werden wird.

    Dieselben Argumente sprechen eigentlich auch klar für SGU gegenüber SGO ... aber ja ... wir reden von SGU und die Community hier besteht doch größtenteils aus Pro-SG-1/SGA-Anhängern und SGU-Kritikern, wenn ich das richtig einschätze. Und nachdem SGO ja wieder mehr in Richtung der ersten beiden Serien geht, gibt es wohl auch Argumente, die für SGO sprechen.

    Und genau dieses SGU oder SGO würde mich jetzt einfach mal interessieren, weswegen die Umfrage so gezielt und speziell ist. Was ist der Favorit derjenigen die von beidem schon etwas gesehen haben? Wer erst mehr Eindrücke von SGO sammeln will, kann natürlich auch erst später an der Umfrage teilnehmen. Und natürlich kann hier in den Postings auch gerne SG-1 und SGA mit einbezogen werden.

  2. #2

    Standard

    Ich persönlich finde einen direkten Vergleich der Stargate-Serien untereinander für mich schwierig und kann mich trotz der allgemeinen SG:U-Kritik auch in diesem speziellen Fall nur schwer bis nicht entscheiden.

    SG:U war nicht das Gelbe vom Ei, aber es hatte schon seine Momente und eine Prämisse, aus der man richtig was hätte machen können. Aber auch in SG-1 und SG:A gab es weniger gute Episoden oder sogar kontroverse Entwicklungen, die Fans gelinde gesagt zu Petitionen veranlassten.
    SGO ist nun in vielerlei Hinsicht etwas ganz Neues und Anderes (nicht nur in Sachen Format/Ausstrahlung), auch wenn sich die Macher um Kanon-Kontinuität und eine Rückkehr zu den Wurzeln bemühen.

    Daher wäre meine Wahl eigentlich Option 3 - Ich favorisiere weder SG:U noch SGO, ich betrachte sie als gleichwertig und als Experimente, in welche Richtungen Stargate gehen kann/sollte und in welche besser nicht.

  3. #3
    Universalherrscher Avatar von -->Blunt<--
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    nahe Duisburg
    Beiträge
    1.065

    Standard

    Da hat man ja die Wahl zwischen Pest und Cholera. Teeniemist oder SJW Political Correctness. Ich bevorzuge SG1 und Atlantis .
    The very young do not always do as they are told.


  4. #4
    Senior Airman Avatar von ChristianZ
    Registriert seit
    02.11.2017
    Ort
    Bern
    Beiträge
    38

    Standard

    Ziemlich harte Kritik auf "Robots and Dragons"
    http://www.robots-and-dragons.de/new...-staffelhalfte

    Hängt wahrscheinlich ein bisschen davon ab, ob man Origins als eine "richtige" SG-Produktion ansieht oder als eine kleine Webserie.....

  5. #5
    Stargatefan Avatar von letterdisser
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    Nähe Halle (Saale)
    Beiträge
    524

    Standard

    Ich bin so geschockt von der Serie, dass ich schon fast wütend bin Ich sollte einfach nicht mehr hoffen, dass irgendwer das Stargate Serien Franchise wiederbeleben kann, wie es die Macher von Star Trek Discovery getan & geschafft haben. Da galt das Serien Franchise nach Archer ja auch als tot.

    Ich hab nix gegen Kanon über Bord werfen, Redesigns von Jaffas/Stargates/etc., aber, was bei Stargate Origins geboten wird, ist unterste Schublade. Das krieg ich ja mit After Effects und unserem Uni-Greenscreen besser hin. Und ich meine gar nicht das Stargate, das mir nämlich recht gut gefällt, obwohl die Setbauer anscheinend von der Methode "Schattierungen mit ner Airbrush-Pistole malen" wohl noch nie gehört haben. Viel mehr sind es alle Effekte, der Schnitt, die Beleuchtung, Sets, das Kostümdesign, etc. was so mega billig aussieht. Und kleines Budget ist da keine Entschuldigung. *scherz* Die Effekte haben wir damals vor 10 Jahren im Atlantis 3D Thread noch geilere hinbekommen. *scherz*

    Aber abseits von der Aufmachung ist die Story halt auch mega lahm. Vor allem hab ich die Story aus Spaß mal auf die billigste Weise nach dem zweiten Trailer zusammen gesponnen, und bis jetzt ist alles eingetroffen

    Mitschriften aus den Schreibstübchen der Origins Macher:
    Autor 1: "Jo bro. Stargate wird wiederbelebt! Wir müssen ne Stargate Story schreiben!"
    Autor 2:"Wie wäre ne Origins Story?"
    Autor 1: "Ja! Iwas über Antiker, die aufn technischen Entwicklungsstand wie heute sind, vllt 20-30 Jahre in der Zukunft, und das Stargate erfinden?"
    Autor 2: "Ne Mann! Viel zu aufwendig! Lass einfach ne Cathrine Story schreiben, in der Nazis den Vater kidnappen und durchs Gate gehen und Cathrine hinterher muss. Kein Plan. Hab nur den Film gesehen, ich find Stargate eh scheiße. Muss nur den Stargate Namen haben, damit die Leute uns nen Zwacken auf Stargatecommand.co geben."

    Bitte lasst Tealc den "Return of the Jaffa"-Film machen und feuert alle Origins Macher.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •