Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Die schlechtesten Serien, die ihr je gesehen / abgebrochen habt

  1. #1

    Standard Die schlechtesten Serien, die ihr je gesehen / abgebrochen habt

    Habe in dieser Hinsicht keinen Topic gefunden und ich bitte an erster Stelle gleich darum, dass sich die Diskussionen in diesem Bereich zivilisiert entwickeln, auch wenn es um Serien geht, die ihr nicht leiden könnt / hasst

    Es wird hier zwar laufend darüber gesprochen, welche Serien wir mögen und gucken, aber eher selten darüber, welche Serien wir aufgeben oder schlichtweg nicht ausstehen können und deshalb beendet haben. Mich würde dabei nicht nur interessieren, welche Serien ihr abgebrochen habt, sondern vor allem auch weshalb ihr diese abgebrochen habt - ob nun nach ein paar Folgen oder nach fünf Staffel spielt dabei keine Rolle.

    Ich fang mal recht aktuell an und sage: Van Helsing

    Zwar bin ich nicht so der Vampir- / Zombie- / Splatter- / Horror-Fan, doch der Serie wollte ich gerade aufgrund der vielen Stargate-Beteiligten eine Chance geben und habe mal reingeschaut. Dass eine zweite Staffel bestellt wurde, hörte sich ja dann auch nicht ganz so schlecht an, also reingeklickt.

    Die erste Folge wartete ich noch ab... Ja, sah ganz okay aus. Ich kann damit leben, dass manche Serien eben Mysterien und Fragen erst nach und nach oder gar relativ spät beantworten. Umgehauen hat es mich jetzt aber nicht unbedingt.

    Zweite Folge rein... Ne.... Also irgendwie...

    Dritte Folge beendet. Abgeschaltet. Ich bin raus. Weshalb? Ich finde die Serie einfach sooo schlecht... Allein die Umsetzung spielt sich auf einem Niveau mit den berühmt berüchtigten Syfy-B-Movies ab. Die Charaktere sind nicht greifbar und einem als Zuschauer eigentlich völlig egal. Es werden wirklich alle Klischees - und dann auch noch so klischeehaft wie möglich - reingepackt. Alles spielt sich mal hier, mal da ab, die Story hüpft wild hin und her und insgesamt passt der Gesamteindruck einfach nicht. Es gab nichts, das mich irgendwie überzeugte und so beendete ich Van Helsing vorzeitig

    So und jetzt ihr... Legt los

  2. #2
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.430
    Blog-Einträge
    123

    Standard

    Ein sehr interessantes Thema, mal schauen, was ich so spontan zusammenbekomme Ich beschränke mich mal auf die prominentesten Serien, bzw. die die ich am meisten in Erinnerung habe, denn als Serienjunkie hat man doch eine lange Liste von Serien, in die man mal aus Neugierde reingelinst, dann aber wieder beiseite geschoben hat.


    Auch wenn jetzt vermutlich viele hier aufschreien werden ... aber ich habe sowohl Santuary wie auch Eureka nach einer Folge abgebrochen. Irgendwie haben beide Serien nicht wirklich meinen Geschmack getroffen.

    Auch Haven hat sich nicht lange auf meinem Bildschirm halten können. Dies hat hauptsächlich an der Hauptperson gelegen. Irgendwie habe ich ihr die FBI-Agentin einfach nicht abnehmen können.

    The Blacklist ... was soll ich sagen? James Spader als Red ist genial, aber er alleine konnte mich nicht bei der Serie halten. Die große, alles überstrahlende Frage, die schon in der Pilotfolge aufkam, wurde immer und immer wieder aufgewärmt und durch mindestens zwei Staffeln gezogen, ohne dass man einer Auflösung näher kam, was irgendwann nur noch nervte. Vor allem, weil eine der zwei Hauptpersonen die Antwort auf die Frage ja wusste.


    Übrigens:
    Doctor Who habe ich nach zwei Folgen abgebrochen. Supernatural sogar noch früher, die hat es nur auf eine halbe Episode gebracht. Beiden Serien habe ich aber Jahre später noch eine zweite Chance gegeben und sie gehören seitdem zu meinen Lieblingsserien - wie das Leben halt so spielt
    Geändert von Redlum49 (12.09.2017 um 18:14 Uhr)

  3. #3
    Brigadier General Avatar von stargatefan74
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Gummersbach (NRW)
    Beiträge
    1.890

    Standard

    Game of Thrones!

    Durch die erste Staffel regelrecht hindurchgequält, in der Hoffnung irgendwann zu verstehen, was gefühlt ALLE an dieser Serie finden. Nach der 1. Folge der 2. Staffel endgültig abgebrochen.

    Doctor Who
    Ich glaube, weiß es ehrlich gesagt gar nicht mehr, während Matt Smith abgebrochen. An dem neuen Doctor hatte ich kein Interesse und an die zukünftige erst Recht nicht. Vielleicht schaue ich irgendwann nochmal rein, wer weiß.

    The Blacklist
    Da kann ich Redlum zustimmen, wobei ich eigentlich deswegen unterbrochen, weil ich einfach zuviele Serien habe. Ich denke, ich werde die Serie irgendwann wieder weiterschauen, habe momentan aber nicht wirklich den Nerv dazu. Außerdem weiß ich gar nicht mehr, welche Folge ich zuletzt gesehen habe.

    Agents of Shield
    Aus den gleichen Gründen unterbrochen, wie The Blacklist. Andere Serien haben Prioritäten und irgendwie habe ich einfach das Interesse daran verloren.

    Quantico und Orphan Black
    Die Luft ist raus

    Stargate Universe
    Bedarf keiner Begründung

    Ist ja doch einiges geworden. Hätte ich gar nicht gedacht.

  4. #4
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.786
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Also vorweg: Serien, die ich abgebrochen habe, habe ich nicht unbedingt abgebrochen, weil sie schlecht waren, sondern sie trafen einfach nur nicht meinen Geschmack.

    Game of Thrones
    Drei Folgen habe ich geschaut und dann wußte ich, dass mir das einfach zu brutal ist.

    Gotham
    Zwei Folgen und es war so gar nicht meins.

    Agents of Shield
    Davon habe ich eine Staffel geschaut und dann ging mir die Selbstgerechtigkeit, mit der sie entschieden, dass nur sie die neuen Technologien haben dürfen aber niemand sonst, so auf den Keks, dass ich aufgehört habe.

    Sleepy Hollow
    Davon habe ich eine Staffel gesehen und dann war irgendwann die Luft raus.

    Supernatural und Hawaii-50
    Da habe ich aus Zeitmangel mal irgendwann unterbrochen, habe aber vor, dort noch mal weiter zu machen.

    Stargate Universe
    Das bedarf auch bei mir keiner Begründung

    NCIS
    Nachdem Tony weg war habe ich keine Folge mehr geschaut. Das hole ich sicher nicht geschlossen nach, aber vielleicht mal hier und da eine Folge, wenn ich drüber stolpere

    Dr. Who
    Durch die Matt Smith-Folgen habe ich mich noch durchgequält, bei Peter Capaldi habe ich nur noch einzelne gesehehn. Was aber weniger an den Schauspielern lag als an den Geschichten. Das war mir einfach zu durchgeknallt und ich vermisste den 'Charme' der früheren Folgen.
    Mit neuen Schreibern und einem neuen Doktor werde ich aber mit Sicherheit mal wieder reinschauen.

    Torchwood
    Die Staffeln habe ich geschaut, bei den Filmen/Dreiteilern bin ich dann ausgestiegen, das war mir zu extrem.

    Wahrscheinlich fallen mir im Laufe des Tages noch etliche Seriein mehr ein ..................
    Geändert von Antares (13.09.2017 um 07:23 Uhr)

  5. #5
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.630
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Also vorweg: Serien, die ich abgebrochen habe, habe ich nicht unbedingt abgebrochen, weil sie schlecht waren, sondern sie trafen einfach nur nicht meinen Geschmack.
    Ich möchte mich da anschließen. Ich finde, dass der Threadtitel ein bisschen zu wertend/subjektiv ist. Mir geht es auch so, dass ich Serien abbreche, weil sie mich persönlich nicht ansprechen oder das Interesse abflaut, aber deshalb kann ich sie noch lange nicht als schlecht bezeichnen.


    Okay, mir fallen auf Anhieb drei Serien ein, die ich gleich nach der ersten Folge wieder abgebrochen habe, weil sie bei mir einfach nicht das nötige Interesse geweckt haben oder mir schlicht nicht gefallen haben:

    - Damien
    - Luke Cage
    - MacGyver (Reboot)


    Dann gibt es noch die Serien, bei denen sich nach und nach das Interesse verabschiedet hat:

    - Sleepy Hollow
    Bei der Serie war einfach schnell (für mich nach der 2. Staffel) die Luft raus. Das Neue, ein Mann aus dem 18. Jhd. und seine Abenteuer im 21. Jhd., war ziemlich schnell ausgeschöpft.

    - Game of Thrones
    Am Anfang hab ich die Serie geliebt, aber irgendwie wurde sie mir tatsächlich auch irgendwann zu brutal. Ich habe nichts gegen Blut und Gewalt oder dass mal ein Hauptcharakter stirbt, aber nicht in Unmaßen.

    - Stargate Universe
    Auch von mir kein Kommentar.


    Mir fällt sicher auch noch mehr ein, aber für den Moment war's das erst mal. *g*

  6. #6
    Chief Master Sergeant Avatar von Jolinar
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.362

    Standard

    Nach einer Folge habe ich abgebrochen zu schauen:

    Supernatural und Eureka

    Konnten mit beiden nichts anfangen und es wurde auch kein Interesse geweckt.

    Bei Six Feet Under und Pushing Daisies habe ich nach 2-3 Folgen aufgehört - fand ich einfach zu schräg.

    Hm, wird ergänzt, wenn mir mehr einfallen sollten.

  7. #7
    Captain Avatar von Ducky
    Registriert seit
    18.04.2010
    Ort
    zZ NRW
    Beiträge
    367
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Da waren so einige

    Spontan fallen mir jetzt ein

    Game of Trones
    Da habe ich mich durch zweieinhalb Folgen geqält, daa konnteich nicht mehr

    Sherlock
    Da habe ich nichtmal die erste Folge durchgehlaten. Scheint so, als hätte ich eine starke Antipathie gegen Benedict Cumberbatch

    Olympus
    Da versuche ich immer noch, die erste Folge aus dem Gedächtnis zu löschen.

    meine Autogrammsammlung: Ducky's Autograph World

  8. #8
    Troublemaker Avatar von iolanda
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    am Rhein
    Beiträge
    2.187
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Auch nur um mal ein paar zu nennen:

    Ascension hat zwar nur sechs Folgen, die Grundidee klang so gut und es habe so viele bekannte Gesichter mitgespielt. Und dann war es am Ende großer Quark. Schade.

    Legends of Tomorrow konnte mich nicht fesseln. Mich hat keiner der Charaktere wirklich überzeugt. Vielleicht liegts daran, dass ich die anderen Serien aus dem Serienuniversum nicht gesehen hab. Jedenfalls hab ich die erste Staffel immer noch nicht durch, obwohl schon vor Ewigkeiten gekauft. Ist aber auf der "muss ich mal wieder reingucken"- Liste.

    The walking Dead Ich hab irgendwann keine Lust mehr gehabt immer und immer wieder dieselbe Folge zu sehen. Cliffhanger wird aufgelöst - 40 Minuten leben Menschen vor sich hin - Zombies tauchen auf - Cliffhanger!! Menschen sind recht nett - Dat Leben meint es net jut mit ihnen - rosa Wattewölken - Zombies/ fiese Menschen töten alle - neue nette Menschen tauchen auf. Rinse and repeat.

  9. #9
    Mama, im Dienste Ihrer Majestäten Avatar von Nyada
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    576

    Standard

    Oh, da gibt es viele... Es scheint jedoch, dass ich mich nicht für sogenannte "Erfolgsserien" begeistern kann.

    Game of Thrones: Eingeschaltet. Fünf Minuten geschaut. Für langweilig befunden. Abgeschaltet. Seitdem nie wieder angeschaut.

    13 Reasons Why - Tote Mädchen lügen nicht: Die erste Folge habe ich noch sehr begeistert angeschaut, aber im Laufe der zweiten Folge wurde mir das Ganze zu... wie soll ich sagen... "klischeehaft"... "vorhersehbar". Ich habe noch bis Folge 4 weitergeschaut, danach aber abgeschaltet.

    This is Us: Ich liebe Drama und tiefgründige Dialoge... aber in dieser Serie gibt es eindeutig mir zu viel davon!

  10. #10
    Troublemaker Avatar von iolanda
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    am Rhein
    Beiträge
    2.187
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Just my five Cents: Ich kann es absolut verstehen, wenn man mit Game of Thrones aufhört, weil es teilweise wirklich sehr brutal ist. In der letzten Staffel ist das etwas besser geworden, ich hab jedenfalls nicht mehr weg gucken müssen. Ich kann es auch verstehen, wenn man nach ein paar Folgen oder einer Staffel findet, dass es nichts für einen ist.
    Aber einer Serie, die so viele Handlungsstränge und Charaktere hat, gerade mal fünf Minuten zu geben finde ich doch sehr dünn. Dann kann man es auch direkt lassen.

  11. #11
    Zitronenfalter Avatar von Sinaida
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen
    Auch Haven hat sich nicht lange auf meinem Bildschirm halten können. Dies hat hauptsächlich an der Hauptperson gelegen. Irgendwie habe ich ihr die FBI-Agentin einfach nicht abnehmen können.
    Hehe, das ist echt witzig, dass du haven aus diesem Grund abgebrochen hast, denn es stellt sich im Laufe der Serie (ich denke, ich der 2. Staffel, wenn ich mich recht erinnere) heraus, dass diese FBI-Agentin nicht so ganz wirklich die ist, die sie zu sein scheint. *g*

    Agents of Shield

    Ich habe zwei Folgen gesehen, aber es hat mich irgendwie nicht gereizt weiterzugucken.

    Sense8

    Da war mein Hauptproblem die vielen Hauptcharaktere, von denen ich die meisten uninteressant fand. Zumindest nicht interessant genug, um ihre Geschichte weiterverfolgen zu wollen.

    Daredevil
    Das war mir stellenweise zu blutig.

    Stargate Universe
    Ich habe der Serie eine Chance gegeben, war aber schnell überzeugt, dass ich meine Zeit doch besser verbringen kann.

  12. #12
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.430
    Blog-Einträge
    123

    Standard

    Zitat Zitat von Sinaida Beitrag anzeigen
    Hehe, das ist echt witzig, dass du haven aus diesem Grund abgebrochen hast, denn es stellt sich im Laufe der Serie (ich denke, ich der 2. Staffel, wenn ich mich recht erinnere) heraus, dass diese FBI-Agentin nicht so ganz wirklich die ist, die sie zu sein scheint. *g*
    Oh, ist die Serie dann vielleicht doch besser als ich dachte?

  13. #13

    Standard

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    Ich möchte mich da anschließen. Ich finde, dass der Threadtitel ein bisschen zu wertend/subjektiv ist. Mir geht es auch so, dass ich Serien abbreche, weil sie mich persönlich nicht ansprechen oder das Interesse abflaut, aber deshalb kann ich sie noch lange nicht als schlecht bezeichnen.
    Tut mir leid, dass in dem Moment meine Kreativität zu wünschen übrig ließ

    Interessant finde ich, dass hier immer wieder dieselben Serien fallen. Ich liebe sowohl Agents of SHIELD als auch Game of Thrones, kann aber nachvollziehen, weshalb manche ausgestiegen sind. GoT ist einfach brutal und teilweise zieht es sich auch. Mir gefällt es trotzdem.

    Bei SHIELD ist es tatsächlich so, wie es häufig berichtet wird: Erst im letzten Drittel der 1. Staffel wird die Serie wirklich gut... Davor wurde sie leider einfach davon ausgebremst, dass sie auf Captain America - The Winter Soldier warten mussten. Das hat der Serie geschadet. Nach der Enthüllung machen viele Plots und Andeutungen aus den ersten Folgen dann auch plötzlich Sinn.

    ----

    Was ich auch aufgehört habe: Supernatural... Halbe Folge geschaut, zu viel Schiss bekommen... ausgemacht, nie wieder reingeguckt

    Außerdem Fringe... Hab damals reingeschaut, als es anlief. Hat mich einfach nicht angesprochen und so war die Serie für mich nach einer Folge auch schon Geschichte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •