Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: [DM] 1x03 - Episode #1.3

  1. #1
    Chief Master Sergeant Avatar von Crichton
    Registriert seit
    24.02.2016
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    173

    Standard [DM] 1x03 - Episode #1.3

    Diskussionsthread zu Episode #1.3

    Originaltitel: Episode 3
    Episode: 1x03
    Drehbuch: Martin Gero
    Regie: Paolo Barzman
    Originale Erstausstrahlung: 26. Juni 2015
    Deutsche Erstausstrahlung: 29. Juni 2015
    Deutsche Free-TV Ausstrahlung: 10. August 2017 (Tele 5)





    Inhalt: Auf dem Weg zur nächstgelegenen Raumstation versagt der FTL Antrieb und Misstrauen macht sich in die bereits angespannte Situation zwischen den einzelnen Besatzungsmitgliedern breit. Ist einer von Ihnen ein Saboteur? Wäre das nicht schon genug gibt es da noch ein Gamma-Strahlungssturm und ein riskanter Außeneinsatz.

    Gastdarsteller: Gage Munroe (TJ), Billy Parrott

    Stargate-Bezug: Martin Gero (Blindspot) ist kein Unbekannter im Stargate Franchise, so arbeitete er in verschiedener Funktionen an allen drei Serienablegern und steuerte auch einige Drehbücher dazu bei. Bei Dark Matter war er in der 1. Staffel "consulting Producer" und schrieb auch jene 3. Episode.


    Review:
    Wir befinden uns ca. 26 Stunden von der nächstgelegen Raumstation entfernt und die Androidin gibt uns mit ihren 1. Statusreport auch gleich wieder einen Einblick in unsere Charakter, die sich am Anfang der Episode im Speisesaal des Schiffes befinden und das weitere Vorgehen besprechen. Three, der gleich mal wieder eine sarkastische Bemerkung zur Routine der Androidin von sich gibt, spricht sich dafür aus einen Käufer für das Raumschiff zu finden und den Gewinn aufzuteilen damit jeder seinen eigenen Weg gehen kann. Dieser Vorschlag findet aber kein Gehör und wir sehen in weiterer Folge wie "Five" wieder einmal über die Luftschächte das Schiff erkundet und einen Lagerraum inspiziert. Dabei findet sie tote Leiche eines Jungen, der offenbar erschossen wurde und für Untersuchungen zur Krankenstation gebracht wird. Hier folgt auch gleich ein gelungener Dialog zwischen "Three" und der Androdin, in der wieder einmal der typische sarkastische Humor der Serie zum Vorschein kommt:

    "Male appears to be in his mid–teens. Did'nt need to break out the fancy scanners to tell us that."

    Da keinerlei Daten zu der Identität des toten Jungen in der Schiffsdatenbank existieren, kommt man zum Schluss, dass man wohl nie erfahren wird wer für den Tod verantwortlich sei und beschließt die Leiche bei der nächsten Gelegenheit von Board zu schaffen. Jener vermeintliche Nebenplot der Episode über den Jungen erscheint zunächst einmal eher als Mittel zum Zweck um zusätzliches Unbehagen und Misstrauen zwischen der Besatzungsmitgliedern zu bringen, wird aber im Verlaufe der 1. Staffel noch einmal eine nicht unwesentliche Rolle für einen Charakter spielen.

    In einer der nächsten Szene wird in einem Gespräch zwischen Five und Six wieder einmal eine Grundfrage der 1. Staffel behandelt: Die Frage ob es nicht besser ist sich nicht an alle Dinge, die man früher getan hat, zu erinnern nicht das Schlechteste sei und einen Neustart für alle ermöglicht. Dieser Charaktermoment zeigt uns recht gut, dass Martin Gero mit seinem Drehbuch in jener Episode nicht nur stimmige Charaktermomente zwischen den einzelnen Protagonisten, sondern auch ein paar nette Dialoge abgeliefert hat.

    Auch die zusätzliche Erkenntniss als "Six" herausfindet, dass "Five" alle Erinnerungen der Besatzungen in ihrem Unterbewusstsein transferiert worden sind und "Two" diese Informationen für sich behalten hat, greift wieder einen wesentlichen Punkt der Handlung der Pilotepisode auf. So erfahren wir, dass jemand der Besatzung die "Stasispods" manipuliert hat und auch für den Gedächtnisverlust verantwortlich ist. In diesem Moment gibt es ein Problem mit dem Schiff als der FTL Antrieb versagt und eine Kupplung, die sich an der Außenhülle der Raza befindet, offenbar eine Fehlfunktion hat. Während der Erklärung der Androdin hat sich "Three" das 1. Mal so richtig als mein Lieblingscharakter heraus gestellt und vor allem seine Bemerkung: "Translation please!" war auch ein wenig an Jack O'Neills Charakter erinnert.

    Der Frage von "One" ob die Androidin nicht anhand von körperlicher Zeichen erkennen könne ob eine Person die Unwahrheit sage und die folgende Befragungsszene finde ich auch eine ziemlich gute Idee und auch schön visuell umgesetzt. Die anschließende Befragung von "Three" zeigt uns wiederum einen sehr sarkastische Szene. Daran anschließend erfahren wir das ein Gamma-Strahlungssturm oder aufgrund der Effekte einer Typ 1-A Supernova die Außenhülle des Schiffes eine tödliche Dosis Strahlung ausgesetzt ist. Die Aufzählung der Nebenaffekte der Strahlung ist ebenfalls wieder ein super "Androidin Moment" bzw. der anschließende Dialog ist auch einfach nur großartig: "You've got an answer for everything. Yes I'm an excellent information source, thank you"

    Es läuft darauf hinaus, dass die Androidin zwar die entsprechend fehlerhafte Komponente an der Außenhülle des Schiffes reparieren kann, dann aber aufgrund einer elektrostatische Entladung in Schwierigkeiten gerät und außer Gefecht gesetzt wird. Die dabei herauslaufende Meinungsverschiedenheit ob man ohne Rettung der Androidin den FTL Antrieb wagen soll ("Zeitfaktor") war durch die Einführung des Überschreib-Programm sicherlich etwas zu vorhersehbar. Dafür haben wir auch wieder einen typischen Stargate Moment mit der Aussage, dass niemand zurückgelassen wird.

    Wieder auf Kurs in Richtung der Raumstation und der anschließenden Befragung von "Three" erfahren wir noch, dass offenbar keiner von Ihnen die Unwahrheit sagt und diejenige Person, die für den Gedächtnisverlust verantwortlich war auch die eigene Erinnerung gelöscht hat, da das Programm hierfür laut der Androidin nicht perfekt und eventuell in Eile geschrieben wurde.

    Am Ende der Episode befindet sich die Raza wieder auf Kurz zur nächstgelegenen Raumstation und wir sehen noch ein paar Crew Momente: u.a. darf "One" wieder einmal seine Zuneigung zu "Zwei zeigen oder "Five" findet am Fundort des toten Jungen eine Waffe. Der anschließende "Status Report" der Androidin zeigt uns noch einmal eine schöne Abschlussszene mit "Three".

    Die Einführung des Doppelgänger von "One" auf der Raumstation gibt uns nicht nur einen Ausblick auf die nächste Episode, sondern gibt den Zuschauer noch einmal ein richtigen Überraschungsmoment.


    Fazit: Auch die 3. Episode hat einen eher gemächlichen Handlungsaufbau und könnte für einige Zuschauer eher den Eindruck vermitteln dass wir hier eine typische kostengünstige Lückenfüller-Episode vor uns haben. Ich bin hier aber anderer Meinung und finde das die etwas ruhigere Episode uns nicht nur wesentliche offene Punkte der Pilotepisode weiter behandelt, sondern uns neben Charaktermomente auch einige nette lustige Dialoge liefert. Nicht nur Zoie Palmer's Performance kann wieder überzeugen, sondern auch Anthony Lemke kann in dieser Folge einiges an Sympathiepunkte bei mir gewinnen. Die übrigen Charaktere, vor allem "Six" und "Four" fallen in diesem Vergleich deutlich ab. Die CGI Effekte sind weiterhin auf gutem Niveau und werden auch nur kostengünstig für die Produktion nur in bestimmten Szenen verwendet. So wird der Außeneinsatz der Androidin durchaus überzeugend in Szene gesetzt und man kann froh sein, dass ma auf überlange schlechte CGI Effekte verzichtet. Mit der Einführung des selbstgeschriebenen Notfall–Programms falls der Andoidin etwas zustoßen würde, wird die Folge etwas vorhersehbar, stört aber nicht wirklich da die Umsetzung der Folge durchaus stimmig in Szene gesetzt wird. Das bei der geschlossene Luftschleusetüre durchaus noch ein Spalt ins Innere des Schiffes zu sehen hätte man aber schon bemerken bzw. eine andere Kameraeinstellung wählen können. Von mir gibt es gute 8/10 Punkte.

    Konnte euch die Episode mehr überzeugen als die beiden Pilot–Episoden? "Klassische Lückenfüller–Episode" oder doch mehr?
    Allgemeine Kritik, Anregungen oder WÜnsche zu meinen Reviews?
    Geändert von Crichton (17.08.2017 um 18:51 Uhr)

  2. Danke sagten:


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •