Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 33 von 33

Thema: [NEWS] Neues zu Stargate auf der diesjährigen San Diego Comic Con!

  1. #21
    -- of Queens -- Avatar von The King
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.286
    Blog-Einträge
    59

    Standard

    Scheint nicht unwahrscheinlich. MGM hat vor ein paar Tagen die Marke "Stargate Origins" eingetragen :-)

    http://tsdr.uspto.gov/#caseNumber=87...e=statusSearch

    https://m.imgur.com/gallery/tO99d1q


    "Entertainment services in the nature of a television series and web series featuring science fiction, suspense and drama"
    Quelle:
    https://www.reddit.com/r/Stargate/co...e_new_tv_show/
    Geändert von The King (20.07.2017 um 08:14 Uhr)


    Alle News, Updates und Hintergründe zu Stargate-Fanfilmprojekten.
    News und Updates könnt ihr auch über Twitter bekommen: Link

  2. Danke sagten:


  3. #22
    Chief Master Sergeant Avatar von Crichton
    Registriert seit
    24.02.2016
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    170

    Standard

    Danke für den guten Tipp

    Bei IMDB steht folgendes Project, das sich offenbar in der Entwicklung für 2018 befindet: http://m.imdb.com/title/tt5760954/


    Dean Devlin wird als Creator angeführt bzw. folgende Beschreibung ist auch zu lesen: younger version of the SG1 characters battle against the Goulds to find the Earth gate in time. Ob das ganze wirklich stimmt kann ich nicht wirklich sagen aber wir müssen wohl einfach noch warten was genau jetzt MGM ankündigt.

    Wer muss jetzt an die 200 Episode von Stargate SG-1 mit dem jüngeren SG-1 Cast denken?
    Geändert von Crichton (20.07.2017 um 08:38 Uhr)

  4. #23
    -- of Queens -- Avatar von The King
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.286
    Blog-Einträge
    59

    Standard

    Ich fände die Idee klasse. Jünger muss ja nicht Teenie heißen. RDA ist wirklich nicht mehr taufrisch. Wünsche mir aber, dass es kein Reboot ist, sondern einfach neue Storys eines SG-1 ein paar Jahre später, als zuletzt. Darf gerne ein wenig anders gestaltet sein, aber bitte kein plumpes Nacherzählen.


    Alle News, Updates und Hintergründe zu Stargate-Fanfilmprojekten.
    News und Updates könnt ihr auch über Twitter bekommen: Link

  5. Danke sagten:


  6. #24
    First Lieutenant Avatar von Sci_Fi-Dave
    Registriert seit
    07.09.2013
    Beiträge
    345

    Standard

    Wenn das stimmen sollte, dann weiß ich ehrlich gesagt jetzt schon nicht, was ich davon halten soll. Eine Chance bekommt das Format von mir natürlich, aber das klingt mir viel zu sehr nach dem aktuellen Schema F "Prequel-Reboot mit jüngeren Versionen bekannter Charaktere".

    Das funktioniert leider nur bedingt und hört sich an, als wollten sie es Star Trek und MacGyver nachmachen ... Na ja, mal sehen.

    Wenn es am Ende ein Prequel wird, dann hätte ich mir eigentlich eher "Origin Stories" der Goa'uld oder Wraith gewünscht, oder aber auch der Antiker. Das böte gleichzeitig die Chance, "Chameos" von Atlantis oder auch der Destiny einzubauen und so Brücken zum bekannten Franchise zu schlagen. Und die Antiker als Erbauer der Gate-Netzwerke bei ihren Weltraumexpeditionen zu begleiten, wäre vielleicht gar nicht mal übel, das hätte sicher was.

    Na ja, ich lass mich überraschen.

  7. Danke sagten:


  8. #25

    Standard

    Das mit der Lizenz klingt interessant. Nach soetwas hatte ich die vergangenen Tage auch gesucht, hatte aber zugegeben zu wenig Zeit, um intensiver zu suchen.

    Was den imdb-Eintrag angeht, darauf gebe ich nichts, da bei imdb grundsätzlich jeder etwas anlegen kann, ähnlich wie bei Wiki. Allein die Rechtschreibung und Grammatik lassen auf einen Fan-Eintrag schließen. Wenn es nach solchen Einträgen ginge, wäre Kate Mulgrew lange nach ihrer Zeit bei Voyager auch schon bei Power Rangers als Pink Ranger gelandet. Von daher bin ich da sehr vorsichtig

  9. #26
    Chief Master Sergeant Avatar von Crichton
    Registriert seit
    24.02.2016
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    170

    Standard

    Zitat Zitat von shadow-of-atlantis Beitrag anzeigen
    Das mit der Lizenz klingt interessant. Nach soetwas hatte ich die vergangenen Tage auch gesucht, hatte aber zugegeben zu wenig Zeit, um intensiver zu suchen.

    Was den imdb-Eintrag angeht, darauf gebe ich nichts, da bei imdb grundsätzlich jeder etwas anlegen kann, ähnlich wie bei Wiki. Allein die Rechtschreibung und Grammatik lassen auf einen Fan-Eintrag schließen. Wenn es nach solchen Einträgen ginge, wäre Kate Mulgrew lange nach ihrer Zeit bei Voyager auch schon bei Power Rangers als Pink Ranger gelandet. Von daher bin ich da sehr vorsichtig
    Ich habe mich nun ein bisschen intensiver mit dem imdb Eintrag beschäftigt und es handelt sich hierbei um ein Fanfilm Project, zum einen dürfte der Beitrag bereits seit dem 27.05.2016 existieren und zum anderen aufgrund der Linkedin Seite von Richard William Todd. Es darf weiter geraten werden

  10. Danke sagten:


  11. #27
    Senior Master Sergeant Avatar von RodneysGirl
    Registriert seit
    09.04.2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.156
    Blog-Einträge
    18

    Standard

    Nicht mehr allzu lange, bis zum Stargate-Panel auf der San Diego Comic-Con! Ein paar von uns werden aufbleiben, um die Neuigkeiten möglichst schnell zu erfahren. Wer Lust hat, kann später ab ca. 20:00 Uhr im Chat mit uns diskutieren.

    Einfach folgenden Link anklicken, Benutzernamen festlegen und loschatten!

    www.stargate-project.de/chat


    SPIELLEITUNG
    SGA - New Hope

  12. #28
    -- of Queens -- Avatar von The King
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.286
    Blog-Einträge
    59

    Standard

    Kann leider nicht wegen der Kids. Aber freue mich über eine Kurzmeldung hier, sobald was feststeht. So gegen 3 Uhr geht's los oder wie war das?


    Alle News, Updates und Hintergründe zu Stargate-Fanfilmprojekten.
    News und Updates könnt ihr auch über Twitter bekommen: Link

  13. #29

    Standard

    Jep, wir werden euch auch auf der Hauptseite auf dem Laufenden halten. Sobald wir Infos reinkriegen, werden wir die dort posten.

  14. #30

    Standard

    Zitat Zitat von Crichton Beitrag anzeigen
    Bezüglich Gateworld möchte ich noch anmerken, dass die dortigen Mitarbeiter eigentlich immer ein gutes Verhältnis zu den Stargate Produzenten bzw. zu MGM Studio gehabt haben und man auch durchaus lobenswert fand, dass zumindest auch nach dem Ende des Franchise zumindest sporadisch (Episoden Reviews und mit dem Gateworld Podcast) versucht wurde der Community was anzubieten. Ich finde euch trotzdem toll
    Na ja, Gateworld hat halt einerseits den Vorteil, eine internationale, englischsprachige Seite zu sein. Da erreicht man natürlich mehr, auch durch den Heimvorteil auf dem nordamerikanischen Kontinent, was Interviews und Conventions angeht. Unbestritten waren sie immer die Nummer 1 und da werden sie international gesehen mit neuem Stargate-Material auch wieder - und zurecht - landen, insbesondere aufgrund dieser nun noch engeren Connections zu MGM.

    Andernfalls muss ich jedoch sagen, hat mich Gateworld die letzten Jahre sehr enttäsucht. So umtriebig David Read in den vergangenen Jahren auch gewesen sein mag, Gateworld war faktisch tot. Da konnten die "Episodes of the Week" auch nicht viel reißen... Im Gegensatz dazu waren wir quietschlebendig, wenn ich das mal so sagen darf


    Zitat Zitat von Crichton Beitrag anzeigen
    Die erste Episode des offiziellen Stargate-Podcasts habe ich bis jetzt zur Hälfte angehört und finde ich eigentlich eine nette Idee (hätte ich mir sogar einmal versuchsweiße für das Stargate Project gewünscht, aber gut dass ich das nicht vorgeschlagen habe )
    War tatsächlich mal eine Weile im Gespräch - und ich muss sagen, es juckt mich manchmal immer noch, das einfach zu versuchen. Im Moment ist das aber zum einen Schwachsinn, weil es dann nur heißt "Da guck mal, die springen jetzt nur auf den Podcast-Zug auf." Zum anderen fehlt mir auch schlichtweg die Zeit - und die Gesprächspartner, denn es liegt nun mal nicht jedem, vor Mikrofon die besten und schlechtesten Episoden, die tollsten Stargate-Erinnerungen, etc. zu teilen.

    Wir haben verfolgen dafür derzeit eine andere Idee. Aber mal schauen, was wird...

    ----


    Was die Eintragung von Stargate Origins angeht, ging leider total unter, dass es noch eine weitere Eintragung gab.

    Drei Tage vorher wurde bereits Stargate Command angemeldet. Laut Beschreibung sollen darüber Inhalte aller Art, nicht-downloadbare Videos, Neuigkeiten, diverse Aktionen, Marketing, etc. abgewickelt werden.

  15. Danke sagten:


  16. #31
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.843

    Standard

    Es soll ja um die junge Catherine Langford gehen und alles im original Kontext / der Zeitlinie bleiben, daher eine wilde, aber logische Vermutung:
    - während des zweiten Weltkrieges( das Gate wurde ja 1939 in die USA gebracht ) aktiviert ein zweiklassiger Goa´Uld zufällig das Erdentor
    - er kommt mit einigen Jaffa durch und will die Erde erobern, aber die US Army und Catherine Langford schlagen ihn wieder zurück
    - somit beginnt die US Regierung die ersten Forschungen am Tor, die dann bei Ernest Littlefield enden.

    Könnte ja vielleicht so ähnlich aufgezogen werden die Serie "Agent Carter" und würde meiner Meinung nach am meisten Sinn machen.
    Bis dann.
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




  17. #32

    Standard

    Zitat Zitat von Colonel Maybourne Beitrag anzeigen
    Es soll ja um die junge Catherine Langford gehen und alles im original Kontext / der Zeitlinie bleiben, daher eine wilde, aber logische Vermutung:
    - während des zweiten Weltkrieges( das Gate wurde ja 1939 in die USA gebracht ) aktiviert ein zweiklassiger Goa´Uld zufällig das Erdentor
    - er kommt mit einigen Jaffa durch und will die Erde erobern, aber die US Army und Catherine Langford schlagen ihn wieder zurück
    - somit beginnt die US Regierung die ersten Forschungen am Tor, die dann bei Ernest Littlefield enden.

    Könnte ja vielleicht so ähnlich aufgezogen werden die Serie "Agent Carter" und würde meiner Meinung nach am meisten Sinn machen.
    Bis dann.
    Poste deine Theorie doch gerne in einem neuen Topic in unserem neuen Bereich. Die gefällt mir und an Agent Carter musste ich zwangsläufig auch schon irgendwie denken.

    Redlum hat uns hier bereits ein feines Plätzchen eingerichtet, an dem wir uns über Origins austauschen können http://www.stargate-project.de/starg....php?244-Gizeh

  18. #33
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard


    Warum ein Prequel? Das wurde alles schon im Film und in SG-1 behandelt. Es läuft auch nur auf der ihrem Streamingdienst. Wollen die nur rausfinden, ob die Serie theoretisch noch Fans hätte? Wollen sie einen Reboot oder eine neue wagen, sofern das hier ankommt?

    Ich scheitere gerade daran, der ihren genauen Plan zu verstehen.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •