Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Geocaching

  1. #1
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.638
    Blog-Einträge
    32

    Standard Geocaching

    Da ich gerade von einer doch recht erfolgreichen Cache-Tour auf Mallorca wiedergekommen bin, wollte ich doch endlich mal diesen Thread eroeffnen. Ich spiele mit dem Gedanken schon seit ich vor ca. 1 1/2 Monaten meinem neuen Hobby verfallen bin. Eigentlich wollte ich nur fuer mich einen Grund finden, mal nicht jedes Wochenende auf dem Sofa zu verbringen. Aber nun hat es mich echt gepackt und ich dachte, da ich weiss, dass hier noch mehr Cacher im Forum unterwegs sind, dass wir doch mal unsere Erfahrungen austauschen koennten ... mit anderen Worten, ihr berichtet von euren Erfahrungen und ich hoere aufmerksam und lernbegierig zu.

    Also los, ihr Cacher, lasst mal von euch hoeren! Und ihr Muggel hoert mal schoen weg, es sei denn, ihr wollt mit einsteigen!

    Wie gesagt war ich gerade auf Mallorca und dort gibt es wirklich ne Menge Dosen zu finden, mitten in Palma oder auch hoch in den Bergen. Insgesamt habe ich 19 Stueck gefunden, natuerlich gab es auch diverse Nieten, wobei ich bei zweien das Gefuehl hatte, dass sie so nen Muggel entwendet hat, denn die Verstecke hatte ich definitiv gefunden. *grrr*

    Aber ich hatte auch echt schoene Caches dabei. Sei es, weil die Aussicht einfach phaenomenal war oder die Dose liebevoll in eine Orange verwandelt wurde, die man dann im entsprechenden Baum finden konnte. Viele Caches in Palma direkt waren so klein und so gut versteckt, dass ich teilweise ein zweites Mal wiederkommen musste, um ihn endlich heben zu koennen. Manchmal kam ich mir auch wie James Bond vor, wenn ein Cache mal wieder an einem Touristenmagnet versteckt war.

    Aber nun seid ihr dran:

    Findet ihr jeden Cache, den ihr sucht? Was war euer schoenster Cache? Welcher der aufregendste? Das beste Versteck? Die beste Dose? Welche Hilfsmittel benutzt ihr? Erzaehlt mal!

  2. Danke sagten:


  3. #2
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.516
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Ui, wunderbar, Danke für's Thread erstellen

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    Aber nun hat es mich echt gepackt und ich dachte, da ich weiss, dass hier noch mehr Cacher im Forum unterwegs sind, dass wir doch mal unsere Erfahrungen austauschen koennten ... mit anderen Worten, ihr berichtet von euren Erfahrungen und ich hoere aufmerksam und lernbegierig zu.
    OK, dann gleich mal ein Redlum'scher Tipp:

    Immer eine Warnweste dabei haben. Besonders wenn man in der Stadt cachet. Nichts ist als Tarnung so unauffällig, wie sich möglichst auffällig irgendwo rumzutreiben

    Aber nun seid ihr dran:

    Findet ihr jeden Cache, den ihr sucht?
    Nicht mal im entferntesten. Wir (also ich und mein Cachepartner; manchmal sind wir auch zu dritt oder viert unterwegs) haben uns inzwischen auch angewöhnt die Hints sofort zu lesen, wenn wir in die Nähe der Koordinaten kommen. Erhöht die Chancen doch enorm ^^

    Was war euer schoenster Cache? Welcher der aufregendste? Das beste Versteck? Die beste Dose? Welche Hilfsmittel benutzt ihr? Erzaehlt mal!
    Hm, bei über 200 Caches kann ich das gar nicht mehr so genau sagen. Ein paar bleiben aber trotzdem im Gedächtnis.

    Bei einem Multi den wir ganz zu Beginn unserer Cacherkariere (zweiter Tag) gemacht haben, haben wir an der letzten Station vor dem Final eine Zahl nicht gefunden, sodass wir statt einem Punkt eine 100 Meter lange Linie hatten, an der der Cache versteckt sein konnte. Wir haben uns dann gesagt, die 100 Meter nehmen wir jetzt in Angriff und haben zum Glück durch Zufall genau an der richtigen Stelle angefangen zu suchen. 30 Sekunden und die Dose war da

    Ein Cache mit hoher Geländewertung war hinter einem Schild über einer Unterführung angebracht, wo man erstmal von oben hinklettern musste. Da kamen dann wieder die Warnwesten zum Einsatz, nicht dass irgendein Autofahrer die Polizei alamiert. So sah es nach Leuten aus, die aus irgendeinem Grund ganz offiziell das Schild erreichen wollten.

    Dann war da der Cache, den wir bei drei verschiedenen Touren immer wieder angegangen sind, bis wir ihn endlich gefunden haben. Der war aber weder übermäßig gut versteckt, noch war er zwischenzeitlich weg. Wir waren einfach nur blind

    Und ganz toll ist es auch wenn man eine Neucacherin dabei hat, am Zielpunkt ausschwärmt, sofort ganz professionell alle Cacheverstecke, die man aus Erfahrung so kennt unter Augenschein nimmt, nichts findet und die Neucacherin nur daneben steht, auf einen Baum deutet und fragt: "Was ist denn das da?" Ja, das ist dann der Cache, der ganz offen, für jeden sichtbar an einem Baumstamm hängt ...

    Ach, und dann war da noch die Stelle, wo ganz in der Nähe des Caches ein Vogelhaus stand. An diesem befestigt ein großes Schild: "Das hier ist nicht der Geocache!"


    Ja, da kommen mit der Zeit schon ein paar schöne Erlebnisse zusammen.


    Zum Schluss hier noch ein paar Impressionen von einer meiner München-Cachetouren (aufgenommen im Jahr 2010). Für all diejenigen, die sich noch nichts unter Cachen vorstellen können. Und die Cacher unter euch erkennen die ein oder andere Situation bestimmt wieder









    Geändert von Redlum49 (27.02.2016 um 19:21 Uhr)

  4. Danke sagten:


  5. #3
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.795
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ich bin ein Halb-Muggel, soll heißen, ich habe keinen eigenen Account oder Ausrüstung, habe aber bestimmt schon 50 Caches suchen und finden geholfen. *g*

    Wobei wir auch nicht alles, aber fast alles gefunden haben, einfach ein gewisser Mensch genügend Ausdauer hatte auch noch ein zweites und drittes Mal hinzugehen. *g*

    Am besten gefallen mir mehrteilige Rätselcaches, bei denen man von einer Koordinate zur nächsten geschickt wird.

    Am seltsamsten werden wir ausgesehen haben, als wir zu fünf Personen im strömenden Regen die Außenmauer der Kathedrale von Bayeux abgesucht haben und nass und nässer wurden.

    Und wenn ich das alles hier so schreibe sollte ich vielleicht doch selbst mal aktiv werden und nicht immer nur mitgehen....

  6. #4
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.516
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Ich bin ein Halb-Muggel, soll heißen, ich habe keinen eigenen Account oder Ausrüstung, habe aber bestimmt schon 50 Caches suchen und finden geholfen. *g*
    Na, dann würde ich den Begriff "Muggel" aber nicht verwenden - nicht mal halb

    Muggel sind ja die Uneingeweihten, die vom cachen überhaupt keine Ahnung haben und da gehörst du definitiv nicht mehr dazu. Sag doch lieber "Gast-Cacherin"

  7. #5
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.434
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Mich würde, als fast-ahnungslosen, interessieren, wie ihr zum Cachen gekommen seit?

    Ich kenne persöhnlich niemanden, der das macht, aber interessieren tuts mich schon



  8. Danke sagten:


  9. #6
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.516
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Zitat Zitat von Major Lee Adama Beitrag anzeigen
    Mich würde, als fast-ahnungslosen, interessieren, wie ihr zum Cachen gekommen seit?

    Ich kenne persöhnlich niemanden, der das macht, aber interessieren tuts mich schon
    Gute Frage

    Ich könnte jetzt sagen, dass das thematisch ja nicht sehr weit von meinem damaligen Studiengang "Vermessung und Geoinformatik" entfernt war, aber in Wirklichkeit ist dieses Buch schuld:

    Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers: Mit Gëocaching zurück zur Natur von Bernhard Hoëcker

    Kann ich auch nur jedem wärmstens empfehlen

  10. Danke sagten:


  11. #7
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.638
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Danke, Redlum, fuer diesen ausfuehrlichen Bericht! Allerdings glaube ich nicht, dass die Massnahme mit der Warnweste bei mir so klappen wuerde.

    Und tolle Bilder! Vor allem die Schraube ist ja klasse!

    @Antares
    Ja, du solltest dir auch nen Account zulegen, dann koennen wir beim naechsten Treffen nen bisschen cachen gehen.

    @Lee
    Wie ich oben schon sagte, wollte ich einfach mal wieder nen bisschen raus, was tun, anstatt auf dem Sofa zu hocken. *gg* Und da fiel mir dieses Geocaching wieder ein, an das mich eine Freundin vor ein paar Jahren heranfuehren wollte. Leider war mein allererster Kontakt damit ein wenig aergerlich, weil meine schoenen weissen Chucks hinterher gruen waren, weil ich einen kleinen Abhang runtergesegelt bin. Damit war die Sache fuer mich erst mal gegessen. Aber wie sagt man so schoen? Was lange waehrt ...

    Also hab ich Mitte Januar einfach mal ein wenig gegoogelt und mich informiert. Danach war es nur ein kleiner Schritt, sich einen Account bei geocaching.com und eine passende App zuzulegen.

  12. Danke sagten:


  13. #8
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.516
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    Und tolle Bilder! Vor allem die Schraube ist ja klasse!
    An der haben wir auch ganz schön lange hingesucht. Bestimmt so 20-30 Minuten. War aber zum Glück ein recht muggelfreies Gebiet.

  14. #9
    Brigadier General Avatar von stargatefan74
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Gummersbach (NRW)
    Beiträge
    1.894

    Standard

    Ich habe seit 2009 einen Account bei Geocaching.com, aber so richtig reingefunden in die Sache habe ich nie. Im Gegensatz zu meiner Schwester und mittlerweile auch mein Vater, die kein anderes Hobby mehr haben.
    2009 haben wir am Bodensee bei Bekannten mitgemacht und uns das mal zeigen lassen. Daraufhin habe ich mir den Account gemacht, aber ich hatte kein ordentliches Handy, womit ich es hätte ausüben können.

    Seit gut 2 Jahren habe ich nun mein Samsung S3 und seit dem habe ich mich erstmal näher damit befasst. Damals hauptsächlich aus dem Grund, um den Teenie aus dem Haus zu bekommen, weil Spazierengehen mit Mama und Papa ist schließlich mega uncool, aber gib dem Teenie das Handy in die Hand und sag ihm, er soll den leuchtenden Punkt finden und du musst zusehen, dass du Schritt hältst.

    Letztes Jahr hatte ich dann nicht wirklich Lust dazu, aber nun, wo es endlich mal wieder heller wird, warum nicht!?

    Da ich seit Tagen ununterbrochen Kopfschmerzen habe und somit heute den 2. Tag nicht ins Fitnessstudio kam, habe ich mir gesagt, dass frische Luft nicht schadet. Dass es im Wechsel regnet und schneit hier ... wen interessiert's. Hab ja entsprechende Kleidung und einen Schirm.

    Also habe wir mit der Runde meiner Schester angefangen. Durch den Wald, durch Matsch und Schnee, mitten ins Gestrüpp und 3 von 7 oder 8 Stationen gemacht. Der Rest wird demnächst dann erledigt.

    Die Koordinaten stimmen bei mir selten. Ich nutze nur das Handy. Als ich Station 1 endlich gefunden habe, sagte der Kompass immer noch 13 Meter Entfernung. Gut, nicht viel, aber man läuft erstmal wie dumm durchs Gestrüpp.

    Habt ihr ein extra GPS-Gerät fürs cachen?

  15. #10
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.516
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Zitat Zitat von stargatefan74 Beitrag anzeigen
    Habt ihr ein extra GPS-Gerät fürs cachen?
    Ich habe extra einen ehemaligen Komilitonen und jetzigen Cachepartner, der ein GPS-Gerät hat

    Seit ein paar Monaten habe ich auch selber ein halbes (habe ich mir zusammen mit meinem Bruder gekauft, der es zum wandern benutzt), war seitdem aber nicht mehr cachen.

    Das mit den 13 Metern ist aber auch dann nichts ungewöhnliches. Vermesser haben zwar GPS-Geräte, die bis zu 2-3 cm genau messen können, aber bei den Handgeräten, die man als "Normal-Freizeit-Mensch" benutzt sind ein paar Meter Genauigkeit eher an der Tagesordnung.

    Zur "Ungenauigkeit" des eigenen Geräts kommt dann noch die "Ungenauigkeit" des Geräts dazu, mit welchem der Owner des Caches die Koordinaten bestimmt hat, da kann dann leicht ein etwas größerer Suchradius herauskommen (besonders an Stellen, wo man nicht so viele Sateliten empfangen kann. Im Wald, neben hohen Gebäuden etc.).

  16. #11
    Brigadier General Avatar von stargatefan74
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Gummersbach (NRW)
    Beiträge
    1.894

    Standard

    Ich beobachte das die nächste Zeit mal. Ein GPS-Gerät ist mir einfach zu teuer, wenn man es nicht zwingend benötigt. Cachen ist für uns eine Nebenbeschäftigung, welches wir bislang nicht exzessiv betreiben, halt so ab und an mal. Einen GPS-Verstärker als APP habe ich mir runtergeladen, ob es was bringt, kann ich gar nicht sagen. Letztes Jahr mussten wir einen Cache im Wald abbrechen, weil das Signal ständig auf die andere Seite vom Fluss gesprungen ist, links von uns, der Cache aber definitiv rechts von uns im Wald lag.

    Aber stimmt schon, unser Handy wird nicht 100% sein und das vom Owner ebenfalls nicht. Logisch, dass es da zu solchen Abweichungen kommen kann. Meistens kommt man mit den Eintragungen im Logbuch zumindest etwas weiter und das Cacherauge hilft auch.

    Beim 2. Cache heute (allesamt von meiner Schwester) stand ich zur Ostkoordinate komplett richtig, aber Norden passte noch nicht, also den Blick nach Kompass schweifen lassen und ich fragte meinen Sohn, ob er das Schild schon untersucht habe. Ja, meinte er, da ist nichts. Die Koordinaten führten aber ziemlich sicher in Richtung Schild und da nichts anderes als logisches Versteck in Frage kam, fragte ich ihn, ob man den Deckel von der Stange abmachen kann. Und siehe da, Petling gefunden.

    Dann mal noch eine Frage: Ich habe 2 TB-Hotels als Cache abgespeichert. Evtl. fahre ich morgen in die Richtung zu einem Flohmarkt. Sucht man diese Caches nur auf, wenn man Coins etc. zum tauschen hat? Oder gibt es da auch andere Dinge zu tauschen. Oder dennoch einfach hinfahren, eintragen und wieder fahren?

  17. #12
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.516
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Ich glaube dass sich GPS-Geräte und Handys heutzutage nicht mehr viel nehmen. Wir cachen halt nur mit GPS, weil mein Cachepartner sowieso eins hat, wegen Bergwanderungen etc. Aber wir haben uns auch angewöhnt, immer sofort die Hints zu lesen, sobald wir uns den Zielkoordinaten nähern.

    Zu den TB(-Hotel)s kann ich nichts sagen - damit habe ich mich auch noch nie näher beschäftigt

  18. Danke sagten:


  19. #13
    Denkende Leseratte mit Kampfkatze Avatar von Tamara
    Registriert seit
    13.06.2013
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    891

    Standard

    Ich bin ebenfalls seit mehreren Jahren Gastcacher, d.h. ich habe keinen eigenen Account, sondern bin eigentlich immer nur mit meinem Bruder unterwegs gewesen.

    Wir haben schon einige hundert Caches zusammengefunden, weil wir beide eben gerne wandern gehen und er dann irgendwann die Routen so geplant hat, dass er dabei Tupperdosen im Wald suchen konnte.

    Seitdem ich aber soweit weg wohne, ist meine Outdoor-Aktivität fast komplett zum Erliegen gekommen, dafür bin ich jetzt dafür zuständig, die Mysteries zu lösen, zu denen mein Bruder dann später die Dose sucht.

    Ich überlege aber, ob ich mir jetzt nicht doch einen Account zulegen sollte, und mal so schaue, was es in Chemnitz so alles zu finden gibt. Ein GPS-Gerät habe ich sogar, da ich das alte (Dakota 20) von meinem Bruder geerbt habe, als der sich ein größeres gekauft hat.
    Nicht, was die Dinge objektiv und wirklich sind, sondern was sie für uns,
    in unserer Auffassung, sind, macht uns glücklich oder unglücklich.
    (Arthur Schopenhauer)

  20. #14
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.638
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Zitat Zitat von Tamara Beitrag anzeigen
    Ich überlege aber, ob ich mir jetzt nicht doch einen Account zulegen sollte, und mal so schaue, was es in Chemnitz so alles zu finden gibt. Ein GPS-Gerät habe ich sogar, da ich das alte (Dakota 20) von meinem Bruder geerbt habe, als der sich ein größeres gekauft hat.
    Ich wuerd's machen! Es macht doch wirklich viel Spass, man kommt raus in die Natur und hat staendig neue Erfolgserlebnisse. Und Chemnitz und Umgebung sieht doch ganz viel versprechend aus (sieh Bild). *gg*

    Chemnitz.JPG


    Und ein GPS-Geraet braucht man heutzutage ja eigentlich auch gar nicht mehr, wenn man ein Smartphone hat. Das kann im Grunde alles, was man braucht - mit der richtigen App, versteht sich.


    Ich war gerade jetzt am Wochenende mal wieder auf 2 laengeren Cachetouren. Das schoene Wetter und mein neues Fahrrad wollten ausgenutzt werden. Ich find's einfach auch immer wieder toll, wie viel man beim Cachen lernen kann und dass man immer neue Orte findet, zu denen man sonst wahrscheinlich nie gefunden haette.

  21. #15
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.516
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Geocachen kombiniert mit unser aller Liebligshobby? Geht das? Aber sicher doch
    http://www.stargate-project.de/sg-p-...ate-experiment

  22. Danke sagten:


  23. #16
    Airman First Class Avatar von kolkov
    Registriert seit
    15.05.2017
    Ort
    Miltenberg
    Beiträge
    11

    Standard

    WOW
    Habe noch nie versucht! Wo kann man Information darüber sehen?

  24. #17
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.638
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Zitat Zitat von kolkov Beitrag anzeigen
    WOW
    Habe noch nie versucht! Wo kann man Information darüber sehen?
    Das ist ein wirklich cooles Hobby! Hier findest du alle moeglichen Informationen: https://www.geocaching.com/guide/

    Und hier kannst du dir ein kostenloses Konto erstellen, falls du es mal versuchen willst: https://www.geocaching.com/play

    Und hier gibt es ein Forum dazu, auch zum Teil auf Deutsch: http://forums.groundspeak.com/GC/


    Sieh dich um und falls du noch Fragen hast, immer her damit! Nur jetzt mal eben Geocaching erklaeren, wuerde zu lange dauern.

  25. #18
    Airman First Class Avatar von kolkov
    Registriert seit
    15.05.2017
    Ort
    Miltenberg
    Beiträge
    11

    Standard

    Danke!!!
    Ja, wirklich SEHR COOL!!!

  26. #19

    Standard

    Finde ich wirklich toll

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •