Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: [DW] 07x03 – Wilder Westen

  1. #1
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.429
    Blog-Einträge
    123

    Standard [DW] 07x03 – Wilder Westen

    Diskussionsthread zu Wilder Westen

    Originaltitel: A Town Called Mercy
    Episode: 091 (7.03)
    Drehbuch: Toby Whithouse
    Originale Erstausstrahlung: 15.09.2012 (BBC One)
    Deutsche Erstausstrahlung: 25.12.2012 (FOX Channel)
    Doctor: 11 (Matt Smith)
    Begleiter: Amelia Pond (Karen Gillan), Rory Williams (Arthur Darvill)
    Geändert von Redlum49 (09.05.2014 um 18:46 Uhr)

  2. #2
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.429
    Blog-Einträge
    123

    Standard

    Von der Story her ist die Folge jetzt wenig kreativ. Ein Cyborg, der auf den ersten Blick der Böse ist, in Wirklichkeit aber irgendwie doch auch wieder nur ein Opfer eines Kriegsexperiments, auf der anderen Seite der gute Arzt und Erfinder, der aber dann auch der böse Verantwortliche ist, aber doch irgendwie geläutert und bereit sich selbst zu opfern - irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass alles so oder so ähnlich von verschiedenen Stellen zu kennen.

    Pluspunkte bekommt die Episode wegen dem Handlungsort (mal ehrlich - man hat eine Zeitmaschine und braucht über 90 Folgen um mal in den Wilden Westen zu kommen ), dem Beginn ("Einen Tee ... stark ... lassen Sie den Beutel drin.") und natürlich Ben Browder.

    3 von 5 Punkte.

  3. #3
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.433
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Also da hätte es mindestens 100 bessere Wild-West-Geschichten zu erzählen gegeben...leider ein 08/15 Drehbuch, das dem DW-1x1 für Charakterentwicklung folgt ( Der Rächer ist erst zu allem entschlossen, wird dann aber geleutert und läßt Gnade walten; Der eigentlich böse sieht all seine fehler plötzlich ein und entscheidet sich für den freitod)

    Ben Browder wird hier etwas verschenkt, finde ich, der hätte ne coolere Rolle spielen können ( Im ernst; Er sagt so gut wie gar nix, und seine Figur bleibt trotz allem furchtbar eindimensional)

    Wirkt zu erst wie ein Highlight, ist dann aber doch eher Durchschnitt...

    Ich gebe 2,5 von 5 Punkten



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •