Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: [DW] 04x03 – Immer zu Diensten

  1. #1
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.556
    Blog-Einträge
    125

    Standard [DW] 04x03 – Immer zu Diensten

    Diskussionsthread zu Immer zu Diensten

    Originaltitel: Planet Of The Ood
    Episode: 045 (4.03)
    Drehbuch: Keith Temple
    Originale Erstausstrahlung: 19.04.2008 (BBC One)
    Deutsche Erstausstrahlung: 07.11.2012 (FOX Channel)
    Doctor: 10 (David Tennant)
    Begleiter: Donna Noble (Catherine Tate)
    Geändert von Redlum49 (09.05.2014 um 19:24 Uhr)

  2. #2
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.556
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Schön an der Folge ist, dass man etwas mehr über die Ood erfährt, aber damit erübrigt es sich auch leider schon. Die Story ist (bis auf die Auflösung vielleicht) nicht besonders originell und zieht sich leider mal wieder über eine viel zu lange Strecke. Für 45 Minuten ist die Story einfach zu dünn, besonders beim mehrmals schauen.

    Schade auch, dass der Vergleich zwischen den Ood und den Menschen, die in den dritten Ländern Klamotten herstellen von Donna lediglich als "spötteln" abgetan und danach nicht mehr erwähnt wird. Das hätte man ruhig noch etwas mehr thematisieren können (wobei dann natürlich wieder die Gefahr der Moralkeule bestanden hätte).


    Ich gebe mal 2,5 Punkte und freue mich auf bessere Folgen
    Der SG-P-Podcast mit TheRealNeo, shadow-of-atlantis und RodneysGirl
    Folge 1: Jack O'Neil(l) / Folge 2: Die Unas / Folge 3: Der Amazon/MGM-Deal
    Folge 4: Robert Kinsey

  3. Danke sagten:


  4. #3
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.434
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen
    Schön an der Folge ist, dass man etwas mehr über die Ood erfährt, aber damit erübrigt es sich auch leider schon. Die Story ist (bis auf die Auflösung vielleicht) nicht besonders originell und zieht sich leider mal wieder über eine viel zu lange Strecke. Für 45 Minuten ist die Story einfach zu dünn, besonders beim mehrmals schauen.

    Schade auch, dass der Vergleich zwischen den Ood und den Menschen, die in den dritten Ländern Klamotten herstellen von Donna lediglich als "spötteln" abgetan und danach nicht mehr erwähnt wird. Das hätte man ruhig noch etwas mehr thematisieren können (wobei dann natürlich wieder die Gefahr der Moralkeule bestanden hätte).
    Da schließe ich mich voll und ganz an.
    Die Sets waren sehr überzeugend, wie auch die Schauspieler. Auch mir ging es teilweise einfach zu lang, bis die Folge auf den Punkt kam.

    Vielmehr kann ich jetzt gar nicht sagen, außer das die Folge auch von mir 2,5 Punkte bekommt ^^



  5. #4

    Standard

    Also mir gefiel die Folge gut. Das war das erste Mal, dass ich mit den Ood wirklich etwas anfangen konnte und zum Ende hin habe waren sie mir sogar echt sympathisch.

    Die armen Dinger werden da gefangen halten, all ihr Gedankengut und ihre Emotionen wie per Schalter weggewischt und sie sind nur noch leere Hüllen. Toll etwas mehr über sie erfahren zu können.

    Schön, dass sie am Ende ihre Freiheit bekommen haben, das war irgendwie richtig bewegend und ich hatte total für sie mitgefiebert. Auch Doctor und Donna waren wie immer sehr gut.


    Ich gebe 3,5 von 5 Punkten.
    Something old,
    something new,
    something borrowed,
    something
    blue
    .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •