Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: [DW] 04x00 – Reise der Verdammten (Weihnachtsspecial 2007)

  1. #1
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.517
    Blog-Einträge
    125

    Standard [DW] 04x00 – Reise der Verdammten (Weihnachtsspecial 2007)

    Diskussionsthread zu Reise der Verdammten

    Originaltitel: Voyage Of The Damned
    Episode: 042 (Weihnachtsspecial 2007)
    Drehbuch: Russell T. Davies
    Originale Erstausstrahlung: 25.12.2007 (BBC One)
    Deutsche Erstausstrahlung: 31.10.2012 (FOX Channel)
    Doctor: 10 (David Tennant)
    Begleiter: Astrid Peth (Kylie Minogue)
    Geändert von Redlum49 (09.05.2014 um 19:23 Uhr)

  2. #2
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.517
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    OK, irgendwie scheinen Weihnachtsspecials auf mich die Wirkung zu haben, dass ich sie beim ersten Mal sehen unglaublich öde finde und beim nächsten mal dann eigentlich doch gar nicht so schlecht, wie ich sie in Erinnerung hatte

    Die Folge war eigentlich recht gut. Sie lebt vor allem durch die vielen tollen Charaktere, welche hier auftreten und von denen man gerne auch mehr gesehen hätte. Leider ist es dem Doctor nicht vergönnt alle von ihnen zu retten, was die Folge doch etwas tragischer und düsterer macht als so manches vorangegangene Weihnatsspecial.

    Highlightcharakter war natürlich Wilfred Mott, auch wenn man das erst erkennt, wenn man Staffel 4 und die darauffolgenden Specials bereits kennt.

    Weitere Highlights der Folge: Das zur Weihnachtszeit (fast) verlassene London , die Queen und endlich trifft der Doctor jemanden der Alonso heißt - lange genug hat er ja auch diesen Augenblick warten müssen


    Die einzige Frage die offen bleibt: Warum sehen die Reisenden auf der Titanic fast alle aus wie Menschen bzw. Timelords? Die Timelords sind ausgelöscht und die Menschen haben sich noch nicht im Weltraum ausgebreitet ^^


    Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

  3. #3
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.434
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen
    Die einzige Frage die offen bleibt: Warum sehen die Reisenden auf der Titanic fast alle aus wie Menschen bzw. Timelords? Die Timelords sind ausgelöscht und die Menschen haben sich noch nicht im Weltraum ausgebreitet ^^
    Das habe ich mich während der ganzen Folge gefragt Die Wege des RTD sind unergründlich ja, ich finde Moffat besser

    Mir gefiel die Folge beim ersten Schauen schon. Es ist eine ganz nette unterhaltsame Folge, aber kein Highlight.
    Einige figuren waren etwas zu nervig (Der rote Cyborg) und die Roboter-Engel erinnerten zu stark an die Weinenden Engel.

    Das verlassene London war gut da merkt man dann auch nicht, dass sie in Cardiff drehen ^^
    Der "Historiker" -verdient zwar diese bezeichnung nicht- war meiner Meinung nach die beste Nebenfigur.

    "Auf dem Kontinent gibt es die Länder Groß-Frankreich und Groß-Deutschland"
    "Nur Frankreich und nur Deutschland. Nur Britanien ist groß"

    Besonders weihnachtlich war das Special nun aber nicht. Liegt vielleicht auch daran, dass zu viele Leute draufgehen.
    Einen Alonso kennt der Doctor nun auch ^^
    Die Handlung war mir aber echt zu doof...

    Ich gebe darum nur 3 von 5 Punkten.

    PS: Es ist nicht das schlechteste Weihnachtsspecial, zu dem kommen wir noch



  4. #4
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.517
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Zitat Zitat von Major Lee Adama Beitrag anzeigen
    Das habe ich mich während der ganzen Folge gefragt Die Wege des RTD sind unergründlich ja, ich finde Moffat besser
    Wobei Moffat ja noch viel größere Plotholes verzapft und ich mich mittlerweile sogar schon immer im Vorfeld immer Frage auf welche bescheuerte Lösung er jetzt diesen und jenen Handlungsstrang wieder auflöst

    Also bei den Showrunnern stehe ich da eher auf RTDs Seite

    PS: Es ist nicht das schlechteste Weihnachtsspecial, zu dem kommen wir noch
    Vollste Zustimmung (wobei ich nicht weiß, ob wir vom selben sprechen ).

  5. #5
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.434
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen
    Wobei Moffat ja noch viel größere Plotholes verzapft und ich mich mittlerweile sogar schon immer im Vorfeld immer Frage auf welche bescheuerte Lösung er jetzt diesen und jenen Handlungsstrang wieder auflöst

    Also bei den Showrunnern stehe ich da eher auf RTDs Seite
    Da könnte man einen eigenen Thread für aufmachen...mus aber nicht sein.

    Ja Moffat hat manchmal sehr seltsame einfälle, wenn es um seine Handlungsbögen geht. Wenn er einzelne Folgen schreibt, sind die meistens Spitze. Aber der ganze große Handlungsbogen von Staffel 5 bis "Zeit des Doctors" kommt mir manchmal sehr hirnverbrannt und unlogisch vor

    Aber ich denke, dass Moffat einen nur zum selber Nachdenken anregen will und deshalb nicht alles zeigt, oder erklärt

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen
    Vollste Zustimmung (wobei ich nicht weiß, ob wir vom selben sprechen ).
    Also für mich ist es eins der Smith-Ära



  6. #6
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.517
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Zitat Zitat von Major Lee Adama Beitrag anzeigen
    Da könnte man einen eigenen Thread für aufmachen...mus aber nicht sein.
    Ru dir keinen Zwang an

    Ja Moffat hat manchmal sehr seltsame einfälle, wenn es um seine Handlungsbögen geht. Wenn er einzelne Folgen schreibt, sind die meistens Spitze. Aber der ganze große Handlungsbogen von Staffel 5 bis "Zeit des Doctors" kommt mir manchmal sehr hirnverbrannt und unlogisch vor
    Wobei mir der von Staffel 5 sogar recht gut gefallen hat. Aber danach ging es definitiv bergab

    Aber ich denke, dass Moffat einen nur zum selber Nachdenken anregen will und deshalb nicht alles zeigt, oder erklärt
    Das glaube ich jetzt weniger. Die meisten Zahnräder knarzen auch nach längerem Nachdenken doch noch sehr gewaltig ...

    Also für mich ist es eins der Smith-Ära
    Jup

  7. #7
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.434
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen
    Wobei mir der von Staffel 5 sogar recht gut gefallen hat. Aber danach ging es definitiv bergab

    Das glaube ich jetzt weniger. Die meisten Zahnräder knarzen auch nach längerem Nachdenken doch noch sehr gewaltig ...
    Staffel 5 war toll, ja Staffel 6 fand ich auch noch gut.

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen
    Jup
    Na dann



  8. #8

    Standard

    Für mich waren auch die Charaktere am Tollsten, die Idee hinter dem Special, welches sich ja auch an Weihnachten richtet, war jetzt nicht so unglaublich kreativ. Trotzdem gefiel mir die Folge.

    Schade nur, dass so viele Mitbegleiter sterben mussten.


    Ich gebe 3,5 von 5 Punkten.
    Something old,
    something new,
    something borrowed,
    something
    blue
    .

  9. #9
    Captain Avatar von Ducky
    Registriert seit
    18.04.2010
    Ort
    zZ NRW
    Beiträge
    367
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ich habe mich beim Anschauen der Folge gut unterhalten gefühlt und mich teilweise köstlich amüsiert.

    Kylie war ein guter - und süßer - Companion, die übrigen Begleiter des Doctors in der Folge (das wohlbeleibte Ehepaar, der Erd-"Experte", Bannakaffalatta, ...) überzeugten mich ebenfalls und Will's Erklärung, warum über Weihnachten London zur Geisterstadt wird ist doch absolut logisch Und die diversen "Fehlinterpretationen der irdischen Kultur und der Weihnachtstraditionen waren ein Brüller - und nicht minder logisch.

    Was mir besonders gefiel war aber, dass "Voyage of the Damned" eine herrliche SF-Parodie auf "James Bond and the Poseidon Inferno" ist. "Poseidon Inferno" (das Original aus den 1970ern, nicht das misslungene Remake) wurde ja nicht nur in der Handlung, sondern auch in den Personen zitiert. Und spätestens als der Doctor mit schiefer Fliege aus den Flammen schritt, hatte ich 007 vor Augen, da passte dann auch Max Capricorn als "Schurke" wie die Faust aufs Auge. Und zur gelungenen Parodie gehörte narürlich auch, dass die Titanic erst im allerletzten Moment dem Buckingham Palace ausweichen konnte.

    Wie gesagt, ich fand's klasse, und denke, die Folge ist im Doctor Who-Kontext am ehesten mit "The Tme Monster" zu vergleichen, aber wenn man das ganze zu ernst nimmt oder solche Parodien nicht mag, kann ich auch verstehen, wenn jemand sagt, er mag die Folge nicht.

    meine Autogrammsammlung: Ducky's Autograph World

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •