Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: [DW] 01x01 – Rose

  1. #1
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.377
    Blog-Einträge
    122

    Standard [DW] 01x01 – Rose

    Diskussionsthread zu Rose

    Originaltitel: Rose
    Episode: 001 (1.01)
    Drehbuch: Russell T. Davies
    Originale Erstausstrahlung: 26.03.2005 (BBC One)
    Deutsche Erstausstrahlung: 26.01.2008 (Pro7)
    Doctor: 9 (Christopher Eccleston)
    Begleiter: Rose Tyler (Billie Piper)
    Geändert von Redlum49 (09.05.2014 um 10:24 Uhr)

  2. #2
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.377
    Blog-Einträge
    122

    Standard

    So dass war sie jetzt also (mal wieder ) - die allererste Folge von New Who (bzw. die 697. Folge, wenn man die alte Serie dazuzählt).

    Mir hat die Folge beim ersten Mal sehen nicht ganz so gut gefallen. Sie war auch zu 50% der Grund dafür, warum ich meinen ersten DW-Versuch 2008 nach nur zwei Folgen wieder aufgegeben habe. Im Nachhinein war das Glück, denn mein 2. Anlauf 2013 fiel genau in die DVD-Veröffentlichungswelle und so blieb mir die große Wartezeit zwischen dem Pro7-Versuch und der FOX-Ausstrahlung bzw. Polybandveröffentlichung der Serie erspart.

    Bei meinem zweiten DW-Versuch hatte ich dann die unorthdoxe Episodenschaureihenfolgen 9-10 / 3-8 / 11-13 / 1, welche mich dann sofort infiziert hat Aber auch beim zweiten Mal sehen der Folge konnte sie nicht wie erhofft (aufgrund der Kenntnis über Hintergrundgeschichte und Figuren) überzeugen.

    Jetzt gerade beim dritten Mal schauen, war sie etwas besser, wahrscheinlich weil meine Eindrücke vom zweiten Mal sehen noch relativ frisch waren und ich ungefähr wusste was passiert.

    Aber im Großen und Ganzen hat die Folge für mich eine etwas deprimäßige Stimmung und kommt mir stellenweise auch etwas langsam vor. Es fehlt irgendwie an der Leichtigkeit, die in späteren Folgen zu spüren ist und für die ich die Serie so mag. Das schließt auch besonders den Doctor mit ein.
    Auch die anderen Figuren hinterlassen zunächst eher einen 08/15-Eindruck, der keinen all zu bleibenden Eindruck hinterlässt. Klar mit der Kenntnis späterer Folgen kennt man Rose, Jackie und Mickey natürlich und es sind beim wiederholten Male des Folge sehens die liebgewonnen Figuren Rose, Jackie und Mickey, aber aus Sicht eines Erstsehers ist es einfach zu wenig.

    Man merkt richtig, dass sich die Serie noch selbst finden musste und bin froh, dass das dann auch relativ schnell geklappt hat.

    Auch das lebendige Plastik hat bei mir beim ersten Mal sehen zu einem tiefen Stirnrunzeln geführt. Aber das ist natürlich Ansichtssache und mit der Kenntnis späterer Whofolgen (oder auch früherer(?)) ist es eigentlich ein ganz normaler Feind


    Fazit:
    Die Folge wird es wohl nie zu meinen Favoriten schaffen und kommt für mich nicht über 2 von 5 Punkten hinaus.


    Und jetzt bin ich natürlich gespannt, was eurer Eindruck zur Folge war/ist. Ob ihr es ähnlich seht oder ob ich mit meiner Meinung eher alleine dastehe
    Geändert von Redlum49 (10.05.2014 um 10:00 Uhr)

  3. #3
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.433
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Also ich fand Schaufensterpuppen schon immer etwas seltsam

    Da ich gerade erst mit DW angefangen habe, kann ich jetzt wenig dazu sagen, wie sich die Serie wohl entwickelt. Mir hat die Folge eigentlich ganz gut gefallen. Was auffällt, ist die etwas schlechte Qualität von Bild und Ton, die Beleuchtung in manchen Szenen wirkt so komisch, dass es mich beim schauen gestört hat. Aber letztendlich hat es mich nicht arg gestört, man darf das ganze ja auch nicht an heutigen Serien mit gewaltigem Bugdet messen.

    Von der Handlung her: Naja, ok. Plastikwesen nutzen das London Eye als Sender-Cool Aber das dieses Wesen dann doch sehr plumb zu überwältigen war...Da hat mir die zweite Folge doch schon sehr viel besser gefallen.

    Fazit:
    Als Pilotfolge bzw. als erste DW-Folge die ich überhaupt gesehen habe, finde ich sie eher mittelmäßig. manche Pilotfolgen neigen ja dazu, zu viel zu versprechen, was die Serie später nicht halten kann. Das war hier nicht so, es war aber auch nicht so schlimm, dass es mir nicht gefallen würde. Auf jeden Fall gibt es da viel Potenzial, welches die Serie ausschöpfen könnte ^^

    Wenn ich Punkte vergeben müsste, würde ich 2,5 von 5 Punkten geben. Der Humor gefällt mir halt sehr gut



  4. #4
    Major General Avatar von Kris
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.067
    Blog-Einträge
    163

    Standard

    So, jetzt habe ich die erste Folge auch noch mal gesehen. Also zu meinen Favoriten gehört "Rose" nicht und beim ersten Sehen habe ich auch eine Menge seltsam gefunden, vor allem das schräge Verhalten des Doctors. Bei Eccleston wirkt meines Erachtens das manchmal sehr kindliche Verhalten seltsam.

    Mit dem heutigen Wissen sehe ich aber auch mehr Verbindungen als früher. Für die Fans haben sie die "Autons" samt "Nestene Bewusstsein" ausgegraben, hier wird erstmals die "Schattenproklamation" erwähnt, die ja bei Doktor 10 und 11 mehr zum Tragen kommt. Interessant fand ich, dass sie bewusst die früheren Inkarnationen ausgeblendet haben - vermutlich um die neue Zuschauergeneration nicht zu sehr zu verwirren.

    Früher fand ich Rose und ihre Mutter Jackie ja auch arg seltsam, mittlerweile finde ich die beiden lustig, eben weil sie aus eher einfachen Verhältnissen kommen und mal nicht die tolle Ausbildung, das wohlhabende Elternhaus, den gebildeten Hintergrund etc. haben. Mickey dagegen ist mal wieder die undankbare Witzfigur (scheint ein Schicksal der Begleiter-Freunde zu sein).

    Was den Doktor angeht. Man merkt auch, dass sich da noch jemand mit seiner Rolle anfreunden muss, auch wenn er das gut zu überspielen weiß. Lustig finde ich, dass er genau das Outfit und die Haarlänge zugestanden bekommen hat, was eigentlich sein Vorgänger haben wollte. Interessant auch, dass er sich wohl das erste Mal bei Rose bewusst im Spiegel betrachtet.

    Die Geschichte selbst ist na ja ... eine richtig schöne Einführungsgeschichte mit einer eher einfachen Lösung, damit Rose sich ins rechte Licht rücken kann, um zur Begleiterin zu avancieren - und doch irgendwie noch arg holprig erzählt.


    Fazit für mich:
    Ein etwas seltsamer Einstand der neuen Serie mit Figuren an die ich mich damals noch gewöhnen musste - heute ist das schon einfacher, weil ich wesentlich mehr über den Hintergrund weiß.
    Kolya, der Trust und ein irrer Serienkiller in:Im Grau der Schatten, Double Trouble & In den Händen des Schicksals. Ungekannte Abenteuerer von John Sheppard & Co in "Stargate Atlantis - Die verborgenen Szenen": Aufbruch in eine neue Welt und Das erste Jahr und Die Specials.

    John Sheppards Schicksal im Vegasverse :"Solitary Man" no more

    *Neu:* Kapitel 22 seit Okt 2016: Wenn der schlafende Tiger erwacht (Star Trek Into Darkness Prequel)
    * NEU* Doktor Who: Die Saat des Zorns * Der Schatten des Doktors * Drabbles

  5. #5
    Senior Master Sergeant Avatar von RodneysGirl
    Registriert seit
    09.04.2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.156
    Blog-Einträge
    18

    Standard

    Sooooo Folge gerade auch nochmal geguckt

    Ja, die Schaufensterpuppen sind schon seltsam *g* Als ersten Feind hätte ich mir etwas Eindrucksvolleres (Außerirdischeres) gewünscht. Ich fand den Moment etwas komisch, als er sich da bei Rose im Spiegel anguckt und meint "es hätte schlimmer sein können", wirklich als würde er sich das erste Mal sehen. Gleichzeitig sieht man sein Gesicht später auf Fotos von der Vergangenheit, also muss er diese Form ja schon eine Weile haben, sonst wäre er vermutlich nicht schon so viel gereist? ^^ Oder denke ich gerade irgendwie falsch?
    Die Charaktere an sich sind wirklich noch sehr blass.

    Man merkt deutlich, dass sich noch alles einpendeln muss. Zum Glück fand sich die Serie/die Schauspieler schnell

    Für mich ebenfalls keine Lieblingsepisode, aber man bekam als Newbie einen ersten Eindruck vom Doktor, ohne Vorkenntnisse zu benötigen, ansonsten wäre es tatsächlich sehr verwirrend geworden.


    SPIELLEITUNG
    SGA - New Hope

  6. #6
    Spooky :) Avatar von Saffier
    Registriert seit
    19.12.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.124
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von RodneysGirl Beitrag anzeigen
    Gleichzeitig sieht man sein Gesicht später auf Fotos von der Vergangenheit, also muss er diese Form ja schon eine Weile haben, sonst wäre er vermutlich nicht schon so viel gereist? ^^ Oder denke ich gerade irgendwie falsch?
    In der Hinsicht finde ich es auch im Nachhinnein interessant, dass im Zusammenhang mit dem Wort Doctor nur Bilder aus der Vergangenheit aufgetaucht sind, auf denen Neun drauf ist. Natürlich, von den zukünftigen Doctoren wussten sie natürlich noch nicht wie die aussehen. Aber es gab davor ja immerhin schon acht, andere, mit denen der Begriff in Zusammenhang steht.
    Aber ich sehe das ein wenig wie Kris. Vermutlich haben die sich da auch bewusst gegenentschieden. Es war ja immerhin so etwas wie eine Pilotfolge, obwohl die Serie davor schon Jahre lief. Das wäre vermutlich sehr verwirrend geworden, wenn da dann noch so viele andere Gesichter auftauchen.
    Da hier ja einige sind, die DW gerade das erste Mal schauen, das nächste einfach mal in den Spoiler.
    Spoiler 
    Wobei es am Ende der Staffel dann den Aha-Effekt gegeben hätte, wenn Neun gegeneriert und Rose vorher davon erzählt, dass Timelords eben diese Fähigkeit haben. Und plötzlich für den Zuschauer das Rätsel gelöst gewesen, dass gleich in der ersten Folge in den Raum geschmissen worden wäre und ihnen wird bewusst: Aha, dann war das alles ein und derselbe Doctor, nur mit einem anderen Gesicht.


    Da ich meinem Rerun aber erst ab Montag starte, warte ich noch, bis ich zur restlichen Folge etwas sage.

  7. #7
    Gate der Erde Avatar von GdE
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    SGC - Gateraum
    Beiträge
    1.145

    Standard

    Zitat Zitat von RodneysGirl Beitrag anzeigen
    Gleichzeitig sieht man sein Gesicht später auf Fotos von der Vergangenheit, also muss er diese Form ja schon eine Weile haben, sonst wäre er vermutlich nicht schon so viel gereist? ^^ Oder denke ich gerade irgendwie falsch?
    Also ich würde sagen ja, du denkst Falsch. Der Doctor reist doch durch Raum zum Zeit, wer sagt dir das die Bilder nicht erst später entstehen?
    Meine FanFictions:
    Spoiler 
    Dabbels:
    Der außerirdische Ritter August 08
    Fischen: Jack April 09
    Ein schmaler Grad September 09
    Genie gegen Neandertaler September 09
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ein Kapitel FFs:
    Die erneute Suche Mai 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Große FFs:
    No Man's Land Gate April - Mai 08
    Die wiedergefundene Stadt Juni - August 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Crossover:
    Realitäten Jannuar 09

  8. Danke sagten:


  9. #8
    Major General Avatar von Kris
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.067
    Blog-Einträge
    163

    Standard

    Zitat Zitat von GdE Beitrag anzeigen
    Also ich würde sagen ja, du denkst Falsch. Der Doctor reist doch durch Raum zum Zeit, wer sagt dir das die Bilder nicht erst später entstehen?
    Genau das ist es, was man bei Doctor Who immer bedenken sollte. Was in einer Folge als Bick auf historische Daten bereits Vergangenheit ist, kann für den Doctor zu diesem Zeit noch die Zukunft sein. Also so ein richtigen "Timey-Whimey"-Dings, bei dem man schön durcheinander kommen kann als linear denkender Erdling.

    Ich denke mal, die Bilder entstanden in dem Zeitraum zwischen dem Abschied Neuns von Rose und seiner plötzlichen Wiederkehr in der ersten Folge, wo er sie dann in die Tardis gelockt hat

    Spoiler 
    denn danach ist er ja praktisch die ganze Staffel über nicht mehr allein, so weit ich mich erinnern kann. Vielleicht hat er gemerkt, das es langweilig ist, allein zu reisen.
    Kolya, der Trust und ein irrer Serienkiller in:Im Grau der Schatten, Double Trouble & In den Händen des Schicksals. Ungekannte Abenteuerer von John Sheppard & Co in "Stargate Atlantis - Die verborgenen Szenen": Aufbruch in eine neue Welt und Das erste Jahr und Die Specials.

    John Sheppards Schicksal im Vegasverse :"Solitary Man" no more

    *Neu:* Kapitel 22 seit Okt 2016: Wenn der schlafende Tiger erwacht (Star Trek Into Darkness Prequel)
    * NEU* Doktor Who: Die Saat des Zorns * Der Schatten des Doktors * Drabbles

  10. #9
    Senior Master Sergeant Avatar von RodneysGirl
    Registriert seit
    09.04.2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.156
    Blog-Einträge
    18

    Standard

    Das ist natürlich möglich, aber dann reist der 9. auf den Bildern ohne Rose? Oder ist sie nur nicht mit drauf? ^^
    Hab jetzt die anderen Folgen mit dem 9. nicht so im Kopf... gibt es eine Zeit in der Rose nicht dabei ist? Denn ansonsten - falls er sich gerade vor der Pilotfolge regeneriert hat - ist Rose ja bis zum 10. mit auf Reisen.
    Zeitreisen sind komisch

    EDIT: ah, Kris war schneller
    Geändert von RodneysGirl (10.05.2014 um 17:52 Uhr)


    SPIELLEITUNG
    SGA - New Hope

  11. #10
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.377
    Blog-Einträge
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Major Lee Adama Beitrag anzeigen
    Also ich fand Schaufensterpuppen schon immer etwas seltsam
    Nur mal so am Rande ... Steinstatuen auch?

    Was auffällt, ist die etwas schlechte Qualität von Bild und Ton, die Beleuchtung in manchen Szenen wirkt so komisch, dass es mich beim schauen gestört hat. Aber letztendlich hat es mich nicht arg gestört, man darf das ganze ja auch nicht an heutigen Serien mit gewaltigem Bugdet messen.
    Und man darf auch nicht vergessen, dass die Serie aus GB kommt und auch heute vermutlich nicht das Budget von US-Serien hat. Was mir aber relativ egal ist. Auf Bild- und Tonqualität oder übermäßig gute Effekte kommt es mir ohnehin nicht an. Mir geht es in erster Linie um kreative Drehbücher und Hauptpersonen mit denen ich mitfiebern kann. Und Humor.

    Und in all diesen Dingen sind UK-Serien US-Serien meist weit überlegen

    Zitat Zitat von RodneysGirl Beitrag anzeigen
    Als ersten Feind hätte ich mir etwas Eindrucksvolleres (Außerirdischeres) gewünscht.
    Ja, irgendwie ist man es gewohnt in einer Pilotfolge gleich mit dem (oder zumindest einem) späteren Hauptfeind konfrontiert zu werden

    Wohl auch ein Grund, warum ich im ersten Anlauf so schnell wieder aufgegeben habe. Irgendwie dachte ich, diese Plastikwesen kommen jetzt öfter vor (Wobei ich jetzt aber nicht weiß, ob Daleks oder Cybermen da jetzt unbedingt besser gewesen wären ).

    Zitat Zitat von Saffier Beitrag anzeigen
    In der Hinsicht finde ich es auch im Nachhinnein interessant, dass im Zusammenhang mit dem Wort Doctor nur Bilder aus der Vergangenheit aufgetaucht sind, auf denen Neun drauf ist.
    Spoiler 
    Wobei das ja in späteren Folgen das gleiche Phänomen ist. In Folgen mit 10 spuckt die Internetsuche größtenteils Bilder von 10 aus, bei 11 11. Fand ich auch immer etwas merkwürdig ^^


    Zitat Zitat von Kris Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, die Bilder entstanden in dem Zeitraum zwischen dem Abschied Neuns von Rose und seiner plötzlichen Wiederkehr in der ersten Folge, wo er sie dann in die Tardis gelockt hat

    Spoiler 
    denn danach ist er ja praktisch die ganze Staffel über nicht mehr allein, so weit ich mich erinnern kann. Vielleicht hat er gemerkt, das es langweilig ist, allein zu reisen.
    Das ergibt mit der "erstes Mal im Spiegel-seh"-Szene Sinn und gefällt mir. Und nachdem es in späteren Folgen keinen Widerspruch dazu gibt, wird das glaube ich mein persönlicher Canon



    Ansonsten ... schön dass ich mit meinen Eindrücken zur Folge nicht alleine dastehe, sondern dass es eher allgemeine Meinungen zu sein scheinen *gg*

  12. Danke sagten:


  13. #11
    There is good in you... Avatar von Chayiana
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    4.630
    Blog-Einträge
    32

    Standard

    Sodele, ich habe mir die Folge dann doch noch mal angesehen, keine Ahnung zum wievielten Mal ... *gg*

    Ich muss sagen, dass ich die Folge als Einstiegsfolge eigentlich recht gut fand. Die Charaktere wurden IMO prima vorgestellt:

    Rose ist blond, aber nicht doof ... sie hat diese gewisse Bauernschlaeue. *g*

    Jackie ... nun ja, Jackie ist Jackie. Wie sie den Doctor in ihrem Schlafzimmer verfuehren will, ist immer wieder fuer einen Lacher gut.

    Mickey ist ein armer Tropf. Wie er hier dargestellt wird, ist schon ganz schoen fies.
    Spoiler 
    Gott sei Dank bleibt das nicht so!


    Aber vor allem erfaehrt man schon ne Menge ueber den Doctor (erst reden, dann schiessen - seine dunkle bzw. nachdenkliche Seite - den Aerger und den Frust, den er mit sich rumtraegt), aber genauso werden jede Menge Fragen ueber ihn und seine Vergangenheit aufgeworfen. Ich finde und fand auch damals, dass das Lust auf mehr macht(e).

    Was aber die Bilder angeht, bin ich nachwievor nicht sicher, wie das sein kann. Fuer mich war immer klar, dass er direkt nach dem Time War dieses Abenteuer erlebt (siehe Spiegelszene) und waehrend die Erklaerung, dass er die anderen Orte besucht hat, als er am Ende kurz abhaut und wiederkommt, einleuchtend klingt ... fuer mich passt es nicht in den Zusammenhang. Er soll tatsaechlich bei gleich drei Karastrophen zwischendurch anwesend gewesen sein und sogar Bekanntschaften geschlossen haben und kommt dann mit den Worten zurueck "Ach, und uebrigens, sie kann auch durch die Zeit fliegen!"? Sorry, das kaufe ich nicht. *gg*

    Ich denke eigentlich, dass das schlicht ein Kontinuitaetsfehler seitens der Autoren war. So was kommt vor ... Und im Grunde habe ich damit - wie auch bei anderen Serien - kein Problem mit, solange mich der Rest unterhaelt.

    Abschliessend kann ich nur sagen, dass dies sicher nicht meine Lieblingsepisode ist, aber dass sie fuer eine Einfuehrungsfolge gar nicht so schlecht war.



    So, und dann haette ich mal ne Frage bezueglich der Uebersetzung:
    Sagen sie im Deutschen auch, dass viele Planeten einen Norden haben, auf Roses Frage hin, wie er ein Alien sein kann, obwohl er sich so anhoert, als ob er aus dem Norden des Landes kommt?

  14. #12
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.377
    Blog-Einträge
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Chayiana Beitrag anzeigen
    So, und dann haette ich mal ne Frage bezueglich der Uebersetzung:
    Sagen sie im Deutschen auch, dass viele Planeten einen Norden haben, auf Roses Frage hin, wie er ein Alien sein kann, obwohl er sich so anhoert, als ob er aus dem Norden des Landes kommt?
    Jup

    Frei nach Erinnerung:

    Rose: "Sie klingen wie jemand aus dem Norden." (oder so ähnlich)
    Doctor: "Viele Planeten haben einen Norden."

  15. #13

    Standard

    Meine Folge ist es nicht!
    Ich habe vor ein paar Tagen begonnen, die Serien zum ersten Mal zu sehen und dachte, ich gebe hier auch mal meinen Senf dazu.

    Wie Redlum ja schon feststellte: Man erwartet doch irgendwie, dass der ersten Einblick in eine Serien und das, was dort geschieht auch für den späteren Verlauf entscheidend sein wird. Ähnlich wie in der Literatur.
    Die Schaufensterpuppen fand ich jetzt, als Feind betrachtet, nicht wirklich nachvollziehbar und passend. Deshalb kann ich nur hoffen, dass die Schaufensterpuppen sobald nicht wieder herum laufen.

    Gefallen hat mir aber das "Drumherum" um Rose, ihr soziales Umfeld. Es geht um ein Mädchen aus einfachen bzw. ärmlichen Verhältnissen. Es wird einmal nicht das super gebildete Genie, mit tollem Abschluss und einer sicheren Zukunft gezeigt.
    Rose, das einfache Mädchen von Nebenan mit der peinlichen Mutter wirkt dadurch sofort symapthisch.
    Hier heißt es diesmal: "Du musst kein "Held" oder Genie sein, um Teil von etwas Bedeutendem zu sein.".

    Bin gespannt auf die nächsten Folgen.
    Something old,
    something new,
    something borrowed,
    something
    blue
    .

  16. #14
    aka Markus Avatar von Farscape One
    Registriert seit
    23.08.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.444
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Nun auch mein Kommentar:

    Ich mag diese Episode zwar inhaltlich nicht so sehr, aber als Pilotepisode von New Who passt sie perfekt.
    Rose, Mickey (mit dem ich nie richtig warm wurde), Jackie und der Doctor werden hier gut vorgestellt.

    Der "Feind" ist optimal zum Start, Vorkenntnisse sind nicht wirklich nötig.

    Ich finde, dass sich diese Episode etwas hinzieht, auf der anderen Seite finde ich aber auch gut, dass man sich Zeit mit den Figuren lässt.


    Für mich war in dieser Episode der größte Pluspunkt, Mr. Eccleston, er spielt den Doctor absolut fantastisch (woher kennen wir dieses Wort nur zu gut ) - dieses Grinsen, dieses hin und her von ernst zu grinsend, diese Gratwanderung beherrscht Eccleston perfekt. Man will unbedingt mehr über diesen Mann wissen, der auch irgendwo Grundehrlich ist (ja es ist gefährlich mit mir zu reisen). Er hat seine Geheimnisse, logisch, die hat jeder, und man freut sich in den Episoden schon drauf mehr über Doctor Nummer 9 zu erfahren.

    Der Humor ist klasse, Jackie im Schlafzimmer "Ein fremder Mann in meinem Schlafzimmer. Es könnte alles passieren!". Doctor: "Nein."

    Auch der angesprochene Joke mit dem Norden, das mag ich am britischen Humor.


    Für mich 2/5 aber Christopher Eccleston reißt den Schnitt nach oben, so das ich letztendlich gute

    3 von 5 Punkten

    vergebe.

    Gummibears - jumping here and there and everywhere


  17. #15
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.784
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Für mich war in dieser Episode der größte Pluspunkt, Mr. Eccleston, er spielt den Doctor absolut fantastisch
    Dem stimme ich voll und ganz zu. Die Episode war 'nett', aber der Doctor hat alles rausgerissen. Vor allem sein super begeistertes Lachen - ich wußte sofort, dass ich mehr davon wollte. *g*

    Und Rose ist neben Donna mein Lieblingscompanion - sie ist einfach so ... engagiert und immer mit dem ganzen Herzen dabei.

  18. #16
    Troublemaker Avatar von iolanda
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    am Rhein
    Beiträge
    2.187
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ich schließe mich Euch mit meiner Meinung ziemlich an

    Ich kann mich noch erinnern, dass ich "Rose" damals merkwürdig fand - und daran hat sich auch jetzt nicht wirklich was dran geändert.
    Jetzt, wo ich Doctor Who doch ein bisschen besser kenne, ist mir vor allem aufgefallen, wie unrund die Folge an einigen Punkten wirkt. Die Musik ist zum Teil zu aufdringlich und die gefilmten Szenen wirken an manchen Stellen unfertig. Mickey kann man als Charakter auchnoch nicht ernst nehmen und die Schufensterpuppen fand ich und finde ich als Aliens albern.

    Trotzdem eine recht gute Folge um die Charaktere einzuführen, wenn ich auch denke, dass man es viel besser hätte machen können. Das hat man ja dann in den nächsten Folgen gesehen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •