Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 60

Thema: Das Kommando (Mitmach-FF)

  1. #1
    First Lieutenant Avatar von Jax
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    300

    Standard Das Kommando (Mitmach-FF)

    Wer das Buch "Die Insel der tausend Gefahren" oder meine letzte Mitmach-FF "Der lange Weg" kennt weiß was genau ich hier treibe, wer nicht dem biete ich hier eine Erklärung: Die Leser wählen eine oder mehr Aktionen aus die am Ende jedes Storyteils zu finden sind. Dadurch beeinflusst ihr den Verlauf der Geschichte.

    Das Spannende daran ist, das ich im Grunde genauso Ahnungslos bin wie meine Leser, den ich weiß erst welcher Teil als nächstes dran kommt wenn die Abstimmung beendet ist.
    In einigen Testläufen mit bekannten kam es zu einigen sehr interessanten Ereignisen die ich so nie Erwartet hätte . . . einige wahren sogar sehr Lustig.
    Nun aber genug von mir, jetzt geht es los mit der Geschichte, viel Spaß beim lesen und Abstimmen. Bin mal gespannt für was ihr euch Entscheidet.

    ACHTUNG! NOCH KEIN BETA! FREIWILLIGE GESUCHT!

    Titel: Das Kommando
    Autor: Jax
    Serie: SG-1
    Genre: Abenteuer/Action
    Charakter(e)/Pairing(s) keines
    Rating/Warnings: Ab 12
    Staffel/Spoiler: keine Bestimmte
    Anmerkung des Autors: Wie oben schon Beschrieben ist es eine Mittmach-Geschichte, der Leser ist gefragt Entscheidungen zu Treffen die den Verlauf der Geschichte beeinflussen. Außerdem derzeit noch ohne Beta, wer also will soll sich Melden. Der erste Post ist ungefähr die länge die zu Erwarten ist.
    Kurzinhalt: General G.S. Hammond hat das Kommando über das Stargate Kommando erhalten und hatte sich eigentlich auf einen ruhigen Posten vorbereitet. Er lag falsch ...


    Es sollte eigentlich ein letzter ruhiger Posten vor dem Ruhestand werden. Nichts sonderlich Anstrengendes oder Forderndes, einfach ein ruhiger und eigentlich Unbedeutender Posten auf dem du die letzten Monate deiner durch aus beeindruckenden Dienstzeit absitzen konntest. Bedauerlicherweise hat sich das ganze als doch etwas komplizierter erwiesen als es eigentlich der Fall hätte sein dürfen. Natürlich warst du darüber Informiert was sich auf den unteren Levels deines Stützpunktes befand und auch wozu es Theoretisch in der Lage war.
    Als du jedoch die Aliens mit eigenen Augen sahst die mit ihren Strahlenwaffen die Wachmannschaft im Torraum kaltblütig niedergeschossen und einen Airman entführt hatte wusstest du sofort in was für eine Gefahr du stecktest. Und mit dir die ganze Erde.
    Schritte wurden sofort Unternommen und während Colonel O'neill ein Team nach Abydos führt obliegt es dir auf der Erde das Stargate Center so gut es geht auf die vielleicht bald schon kommenden Invasion vorzubereiten.

    Kurz nachdem Colonel O'neill als letzter durch das Sternentor getreten war schloss es sich und zurück blieb nur ein Ring aus Metall der vollkommen Harmlos wirkte wenn man nur einen Blick darauf warf.
    Ein kalter Schauder jagte George Hammond den Rücken herunter als er daran dachte was erst vor einigen Stunden passiert war als die Aliens die Erde angegriffen hatten. Einige Soldaten Tod, eine Soldatin vermisst und eine potenzielle Alien Invasion vor der Tür. Alles keine Schönen Aussichten wenn man George Hammond fragte, das tat man jedoch nicht und so konnte er nicht mal seinen potenziellen Ruhestand genießen auf den er sich im Geheimen schon gefreut hatte.

    So musste er sich nun plötzlich Gedanken über Sachen machen die eigentlich reine Sciencefiction sein sollten. Es blieb nur zu hoffen das der Colonel mit Neuigkeiten von Abydos in den nächsten vierundzwanzig Stunden zurückkam. Den George wollte nicht in die Geschichte eingehen als der Mann der zu erst einen anderen Planeten mit einer Nuklearwaffe Bombardiert hatte.

    Aber bis es soweit war gab es noch genug hier auf der Erde zu tun. Es war ein ziemlicher Schock gewesen als diese Aliens plötzlich angegriffen hatten, vor allem wenn man die Berichte von O'neill und seinem Team bedachte. Niemand hätte sich träumen lassen können das es da draußen noch mehr von Ra's Art gab.
    Aus diesem Grund hatte es auch keine wirkliche Wachmannschaft rund um das Stargate gegeben, das war jetzt jedoch anders. Ein ganzer Zug von Soldaten bewachte das Stargate und die Umliegenden Räume und Korridore. Außerdem hatte General Hammond dafür gesorgt das ein schweres Kaliber .50 im Torraum aufgestellt wurde. Es war vielleicht nicht fiel um eine Invasionsstreitmacht abzuwehren aber es sollte reichen um mehr Zeit zu erkaufen so das die Angeforderte Verstärkung eintraf die das Pentagon in den nahe gelegenen Airbases aufgetrieben hatte. Hier kam den Verteidigern die Tatsache zu gute das durch das Tor immer nur eine bestimmte Anzahl von Männern treten konnte und das Stargate Command von engen Korridoren beherrscht wurde.

    Wenn es zum äußersten kam dann würde General Hammond dafür sorgen das sich der Cheyenne Mountain in ein verdammtes Stalingrad verwandelte für jeden der es wagte die Erde anzugreifen. Es würde leicht werden. Was ihm allerdings sorgen bereitet war die Tatsache das die Waffen seiner Soldaten sich nicht als sonderlich Wirksam erwiesen hatten. Vor allem das M4A1 waren nicht sonderlich Wirksam gegen die Aliens.

    Außerdem wartet der Basisarzt immer noch darauf das er die Erlaubnis bekam die toten Aliens zu Untersuchen. Deren Ausrüstung musste auch noch untersucht werden um vielleicht einige Vorläufige Erkenntnisse daraus zu ziehen. Vielleicht würde es den Wissenschaftlern ja gelingen einige Schwachstellen zu finden die man im Kampf ausnutzen konnte. Außerdem mussten noch weitere Soldaten und Offiziere eingewiesen und die Verteidigung musste Organisiert werden. Dazu kam noch der ganze Papierkram der sich schon jetzt auf seinem Schreibtisch wahre Berge bildete und bearbeitet werden wollte. „Und alle warten auf sie Colonel.“, murmelte General George Hammond mit einem letzten Blick aufs Tor bevor er sich aufmachte einige Aufträge zu erteilen.

    Hauptaktion (Wähle 1 Aktion):
    []Inspiziere die Verteidigungsmaßnahmen die bis jetzt von Colonel Samuels getroffen worden
    []Weise die neuen Offiziere und Soldaten in die Lage ein (SpcOps-Teams)
    []Triff dich mit den Leitern deiner Abteilungen um dir einen Überblick über die derzeitige Lage zu verschaffen

    Nebenaktionen (Wähle 2 Aktionen):
    []Lass Panzerbrechende Munition ausgeben damit die Rüstungen der Aliens leichter durchschlagen werden
    []Erteile die Erlaubnis für die Autopsie
    []Lass die Forscher die Ausrüstung untersuchen
    []Erledige etwas Papierkram damit es so wirkt als würdest du dir keine Sorgen machen
    Ein Mann ein Problem, kein Mann kein Problem.

    - Josef Stalin (1878-1953), sowj. Politiker -

    Meine neue Star Wars FF:http://www.stargate-project.de/starg...42#post1442942

  2. #2
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    230

    Standard

    Ein Chef arbeitet nicht selbst er delegiert wurde mir mal erklärt.

    [X]Triff dich mit den Leitern deiner Abteilungen um dir einen Überblick über die derzeitige Lage zu verschaffen


    [X]Erteile die Erlaubnis für die Autopsie
    [X]Lass die Forscher die Ausrüstung untersuchen

  3. Danke sagten:


  4. #3
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.809
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Da skydiver genau die Aktionen ausgewählt hat, die ich auch auswählen würde (denn Wissen ist Macht ), schließe ich mich jetzt einfach mal zu 100% an.

  5. #4
    First Lieutenant Avatar von Jax
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    300

    Standard

    skydriver dun Antares ich danke euch für eure Stimmenabgabe. Ich werde jedem noch die Chance gebe bis Montag abzustimmen, dann kommt das nächste Update. Falls es Fragen gibt kann jeder gerne Fragen.^^
    Ein Mann ein Problem, kein Mann kein Problem.

    - Josef Stalin (1878-1953), sowj. Politiker -

    Meine neue Star Wars FF:http://www.stargate-project.de/starg...42#post1442942

  6. #5
    Denkende Leseratte mit Kampfkatze Avatar von Tamara
    Registriert seit
    13.06.2013
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    891

    Standard

    Das ist für mich mal was ganz Neues, bei einer Mitmach-FF war ich noch nie dabei.

    Meine Aktionen:

    [x] Weise die neuen Offiziere und Soldaten in die Lage ein (SpcOps-Teams)

    [x] Erteile die Erlaubnis für die Autopsie
    [x] Lass die Forscher die Ausrüstung untersuchen
    Nicht, was die Dinge objektiv und wirklich sind, sondern was sie für uns,
    in unserer Auffassung, sind, macht uns glücklich oder unglücklich.
    (Arthur Schopenhauer)

  7. #6
    Senior Airman Avatar von M.J.K.
    Registriert seit
    25.03.2014
    Beiträge
    30

    Standard

    Hi, hier mein Beitrag als Oberstleutnant der SpezialForce :

    Oberste Priorität ist die Sicherung des Torraumes, bzw. der Basis deshalb

    - Weise ich die neuen Offiziere und Soldaten in die Lage ein (SpcOps-Teams)

    Da einige Stärken der Angreifer bekannt sind und ein Aufhalten bzw. Zurückschlagen der Agressoren im Moment(!) am wichtigsten ist würde ich

    - Panzerbrechende Munition ausgeben, damit die Rüstungen der Aliens leichter durchschlagen werden können

    Nur so kann erstmal sichergestellt werden, dass die Abwehr maximale Effizients hat.

    Als 2. Massnahme würde ich

    - die Erlaubnis für die Autopsie erteilen,

    um festzustellen wohin am besten gezielt werden sollte um den Gegner schnell kampfunfähig zu machen. Tötungen sind zu vermeiden, damit Gefangene gemacht werden können, um von ihnen weitere wertvolle Informationen zu erhalten.

    Ich nehme mal an, das die Wissenschaftler bereits an der Analyse der Ausrüstung dran ist, da der erste Angriff ja bereits einige Stunden zurückliegt. Auch sind anwendbare Erkenntnisse nicht so schnell zu erwarten. Die Funktionsweise der Waffen hat man ja schon in Action sehen können, entsprechend sind Gegenmaßnahmen zu treffen (z. B. Schutzwälle mit Schießscharten). Unwichtiges Personal und Zivilisten müssen evakuiert werden.

  8. Danke sagten:

    Jax

  9. #7
    First Lieutenant Avatar von Jax
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    300

    Standard

    M.J.K. hat einen guten Punkt aufgeworfen den ich beim erstellen nicht Bedacht hatte. Ich habe seinen Vorschlag als Nebenaktion hinzugefügt. Ich habe nichts dagegen falls jemand seinen Vote noch bis Sonntag ändert, erst dann sehe ich alle Stimmen als abgegeben an. Ich hab auch nichts dagegen wenn ihr eigene Idee Einwerft oder hier Diskutiert.^^

    Hauptaktion (Wähle 1 Aktion):
    []Inspiziere die Verteidigungsmaßnahmen die bis jetzt von Colonel Samuels getroffen worden
    []Weise die neuen Offiziere und Soldaten in die Lage ein (SpcOps-Teams)
    []Triff dich mit den Leitern deiner Abteilungen um dir einen Überblick über die derzeitige Lage zu verschaffen

    Nebenaktionen (Wähle 2 Aktionen):
    []Lass Panzerbrechende Munition ausgeben damit die Rüstungen der Aliens leichter durchschlagen werden
    []Lass zusätzliche Schutzmaßnahmen im Torraum plazieren damit deine Soldaten eventuelle Angreifer besser Abwehren können
    []Erteile die Erlaubnis für die Autopsie
    []Lass die Forscher die Ausrüstung untersuchen
    []Erledige etwas Papierkram damit es so wirkt als würdest du dir keine Sorgen machen
    Ein Mann ein Problem, kein Mann kein Problem.

    - Josef Stalin (1878-1953), sowj. Politiker -

    Meine neue Star Wars FF:http://www.stargate-project.de/starg...42#post1442942

  10. #8
    Senior Airman Avatar von M.J.K.
    Registriert seit
    25.03.2014
    Beiträge
    30

    Standard

    Hi Jax,

    der richtigen Verständnis halber:

    Ich bin in der Story ein Colonel, Gen. Hammond untergeordnet. Die Frage die sich mir stellt ist : Bin ich gerade mit der Spezialeinheit (in der Regel 12 Mann) erst angekommen und von Gen. Hammond gerade erst eingewiesen worden, oder war ich bereits beim ersten Angriff vorort?

    Eigentlich ist es aber auch egal. Wenn ich lediglich ein Colonel bin, bleibt mir bei Deinen Auswahlmöglichkeiten kaum eine Wahl.

    Bei den Hauptaktionen bleibt für mich lediglich

    [X]Weise die neuen Offiziere und Soldaten in die Lage ein (SpcOps-Teams)

    übrig. Alle anderen Aktionen sind Aufgaben des kommandierenden Offiziers, in dem Fall Gen. Hammonds Aufgaben.

    Bei den Nebenaktionen bleiben mir auch nur diese übrig:

    [X] Lass panzerbrechende Munition ausgeben, damit die Rüstungen der Aliens leichter durchschlagen werden

    [X] Lass zusätzliche Schutzmaßnahmen im Torraum platzieren, damit deine Soldaten eventuelle Angreifer besser abwehren können.

    Alle anderen Aufgaben fallen wieder in den Bereich von Gen. Hammond. Vor allem, welcher Gen. läßt seinen streng geheimen "Papierkram" von einem dienstgradniedrigerer Offizier seiner Truppe erledigen, zumal ich wohl nicht sein Ordonnanzoffizier (geht vom Dienstgrad schon garnicht) bin.

    Somit kann ich schon nach dem reinem Ausschlussverfahren meine Massnahmen treffen. Vielleicht muss ja auch alles nicht logisch und nachvollziehbar und allzu bierernst genommen werden, allerdings bleibt bei dem Thema kaum eine Wahl für Spielräume.

  11. #9
    First Lieutenant Avatar von Jax
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    300

    Standard

    @M.J.K. ich glaube du hast da etwas Missverstanden. Du bist nicht General Hammond unterstellt, die Leserschaft als ganzes bestimmt das Verhalten von General Hammond.
    Ein Mann ein Problem, kein Mann kein Problem.

    - Josef Stalin (1878-1953), sowj. Politiker -

    Meine neue Star Wars FF:http://www.stargate-project.de/starg...42#post1442942

  12. #10
    Senior Airman Avatar von M.J.K.
    Registriert seit
    25.03.2014
    Beiträge
    30

    Standard

    Sorry, Du schreibst aber : „Und alle warten auf sie Colonel.“, murmelte General George Hammond mit einem letzten Blick aufs Tor bevor er sich aufmachte einige Aufträge zu erteilen.

    Also ein Selbstgespräch.

    Trotzdessen, ich also Gen. Hammond, erteile ich an die entsprechenden Offiziere folgende Befehle. Priorität hat die Sicherung der Anlage.

    [X]Weise die neuen Offiziere und Soldaten in die Lage ein (SpcOps-Teams) (durch untergeordnete Offiziere)

    [X] Lass panzerbrechende Munition ausgeben, damit die Rüstungen der Aliens leichter durchschlagen werden

    [X] Lass zusätzliche Schutzmaßnahmen im Torraum platzieren, damit deine Soldaten eventuelle Angreifer besser abwehren können.

    Danach können die anderen Massnahmen anlaufen

  13. #11
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    230

    Standard

    Hammond hat grad Colonel O´Neil durchs Tor geschickt und wartet nun darauf das er wiederkommt.

    Und Bevor ich panzerbrechende Muntion einsetze in geschlossenen Räumen wo ein Querschläger sonst was trifft sollte ich schon wissen ob das was bringt.

    Zu den Schutzmaßnahmen, Meines Wissen gibt es im Torraum bereit eine Schutzwand bei diesem Geschütz. Bzw. kann das auch
    Colonel Samuels machen.

  14. #12
    Senior Airman Avatar von M.J.K.
    Registriert seit
    25.03.2014
    Beiträge
    30

    Standard

    Hi Skydiver,

    naja, in geschlossenen Räumen mit großkalibrigen Waffen zu schiessen (Kaliber .50) dürfte auch ein gewisses Risiko mit sich bringen. Da aber die "normale" Munition kaum Wirkung zeigt, ist es nur logisch mit "schwereren Geschütz" aufzuwarten. Zumal es im Moment Gefahr im Vollzug ist, also unbekannt ist, wann die nächste Welle von Agressoren anrollt, somit sind Sofortmaßnahmen zu treffen, die im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten sind. Natürlich gibt Gen. Hammond die Munition nicht persönlich aus, er gibt den Befehl an den dafür zuständigen Offizier aus, sowie natürlich auch der Befehl zur Befestigung des Torraumes und Errichtung weiterer Verteidigunglinien ausserhalb des Torraumes, dies wird von ihm an den zuständigen Offizier, hier wohl Colonel Samuels deligiert. Dieser hat ja auch schon damit begonnen.

    Dies sind primäre Sofortmassnahmen, alle anderen Aktionen wie die Autopsie und das Untersuchen der Ausrüstungsgegenstände, sind natürlich auch wichtige Aspekte um seinen Feind besser einschätzen zu können, doch sind kurzfristige Ergebnisse nicht zu erwarten, an erneuter Angriff allerdings wahrscheinlich. Durchaus denkbar ist auch, das der Agressor beim nächsten Angriff mehr Truppen schickt. Immerhin haben sie einen Gefangenen gemacht und der Gefangene könnte unter Folter alles ausplaudern, was die Verteidigungsstärke, örtliche Gegebenheiten und sonst noch für den Feind relevanten Informationen angeht. Wir wissen nicht, was der Feind noch so im Petto hat, um sich durchzusetzen.

    Ich denke mal in der Story geht es nicht um ein reines Nachspielen der ersten SG1 Geschichte, sondern um eine "neue" Geschichte, die durchaus einen anderen Verlauf nehmen könnte, je nachdem wie die Akteure sich entscheiden. Deshalb versuche ich die Story unabhängig von den "wahren" und bereits geschehenden Ereignissen zu sehen, so als ob wir Stargate neu erfinden. Ich hoffe ich liege da nicht falsch.

    Wenn als Aktion gemeint ist, was Gen. Hammond persönlich macht, also nicht als Befehl weiterreicht oder anderweitig erledigen läßt, ergibt sich für ihn ein anderer Handlungablauf, als vor mir vorgeschlagen.

    Nachdem Gen. Hammond Befehl (keine eigene Handlung) ausgibt, panzerbrechende Munition auszugeben, den Torraum zu befestigen, die neuen Soldaten durch seinen Colonel einzuweisen, sollte Gen. Hammond die nachfolgende Aktion einleiten:

    [X]Triff dich mit den Leitern Deiner Abteilungen, um Dir einen Überblick über die derzeitige Lage zu verschaffen

    in den Treffen werden wohl auch der leitende Stationarzt und die leitenden Wissenschaftler anwesend sein. Nach der Lagebesprechung, erteilt er den "Befehl" zur Autopsie und zur Untersuchung und Bewertung der sichergestellten Alienausrüstung.

    Danach geht er in sein Büro

    [X]Erledige etwas Papierkram damit es so wirkt als würdest Du dir keine Sorgen machen

    Da ja alles von seinen erfahren Offizieren erledigt wird.
    Geändert von M.J.K. (28.03.2014 um 11:02 Uhr)

  15. #13
    First Lieutenant Avatar von Jax
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    300

    Standard

    Zitat Zitat von M.J.K. Beitrag anzeigen
    Ich denke mal in der Story geht es nicht um ein reines Nachspielen der ersten SG1 Geschichte, sondern um eine "neue" Geschichte, die durchaus einen anderen Verlauf nehmen könnte, je nachdem wie die Akteure sich entscheiden. Deshalb versuche ich die Story unabhängig von den "wahren" und bereits geschehenden Ereignissen zu sehen, so als ob wir Stargate neu erfinden. Ich hoffe ich liege da nicht falsch.
    Nein du liegst nicht Falsch, ich werde mich zu Anfang zwar grob an der Story von SG1 Orientieren aber jenachdem wie ihr als Leser euch der Mehrheit nach entscheidet ändert sich die Story.
    Zum Verständnis ein Beispiel: später schließt sich Teal'c dem SGC an weil er der Meinung ist die Tau'ri könnten dabei helfen die Goa'uld zu besiegen (soweit wie in der Story). Dann kriegt ihr als Leser von mir als Beispiel die Möglichkeit ihn bestimmte Bücher auszuleihen oder später sogar aktiv an der Vormung der Jaffanation mitzuarbeiten.

    Ihr müsst quasi SG1 als ersten Spieldurchgang sehen, ähnlich wie in einem Rollenspiel. ihr Probiert jetzt nur einen anderen Lösungsweg aus.

    Zitat Zitat von M.J.K. Beitrag anzeigen
    Wenn als Aktion gemeint ist, was Gen. Hammond persönlich macht, also nicht als Befehl weiterreicht oder anderweitig erledigen läßt, ergibt sich für ihn ein anderer Handlungablauf, als vor mir vorgeschlagen.
    Was ich als Aktionen meine ist, das General Hammond einen Befehl erteilt und dessen durchführung Beobachtet/Kontrolliert oder aber etwas selbst macht. Nun wird er sicherlich nicht selbst Panzerbrechende Munition ausgeben aber zum Beispiel selbst zur Waffe greifen sollten es Feinde ins SGC schaffen und die Situation vollkommen Verzweifelt sein.

    Ich werde jede Aktion mit einem eigenen kleinen Text verfolgen der aus mehr besteht als nur, z.B.: Die Panzerbrechende Munition wurde ausgegeben.
    Ihr bekommt von mir durch aus Feedback wie sich eure Entscheidungen in der Story auswirken. Die Story wird dabei aus Hammonds Blickwinkel erzählt, es kann aber auch mal dazu kommen das ihr kurz für eine Runde oder einen Text abschnitt die Geschichte aus einem anderen Blickwinkel erlebt.
    Ein Mann ein Problem, kein Mann kein Problem.

    - Josef Stalin (1878-1953), sowj. Politiker -

    Meine neue Star Wars FF:http://www.stargate-project.de/starg...42#post1442942

  16. #14
    Senior Airman Avatar von M.J.K.
    Registriert seit
    25.03.2014
    Beiträge
    30

    Standard

    Soweit so gut, bin halt schon etwas älter und mein Ruhestand ist auch nicht mehr weit. Ich bleibe damit bei meiner letzten Abstimmung, scheint im Zusammenhang am Sinnigsten zu sein.

  17. #15
    First Lieutenant Avatar von Jax
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    300

    Standard

    Kannst du mir die noch mal zusammenfassen? 1 Hauptaktion und 2 Nebenaktionen. In die Kästchen bitte ein Kreuz.^^
    Ein Mann ein Problem, kein Mann kein Problem.

    - Josef Stalin (1878-1953), sowj. Politiker -

    Meine neue Star Wars FF:http://www.stargate-project.de/starg...42#post1442942

  18. #16
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.555
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Ich ...

    - ... weise die neuen Offiziere und Soldaten in die Lage ein,
    - ... lasse zusätzliche Schutzmaßnahmen im Torraum platzieren und
    - ... lasse die Forscher die Ausrüstung untersuchen.

    Danach beauftrage ich Walter damit ein paar Partypizzen aus der nahegelegenen Pizzeria besorgen zu lassen.
    Der SG-P-Podcast mit TheRealNeo, shadow-of-atlantis und RodneysGirl
    Folge 1: Jack O'Neil(l) / Folge 2: Die Unas / Folge 3: Der Amazon/MGM-Deal
    Folge 4: Robert Kinsey

  19. #17
    Senior Airman Avatar von M.J.K.
    Registriert seit
    25.03.2014
    Beiträge
    30

    Standard

    Ok, also hier meine Votes:

    Hauptaktion:

    [X]Triff dich mit den Leitern Deiner Abteilungen, um Dir einen Überblick über die derzeitige Lage zu verschaffen

    Nebenaktion:

    [X]Lass panzerbrechende Munition ausgeben, damit die Rüstungen der Aliens leichter durchschlagen werden

    [X]Lass zusätzliche Schutzmaßnahmen im Torraum plazieren damit deine Soldaten eventuelle Angreifer besser Abwehren können

    Schönes WE noch

  20. #18
    First Lieutenant Avatar von Jax
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    300

    Standard

    Die Zahlen in den Kästchen spiegeln das Abstimmungsergebnis wieder. Damit jeder auch selbst Nachschauen kann ob es stimmt.
    Spoiler 
    [0]Inspiziere die Verteidigungsmaßnahmen die bis jetzt von Colonel Samuels getroffen worden
    [2]Weise die neuen Offiziere und Soldaten in die Lage ein (SpcOps-Teams)
    [4]Triff dich mit den Leitern deiner Abteilungen um dir einen Überblick über die derzeitige Lage zu verschaffen

    Nebenaktionen (Wähle 2 Aktionen):
    [1]Lass Panzerbrechende Munition ausgeben damit die Rüstungen der Aliens leichter durchschlagen werden
    [2]Lass zusätzliche Schutzmaßnahmen im Torraum plazieren damit deine Soldaten eventuelle Angreifer besser Abwehren können
    [4]Erteile die Erlaubnis für die Autopsie
    [5]Lass die Forscher die Ausrüstung untersuchen
    [0]Erledige etwas Papierkram damit es so wirkt als würdest du dir keine Sorgen machen


    Wie auch beim letzten Mal habt ihr bis Sonntag Zeit zum Abstimmen und Diskutieren, ich hoffe ihr seid mit dem neuen Teil zufrieden er ist wie Versprochen auch länger.

    Kleine Anmerkung: mir ist ein Fehler unterlaufen, derzeit ist Samuels nur Major

    ACHTUNG! NOCH KEIN BETA! FREIWILLIGE GESUCHT!




    [4]Triff dich mit den Leitern deiner Abteilungen um dir einen Überblick über die derzeitige Lage zu verschaffen
    Wie seit dem Angriff der Aliens alles, ist auch das Treffen mit den Abteilungsleitern ein reines Chaos das ständig noch schlimmer wurde. Das lag an mehreren Gründen, zum einen trafen ständig neue Berichte ein – es war also ein kommen und gehen von Adjutanten, Assistenten und Boten die neue Nachrichten sowie Information brachten. Der Besprechungsraum direkt über dem Kontrollraum brummte also vor Aktivität.

    Der zweite Grund war, das viele der Abteilungsleiter eigentlich gar keine waren, viele von ihnen waren nur Kommissarisch Leiter ihrer Abteilungen die eigentlich dafür da waren diese Aufzulösen anstatt diese Bereiche tatsächlich zu leiten. Desweiteren kamen sie alle aus dem Bett und waren sich der vollkommen Lage noch gar nicht klar den General Hammond hatte sie gleich hier zusammentreiben lassen.

    All das bedachte Hammond als er das treiben durch die Glasscheibe aus seinem Büro heraus beobachtete. Hier in der relativen Ruhe hatte sich der General zurückgezogen damit er sich auf die kommende Besprechung vorbereiten konnte. Obwohl er schon Unzählige Besprechungen abgehalten hatte war diese doch etwas besonderes für George Hammond. Den, nachdem er das Pentagon und den Präsidenten über die Lage informiert hatte, hatte dieser Befohlen das Hammond als Ranghöchster Militär vor Ort das Kommando übernehmen sollte – vor erst jedenfalls.

    Das hieß das Major General George Hammond quasi der Oberbefehlshaber im Kampf gegen diese Aliens war. Zwar scheute er sich noch von einem Krieg zu denken aber die Lage war jedenfalls Ernst, eine Invasion durch diese Wesen schien im Moment eine durchaus realistische Möglichkeit und das machte ihm Angst.

    Er Atmete noch einmal tief durch, dann betrat er das mehr oder weniger Organisierte Chaos das sich im Besprechungsraum ausgebreitet hatte. Zu erst beachtete ihn niemand und das nutzte der General um zum Stuhl an der Stirn des Tische zu gehen. Dort blieb er stehen und räusperte sich. „Meine Herren, ich denke es wird Zeit das wir Anfangen.“
    Beim klang seiner Stimme die deutlich durch das Stimmengewirr klang verstummte jeder und wand seinen Blick dem General zu.
    „Nehmen Sie bitte platz.“

    Die Leiter beeilten sich zu ihren Plätzen zukommen während ihre Assistenten und Adjutanten hinter ihnen Aufstellung nahmen. Dies nutzte General Hammond dazu um sich kurz einen Überblick über die Anwesenden Personen zu verschaffen.
    Da war Colonel Doktor MacKenzie, der Leitende Arzt des Stützpunktes er hatte eine Vorläufige Autopsie an den Toten Außerirdischen vorgenommen und war in den Augen General Hammonds ein durchaus fähiger man auch wenn der Colonel Doktor sehr darauf Erpicht war endlich in den Ruhestand zukommen.

    Dann war da Major Samuels, Hammonds Stellvertreter und der Mann der für die Verteidigung des Stützpunktes verantwortlich war. In Hammonds Augen war der Major ein eher Vorsichtiger Offizier, vielleicht sogar etwas zu Vorsichtig aber das würde sich noch zeigen müssen.

    Es folgte Captain Doktor James Hastings, ein Mann aus Area 51 der sich auf dem Stützpunkt aufgehalten hatte um das Tor zu studieren, nur wenige Stunden vor dem Angriff. Man hatte ihn aus seinem Hotel geholt und als Wissenschaftlichen Leiter zwangsrekrutiert. Als einziger Mann saß er alleine da, ganz ohne einen Assistenten den die Wissenschaftsabteilung war zu erst Aufgelöst worden.

    „Sie alle Wissen warum wir hier sind.“, begann der General ruhiger als er sich fühlte. „Wie Sie wissen gab es einen Angriff von Aliens. Wir haben eine Vermutung woher sie kamen aber sicher sind wir nicht. Derzeit Untersucht Colonel O'neill einen Möglichen Ursprungsort wo er sich Verspricht mehr Informationen zu erlangen. Bis zu seiner Rückkehr können wir jedoch nicht Sicher sein das die Aliens wirklich von dort kamen. Bis dahin müssen wir Annehmen das unsere Welt Unmittelbar vor einer Invasion durch Außerirdische steht, so seltsam das auch klingen mag.“ Eindringlich betrachtete er die Anwesenden bevor er fortfuhr: „Ich habe Sie hier zusammengerufen um mir einen Überblick über die Aktuelle Situation des Stützpunktes zu verschaffen. Major Samuels, bitte beginnen Sie.“

    „Ja Sir.“, bestätigte Samuels. „Wir haben getan was wir konnten um den Torraum und die darüberliegenden Ebenen zu Befestigen. Ich habe soviel Kampfpersonal nach unten Verlegt wie mir Möglich war und in Ungefähr einer Stunde treffen zwei Kompanien der Army hier ein mit schweren Equipment. Außerdem wurde die Nationalgrade in Alarmbereitschaft versetzt, vorerst als Übung getarnt und sichert in einem Umkreis von Zehn Kilometern die Gegend.“

    „Danke Major. Wie schätzen sie unseren Gegner ein?“
    „Nach unserem derzeitigen Informationsstand sieht es nicht gut aus, der Feind verfügt über Energiewaffen die von ihrer Durchschlagsstärke her einem schwer Maschinengewehr entsprechen. Das schließen wir aus den Schäden im Torraum und den Verletzungen unserer Gefallenen. Gleichzeitig haben sich unsere Waffen als relativ Injektiv erwiesen. Von Insgesamt einhundertvier Abgegebenen Schüssen haben lediglich elf die Rüstung der Feinde durchschlagen. Wie es scheint sind diese Kettenhemden die auf den ersten Blick archaisch auf uns wirken wesentlich effektiver als Vermutet. Sir, ich muss meine Empfehlung noch mal erwähnen das Stargate zu Vergraben.“

    General Hammond runzelte die Stirn und nickte leicht. „Danke Major, ich schließe das nicht als Möglichkeit aus, doch im Moment lassen wir das Tor genau da wo es ist.“
    Der Major wirkte auf George Unzufrieden mit seiner Entscheidung allerdings wagte er es in der größeren Runde nicht erneut die Entscheidung in Frage zustellen.
    „Doktor MacKenzie, wie sieht es bei Ihnen aus?“

    Der Arzt lehnte sich leicht in seinem Sessel zurück und wirkte wesentlich ruhiger als manch anderer am Tisch. „Die Krankenstation ist auf das Eintreffen von Verwundeten Vorbereitet. Ich habe Veranlasst das auf den höheren Ebenen Verbandsplätze und Hilfskrankenstationen vorbereitet wurden für den Fall das wir die Krankenstation evakuieren müssen. An medizinischen Vorräten mangelt es nicht, dank der Airforce.“ Ein kurzes lachen ging durch die Versammelten Männer und lockerte die Stimmung etwas auf. „In den Umlegenden Krankenhäusern ist man auch schon auf das schlimmste Vorbereitet auch wenn wir die Stellen dort über den genauen Grund nicht Informiert haben. Offiziell gehört es zur Übung der Nationalgarde.“
    „Ausgezeichnet, noch etwas von Ihrer Seite?“

    MacKenzie rutschte etwas nach vorne und zögerte kurz, dann nickte er. „Ja Sir, mit ihrer Erlaubnis würde ich gerne eine Vollständige Autopsie an den Aliens durchführen. Ich weiß nicht ob es uns helfen wird aber es ist immer besser wenn man weiß wie der Feind funktioniert. Da er vom äußeren her dem Menschen ähnelt könnte es sich um eine andere Entwicklungsart handeln. Das ist jedenfalls die Theorie, ich würde sie gerne Beweisen. Außerdem könnten wir auf Schwächen stoßen die auf den ersten Blick bei der Vorläufigen Autopsie nicht ans licht kamen.“

    [4]Erteile die Erlaubnis für die Autopsie
    Kurz überlegte der General dann nickte er zustimmend. Die Argumentation des Doktors klang schlüssig in Georges Ohren. „Einverstanden tun Sie es, Doktor.“
    Doktor MacKenzie nickte zufrieden und lehnte sich zurück. „Danke Sir, ich werde mich sofort darum kümmern und sie über die Ergebnisse informieren.“

    „Verzeihung, General?“, erbat die Stimme von Captain Doktor James Hastings um Aufmerksamkeit. „Wenn Sie erlauben?“
    George nickte, Hastings wäre eh der nächste Gewesen an den er sich wenden wollte. „Bitte Captain, sprechen Sie.“
    „Danke, Sir.“, der Captain räusperte sich. „Mit Ihrer Erlaubnis würde ich gerne die Ausrüstung der Toten Feinde untersuchen. Ich erhoffe mir ein besseres Verständnis und Schwächen zu finden, wie Doktor MacKenzie.“

    [5]Lass die Forscher die Ausrüstung untersuchen
    „Einverstanden, tun Sie das.“, befahl Hammond ohne zu zögern. Dann wand er sich an den nächsten Mann am Tisch und die Lagebesprechung nahm ihren verlauf.

    Hauptaktion (Wähle 1 Aktion):
    []Inspiziere die Verteidigungsmaßnahmen die bis jetzt von Major Samuels getroffen worden
    []Weise die neuen Offiziere und Soldaten in die Lage ein (SpcOps-Teams)

    Nebenaktionen (Wähle 1 Aktionen):
    []Lass Panzerbrechende Munition ausgeben damit die Rüstungen der Aliens leichter durchschlagen werden
    []Lass zusätzliche Schutzmaßnahmen im Torraum platzieren damit deine Soldaten eventuelle Angreifer besser Abwehren können
    []Erledige etwas Papierkram damit es so wirkt als würdest du dir keine Sorgen machen

    Festeaktionen:

    [x]Lass dir Bericht über die Autopsie erstatten
    [x]Lass dir Bericht über die Untersuchung der Alienausrüstung erstatten
    [x]Lass dir von Colonel O'neill Bericht über die Abydos-Situation erstatten

    Nächstes mal sehen Sie:
    Colonel O'neill und sein Team kehren von Abydos mit Doktor Jackson zurück.
    Geändert von Jax (31.03.2014 um 08:39 Uhr)
    Ein Mann ein Problem, kein Mann kein Problem.

    - Josef Stalin (1878-1953), sowj. Politiker -

    Meine neue Star Wars FF:http://www.stargate-project.de/starg...42#post1442942

  21. Danke sagten:


  22. #19
    Senior Airman Avatar von M.J.K.
    Registriert seit
    25.03.2014
    Beiträge
    30

    Standard

    Hi, hier mein Vote,

    [X]Weise die neuen Offiziere und Soldaten in die Lage ein (SpcOps-Teams)

    [X]Lass panzerbrechende Munition ausgeben, damit die Rüstungen der Aliens leichter durchschlagen werden

    [x]Lass dir von Colonel O'neill Bericht über die Abydos-Situation erstatten

  23. #20
    First Lieutenant Avatar von Jax
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    300

    Standard

    Oh, fällt mir erst jetzt auf. "Festaktionen" wie ich das so schön genannt habe, sind Sachen die passieren so oder so dafür braucht man nicht zu Voten. Sorry, mein Fehler.
    Ein Mann ein Problem, kein Mann kein Problem.

    - Josef Stalin (1878-1953), sowj. Politiker -

    Meine neue Star Wars FF:http://www.stargate-project.de/starg...42#post1442942

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •