Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25

Thema: Die Ukraine, Russland und die Krim

  1. #1
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.434
    Blog-Einträge
    12

    Standard Die Ukraine, Russland und die Krim

    Eine beunruhigende Situation hat sich mittlerweile zusammengebraut. Die Krim ist eine halbinsel in der südlichen Ukraine. Sie hat den Status einer autonomen Region, viele Russen leben dort. In Sewastopol ist die russische Schwarzmeerflotte stationiert, ein Stützpunkt der sehr wichtig für Russland ist.
    Seit zwei tagen befinden sich nicht gekentzeichenete russische Truppen auf der Krim und haben alle Flughäfen besetzt. Heute haben weitere russische Soldaten ukrainische Kasernen umstellt.

    Die Ukraine hat alle Reservisten einberufen und die Armee in Alarmbereitschaft versetzt. Auch ihren Luftraum hat sie für russische Maschienen gespert. Putin hat von seinem Parlament eine Vollmacht für einen Militäreinsatz in der Ukraine erhalten.

    So wie es aussieht wird sich die Lage weiter zuspitzen. Die russische Bevölkerung soll vor den "Putschisten" in Kiew beschützt werden. Russland will die Krim nicht aufgeben.
    Stehen wir, 100 jahre nach beginn des 1. Weltkrieges wieder vor einem Krieg in Europa? ich hoffe nicht.

    Was meint ihr?



  2. #2
    First Lieutenant Avatar von Jax
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    300

    Standard

    Zu erst einmal war der letzte europäische Krieg meines Verständnis nach der Juguslavienkrieg und all die Schrecken die damit in Verbindung stehen. Aber das ist nur meine Ansicht und da kann jeder seine eigene haben.

    Was nun die Lage in der Ukraine angeht so finde ich das sich die neue Regierung das selbst Eingebrockt hat als sie russische als zweite Amtssprache ausgeschlossen hat. Das war natürlich ein Schlag in das Gesicht der russisch Stämmigen Ukrainer und auch in das Gesicht Russlands das sich jetzt bedroht sieht durch NATO und die USA. Auf der Krim befindet sich der Hauptstützpunkt der Schwarzmeer Flotte welche ein wichtiger Teil der Streitkräfte Russlands ist. Ich finde es Verständlich das Moskau nicht das Risiko eingehen will so einen wichtigen Stützpunkt zu verlieren.
    Vor allem wenn man bedenkt das, gemessen am Alter Russlands, die Krim erst relativ kurz zur Ukraine gehört und vorher lange Russland gehörte. Ich denke es wäre Angebracht wenn man die Bevölkerung der Krim vor die Wahl stellt zu welchem Staat sie den nun gehören möchte oder ob sie nicht gleich einen eigenen Staat bilden wollen. Je nach ergebnis er Wahl sollte man dann auch entsprechend Handeln.
    Ein Mann ein Problem, kein Mann kein Problem.

    - Josef Stalin (1878-1953), sowj. Politiker -

    Meine neue Star Wars FF:http://www.stargate-project.de/starg...42#post1442942

  3. Danke sagten:


  4. #3
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    230

    Standard

    Schlimmer finde ich das die Regierung in Kiew machen kann was sie will und keiner regt sich auf. Ist ja nicht nur das sie Russisch verbieten wollten sondern das sie genauso weitermachen wie die Vorgänger.

    Die sind der Meinung ein Mißtrauensvotum eines gewähltes Parlament und ein Bürgerbegehren sind gegen das Gesetz. Das Krim-Parlament hatte ja einen neuen Präsidenten eingesetzt. Und es sollte ein Referendum geben wie es mit der Krim weitergeht.

    Das würde ja heißen das sie Janukowitsch abgesetzt haben wäre ein Grund sie ins Gefängnis zu stecken. Dorthin wo auch alle Stuttgart21-Gegner hingehören. ^^ Sarkasmus off

    Außerdem bitten sie rechtwidrig die EU um Hilfe, denn das darf ein Parlament ja auch nicht. Das Krimparlament machte nichts anderes. Sonst würde es dort viel mehr Widerstand geben.

    Die Russen sind aber auch nicht besser, Soldaten hinzuschicken ist das eine, aber Rocker die eher für ihre Gewalt bekannt sind? Und die Beobachter rauszuschmeißen das traute sich ja nicht mal Sadam.
    Geändert von skydiver (08.03.2014 um 00:31 Uhr)

  5. #4
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.434
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von skydiver Beitrag anzeigen
    . Das würde ja heißen das sie Janukowitsch abgesetzt haben wäre ein Grund sie ins Gefängnis zu stecken. Dorthin wo auch alle Stuttgart21-Gegner hingehören. ^^
    Dieser Satz ist ja mal das dümmste, unkorrekteste und behindertste was ich je gehört habe. Mal ganz im Ernst, tickst du noch ganz richtig? Als Stuttgarter kann ich das sowas von nicht verstehen.


    Back to Topic:

    So wie es aussieht, haben soeben russische Soldaten die Basen des ukrainischen Militärs auf der Krim zu stürmen begonnen. Damit hat Putin nicht nur das Völkerrecht gebrochen, sondern auch den Vertrag zwischen Russland und der Ukraine bezüglich der truppen auf der Krim.



  6. #5
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Russland hat die Krim. Der Westen wird nichts unternehmen, da die Ukraine nicht in der NATO ist. Deutschland und Europa kann nichts tun, da wir 30% unseres Öls und des Gases aus Russland bekommen. Sobald wir was tun, dreht Putin des Hahn zu und wir zahlen 2 Euro pro Liter, was in unserem Landzu Chaos führt und zu gewaltigen Wirtschaftsschäden.

    Die Ukraine hat die Krim verloren, sie muss nur noch entscheiden ob sie die Niederlage friedlich oder blutig hinnimmt.

    Was die Völker wollen spielt absolut keine Rolle. Russland gibt die Krim nicht her, die wollen ihren Stützpunkt und gehen erst wieder, wenn man ihnen zusichert das sie ihn behalten können. Zudem, sieht sich die Krim zum größten Teil Russisch und hat vielleicht gar nichts dagegen.

    Ein Krieg hilft niemanden, das muss diplomatisch gelöst werden und wenn auch nur so, das man Russland seinen Willen lässt. Man kann nicht immer nur von ihnen verlangen zurückzuweichen, sonst knallt es irgendwann wirklich.

    Die OSZE-Beobachter sollten sich nur mal raushalten. Weder die Russen noch die Ukrainer können sie leiden, niemand vertraut ihnen und noch nie hat diese Truppe jemals irgendwas tatsächlich erreicht. Sie kennen ihre genauen Aufgaben nicht, sie haben zwar was zu sagen aber kaum jemand hört auf sie. Man sollte diese Einrichtung mal reformieren.
    Geändert von Woodstock (08.03.2014 um 18:07 Uhr)
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  7. Danke sagten:


  8. #6
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.434
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    @Woody: Das ist eine sehr treffende Zusammenfassung.

    Die beste Lösung ist eine Abstimmung auf der Krim, ob diese teil Russlands werden soll. Das wird bei der großen Mehrheit von Russen dort wohl auch passieren. Hoffentlich kann die Ukraine das aktzeptieren.
    Wenn nicht, kommt es zum Bürgerkrieg in der Ukraine, der dann schnell von den Russen entschieden wird. Damit würde aber sicherlich die neue Regierung fallen und Janukowitsch wird von Putin wieder eingesetzt.
    Die EU kann nichts tun, die NATO kann nichts tun.Das stimmt. Die Sanktionen sind lächerlich und die Wirtschaft braucht Russland als absatzmarkt.

    das einzige was wirklich bedenklich ist, ist das Putin jetzt wohl anfängt militärisch seine INteressen durchzusetzen. Nebenbei: er hat auch die Truppen an der polnischen grenze und in Kliningrad massiv verstärkt. Das ist eine eindeutige Machtdemonstrationen gegenüber den Ex-Sovjetstaaten und der NATO. Wo hört das auf? Was kommt als nächstes?



  9. #7
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Putin bellt aber beist nicht. Krieg mit dem Westen bringt ihm nichts und dazu gehört auch Europa. Ein Volksentscheid ist in sofern auch vollkommen nutzlos, da er nichts an der Situation ändern wird.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  10. #8
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.555
    Blog-Einträge
    125
    Der SG-P-Podcast mit TheRealNeo, shadow-of-atlantis und RodneysGirl
    Folge 1: Jack O'Neil(l) / Folge 2: Die Unas / Folge 3: Der Amazon/MGM-Deal
    Folge 4: Robert Kinsey

  11. Danke sagten:


  12. #9
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Ja, genau! Betrifft ja keinen.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  13. #10
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    230

    Standard

    Zitat Zitat von Woodstock Beitrag anzeigen
    Ja, genau! Betrifft ja keinen.
    Und anrufen kostet Geld. ^^

    Und zum Volksentscheid/Referendum/Bürgerbefragung - Was nutzt das wenn das Ergebniss keinen interressiert bzw in Frage gestellt wird.

  14. #11
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.434
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Hier mal ein sehr interessantes Video darüber, wie manipulativ unsere lieben Medien in dieser Sache sind...:



  15. Danke sagten:


  16. #12
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Gysi geht nach Russland. Ich persönlich halte das für positiv. Er will den Gesprächsfaden nicht abreißen lassen und das kann er gut. Mich nervt es momentan nur das man KEINER Nachrichtenquelle vertrauen kann. Alle westlichen Nachrichtenakenturen haben irgenwas mit der NATO zu tun und alle anderen mit Russland. Die freien sind aber leider nicht ausreichend informiert und alle anderen müssen sich tagtäglich durch tausend Seiten Propaganda kämpfen.

    Das Referendum in der Ostukraine ist wahrscheinlich positiv für die Abspaltung ausgefallen. WELCH ÜBERRASCHUNG! Dabei wird die Abstimmung von niemanden anerkannt. Offiziel nicht mal von Russland. Wieso sollten die anderen es dann?

    Das ganze schreit nach der Einmischung von Putin. Klar aber wir können nicht genauso mit den Russen umspringen wie Amerika. Wir haben sie direkt vor der Tür, wir beziehen unser Öl von ihnen und haben Verträge. Wenn Russland will das Osteuropa im Bürgerkrieg versinkt, dann passiert das auch. Und wenn sie damit dann nichts zu tun haben wollen, muss Europa einschreiten und die Russen verdienen sich eine goldene Nase dran.

    Solange unsere Energiepolitik vom Ausland abhängig ist, egal ob von Russland oder über die Alternativpipeline von der USA, wird die EU keine Entscheidungskraft und keine wirkliche politische Tragweite genießen. Dieser Konflikt ist bereits verloren. An einem Krieg gewinnt niemand. Militärisch ist weder Russland noch Europa auf der Höhe und wenn sie es wären, wäre es die pure Stagnation. Durch Bürgerkriege in der Mitte Europas gewinnt auch niemand und die wirtschaftlichen Fronten sind nutzlos. Russland hat seine Ressourcen und sie sind es gewohnt auf einem gewissen Niveau zu existieren. Russland kann autonom sein. Das können wir garnicht. Europa ist nicht autonom und solange wir die jetzige Energiepolitik fahren, werden wir das auch niemals sein.

    Der einzige strategische Vorteil den wir haben ist Frieden. Die Möglichkeit das die Länder sich hocharbeiten können und sich einen gewissen Lebensstandard aufbauen können. Man kann sagen was man will, EU Ländern geht es im Vergleich nicht schlecht. Russland geht es auch gut aber sie haben große Teile die noch wie vor 50 Jahren leben. Das haben mir ein paar Russen mal so erzählt, das habe ich also nicht nur aus dem Fernsehen.

    Andere Frage:
    Kommt der arabische Frühling nach Osteuropa? Was glaubt ihr? Mit Bulgarien oder Weissrussland hätten wir großartige Kandidaten.
    Geändert von Woodstock (12.05.2014 um 02:29 Uhr)
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  17. Danke sagten:


  18. #13
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.434
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Ich muss dir in allen Punkten zustimmen.

    Ich bin ja kein verschwörungstheoretiker, noch mag ich Putin. Aber seine Handlungsweise verstehe ich nur zu gut. In den letzten 10 jahren ist man mit Russland umgesprungen, als wäre es irgendein rückständiges land. Ich finde die derzeitige situation zeigt sehr gut, das Russland noch immer eine großmacht ist.

    Die Art und Weise wie die Medien (Auf beiden Seiten) Dinge unterschlagen, halte ich für sehr, sehr gefährlich.
    Beispiel: Vor ein-zwei wochen war ne große Meldung, das russische Bomber in Englischen und Höllandischen Luftraum eingedrungen wären. Das ist ja schon ne Meldung wert, aber gleichzeitig verschweigt man eine riesen NATO-Manöver mit annährend 5000 Mann im Baltikum, nahe Russlands.

    Einen Krieg wollen tut niemand, nichtmal Putin. Denn keine Seite kann gewinnen. Und einen richtigen krieg muss es auch gar nicht geben, damit beide Seiten bekommen was sie wollen: Putin wartet weiter ab, bis die ukraine in einem Bürgerkrieg zerfällt, dann schickt er seine Truppen um den frieden wiederherzustellen.
    Im Westen werden wir dann rumtoben, die Ausgaben für Rüstung steigen sonstwohin, alle wenden sich wieder den USA zu. Die NATO wird dann doch den Raketenschild in Polen und tschechien in seinem alten Umfang aufbauen und wir haben wieder eiszeit zwischen Ost und West.
    Und die Industrien verdienen sich ne goldene Nase.
    Perverse Welt.



  19. #14
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Zitat Zitat von Major Lee Adama Beitrag anzeigen
    Die Art und Weise wie die Medien (Auf beiden Seiten) Dinge unterschlagen, halte ich für sehr, sehr gefährlich.
    Beispiel: Vor ein-zwei wochen war ne große Meldung, das russische Bomber in Englischen und Höllandischen Luftraum eingedrungen wären.
    Das passiert ohne Krise pro Jahr ca. 20 mal. Die Russen sind Trolle und haben das schon im kalten Krieg andauernt gemacht. Darüber wird nur erst jetzt berichtet, da es schön ins Thema passt.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  20. #15
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.434
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Woodstock Beitrag anzeigen
    Das passiert ohne Krise pro Jahr ca. 20 mal. Du Russen sind Trolle und haben das schon im kalten Krieg andauernt gemacht. Darüber wird nur erst jetzt berichtet, da es schön ins Thema passt.
    Eben Frag mal einer die Kanadier, die machen da noch viel mehr mit



  21. #16
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Russland sagt Nein zur ISS.

    Die Russen wollen keine Partnerschaft mehr beim Betrieb der internationalen Raumstation ISS. Die Russen haben nun andere Ziele in der Raumfahrt und sehen keinen Grund die gemeinsamen Projekte weiterzuführen. Die russische Sektion der Station kann ja auch ohne die Amerikaner betrieben werden.

    Das ganze scheint wohl doch eine Antwort auf die Sanktionen zu sein, den seit die Amis die Shuttles eingemottet hat, sind die Sojus Raketen die einzige Möglichkeit für die Amis nach oben zu kommen. Damit hocken die Amerikaner am Boden und den Russen gehört die ISS. Eigentlich nicht mal so dumm von den Russen auf die Art den Amis eins auszuwischen.

    Das ist wirklich wie auf dem Schulhof.

    Nebenbei meint die USA Bilder von russischen Truppen an der Grenze zu haben. Diese werden aber über Twitter gezeigt und können für einen Laien alles bedeuten. Interessant wie sie den Propagandakrieg direkt überTwitter in die Bevölkerung tragen. Wie Schafe kann man sich dann nach dem richten, der am lautesten schreit.
    Geändert von Woodstock (14.05.2014 um 01:56 Uhr)
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  22. Danke sagten:


  23. #17
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    230

    Standard

    Zitat Zitat von Woodstock Beitrag anzeigen
    Andere Frage:
    Kommt der arabische Frühling nach Osteuropa? Was glaubt ihr? Mit Bulgarien oder Weissrussland hätten wir großartige Kandidaten.
    Will man das wirklich? Was war den in Ägypten wo man einem Moslembruder an die Macht wählte. Vom Regen in die Traufe.

    Im übrigen: Bulgarien ist seit dem 1. Januar 2007 Mitglied der Europäischen Union und seit 2004 Mitglied der NATO
    Somit wird da jeder Umsturz scheitern weil das au0matisch Terroristen sind.

  24. #18
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.434
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Ich empfehle wirklich jedem, der sich für Politik und Presse interessiert, dass hier anzuschauen. Es ist zwar ein Skatch, aber die Fakten stimmen.




    Ist irgendwie erschütternd.



  25. Danke sagten:


  26. #19
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Die NATO hat die Ukraine destabilisiert und arbeitet mit den Rechten zusammen um einen Krieg mit Russland zu provozieren und vergessen dabei das es zwei wirkliche Konflitke gibt um die man sich kümmern sollte. Ebola, IS und der Pazifikraum.

    China macht Mobil. Die rechnen mit dem dritten Weltkrieg und unter der Behauptung aufgrund der Lage in der Ukraine gerüstet zu sein, wollen die Generäle mobil machen. Was in China soviel heist wie, das sie bereits mobil gemacht haben. Dort kocht ja jeder General ein wenig sein eigenes Süppchen. Natürlich ist das für die nur ein Vorwand, um gegen Süskorea, Japan und Taiwan vorzugehen, so dass sie ihre Rohstoffe von der Inselgruppe Diaoyu/Senkakubekommen.

    Der süddeutschen, dem Spiegel, der Zeit und noch anderen Zeitungen ist nicht mehr zu trauen. Die Porpaganda durch die NATO ufert zu sehr aus. Auch kein Wunder, wenn die Vorsitzenden alle samt mit dem Bündnis zu tun haben.

    Ich bin kein Putinsympathiesand aber Tatsache ist, wenn Russland und Deutschland Freunde waren, war in Europa immer alles in Ordnung. Nehmen wir den 2. WK mal aus der Rechnung raus. Der war eine Extreme in jede Richtung.

    Mir ist erst kürzlich etwas Interessantes aufgefallen. Kann totaler Quatsch sein aber irgendwie macht es Sinn. Die jetzige herrschende Generation waren die Kinder der Menschen die den letzten, großen Krieg erlebt haben aber aus unterschiedlichen Gründen nicht mit ihnen gesprochen haben. Kiner hören nicht auf ihre Eltern und die Eltern brauchten Zeit um das erlebte zu verarbeiten. Ich hörte mir jeden Tag die Geschichten meiner Großeltern über den Krieg an. Blutig, düster und detailreich. So war meine jüngste Kindheit. Geschichten die meine Mutter stellenweise nie gehört hat. Und Kinder tendieren auf ihre Großeltern zu hören, den diese sind nicht so streng wie die Eltern. Die rebellische Phase geht gegen die Eltern, nicht die Großeltern.

    Unsere Generation hätte dadurch eine wirkliche Möglichkeit für den Frieden zu arbeiten, den die jetzige hat eindeutig nichts gelernt.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  27. Danke sagten:


  28. #20
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.434
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Die EU und die USA wollen die Ukraine wirtschaftlich in die Finger bekommen, weil da geld ist. Russland will nicht das die NATO noch näher rückt, ist doch klar das ein solch großes Bündnis eine Bedrohung an der eigenen Grenze darstellt.
    Ein US-Think-Tank ist übrigens vor kurzem auf die Idee gekommen, das tatsächlich die NATO schuld ist.

    Fun Fact: Die NATO gibt insgesamt ca. 900 Milliarden US-Dollar für Rüstung aus. Russland ca. 88 Milliarden....und da sagt die NATO jetzt, man müsse noch mehr ausgeben.

    Die Lösung ist, die Ost-Ukraine zu autonomisieren. Also eigenes Parlament (Im November wollen sie in Donezk wählen).
    Putin braucht die einnahmen aus dem Gasexport nach Europa, denn ohne die bricht Russlands Wirtschaft ganz ein. Also kann er bei dem Sanktions-Poker nicht mitmachen und wird irgendwie einlenken.
    Innenpolitisch hat er sein Ziel eh erreicht, seine Umfragewerte sind besser als je zuvor. Er ist nicht wahnsinnig und auch kein Gutmensch, aber sein handeln ist durchaus nachvollziehbar.

    Gegen die IS wird man auch Russland brauchen, also wird man sich irgendwie einigen. Am Ende geht es eh allen nur ums Geld.



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •