Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: [SGP-AK 2013] Das 23. Türchen von John´s Chaya

  1. #1
    Lieutenant Colonel Avatar von Shahar
    Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    926
    Blog-Einträge
    81

    Standard [SGP-AK 2013] Das 23. Türchen von John´s Chaya

    Titel: Weihnachtszauber
    Autor: John´s Chaya
    Serie: SG-A
    Rating: PG
    Genre: Het, Poesie
    Pairing: John/Chaya
    Staffel: Nach der Fünften Staffel
    Beta: Antares
    Anmerkung: Bevor ihr die Geschichte lest, seit gewarnt, es sind wieder John und Chaya, als hättet ihr es nicht schon längst geahnt.
    Ein besonders liebes Dankeschön geht an meine Beta Antares, die es wirklich nicht leicht mit mir hatte. Die falschen Zeitformen konnte Antares nicht ändern, sonst hätte es sich nicht mehr gereimt.

    Disclaimer: An diesem Gedicht/Reim gehört mir nur die Idee dazu.

    Bildquelle: Kirche St-Coloman in Schwangau/Ostallgäu.


    Inhalt: Es war eine besondere heilige Nacht, zu der die besten Freunde sie hatten gemacht.



    Eine geheimnisvolle Stille breitete sich aus,
    strömte in die Herzen und in jedes Haus.

    Es begann die besinnliche heilige Nacht,
    die so viele Menschen nach Streitereien hatte wieder zusammengebracht.

    Chaya kannte das Weihnachtsfest auf der Erde noch nicht,
    John wollte es ihr zeigen und nahm sie mit zu sich.

    Er hatte die Ältesten gefragt und sie hatten es ihm erlaubt,
    sie wagten einen Blick in die Zukunft und waren davon sehr erbaut.

    Eine neue Generation von ihnen war auf dem Weg,
    so dass auch ihre Spezies in jüngerer Version weiter besteht.

    Johns Antikergen war sehr stark ausgeprägt,
    so wurden bestimmt bald noch stärkere Gene in die Wiege gelegt.

    Sie hatten Chaya daraufhin die von ihnen auferlegte Strafe erlassen,
    diese konnte vor Freude ihr Glück kaum fassen.

    Sie war noch nie im Winter auf der Erde,
    geschweige denn kannte sie Kutschen mit Pferde.

    Deshalb fuhren sie durch die verschneiten Straßen,
    John hielt sie im Arm, wie ein sicherer Hafen.

    Warm eingepackt in kuschelige Decken,
    fuhren sie vorbei an mit Schnee überzogenen Hecken.

    Die Glocken der Kutsche klangen wunderschön,
    die Welt war bedeckt mit Eis und Schnee - zauberhaft anzusehen.

    Überall aus den Häusern hörte man die Menschen fröhlich singen,
    manche taten auch lustig das Tanzbein schwingen.

    Chaya lächelte John an, ihren geliebten Mann,
    ihre vor Freude leuchtenden Augen zogen ihn in ihren Bann.

    Die Ältesten hatten sie heute morgen nach Antiker-Art getraut,
    von Johns Zukunftsplänen waren sie sehr erbaut und so hatten sie ihm vertraut.

    Leise rieselte der Schnee auf sie hernieder,
    bedeckte ihre warm eingepackten Glieder.

    Wie in Watte eingepackt war die Welt,
    John war Chayas geliebter großer Held.

    Ein Lichtermeer schmückte jedes Haus,
    strömte so viel Liebe und Wärme aus.

    In kindlicher Freude jauchzte Chaya ihr Glück in die heilige Nacht,
    was sogleich ein Lächeln hatte auf Johns Lippen gebracht.

    Sie freute sich über jede Schneeflocke, die auf ihre Nase fiel,
    in sein Herz zog – ein ihm unbekanntes wunderschönes Gefühl.

    Frieden war über ihn gekommen, hatte allen alten Schmerz genommen,
    durch seine geliebte Chaya war er bei sich selbst angekommen.

    Eine große Überraschung wartete noch auf sie beide,
    von einer nie erwarteten lieben Freundes Seite.

    Rodney wartete mit dem ganzen aufgeregten Atlantischen-Team,
    vor einer alten Kirche auf Chaya und John, um mit ihnen in die Kirche zu zieh'n.

    Die benötigen Papiere hatte General Jack O´Neill besorgt,
    damit sie heiraten konnten an diesem Ort.

    Über und über war sie innen mit duftenen Tannenzweigen geschmückt,
    alle Anwesenden waren von diesem weihnachtlichem Anblick entzückt.

    Die Überraschung war groß in dieser besonderen heiligen Nacht,
    denn heute wurde Chaya nach irdischer Sitte, auch vor Gott zu Johns geliebter Frau gemacht.

    Sie schwebte wie auf Wolken an Johns Arm zum Altar,
    kniff sich in den Arm, als wenn alles ein Traum war.

    Es war keiner - es sollte bald wahr werden,
    für sie war diese wunderschöne heilige Nacht - der Himmel auf Erden.

    Überirdisch schön sah sie in ihrem weißen Kleid aus, wie für eine Hochzeit geschaffen,
    John war ebenso ein Bild von einem Mann und stand wahrhaftig nicht in ihrem Schatten.

    Trauzeugen waren Rodney, Ronon, Teyla und Elizabeth Weir,
    sie bezeugten vor Gott, John und Chayas große Liebe auf dem Papier.

    Der Pfarrer sprach: „Wir sind hier alle zusammen gekommen,
    weil John Sheppard Chaya Sar zu seiner Frau hat genommen!“

    „In dieser stillen, heiligen Nacht, wurde diese Zeremonie von lieben Freunden ausgedacht,
    damit wurden diese zwei besonderen Menschen sehr glücklich gemacht!“

    Rodney trat vor und sprach: „Wie ein rettender Engel tratest du Chaya einst in Johns Leben,
    jetzt wirst du das deine für immer und ewig in seine starken Hände legen!“

    Glücklich strahlend schauten sich Chaya und John an,
    nach dem Ja-Wort waren sie nun endlich auch nach irdischer Sitte Frau und Mann.

    Gemeinsam traten dann alle hinaus in die heilige Nacht,
    die ihnen allen hatte eine so große Freude gebracht.

    Die Schneeflocken fielen wie kleine Sterne auf sie alle hernieder,
    alle stimmten ein und sangen fröhliche Weihnachtslieder.

    Was für ein wunderschönes Fest hatten die Freunde zustande gebracht,
    in dieser zauberhaften, seligen, heiligen Nacht!

    Als Geschenk von den Ältesten, stand ein mit Christrosen und Weihnachtssternen geschmückter Jumper für die Flitterwochen bereit,
    blieb nur noch zu wünschen, dass sie glücklich sein mögen für alle Zeit!


    Ich hoffe, dieses kleine Gedicht hat euch in Weihnachtstimmung gebracht.
    Euch allen wünsche ich eine wunderschöne Weihnachtszeit und eine besinnliche, heilige Nacht!


    Dezember 2013, John´s Chaya


  2. #2
    General im Vorruhestand Avatar von Jonathan J. O´Neill
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Uff, ist das ein romantisches, besinnliches Weihnachtsgedicht - so nenne ich es einfach mal

    Ist mal etwas anderes - eine prima Idee, und einfach super umgesetzt
    Heiraten am Heiligen Abend, in einer geschmückten Kirche - nur gut, dass der Pfarrer der Schweigepflicht unterliegt, oder aber das Stargate-Programm ist öffentlich gemacht worden

    Die Ältesten haben sich erweichen lassen - wurde ja auch langsam Zeit

    Dieses Türchen hat mir sehr gut gefallen
    LG JJO

  3. Danke sagten:


  4. #3
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.809
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ein romantisches Bild für eine romantische Story. Mir gefällt es gut, dass du das Bild in Schwarz-Weiß gehalten hast, das sieht sehr elegant aus. Und was für eine schöne Kapelle du gefunden hast! Nur fürchte ich, friert sich Chaya gerade alles mögliche ab. *lol*
    So viel Schnee zu Weihnachten, das wäre doch was!

    Schön geworden, nette Kombination von Fanart und Gedicht!

  5. Danke sagten:


  6. #4
    Fürstin der Finsternis Avatar von Liljana
    Registriert seit
    21.06.2009
    Ort
    Höllstadt
    Beiträge
    1.968
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Boah - ich bin ganz baff. Hast du dir wieder eine Arbeit gemacht. Einfach

    Eine Weihnachtshochzeit im Schnee - mit einem sexy Ehemann an ihrer Seite was kann es Schöneres für Chaya geben

    Nur fürchte ich, friert sich Chaya gerade alles mögliche ab.
    @Antares: John strahlt doch soviel Sexappeal aus, dass die warmen Gedanken reichen Außerdem ist es gang und gäbe, dass in Filmen/Serien die Frauen wesentlich leicht bekleideter rumrennen als die Männer - selbst bei kalten Temperaturen.

  7. Danke sagten:


  8. #5
    Denkende Leseratte mit Kampfkatze Avatar von Tamara
    Registriert seit
    13.06.2013
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    891

    Standard

    Was für ein wunderschönes Gedicht, so romantisch und ergreifend, einfach toll geschrieben.
    Dazu die passende Fanart, die hast Du wunderbar gestaltet. Mir gefällt es auch sehr gut, dass es in schwarz-weiß gehalten ist, sieht ganz besonders aus.

    Wie schön für John und Chaya, dass nun ihrem Glück nichts mehr im Wege steht und sie ihr gemeinsames Leben in so einer wunderschönen Kirche in dieser romantischen Umgebung beginnen dürfen.

    Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Tamara
    Nicht, was die Dinge objektiv und wirklich sind, sondern was sie für uns,
    in unserer Auffassung, sind, macht uns glücklich oder unglücklich.
    (Arthur Schopenhauer)

  9. Danke sagten:


  10. #6
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.559
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Vielen Dank für dieses tolle Hochzeits-/Weihnachtsgedicht,
    jetzt fehlt eigentlich nur noch ein kleiner Wicht


    Aber ich bin mir sicher er ist schon in Arbeit und recht bald da,
    und wie er seinen Eltern auf die Nerven geht, erfahren wir dann nächstes Jahr
    Der SG-P-Podcast mit TheRealNeo, shadow-of-atlantis und RodneysGirl
    Folge 1: Jack O'Neil(l) / Folge 2: Die Unas / Folge 3: Der Amazon/MGM-Deal
    Folge 4: Robert Kinsey

  11. Danke sagten:


  12. #7
    zigtausend Jahre alt ... ;-) Avatar von John's Chaya
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.389
    Blog-Einträge
    42

    Standard

    @JJO
    Heiraten am Heiligen Abend, in einer geschmückten Kirche
    Was kann es schöneres, romantischeres geben ...
    Vielen lieben Dank, für dein tolles Feedback. Ich freu mich sehr, dass dir mein Gedicht/Reim gefallen hat.

    @Antares
    So viel Schnee zu Weihnachten, das wäre doch was!
    Nee, bloß nicht ...
    Ich friere übrigens nicht so schnell ... Und wie Lil schon sagte: Mit dem heißen Mann an meiner Seite ...
    Dankeschön für dein schönes Feedback. Ich freue mich, dass dir die Kombi Fanart/Gedicht gefallen hat.

    @Lil
    Eine Weihnachtshochzeit im Schnee - mit einem sexy Ehemann an ihrer Seite was kann es Schöneres für Chaya geben
    Ich sag da doch mal: GAR NICHTS!
    Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback. Und du hast natürlich recht, an Johns Seite kann mir gar nicht kalt sein.

    @Tamara Herzlichen, lieben Dank für dein so schönes Feedback. Ich freue mich, dass dir beides so gut gefällt.

    @Redlum
    Aber ich bin mir sicher er ist schon in Arbeit und recht bald da,
    und wie er seinen Eltern auf die Nerven geht, erfahren wir dann nächstes Jahr
    Wir sind fleißig dabei deinen Wunsch zu erfüllen. Ob es ein ER geworden ist, wirst du dann ja schätzungsweise in spätestens 8/9 Monaten erfahren. Und auf die Nerven wird ER/SIE uns ganz bestimmt nicht gehen. Hoffe ich ...
    Dankeschön für dein witziges, gereimtes schönes Feedback.



    @Amyrillis, AngiAngus, Antares, Dakimani, DraudeA, Galaxy, Helen Magnus, Jolinar, Jonathan J. O´Neill, Khamonai, Kris u. Tamara

    Vielen lieben Dank fürs Danke drücken.
    Geändert von John's Chaya (25.12.2013 um 15:24 Uhr) Grund: Rechtschreibung ... :-)))
    Ich bin zu alt, um nur zu spielen, zu jung, um ohne Wunsch zu sein! JWvG

  13. Danke sagten:


  14. #8
    Lieutenant Colonel Avatar von Shahar
    Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    926
    Blog-Einträge
    81

    Standard

    Ein wunderschönes Gedicht und eine superschöne Fanart.

    Ich weiß eigentlich gar nicht so recht, was ich sagen soll, außer: Wow!

    Romantisch, besinnlich, ergreifend und schön und klasse, dass John und Chaya nun nichts mehr im Wege steht
    Hat mir sehr gut gefallen!
    Online:
    SGA: ALEXA: Freaky Fridays
    Lachen und Weinen liegen manchmal so dicht nebeneinander … vor allem Freitags


    Scarcrow and Dr. McKay: Wa(h)re Freundschaft
    Ein russischer Arzt nimmt an einem Ärztekongress in den Staaten teil, doch auf ihn wird ein Anschlag verübt. Will man hinter seine wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Medizin gelangen, oder hat er gar mehr zu bieten?

  15. Danke sagten:


  16. #9
    zigtausend Jahre alt ... ;-) Avatar von John's Chaya
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.389
    Blog-Einträge
    42

    Standard

    @Shahar Vielen lieben Dank für dein schönes Feedback u. vor allem dein - Wow. Ich freue mich, dass dir beides gefallen hat.
    Geändert von John's Chaya (25.12.2013 um 15:43 Uhr)
    Ich bin zu alt, um nur zu spielen, zu jung, um ohne Wunsch zu sein! JWvG

  17. #10
    Zitronenfalter Avatar von Sinaida
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    1.814
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Das hier war mir ja ganz entgangen, letztes Jahr.
    Eine tolle Fanart - dieser Schnee, wow! Das Bild ist echt wunderschön und diese Stargate-Trauringe eine sehr witzige und passende Idee.
    Schön, wie du hier, noch dazu in Reimform, erzählst, wie es doch noch geklappt hat, mit John und Chaya. Mir gefällt auch, dass Johns Freunde bei der Hochzeit dabei waren. Denn ich denke, die haben auch einen wichtigen Platz in Johns Herzen.
    Eine schöne Kombination aus Bild und Gedicht ist dir hier gelungen.

  18. Danke sagten:


  19. #11
    zigtausend Jahre alt ... ;-) Avatar von John's Chaya
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.389
    Blog-Einträge
    42

    Standard

    Vielen lieben Dank Sinaida, für dein wunderschönes Feedback. Auch nach einem Jahr freue ich mich sehr darüber.
    Für John u. Chaya zu basteln und auch zu schreiben, fällt mir meist am leichtesten. Woran das wohl liegt ...
    Ich wollte auf jeden Fall, dass Johns Freunde dabei sind, die inzwischen ja auch Chayas Freunde sind. So war die Hochzeit einfach viel schöner.

    Ich freue mich wirklich sehr, dass dir das Gedicht u. die FanArt so gut gefallen haben - Dankeschön!
    Ich bin zu alt, um nur zu spielen, zu jung, um ohne Wunsch zu sein! JWvG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •