Umfrageergebnis anzeigen: Welche Partei wählt ihr?

Teilnehmer
19. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • CDU/CSU

    4 21,05%
  • SPD

    8 42,11%
  • Grüne

    1 5,26%
  • FDP

    0 0%
  • Die Linke

    1 5,26%
  • Piraten

    0 0%
  • AfD

    2 10,53%
  • NDP

    0 0%
  • REP

    0 0%
  • PBC

    0 0%
  • ÖDP

    0 0%
  • Tierschutzpartei

    1 5,26%
  • Familienpartei

    0 0%
  • BüSo

    0 0%
  • Die Violetten

    0 0%
  • Die Partei

    0 0%
  • BIG

    0 0%
  • Pro Deutschland

    0 0%
  • Freie Wähler

    0 0%
  • Ich werde nicht wählen gehen

    2 10,53%
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 93

Thema: Bundestagswahl 2013

  1. #1
    Moderator & Newsposter Avatar von SG 2007
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Bad Säckingen, Baden-Württemberg, Süddeutschland
    Beiträge
    1.917
    Blog-Einträge
    33

    Standard Bundestagswahl 2013

    Hallo liebe SG-Pler,

    Am 22. September 2013 findet die Wahl zum deutschen Bundestag statt. Gegenüber stehen sich primär Peer Steinbrück (SPD) und Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Außerdem zu wählen sind die Grünen mit den Spitzenkandidaten Jürgen Trittin und Katrin Göring-Eckert, die Linken mit Gregor Gysi und einer Hand voll weiterer Spitzenkandidaten und die FDP mit Rainer Brüderle.

    Da die Bundestagswahl natürlich ein wichtiges Ereignis ist und dem Land vielleicht ein Politikwechsel ins Haus steht, möchte ich euch Fragen, wo ihr euer Kreuz machen werdet und was eure Gründe dafür sind. Gerne dürft ihr euch in der obigen Umfrage eintragen. Eventuell entsteht ja über den einen oder anderen Punkt eine kleine Diskussion.

    Also, was denkt ihr über Merkel, Steinbrück und Co und die entsprechenden Programme?

  2. #2
    Maverick™
    Gast

    Standard

    Ich persönlich denke, das man zwischen Pest und Cholera wählt. So oder so wird es Steuererhöhungen geben. Merkel wird den Griechen weiterhin das Geld in den Arsch schieben, während in Deutschland immer mehr Geld fehlt, Kredite schwerer zu bekommen sind und die Schere zwischen Arm und Reich stetig weiter auseinander geht. Steinbrück zu wählen ist auch keine Option, die SPD ist vollkommen planlos.

    Deutschland ist am Arsch. Jeder bekommt Geld, außer den Deutschen selber. Die einzigen die Profitieren sind die Unternehmen, da mittlerweile fast jeder Politiker irgendwo in einem Aufsichtsrat sitzt und natürlich die Interessen des entsprechenden Unternehmens Politisch vertritt. Ich sag's nur ungern - aber ich hab mich schon bei dem Gedanken erwischt das die NPD sehr viel Zulauf bekommt wenn es so weitergeht da viele die Schnauze voll haben und von den Ausländern bzw anderen Ländern genervt sind.

    Hier wird alles zusammengestrichen was geht, Kreditzinsen werden erhöht, Bezüge gekürzt etc und das Geld ins Ausland transferiert. Die NPD wird sich dem entsprechend aufgrund ihrer Parolen freuen wenn der Zulauf zustande kommt.


    Ich hab gestern BTW die Rede von der Merkel gesehen bezüglich "Griechenland und Schröders Schuld am Dilemma". Recht interessanter Aspekt das eigentlich die Regierung Kohl, sprich CDU/CSU, Griechenland half die Bilanzen zu Fälschen. Aber das vergisst man gerne bei der Regierung von Merkel.

  3. Danke sagten:


  4. #3
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Ich hätte gerne das Merkel und Steinbrück sich eindeutig zu PRISM und Syrien äußern. Ich will damit nicht bis nach der Wahl warten, das ist Schikane. Aber sie wissen ganz genau das es sie Stimmen kosten wird.

    Allgemein ist es gerade unfair. Du wählst FDP also wählst du damit CDU, du wählst SPD also wählst du CDU. Du wählst Grüne, also wählst du SPD. Du wählst Linke oder Piraten und du verschenkst deine Stimme. Du kannst nicht gewinnen.

    Es gibt am Ende sowieso eine große Koalition.

    Syrien macht mir gerade mehr Sorgen. Europa muss mal mit einer Stimme sprechen und die meißten Länder dort militärisch intervenieren möchten, dann müssen sich auch die Deutschen fügen. Klar, ist es fraglich ob eine Intervention überhaupt was bringt. Besonders mit Russland, CHina und Iran im Nacken aber Europa braucht wirtschaftlich, sozial, politisch und militärisch eine gemeinsame Stimme und wenn man wirklich will das Deutschland dort mitzureden hat, brauchen sie auch ein militärisches Mitspracherecht. Ich weigere mich sowas den Briten und Franzosen zu überlassen. Ich will jetzt keine deutschen Toten in Syrien aber ich möchte das Deutschland auch mal zu seinem Wort steht. Außerdem ist es unfair gegenüber den Amis sie als Kriegstreiber zu bezeichnen aber andererseits ständig von ihnen zu verlangen die Weltpolizei zu spielen.

    Eine europäische Intervention würde mehr bringen. Russland und China mögen die Amis nicht, können aber mit den Europäern. Die diplomatischen Beziehungen sind wesentlich besser und mit einem geeinten Europa ist die Grundlage für eine Eskalation wesentlich geringer.

    Allgemein muss für Europa mehr getan werden und das bedeutet nicht, Griechenland mehr Geld zu geben.

    Dann haben wir innenpolitisch noch das Problem mit der SPD. Mindestlohn, das heißt viele verdienen dann weniger, Steuererhöhung. Einkommenssteuer geht wieder hoch und dann erwartet man das die Menschen mehr Geld ausgeben? Das funktioniert so nicht.

    Die Linken und die Piraten wollen das Grundeinkommen. Im Prinzip keine schlechte Idee. Ein Betrag von 500 Euro für jeden, jeden Monat. In Skandinavien funktionierts aber die haben wesentlich weniger Ausgaben und Einwohner. Mit dem jetzigen System ist es in Deutschland nicht machbar. Außerdem erschafft man damit wieder ganz neue soziale Probleme, da viele anderen Sozialeistungen wegfallen. Eine alleinerziehende Mutter hat dann plötzlich statt 1400 Euro mehr im Monat nur 500. Das kann nichts bringen.
    Geändert von Woodstock (29.08.2013 um 16:51 Uhr)
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  5. Danke sagten:


  6. #4
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.378
    Blog-Einträge
    122

    Standard

    Ich habe mich noch nicht endgültig entschieden. Ich würde gerne die Piraten wählen, schon alleine für ihre Wahlplakate http://stohl.de/wordpress/wp-content...atenWombat.jpg , befürchte aber, dass meine Stimme damit verschenkt wäre.

    Vermutlich wird es auf die SPD hinauslaufen. Steinbrück ist jetzt zwar nicht gerade die super Alternative zu Merkel aber zumindest das kleinere von zwei Übeln. Und bevor meine Stimme ganz weg ist, wähle ich lieber Anti-CDU ^^


    Übrigens gibt es auch wieder einen Wahlomaten:
    http://web05.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2013/

    Mein Ergebnis:

    79,3 %: Bündnis 21/RRP
    73,9 %: Volksabstimmung
    71,7 %: SPD
    71,7 %: Partei der Nichtwähler
    69,6 %: Familienpartei
    69,6 %: Rentnerpartei
    68,5 %: Die Partei
    68,5 %: Linke
    67,4 %: Tierschutzpartei
    67,4 %: Piraten
    66,3 %: Die Violetten
    65,2 %: MLPD
    64,1 %: PSG
    64,1 %: Frauenpartei
    64,1 %: BIG
    63,0 %: Freie Wähler
    63,0 %: NPD
    59,8 %: Grüne
    58,7 %: PBC
    56,5 %: ÖDP
    55,4 %: Bayernpartei
    55,4 %: Pro Deutschland
    52,2 %: FDP
    50,0 %: BüSo
    47,8 %: Partei der Vernunft
    45,7 %: Alternative für Deutschland
    45,7 %: REP
    42,4 %: CDU/CSU

  7. #5
    Gate der Erde Avatar von GdE
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    SGC - Gateraum
    Beiträge
    1.145

    Standard

    Wo ist den die Antwort: "Es gibt ein Wahlgeheimnis und ich bestehe darauf!" ? Achne, wir leben ja in Zeiten von Prisim, da ist man dann gleich verdächtig und ein Terrorist wenn man auf Grundwerte der Demokratie besteht ...


    Btw, ich denke mal das es weder für Schwarz-Gelb noch Rot-Grün reichen wird. Die SPD sich hüten wird nochmal eine Große Koalition unter Merkel einzugehen. Womit ich davon ausgehe, das der nächste Kanzler Gabriel heißt und von einer Rot-Rot-Grün Mehrheit gewählt wird.
    Geändert von GdE (29.08.2013 um 19:48 Uhr)
    Meine FanFictions:
    Spoiler 
    Dabbels:
    Der außerirdische Ritter August 08
    Fischen: Jack April 09
    Ein schmaler Grad September 09
    Genie gegen Neandertaler September 09
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ein Kapitel FFs:
    Die erneute Suche Mai 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Große FFs:
    No Man's Land Gate April - Mai 08
    Die wiedergefundene Stadt Juni - August 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Crossover:
    Realitäten Jannuar 09

  8. #6
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Wahl-O-Mat

    Die Piraten auf eins, DIE PARTEI auf zwei... Durch und durch ein Troll.

    Dann die FDP (I rather die) gefolgt von der SPD, Grüne, Linke und zu schlechter letzt CDU.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  9. #7
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.433
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Ich habe ehrlich gesagt noch keine Entscheidung getroffen. Ich kann die Merkel mit ihrer bloß-keine-Entscheidung-treffen-Politik echt nicht ausstehen, aber die SPD kommt mir so planlos vor.... und die Grünen spinnen eh.
    Die Stasi-Renter von den Linken wähle ich schonmal aus Prinzip nicht, genauso wie die NPD. Und die FDP solls bitte nicht über 5% schaffen.

    Wird am ende wohl auf die SPD rauslaufen...



  10. #8
    General im Vorruhestand Avatar von Jonathan J. O´Neill
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Erde-DE-BB-LDS
    Beiträge
    2.239

    Standard

    Alle Parteien schneiden eh nur Themen an, die jeden interessieren, wie sooft wenn eine Wahl vor der Tür steht. Doch wie sie diese Themen ihres Wahlkampfes umsetzen wollen - das wissen sie stets nicht. Die Demokratischen und Sozialen Parteien sollten sich mal auf ihre Ursprünge entsinnen - sich nämlich zu Gunsten des Volkes, sprich für die Wähler und Bürger einzusetzen.
    Aber das werden nur leider weiterhin Träume bleiben...

    Ich habe ehrlich gesagt noch keine Ahnung, was ich wählen werde... erwäge sogar diesmal meine Stimme ungültig zu machen, damit keine Partei mit meinem Kreuzchen 70 Cent pro Wählerstimme ( so war das glaube ich mal ) in die Parteikasse erhält.

    Wenn dann wird es wohl auch bei mir eventuell bei der SPD hinauslaufen - doch ich bin noch unentschieden.

    Und ich hoffe dass Die Linke endlich aus dem Bundestag fliegt, sowie keine andere Kommunistische Partei, und auch keine rechte Partei, und die FDP nicht über die 5%-Hürde klettert.

  11. #9
    Moderator & Newsposter Avatar von SG 2007
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Bad Säckingen, Baden-Württemberg, Süddeutschland
    Beiträge
    1.917
    Blog-Einträge
    33

    Standard

    @Maverick: Alles was du mit deinem Post ausgesagt hast, lässt sich doch eigentlich auf die relativ stupiden Pauschalaussagen von Stammtischlern reduzieren wie "Die Politiker machen doch eh nur was sie wollen" oder "Die sind alle korrupt". Deine Aussagen finde ich leider etwas undifferenziert.

    Zitat Zitat von Woodstock Beitrag anzeigen
    Die Linken und die Piraten wollen das Grundeinkommen. Im Prinzip keine schlechte Idee. Ein Betrag von 500 Euro für jeden, jeden Monat. In Skandinavien funktionierts aber die haben wesentlich weniger Ausgaben und Einwohner. Mit dem jetzigen System ist es in Deutschland nicht machbar. Außerdem erschafft man damit wieder ganz neue soziale Probleme, da viele anderen Sozialeistungen wegfallen. Eine alleinerziehende Mutter hat dann plötzlich statt 1400 Euro mehr im Monat nur 500. Das kann nichts bringen.
    Also zum Bedingungslosen Grundeinkommen frage ich mich immer, wie das bitte funktionieren soll. DAS sind doch einzig und alleine populitsische Wahlkampffloskeln, die weder finanzierbar noch moralisch und gesellschaftlich vertretbar sind.

    Dass du die Außenpolitik angesprochen hast, finde ich gut. Das ist im Wahlkmapf viel zu wenig Thema. Genau wie die Umwelt. Ich hätte gerne mal gewusst, was Herr Steinbrück zur Globalen Erwärmung sagt. Schade, dass das so gut wie gar nicht, außer man spricht von der Energiewende, thematisiert wird, auch von Medienseite aus.

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen

    Übrigens gibt es auch wieder einen Wahlomaten:
    http://web05.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2013/
    Ja, habe ihn heute morgen auch schon ausprobiert und siehe da, es hat sogar mit meiner politischen Haltung übereingestimmt. Anders als 2009, wo ich laut Wahl-O-Mat hätte CDU und NPD wählen sollen.

    Zitat Zitat von Jonathan J. O´Neill Beitrag anzeigen
    Und ich hoffe dass Die Linke endlich aus dem Bundestag fliegt, sowie keine andere Kommunistische Partei, und auch keine rechte Partei, und die FDP nicht über die 5%-Hürde klettert.
    Warum soll die Linke aus dem Parlament fliegen? Schon klar, dass die den einen oder anderen Gehirnpups haben, aber ich würde ihre Rolle nicht unterschätzen, gerade wenn es zum Beispiel auch um ihre Einstellung zu militärischer Gewalt geht. Da haben die Linken vielleicht einen klareren Moralkompass, als manch andere Partei. Wählen muss man sie ja nicht, aber sie mir aus dem Bundestag wünschen würde ich nicht. Ich finde da kann man, wie du auch sagtest, eher auf die FDP verzichten.

    Zitat Zitat von Major Lee Adama Beitrag anzeigen
    ...aber die SPD kommt mir so .
    Zitat Zitat von Maverick™ Beitrag anzeigen
    Steinbrück zu wählen ist auch keine Option, die SPD ist vollkommen planlos.
    Also da das hier mehrmals aufgetaucht ist, dass die SPD planlos sein soll, muss ich doch mal intervenieren und fragen, auf welcher Grundlage ihr diese Behauptung aufstellt. Wenn jemand plan- und ziellos ist, dann ist es doch Schwarz-Gelb und ausgerechnet NICHT die SPD.
    Was wollt ihr denn noch?
    Die SPD ist deutlich nach Links gerückt in ihrem Programm und wird damit wieder ein Stückchen sozialdemokratischer. Die SPD hat ein ganz klares Wahlprogramm mit Hand und FUß, ohne große leere Versprechungen.

    - Mindestlohn
    - Steuererhöhung über 100.000 Euro pro Jahr
    - Solidarrente
    - Mietpreisbremse
    - Gerechte Löhne

    Das sind nur ein paar der Themen, die sich die SPD auf die Fahne schreibt. Und anders als bei CDU/CSU sieht es bei SPD auch so aus, als würde man diese Themen sehr ernst und unbedingt in Angriff nehmen wollen. Das Programm sagt klar, was gemacht werden soll und stellenweise auch wie. Die SPD mag vieles sein, aber dieser Tage hat sie einen ganz klaren Kurs und einen Plan.

  12. #10
    General im Vorruhestand Avatar von Jonathan J. O´Neill
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Erde-DE-BB-LDS
    Beiträge
    2.239

    Standard

    Zitat Zitat von SG 2007 Beitrag anzeigen
    Warum soll die Linke aus dem Parlament fliegen? Schon klar, dass die den einen oder anderen Gehirnpups haben, aber ich würde ihre Rolle nicht unterschätzen, gerade wenn es zum Beispiel auch um ihre Einstellung zu militärischer Gewalt geht. Da haben die Linken vielleicht einen klareren Moralkompass, als manch andere Partei. Wählen muss man sie ja nicht, aber sie mir aus dem Bundestag wünschen würde ich nicht. Ich finde da kann man, wie du auch sagtest, eher auf die FDP verzichten.
    Warum, weil Die Linke, nach mehreren Umbenennungen immer noch die SED ist - die hatten keine Moral, mein Opa kann ein Lied von singen. Er wurde inhaftiert, gefoltert und kam nach einigen Jahren gebrochen wieder aus so einen doofen Stasi-SED-Die Linke Gefängnis - nur weil er sich kritisch geäußert, und nicht in die SED eintreten wollte.
    Außerdem hocken die ganzen SED und Stasi - Funktionäre da immer noch rum bei dieser Partei. Keiner hat diese Bande eh ernsthaft verfolgt, sie haben zwar keinen richtigen Krieg angezettelt, und haben ja nur das eigene Volk eingesperrt, sowie Schießbefehle angeordnet... mich würde es von daher nicht stören, wenn jede dieser Kommunistischen und Nationalsozialistischen Parteien von der politischen Parteien von der Weltkarte der Politik verschwinden würden. Denen würde ich keine Träne nachweinen - In diesen Fällen, da meine Linie stets die Leidtragende war das Motto: I don't forget, and I not forgive

  13. #11
    Moderator & Newsposter Avatar von SG 2007
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Bad Säckingen, Baden-Württemberg, Süddeutschland
    Beiträge
    1.917
    Blog-Einträge
    33

    Standard

    Zitat Zitat von Jonathan J. O´Neill Beitrag anzeigen
    Warum, weil Die Linke, nach mehreren Umbenennungen immer noch die SED ist - die hatten keine Moral, mein Opa kann ein Lied von singen. Er wurde inhaftiert, gefoltert und kam nach einigen Jahren gebrochen wieder aus so einen doofen Stasi-SED-Die Linke Gefängnis - nur weil er sich kritisch geäußert, und nicht in die SED eintreten wollte.
    Außerdem hocken die ganzen SED und Stasi - Funktionäre da immer noch rum bei dieser Partei. Keiner hat diese Bande eh ernsthaft verfolgt, sie haben zwar keinen richtigen Krieg angezettelt, und haben ja nur das eigene Volk eingesperrt, sowie Schießbefehle angeordnet... mich würde es von daher nicht stören, wenn jede dieser Kommunistischen und Nationalsozialistischen Parteien von der politischen Parteien von der Weltkarte der Politik verschwinden würden. Denen würde ich keine Träne nachweinen - In diesen Fällen, da meine Linie stets die Leidtragende war das Motto: I don't forget, and I not forgive
    Na ja, mit dieser Polemik wird ja auch von Seiten Schwarz-Gelb und SPD gegen die Linken vorgegangen. Ich verstehe, wenn du negative Erfahrungen mit dem DDR-System gemacht hast und jetzt solchen Kräften nicht mehr über den Weg traust. Doch muss man auch fairer Weise festhalten, dass die Linke keineswegs mehr die SED ist. Dieser Vergleich hinkt sehr. Zumal heute der Großteil der Parteimitglieder gar nichts mit dem DDR-System zutun haben, auch wenn es noch einige schwarze Schaafe geben mag. Aber der Großteil folgt doch einer Idee und nicht altem, unmenschlichem und unterdrückerischem Machtdenken.
    Ich denke da muss man fair bleiben und sagen, dass die heutige Linke eine andere Partei ist, als es die SED war.

    Und Die Linke mit der NPD gleichzustellen, halte ich für höchst grenzwertig.

  14. #12
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    @SG2007
    Moralisch vertretbar schon. Finanzierbar bei 80 Millionen Einwohnern? Nein.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  15. #13
    Maverick™
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von SG 2007 Beitrag anzeigen
    @Maverick: Alles was du mit deinem Post ausgesagt hast, lässt sich doch eigentlich auf die relativ stupiden Pauschalaussagen von Stammtischlern reduzieren wie "Die Politiker machen doch eh nur was sie wollen" oder "Die sind alle korrupt". Deine Aussagen finde ich leider etwas undifferenziert.
    Stammtischaussagen?

    Komm SG. Das kannst du wem anders vorwerfen. Merkel ist defakto das schlimmste was Deutschland nach Kohl passiert ist. Du unterstellst mir "Stammtischgerede". Schau dir die Fakten an. Die schiebt schön Schröder alle Schuld in die Schuhe, obwohl ganz klar Kohl und Konsorten, und damit die CDU an der Misere die Schuld trägt. Les dir den Spiegel durch, Ausgabe 08/2012 wenn ich mich recht entsinne. Dort steht alles haarklein drin wie Kohl die Entscheidung traf u.a. Italien und Griechenland zu helfen die Bilanzien zu frisieren.

    Zusätzlich zeigt Merkel keinerlei Absichten bis jetzt den Geldhahn zuzudrehen, und endlich mal klar zu sagen dass das Deutsche Steuergeld auf Deutschem Boden bleibt. Wenn du das nicht realisieren willst, das Merkel nen Scheiß aufs Deutsche Wohl gibt, dann tust du mir Leid.

    Aber ich lasse mir nicht von dir Unterstellen Stammtischgerede hier zu verbreiten!

  16. #14
    Moderator & Newsposter Avatar von SG 2007
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Bad Säckingen, Baden-Württemberg, Süddeutschland
    Beiträge
    1.917
    Blog-Einträge
    33

    Standard

    @Woody: Ich verstehe die Logik aber nicht, wie es gerecht sein kann, dass jeder Mensch ein Grundeinkommen unabhängig von allem bekommt... Der Polizist mit drei Ehrenämtern soll genau so ein Grundeinkommen erhalten, wie der Arbeitslose, RTL-schauende Taugenix? Wie kann das gehen?

    @Mav: Also erst einmal bin ich mit dem, was du jetzt in deinem zweiten Post geschrieben hast, 100 % bei dir. Ich stimme dir bereffend Schröder, Merkel und Kohl zu. Kohl hat wichtige Reformen verschlafen, die Schröder dann unpopulär nacholen musste, was ihn den Kragen gekostet hat. Im Nachhinein sonnt sich Merkel in den Erfolgen von dieser Politik und macht Schröder gleichzeitig für die noch nicht so gut funktionierenden Parts verantwortlich, ändert aber selber nichts daran. Ich siedle mich selbst tief im sozialdemokratischen Spektrum an, weshalb ich dir da wohl nie widersprechen würde.

    Meine Kritik war bezüglich dieser Textpassage:
    Ich persönlich denke, das man zwischen Pest und Cholera wählt. So oder so wird es Steuererhöhungen geben. Merkel wird den Griechen weiterhin das Geld in den Arsch schieben, während in Deutschland immer mehr Geld fehlt, Kredite schwerer zu bekommen sind und die Schere zwischen Arm und Reich stetig weiter auseinander geht. Steinbrück zu wählen ist auch keine Option, die SPD ist vollkommen planlos.

    Deutschland ist am Arsch. Jeder bekommt Geld, außer den Deutschen selber. Die einzigen die Profitieren sind die Unternehmen, da mittlerweile fast jeder Politiker irgendwo in einem Aufsichtsrat sitzt und natürlich die Interessen des entsprechenden Unternehmens Politisch vertritt. Ich sag's nur ungern - aber ich hab mich schon bei dem Gedanken erwischt das die NPD sehr viel Zulauf bekommt wenn es so weitergeht da viele die Schnauze voll haben und von den Ausländern bzw anderen Ländern genervt sind.
    Ich finde hier verallgemeinerst du sehr und stellst Politiker wieder als sowas Korruptes und Vertrauensloses dar, was ja auf die Masse an Berufspolitikern gar nicht zutrifft. Verstehst du, was ich meine?

  17. #15
    Maverick™
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von SG 2007 Beitrag anzeigen
    Ich finde hier verallgemeinerst du sehr und stellst Politiker wieder als sowas Korruptes und Vertrauensloses dar, was ja auf die Masse an Berufspolitikern gar nicht zutrifft. Verstehst du, was ich meine?
    Hast du in den letzten 6 Monaten mal versucht nen Kredit zu bekommen?
    Die Auflagen um einen Kredit zu bekommen wurden aufs Übelste Verschärft - Dank Rösler. Oh, und jetzt Rate mal in welchem Aufsichtsrat Rösler seit der Verschärfung sitzt -> KfW Bankengruppe als VORSITZENDER des Aufsichtsrates.

    Zusätzlich sitzt ein Edmund Stoiber im Aufsichtsrat des FC Bayern - und votiert klar dafür Hoeneß nicht zu Bestrafen. Stoiber gehört btw zur CSU.

    Ich Empfehle dir folgenden Artikel der FAZ: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-12026508.html

    Viel Spaß beim durchskrollen der Liste von Politiker die in der Wirtschaft in Aufsichtsräten sitzen. Und wenn du Fertig bist - vergleiche mal die Politiker mit den Gesetzesentwürfen die eingebracht wurden zur Entlastung der Wirtschaft. Schau einfach nur auf die Namen
    Geändert von Maverick™ (29.08.2013 um 23:17 Uhr)

  18. #16
    Moderator & Newsposter Avatar von SG 2007
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Bad Säckingen, Baden-Württemberg, Süddeutschland
    Beiträge
    1.917
    Blog-Einträge
    33

    Standard

    Danke für den Verweis auf diesen Artikel, ich werde ihn mir morgen mal durchlesen. Ich bestreite ja auch nicht, dass eben zum Beispiel das Aufsichtsrat-Thema ein Problem ist. Vielleicht sollte es da schärfere Regeln geben. Eine ähnliche Diskussion gibt es ja schon lange bei den Nebeneinkünften, wobei die uns Bürger ja i. d. R. nicht negativ tangieren.
    Was ich meine ist, dass man nicht alle über einen Kamm scheren darf. Dass es Spitzenpolitiker gibt, die Dreck am Stecken oder zumindest nicht ganz saubere Dinge hier und da gedreht haben, ist logisch. Und dass du dich darüber ärgerst auch, mache ich ja ebenso.
    Allerdings ist die Masse an Berufspolitikern oder ehrenamtlichen Politikern eben nicht so und ich finde das wichtig, klarzustellen. Denn Politiker kann ein echt harter, anstregender, unangenehmer und vor allem undankbarer Job sein, den viele Menschen ordentlich machen und deshalb nicht mit dem Teil in einen Topf geworfen werden sollten, die es falsch machen.

  19. #17
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Jeder der nicht wählen geht, schändet die Leichen derjeniger die für die Demokratie gestorben sind. Schämen sollte man sich.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  20. Danke sagten:


  21. #18
    Denker und Shelly Klon Avatar von AsgardKlon
    Registriert seit
    26.07.2009
    Ort
    Nach der siebten Dimension links
    Beiträge
    678

    Standard

    Ich bin mir auch noch nicht sicher für wen ich stimmen werde. Eigentlich gefällt mir keine Partei so wirklich. In der letzten Legislaturperiode haben sich alle in meinen Augen unerbittliche Ausfälle erlaubt.
    Es ist doch klar, dass die SPD nach dem Wahlkampf wieder in den Schily-Law-and-Oder Modus zurück schnappen wird und den Überwachungsapparat gegenüber den Bürgern stützen wird. So auch nachzulesen im Wahlprogramm.
    Mit der Bestandsdatenauskunft haben wir schon jetzt ein besseres Prism Programm. Die Polizei darf bei Ordnungswidrichkeiten ohne richterlichen Beschluss meinen PIN und Passworter abfragen? Ein Staat, der meine Privatsphäre schützt sieht für mich deutlich anders aus.
    Die SPD fliegt schon einmal raus.
    Dann erinnere ich noch, wie alle großen Parteien (Außer der Linken, wirklich schade) die Grundrechte männlicher Säuglinge wie die Marktschreier verkauft hat a.k.a. Beschneidungsdebatte. Das ganze Spektakel war eine Farce in Reinkultur. Zuerst kam der "Entschließungsantrag" der Parlaments, danach trat die Ethikkommission zusammen. Damit war schon von Anfang an klar, in welchem Ergebnis das ganze resultieren konnte. Die Scheinkommission war da nur noch ein schlechtes Bühnenbild. Wer die Grundrechte von schutzlosen Säuglingen verscherbelt dem traue ich nicht zu meine zu Schützen.
    Somit sind nun auch die Grünen aus dem Spiel.
    Zur Union und FDP muss man nicht viel sagen. Ein schönes Beispiel sind die Abstimmungen zur Abgeordnetenbestechung. Man stimmt immer gegen schärfere Regeln wegen … Gründen.
    Andere Beispiele: Leistungsschutzrecht (Wie-mache-ich-meine-Geldgeber-glücklich Gesetz); Betreuungsgeld, das niemand will; Transparenz zu Nebeneinkünften - abgelehnt wegen … Gründen; Die Pharmalobby muss gar keine Gesetzte mehr diktieren, sie kann sie nun auch schon im Ministerium selbst schreiben ; … …
    Die Liste geht weiter und weiter. Wenn man mal eine Diskussionsrunde zum Thema Gleichgeschlechtliche-Ehe gesehen hat konnte man sehr schön sehen von welch seltsamen Erscheinungen wir regiert werden.

    Spätestens seit wir einen Abgeordneten der FDP in der Schule hatten, der auf die Frage, was man gegen die immer größere Anzahl an Aufstockern zu tun gedenke antwortete, was uns das denn angehe, schließlich würden wir doch in einem der reichsten Landkreise mit einer der niedrigsten Arbeitslosenquote leben(?!), ist mir klar, dass der Unterschied zu Energiesparlampen nicht allzu groß ist.

    Dazu das übliche Stimmgefische der Union am rechten Rand oder die wiederholten diskriminierenden Aussagen unseres Innenminister über unsere Mitbürger verbieten sich einfach.


    Zitat Zitat von Woodstock Beitrag anzeigen
    Allgemein ist es gerade unfair. Du wählst FDP also wählst du damit CDU, du wählst SPD also wählst du CDU. Du wählst Grüne, also wählst du SPD. Du wählst Linke oder Piraten und du verschenkst deine Stimme. Du kannst nicht gewinnen.
    Es gibt keine verschenkten Stimmen. Mit dieser idiotischen Einstellung hält sich mitunter das Zwei-Parteiensystem in den USA am leben.

    Zitat Zitat von Woodstock
    Sorgen. Europa muss mal mit einer Stimme sprechen und die meißten Länder dort militärisch intervenieren möchten, dann müssen sich auch die Deutschen fügen. Klar, ist es fraglich ob eine Intervention überhaupt was bringt. Besonders mit Russland, CHina und Iran im Nacken aber Europa braucht wirtschaftlich, sozial, politisch und militärisch eine gemeinsame Stimme und wenn man wirklich will das Deutschland dort mitzureden hat, brauchen sie auch ein militärisches Mitspracherecht. Ich weigere mich sowas den Briten und Franzosen zu überlassen.
    Heißt das dann, dass sich auch Staaten wir Irland, die konstitutionell keine Angriffskriege führen sich dem beugen müssten, damit Europa mit einer Stimme spräche?

    Zitat Zitat von Woodstock
    Ich will jetzt keine deutschen Toten in Syrien aber ich möchte das Deutschland auch mal zu seinem Wort steht.
    Welches Wort?

    Ich würde mir für die Abwechslung auch einmal wünschen, dass die Einstellung "Verfassungswiedriges Gesetz? Ach was soll's, lieber zwei Jahre eines als keines!" aus den Politikerköpfen verschwinden würden.

    Ich finde es schon erschreckend, wie viel vertrauen diese Legislaturperiode in mir zerstört hat.

    EDIT:
    Ich hatte ganz vergessen: Das Wahlrecht hat man sich ja auch noch rechtzeitig zurecht gebogen.

  22. #19
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.378
    Blog-Einträge
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Major Lee Adama Beitrag anzeigen
    Ich kann die Merkel mit ihrer bloß-keine-Entscheidung-treffen-Politik echt nicht ausstehen, aber die SPD kommt mir so planlos vor....
    Lieber Steinbrück-Planlosigkeit als Merkel-Lustlosigkeit

    Zitat Zitat von SG 2007 Beitrag anzeigen
    Also da das hier mehrmals aufgetaucht ist, dass die SPD planlos sein soll, muss ich doch mal intervenieren und fragen, auf welcher Grundlage ihr diese Behauptung aufstellt. Wenn jemand plan- und ziellos ist, dann ist es doch Schwarz-Gelb und ausgerechnet NICHT die SPD.
    Was wollt ihr denn noch?
    Die SPD ist deutlich nach Links gerückt in ihrem Programm und wird damit wieder ein Stückchen sozialdemokratischer. Die SPD hat ein ganz klares Wahlprogramm mit Hand und FUß, ohne große leere Versprechungen.

    - Mindestlohn
    - Steuererhöhung über 100.000 Euro pro Jahr
    - Solidarrente
    - Mietpreisbremse
    - Gerechte Löhne

    Das sind nur ein paar der Themen, die sich die SPD auf die Fahne schreibt. Und anders als bei CDU/CSU sieht es bei SPD auch so aus, als würde man diese Themen sehr ernst und unbedingt in Angriff nehmen wollen. Das Programm sagt klar, was gemacht werden soll und stellenweise auch wie. Die SPD mag vieles sein, aber dieser Tage hat sie einen ganz klaren Kurs und einen Plan.
    Schade nur, dass das im quasi nicht vorhandenen Wahlkampf nicht rüberkommt. Und mit Steinbrück hat sich die SPD meiner Meinung nach auch keinen großen Gefallen getan. Der Mann mag vielleicht was drauf haben, dass wage ich bis jetzt nicht zu beurteilen, aber er kommt leider nicht wirklich gut rüber. Irgendwie fehlt ihm die Ausstrahlung die ein Politiker normal braucht ^^

    Beim TV-Duell sehe ich daher leider auch Merkel klar vorne. Aber vielleicht kann Raab sie ja etwas aus der Reserve locken

    Zitat Zitat von Woodstock Beitrag anzeigen
    Jeder der nicht wählen geht, schändet die Leichen derjeniger die für die Demokratie gestorben sind. Schämen sollte man sich.
    Ich bin noch nie wählen gegangen - Briefwahl finde ich viel bequemer

    Zitat Zitat von AsgardKlon Beitrag anzeigen
    Es gibt keine verschenkten Stimmen. Mit dieser idiotischen Einstellung hält sich mitunter das Zwei-Parteiensystem in den USA am leben.
    Es ist aber leider so, dass wenn ich eine Partei wähle die dann die 5% nicht schafft, die Stimme zwar nicht verschenkt, aber doch neutral ist. Wenn ich Anti-CDU wählen will, bin ich also fast gezwungen eine der anderen großen Parteien zu wählen

    Ich wäre ja für eine Abschaffung der 5%-Hürde; dann würden sofort die Piraten meine Stimme bekommen.
    Pro Wombat!

  23. #20
    Gate der Erde Avatar von GdE
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    SGC - Gateraum
    Beiträge
    1.145

    Standard

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen
    [...]Ich wäre ja für eine Abschaffung der 5%-Hürde; dann würden sofort die Piraten meine Stimme bekommen.[...]
    Die Einführung der Ersatzstimme würde vollkommen reichen, den so kann keine Partei mehr an der 5% Hürde scheitern, wenn 10% potenzielle Wähler davon ausgehen, das sie eh nicht drüber kommt.

    Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal über die Medien in diesen Wahlkampf auslassen. Das ist echt teils unterirdisch was man geboten bekommt. Gefühlt 90% sind nur noch Artikel/Berichte "Wem nützt was" und sonstiges Machtpolitisches Kalkühl. Die sollten sich anstelle dessen mal wirklich auf die Inhalte bzw. die Inhaltslosigkeit konzentrieren.
    Meine FanFictions:
    Spoiler 
    Dabbels:
    Der außerirdische Ritter August 08
    Fischen: Jack April 09
    Ein schmaler Grad September 09
    Genie gegen Neandertaler September 09
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ein Kapitel FFs:
    Die erneute Suche Mai 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Große FFs:
    No Man's Land Gate April - Mai 08
    Die wiedergefundene Stadt Juni - August 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Crossover:
    Realitäten Jannuar 09

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •