Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 184

Thema: [SW] Episode VII – The Force Awakens

  1. #21
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.423
    Blog-Einträge
    123

    Standard

    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Ich finde jetzt nicht, dass man Buch-Entwicklungen als Grundlage für neue Filme nehmen muss.

    Bücher sind eine Sache - und ich meine jeder kann sie für so "Canon" nehmen - oder lassen - wie er/sie möchte.
    (Mache ich mit den Stargate-Büchern ja auch so. *g*)
    Wobei es bei Stargate (oder auch Star Trek) noch was anderes ist. Dort stehen ja mehrere Serien nur einer handvoll Büchern gegenüber, die soweit ich weiß, nicht mal von den Machern stammen.

    Bei Star Wars dagegen sind es gerade mal 6 Filme denen circa 300 Bücher gegenüberstehen, die in den letzten 20 Jahren massenweise an Charakteren, Planeten und Ereignissen aufgebaut haben. Man könnte sagen, sie haben ein ganzes Universum geschaffen und bevölkert *gg*.
    Die meisten der 300 Bücher decken dabei einen Zeitraum von ca. 100 Jahren ab, in denen die Ereignisse von Episode I - VI eingebettet sind. Dabei mussten alle wichtigen Ereignisse die in den Romanen passieren von George Lucas persönlich abgesegnet werden. Beispielsweise sollte während Das Erbe der Jedi-Ritter-Reihe Jacen Solo sterben. Lucas legte dagegen sein Veto ein und deswegen starb stattdessen Jacens Bruder Anakin.

    Bei SW gehören die Bücher also in gewissem Sinne - im Gegensatz zu SG - schon zum Canon. Zwar nur zum C-Canon (alles was in Büchern, Comics, etc. passiert) - der nicht ganz so viel zählt wie der G-Canon (das was in den Filmen passiert), aber als Fan wäre ich schon enttäuscht wenn das komplette C-Canon-Universum einfach für null und nichtig erklärt werden würde. Gehören ja doch einige Personen und Ereignisse dazu, die die meisten Fans seit zwanzig Jahren mit SW verbinden.


    Aber man wird sehen - kann ja auch so toll werden, dass man sich fragt, warum man je Bedenken hatte.....
    Stimmt, kann es werden - ich hoffe mal das Beste
    Es könnte aber, wenn es blöd läuft, auch das Franchise ähnlich spalten wie es SGU getan hat. Naja, einfach mal abwarten - ich hoffe sie wissen was sie tun

  2. #22
    Denker und Shelly Klon Avatar von AsgardKlon
    Registriert seit
    26.07.2009
    Ort
    Nach der siebten Dimension links
    Beiträge
    678

    Standard

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen
    Wobei es bei Stargate (oder auch Star Trek) noch was anderes ist. Dort stehen ja mehrere Serien nur einer handvoll Büchern gegenüber, die soweit ich weiß, nicht mal von den Machern stammen.

  3. #23
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.423
    Blog-Einträge
    123

    Standard

    Zitat Zitat von AsgardKlon Beitrag anzeigen
    Gut dass war vielleicht nicht so glücklich formuliert

    Ich meinte mehr vom Verhältnis her. Bei SW eben 6 Filme zu 300 Büchern - das wäre bei Stargate dann ungefähr so, wie wenn es 17800 Bücher geben würde, die alle so gut wie möglich zusammen passen mit dem Canon übereinstimmen und von den Machern abgenickt/autorisiert wurden.

  4. Danke sagten:


  5. #24
    Maverick™
    Gast

    Standard

    Ich möchte denjenigen sehen der immerhin 53 Stargatebücher, von denen die meisten aufeinander aufbauen, mit einer Hand trägt

  6. #25
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.423
    Blog-Einträge
    123

    Standard

    Zitat Zitat von M-Force Maverick Beitrag anzeigen
    Ich möchte denjenigen sehen der immerhin 53 Stargatebücher, von denen die meisten aufeinander aufbauen, mit einer Hand trägt
    Im Zeitalter der E-Book-Reader sollte dass nicht allzu schwer sein


    OK, und jetzt Spaß beiseite und back to Topic

  7. #26
    Maverick™
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen
    Im Zeitalter der E-Book-Reader sollte dass nicht allzu schwer sein


    OK, und jetzt Spaß beiseite und back to Topic
    Eben, es gibt nämlich fast keines der Bücher als Ebook

  8. #27
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.786
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    @Redlum49
    Bei Star Wars dagegen sind es gerade mal 6 Filme denen circa 300 Bücher gegenüberstehen, die in den letzten 20 Jahren massenweise an Charakteren, Planeten und Ereignissen aufgebaut haben. Man könnte sagen, sie haben ein ganzes Universum geschaffen und bevölkert *gg*.
    Die meisten der 300 Bücher decken dabei einen Zeitraum von ca. 100 Jahren ab
    Ich bin erst einmal von Menge und Umfang beeindruckt!!

    Aber meinst du wirklich, dass die zukünftigen Macher sich das als Pflichtlektüre auferlegen? Ich kann mir das bald kaum vorstellen.

    Und auch die Fans - ich glaube nicht, dass alle/viele Leute mit diesem Vorwissen in die Filme gehen.


    Aber ich kann gut verstehen, dass wenn das so ein gut verzahntes Universum ist, man gerne davon etwas in den Filmen wiedersehen möchte.


    @patk
    Gott sei Dank nicht. Da würden mir ein paar ganz bestimmte SGA-Bücher sehr sauer aufstoßen.
    Ich denke, ich muss an genau dieselben Bücher wie du denken!
    Geändert von Antares (02.11.2012 um 13:17 Uhr)

  9. #28
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.423
    Blog-Einträge
    123

    Standard

    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    @Redlum49


    Ich bin erst einmal von Menge und Umfang beeindruckt!!

    Aber meinst du wirklich, dass die zukünftigen Macher sich das als Pflichtlektüre auferlegen? Ich kann mir das bald kaum vorstellen.
    Müsste man, wenn man es wirklich wollte, nicht mal. Es gibt mit Shelly Shapiro und Sue Rostoni zwei Personen die sich herrvoragend im erweiterten Universum auskennen und bei den Büchern darauf achten dass alles passt und stimmig ist. Die beiden als Beraterinnen und alles wäre gut

    Und auch die Fans - ich glaube nicht, dass alle/viele Leute mit diesem Vorwissen in die Filme gehen.
    Wie ein sehr intelligenter Mann einmal so schön sagte: "Unterschätzen Sie niemals die Fans."

    Unter den Kinogänger wird der Großteil vermutlich wirklich nichts über das erweiterte Universum wissen, aber unter den (wirklichen) Fans dürfte das ganz anders ausschauen. Zwar dürften wohl wirklich nur die Hardcorefans das komplette Universum überblicken, aber es gibt eben auch Planeten, Ereignisse und Personen, wie Mara Jade oder die Solo-Kinder die seit zwanzig Jahren zum erweiterten Universum gehören und auch denen ein Begriff sein müssten die sich nur mal kurz damit beschäftigt haben.

    Die Frage ist jetzt wirklich: Will Disney darauf zurückgreifen oder stützt man sich nur auf Lucas ursprüngliche Ideen, die lange vor den Büchern erarbeitet wurden.

    Aber ich kann gut verstehen, dass wenn das so ein gut verzahntes Universum ist, man gerne davon etwas in den Filmen wiedersehen möchte.
    Nicht nur dass. Würde es jetzt mit einer völlig neuen Zeitlinie weitergehen, nicht nur in einem Film sondern in mehreren wie es geplant ist und dann dazu auch wieder Bücher erscheinen die mit den bisherigen Büchern nicht übereinstimmen, würde dass vermutlich das ganze erweiterte Universum ins Chaos stürzen. Von der angesprochenen Spaltung des Franchise gar nicht zu reden.

    Und was das für die ganzen Star-Wars-Wikipedias, -Zeitleisten und -Chroniken die es gibt, bedeuten würde, will ich mir gar nicht vorstellen



    Naja, mal abwarten was da auf die SW-Fans zukommt - könnte spannend werden dass zu beobachten
    Geändert von Redlum49 (02.11.2012 um 16:16 Uhr)

  10. #29
    Major General Avatar von Kris
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.068
    Blog-Einträge
    163

    Standard

    Ah ja, erstes Opfer des Disney-Lucasfilm-Deals könnte übrigens "Star Wars:The Clone Wars", das ja jetzt in den USA noch bei Cartoon Network läuft:

    Der Kauf von Lucasfilm durch Walt Disney bringt das Gefüge der Macht durcheinander. Ein Opfer könnte Star Wars: The Clone Wars sein, die auf einen der Disney-Sender umziehen oder beendet werden könnte.
    Quelle zum Weiterlesen.


    Was das Extended Universe angeht, so habe ich die Romane eigentlich schön länger links liegen gelassen (auch wenn ich mich in der Wookiepedia informiert habe, wie es weiter geht), mag aber immer noch die Comics und sammle diese. In der Hinsicht wird es mir aber auch schwer fallen, mich dann an eine neue Trilogie zu gewöhnen, die genau in der Zeit spielt, die durch die Bücher und Comics abgedeckt werden.

    Mir wäre es lieber, die machen gleich einen größeren Zeitsprung von mindestens 200 Jahren. Aber abwarten. Sonst läuft es bei mir eben wie bei Star Trek. Als netter Abenteuerfilm mit Schaueffekten gut - aber eben ein Star Trek in einer parallelen Wirklichkeit, die mich nicht mehr ganz so anspricht.
    Kolya, der Trust und ein irrer Serienkiller in:Im Grau der Schatten, Double Trouble & In den Händen des Schicksals. Ungekannte Abenteuerer von John Sheppard & Co in "Stargate Atlantis - Die verborgenen Szenen": Aufbruch in eine neue Welt und Das erste Jahr und Die Specials.

    John Sheppards Schicksal im Vegasverse :"Solitary Man" no more

    *Neu:* Kapitel 22 seit Okt 2016: Wenn der schlafende Tiger erwacht (Star Trek Into Darkness Prequel)
    * NEU* Doktor Who: Die Saat des Zorns * Der Schatten des Doktors * Drabbles

  11. #30
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.423
    Blog-Einträge
    123

    Standard

    Zitat Zitat von Kris Beitrag anzeigen
    Ah ja, erstes Opfer des Disney-Lucasfilm-Deals könnte übrigens "Star Wars:The Clone Wars", das ja jetzt in den USA noch bei Cartoon Network läuft:
    Gut dass ich mit der Klonkrieg-Ära sowieso nichts anfangen kann


    Neue Infos:

    Als Drehbuchautor wurde anscheinend Michael Arndt (Toy Story 3) an Bord geholt. Außerdem sollen eventuell Mark Hamill und Carrie Fisher Auftritte als Luke und Lea haben und den Staffelstab an die nächste Geration weitergeben.

    Quelle: Filmjunkies.de

  12. #31
    Captain Avatar von Evaine
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    437

    Standard

    Jetzt stehen die 3 Drehbuchautoren fest:

    http://www.widescreen-online.de/aid,...gefunden/News/
    Ich wünsche Dir das, was für dich am Besten ist.

  13. Danke sagten:


  14. #32
    Patchman Avatar von guguck15
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    C:\
    Beiträge
    628

    Standard

    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass George Lucas, der ja in den 70er schon geplant hatte, 3 vorher angesiedelte Episoden nachzuliefern, auch mit der Idee gespielt hat, noch 3 nachfolgende Filme zu machen. Was dran ist, was ich aber nicht mehr.

    Die Bedenken, die ich bezüglich der Teile 7-9 habe, sind wahrscheinlich denen ähnlich, die man früher gegenüber den Teilen 1-3 hatte. Es kommt halt drauf an, welcher Generation man angehört.
    Ich frage mich nur, warum der Lucas das nicht selbst in die Hand nimmt. Ziemlich schade. Ich für meinen Teil werde mich einfach überraschen lassen und sehen, was bei rumkommt. Meckern, dass früher alles besser war, kann ich dann immer noch.
    Stargate in den Mund gelegt
    Spoiler 
    20x Gold 2x Platin 22x Silber 23x Bronze 4x Blech
    1x H&M Gutschein im Wert von 30 Einheiten Trinium
    1x Heute-mal-nicht-so-kreativ-Preis
    1x tickender Teddy
    1x Weihnachtsgeschenk
    1x neuer Stift
    Meine Drabbles:

  15. #33
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Zitat Zitat von guguck15 Beitrag anzeigen
    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass George Lucas, der ja in den 70er schon geplant hatte, 3 vorher angesiedelte Episoden nachzuliefern, auch mit der Idee gespielt hat, noch 3 nachfolgende Filme zu machen. Was dran ist, was ich aber nicht mehr.
    Ja da ist was dran. Er wollte damals schon mit Episode 1 anfangen aber das haben sie ihn nicht gelassen. Er fing mittendrin an und hat sich nach unten gearbeitet. Die eigentliche Handlung die er aber vor hatte geht jetzt schon nicht mehr, es kommt also was anderes.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  16. Danke sagten:


  17. #34
    Herrscher über Raum und Zeit Avatar von Timelord
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    775
    Blog-Einträge
    3
    ***

    "Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
    Perry Rhodan, Neo Band 2

    ***

  18. #35
    Captain Avatar von Evaine
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    437

    Standard

    Sarkasmus an:
    Na hoffentlich kann er dann noch die neue Spaßwelt von Star Trek mit Star Wars auseinander halten.
    Sarkasmus aus


    Ich mag nicht, was er aus Star Trek gemacht hat und bin von daher äußerst skeptisch.
    Ich wünsche Dir das, was für dich am Besten ist.

  19. #36
    Captain Avatar von Ducky
    Registriert seit
    18.04.2010
    Ort
    zZ NRW
    Beiträge
    367
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Nein danke - der Kerl hat mir schon STAR TREK kaputt gemacht ...

    meine Autogrammsammlung: Ducky's Autograph World

  20. #37
    Systemlord Avatar von Toth
    Registriert seit
    29.05.2009
    Ort
    Ein Kaff nahe Berlin
    Beiträge
    262
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Wow... Jetzt ist Michael Arndt als Autor der einzige, der zwischen einem brauchbaren Nachfolger und einer logikfreien Ballerorgie steht. Ehrlich, ich kann mir Abrams gut als SW-Regisseur vorstellen (besser jedenfalls als mit Star Trek), er bringt die richtige kindische Faszination am Krach mit und weiß, wie er das visuell umsetzen kann (Blendeffekte hin oder her). Er hat nur keine Ahnung von halbwegs schlüssiger Handlung und da liegt die Gefahr. Ihm könnte man ein absurdes Script für "Vaders Return" in die Hand drücken und er würde nur mit den Schultern zucken und sagen "cool". Darum werfe ich eher Kurtzman und Orci, den Schreibern von ST11, vor, die Handlung des Star Trek Films derart in den Sand gesetzt zu haben, Abrams hat nur alles abgewunken.

  21. #38
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Star Trek war gut. J.J. Abrams weiß wie man tote Franchises wiederbelebt und sogar etwas neues miteinbringt. Das er Star Wars 7 macht ist der einzige Lichtblick (Muhahah) den es bei dieser ganzen Episode 7 gibt. Meiner Meinung nach hätte man keine neuen Star Wars Filme machen müssen und zudem noch die letzten drei öffentlich vernichten und ihre Existenz leugnen (Auch bei Indy 4). Allgemein sollte man das mit allen neuen George Lucas Filmen machen, Red Tails eingeschlossen.

    J.J. Abrams ist der Grund das ich vielleicht sogar ins Kino gehe. Der Mann ist ein Alleskönner und hat im übrigen nichts mit dem beschissenen Ende von Lost zu tun.

    Wenn ihr da einen Schuldigen wollte, dann meckert auf Damen Lindelof. Der Mann hat allen Groll dieser Welt verdient für das was er Prometheus angetan hat. Alles was Lindelof anfasst ist zum Scheitern verurteilt, daher bin ich auch skeptisch was den nächsten Star Trek Film angeht. Da ist Lindelof als dritter Autor mit dabei hoffentlich lassen sie ihn aber nichts machen außer seinen Namen drüber schreiben.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  22. #39
    Maverick™
    Gast

    Standard

    *Hoffnung an*

    Damen Lindelof wurde nur als dritter Autor gebucht weil man irgendjemandes schlechten ideen verwerfen muss

    *Hoffnung aus; Realität an*

    Lindelof wird SW VII genauso verhunzen wie Prometheus. Von daher mache ich mir trotz JJ keine Hoffnungen, das uns hier eine Epochales Meisterwerk beglücken wird.

  23. #40
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Damen Lindelof ist nicht bei Star Wars 7 dabei.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •