Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: [100] Die Neugier siegt... (SG1/DW)

  1. #1
    Herrscher über Raum und Zeit Avatar von Timelord
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    775
    Blog-Einträge
    3

    Standard [100] Die Neugier siegt... (SG1/DW)

    [100] Die Neugier siegt... (SG1/DW)

    ***
    Autor: Ich
    Beta: MS Word 2007 Grammatikprüfung
    Serie: SG1/DW
    Charas: Jack/ Ten
    Prompt: 32. Neugier
    ***
    Anmerkung:
    1. Die Rechte gehören denen, die sie gehören. Mir gehört nichts ausser dem Spass am Schreiben.

    2. Seit längerem habe ich überlegt, wie ich beide Serien crossen kann. Ich hoffe mr ist es gelungen.
    ***


    Inhalt:

    Die Antwort auf die Frage: Wieso hat sich Jack O´Neill dem Stargateprogramm angeschlossen?
    Wollte er sich wirklich umbringen, oder steckt doch was Anderes dahinter?

    ***


    Der Mann, der auf dem Bett saß, war nur noch Schatten eines Menschen. Das harte, kantige und ausdruckslose Gesicht. Die Haare, lang und strähnig. Der leere Blick, verloren in den tiefen eines besseren, früheren Lebens.
    Unbewusst strich er mit seinem Zeigefinger über das kalte Metall der Waffe, die er in seinen Händen hielt. Wie lange er schon hier saß, wusste er nicht zu sagen. Mit dem Leben hatte er schon abgeschlossen, als sämtliches Leben aus den Händen seines kleinen Sohnes gewichen war.

    Nun saß er hier, im Zimmer seines Kindes, nach einem Grund suchend das Leben doch noch weiterzuführen. Ein Sinn darin zu finden, warum das geschehen war, was geschehen war. Doch so sehr er sich bemühte, er fand nichts. Seine Bemühungen schlugen in Lethargie um.

    Hin und wieder öffnete sich die Tür und seine Frau spähte kurz herein. Er wusste das sie seinen Nähe suchte, den Kontakt, die Möglichkeit die Trauer um den Verlust des gemeinsamen Kindes zu teilen.

    Doch wie konnte er ihr jemals wieder in die Augen sehen, war es doch seine Schuld gewesen, seine Waffe durch die Charlie gestorben war. Er ignorierte sie einfach und irgendwann hatte sie es wohl aufgegeben.

    Sein Blick viel auf die 9mm. Sie war voll geladen und entsichert. Eine einzige Bewegung, dann würde es vorbei sein. Das winzige Zucken seines Zeigefingers und er war wieder mit seinem Sohn vereint.

    Ein seltsames Geräusch ertönte. Für ihn hörte es sich so an, als würde jemand versuchen einen Motor mit angezogener Bremse zu starten. Ein leichter Windzug kam auf, was ihn sehr verwunderte, denn die Fenster hatte er verschlossen.

    Zu guter Letzt bemerkte er etwas, was ihn an seinem Verstand zweifeln ließ. In der freien Ecke des Zimmers erschien eine blaue Telefonzelle. Sie wirkte durchsichtig, doch mit jeder Sekunde schien sie an Festigkeit zu gewinnen.

    Jack packte den Griff der Waffe fester. Er musste halluzinieren, das konnte nicht sein. Das Geräusch verstummte, aber die Telefonzelle… nein… falsch, es war eine alte englische Polizeibox, wie sie von den Bobbys in den 50ern und 60ern benutzt worden war.

    Die Tür öffnete sich und ein Mann kam heraus. Blitzschnell hob er die Waffe, spannte den Hahn und zielte auf den vermeintlichen Eindringling.

    „Wer sind sie? Was suchen sie hier?“

    Der Unbekannte war ungefähr genauso groß wie er, trug einen langen hellbraunen Mantel und schien um die Dreißig zu sein.

    „‘Ich bin der Doktor und ich bin nicht gefährlich, Jack, Sie können die Waffe ruhig runter nehmen.“
    „Woher kennen sie meinen Namen?“

    „Das darf ich dir leider nicht verraten. Spoiler.“, quittierte er die Frage mit einem Lächeln, „ Ich bin nur kurz vorbeigekommen, weil ich verhindern muss, dass du einen riesigen Fehler begehst, der sich katastrophal auf die Menschheit auswirken wird.“

    Jack wurde unruhig,
    Was redete dieser Kerl nur da? Woher konnte er wissen, was er vorhatte.?
    „Wie soll dieser Fehler aussehen?“

    „Ich glaube wir wissen beide, worüber du die letzte Zeit nachgedacht hast und vertraue mir, wenn ich dir sage, das ich dies durchaus nachempfinden kann. Aber ich habe leider kaum noch Zeit, also hör mir zu. In wenigen Minuten werden hier zwei Männer auftauchen und dir eine Nachricht überbringen. Du musst dieser Nachricht Folge leisten. Sonst wird es schlimm für alle enden. Vertrau mir.“

    O´Neill sah in die Augen des Mannes und entdeckte darin eine Weisheit, die sein Äußeres nicht vermuten ließ. Er ließ die Waffe sinken.
    Der Doktor atmete erleichtert auf, drehte sich um und machte sich daran wieder in der blauen Box zu verschwinden.

    „Bis dann, Jack.“

    Die Zelle verschwand mit demselben Geräusch, mit dem sie erschienen war. Jack setzte sich wieder auf das Bett, sah auf seine Waffe und fragte sich, ob er sich das eingebildet hatte.

    Ein Klopfen an der Tür ertönte und sie öffnete sich. Aus dem Augenwinkel konnte er erkennen, dass dort zwei Männer in der Uniform der Air Force standen.

    „Colonel Jack O´Neill. Wir sind vom Stab von General West. Wir haben sie darüber zu informieren, das sie reaktiviert worden sind.“
    Die beiden Offiziere warteten noch einen Moment, ob sich Jack regen würde, dann verschwanden sie.

    Woher hatte dieser Mann das gewusst? War das doch keine Einbildung gewesen?

    Einer der Männer hatte einen Umschlag auf dem Bett hingelegt. Die Neugier in ihm siegte für einen kurzen Moment über seine düstere Gedankenwelt. Jack griff nach hinten und nahm ihn an sich.

    Auf der Vorderseite stand…

    Lieutenant Colonel Jack O´Neil
    Streng Geheim
    Nur für ihre Augen bestimmt.


    Verdammt, er musste mal ein Wort mit den Leuten reden, die diese Briefe schrieben. Sie hatten bei seinem Nachnamen schon wieder das zweite L vergessen.

    Ende
    Geändert von Timelord (15.07.2011 um 04:56 Uhr)
    ***

    "Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
    Perry Rhodan, Neo Band 2

    ***

  2. Danke sagten:


  3. #2
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.556
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Ich bin zwar kein großer Who-Kenner (naja, jedenfalls nichts was über angelesene Grundkenntnisse hinausgeht ) aber was mir sehr gut gefallen hat, war die Passage aus dem Kinofilm, die hat wieder einige Erinnerungen geweckt.

    Besonders gut gefallen hat mir der Schluss:

    Auf der Vorderseite stand…

    Lieutenant Colonel Jack O´Neil
    Streng Geheim
    Nur für ihre Augen bestimmt.

    Verdammt, er musste mal ein Wort mit den Leuten reden, die diese Briefe schrieben. Sie hatten bei seinem Nachnamen schon wieder das zweite L vergessen.
    Damit wäre zumindest mal ein Unterschied zwischen Film und Serie geklärt

    So, zu mehr Feedback bin ich zu so später Stunde nicht fähig ...
    Der SG-P-Podcast mit TheRealNeo, shadow-of-atlantis und RodneysGirl
    Folge 1: Jack O'Neil(l) / Folge 2: Die Unas / Folge 3: Der Amazon/MGM-Deal
    Folge 4: Robert Kinsey

  4. Danke sagten:


  5. #3
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.809
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Das ist eine nette Erklärung, warum Jack dann doch den Auftrag annimmt. Und der Schluss gefällt mir auch am besten! *g*

    (Aber Jack/Ten würde eigentlich ein Slash-Pairing implizieren ... )

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •