Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 69 von 69

Thema: "Stargate in Vancouver effectively shutting down" - na, das war's dann wohl.

  1. #61
    Airman
    Registriert seit
    19.02.2005
    Beiträge
    35

    Standard

    Ich sehe das etwas anders.
    Es ist für Macher auch nicht mehr so günstig eine Staffel oder Filme zu drehen wie es einmal war.
    Auch die Schauspieler sind daran nicht ganz unschuldig. Schaut euch nur mal z.B. die Schauspieler von SGU an, die waren vor 2 Jahren mit Sicherheit günstig , da Sie so gut wie niemand kannte. Genau diese Leute kosten jetzt um einiges mehr, da diese jetzt ja bekannt sind. Da heisst es mit Sicherheit, wenn ich in dem Film oder einer 3ten Staffel mitspielen soll müßt ihr jetzt natürlich mehr zahlen als vorher. Dann wird natürlich auch die Staffel z.B. für Syfy teurer. Bis es an einem Punkt kommt wo Syfy sagt die Kosten rechnen sich nicht mit den Einschaltquoten wo wir ja jetzt angelangt sind.
    Würden alle SGU Schauspieler also sagen, wir arbeiten für die Hälfte der Kohle wie bisher, wer vielleicht eine 3te Staffel möglich. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das nur einer für die Hälte an Lohn wie bisher arbeiten würde, wenn er wo anders vielleicht sogar wesentlich mehr bekommt.

    Gruß

    I hoff no a wengal

  2. #62
    Herrscher über Raum und Zeit Avatar von Timelord
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    775
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Einspruch!!!

    Ein großer Teil der Darsteller ist bereits aus anderen Produktionen bekannt und berühmt... allen voran Lou Diamond Phillips und Robert Carlyle, die bereits auf eine beachtliche Filmlaufbahn zurückblicken können.

    Es liegt also nicht daran das "unbekannte" Darsteller sich aufgrund ihrer neugewonnenen Berühmtheit mehr Kohle einsacken.
    ***

    "Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
    Perry Rhodan, Neo Band 2

    ***

  3. #63
    Be a Panther! Avatar von Waschtl
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.063
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Pfeff Beitrag anzeigen
    Ich sehe das etwas anders.
    Es ist für Macher auch nicht mehr so günstig eine Staffel oder Filme zu drehen wie es einmal war.
    Auch die Schauspieler sind daran nicht ganz unschuldig. Schaut euch nur mal z.B. die Schauspieler von SGU an, die waren vor 2 Jahren mit Sicherheit günstig , da Sie so gut wie niemand kannte. Genau diese Leute kosten jetzt um einiges mehr, da diese jetzt ja bekannt sind. Da heisst es mit Sicherheit, wenn ich in dem Film oder einer 3ten Staffel mitspielen soll müßt ihr jetzt natürlich mehr zahlen als vorher. Dann wird natürlich auch die Staffel z.B. für Syfy teurer. Bis es an einem Punkt kommt wo Syfy sagt die Kosten rechnen sich nicht mit den Einschaltquoten wo wir ja jetzt angelangt sind.
    Würden alle SGU Schauspieler also sagen, wir arbeiten für die Hälfte der Kohle wie bisher, wer vielleicht eine 3te Staffel möglich. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das nur einer für die Hälte an Lohn wie bisher arbeiten würde, wenn er wo anders vielleicht sogar wesentlich mehr bekommt.

    Gruß
    Selbst, wenn es so wäre - Timelord hat ja schon das korrekte Gegenteil in manchem Fall bewiesen - ändert es auch nichts an der Tatsache, dass kaum Leute SGU angesehen haben. Quoten sind das A und O. Was bringt es dir, wenn du relativ günstiger Schauspieler hast, die Serie aber trotzdem nicht gern und von vielen Leuten geschaut wird? Nichts.

  4. #64
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.473
    Blog-Einträge
    123

    Standard

    Zitat Zitat von Timelord Beitrag anzeigen
    Einspruch!!!

    Ein großer Teil der Darsteller ist bereits aus anderen Produktionen bekannt und berühmt... allen voran Lou Diamond Phillips und Robert Carlyle, die bereits auf eine beachtliche Filmlaufbahn zurückblicken können.
    Ich denke nicht die Serienschauspieler vergessen
    Ming Na z.B. ist durch Emergency Room sehr bekannt geworden.

  5. #65
    Troublemaker Avatar von iolanda
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    am Rhein
    Beiträge
    2.187
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Und in den USA ist David Blue auch kein unbekanntes Gesicht.

  6. #66
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    239

    Standard

    Sehr schade, ich bin mit Stargate ja fast aufgewachsen

    12 Jahre...boah!
    Der &quot;<a href=\'http://www.stargate-project.de/stargate/forum/index.php?showtopic=1183\' target=\'_blank\'>Stargate in den Mund gelegt</a>&quot;-Thread ist echt genial! Selbst ICH kann da gewinnen. Und seien wir ehrlich...wenn selbst ich das kann, könnt ihr das erst Recht!
    Neue(s/r) [Board] Link: http://www.stargate-project.de/starg...read.php?t=913

  7. #67
    Captain
    Registriert seit
    14.01.2005
    Beiträge
    390

    Standard

    Nun über Stargate Universe bin ich nicht allzu traurig, das was ich davon gesehen hatte, hatte mir überhaupt nicht mehr zugesagt und war für mich kein Stargate mehr. Schon zu Ende von Atlantis machten sich für mich langsam Ermüdungserscheinungen breit und bin eigentlich gar nicht mehr so unglücklich, dass es keine 6.Staffel zu SGA mehr gab.

    Trotz allem muss ich sagen, den 3. SG-1 Film und den Film zu SGA hätte ich trotzdem noch gerne gesehen.
    Letztendlich haben wir hier 3 Serien, von denen KEINE ein wirkliches Ende innerhalb der Serie hat, das finde ich doch schon etwas traurig, dass man jede finale Staffel so abgedreht hat als würde es eine Fortsetzung geben. Ein Plan B der die letzten beiden Folgen einer Staffel für ein Serienfinale nutzt gab es wohl nicht. Irgendwas hätte man da sicherlich striken können.

    Bei Stargate SG-1 hatte man immerhin noch einen Film über die Bühne gekriegt der als Ende immerhin akzeptabel ist und einen nicht so deppert zurück lässt wie das Finale von Atlantis.

  8. #68

    Standard

    Ich habe die Meldung erst jetzt gelesen, war aber auch nicht wirklich überrascht. So wie uns die Produzenten bisher immer Sachen versprochen und dann erst wieder vertröstet haben, hab ich nichts Anderes erwartet. Außerdem bin ich auch froh, dass Wright & Co. nicht noch mehr von ihrem pseudo-modernen Trash unter dem Titel "Stargate" über den Bildschirm schicken können. SGU war zu Recht ein Flop (ich weiß, ist ein zwiespältiges Thema) und leider wollte man das nicht einsehen.

    Wie wahrscheinlich viele hier bin auch ich mit SG-1 und Atlantis aufgewachsen, daher bin ich schon etwas wehmütig, aber gleichzeitig zuversichtlich dass wir irgendwann noch etwas von Stargate sehen werden, wann auch immer. Möglicherweise ist dies auch die Möglichkeit, auf die Emmerich und Devlin gewartet haben um die beiden Kino-Sequels zu machen.

    Wie auch immer, danke für 13 tolle Serien-Jahre, und möge das Franchise in Frieden ruhen!

  9. #69
    Troublemaker Avatar von iolanda
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    am Rhein
    Beiträge
    2.187
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Bei dem Bild blutet mein Herz schon:

    http://yfrog.com/hsk49pxj

    Oh dear, ich weiss noch genau wie ich bei meinem ersten Besuch in Vancouver an dem Schild vorbei gefahren bin (Bilder vom Oktober 2008).

    Geändert von iolanda (13.05.2011 um 22:39 Uhr)

  10. Danke sagten:


Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •