Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29

Thema: Destiny - sollte unzerstörbar sein

  1. #1

    Standard Destiny - sollte unzerstörbar sein

    Hallo Freunde aus dem SG Universum. War sehr lange Gast hier on Board, jedoch plagt mich eine Frage und würde diese gern zur Diskussion stellen.

    Die Destiny kann ja im FTL rumfliegen und nutzt, um sich nicht in eine Nudel zu strecken, ja die Schilde. Wenn die Energien der Destiny mal schwinden sollten, kann das Raumschiff ja ebenfalls die Sonne ansteuern, um sich wieder aufzuladen. Logischerweise müssten die Schile ja eigentlich total überlastet sein, in einem Flug in die Sonne. Das Aufladen ist ja die eine Sache und sicher ist der Teil, der durch den Sonnenflug in die Schilde verloren geht, auch nur nen Bruchteil.
    Nimmt man aber mal alles Zusammen, müsste die Destiny eigentlich keine Probleme mit gegnerischen Schiffen haben, wenn man FTL oder die Sonnenhitze übersteht.

    Fazit: Rein logisch dürfte die Destiny gar nicht von feinlichen Schiffen zerstört werden können, da niemals ein paar Schiffe zusammen stärker als die Gravitation des FTL oder der Hitze der Sonne sein können.

    Was meint ihr dazu?

  2. #2
    Senior Master Sergeant Avatar von n1tro
    Registriert seit
    08.11.2009
    Beiträge
    110

    Standard

    rein logisch gesehen müsste man wenn man schneller als das licht fliegt in die vergangenheit reisen^^

    ausserdem weisst du gar net wie krass die waffen der aliens reinhauen
    Scott: Why do you take our people as prisoner?
    KFA: ÖRRRIRRRÖRRRÖÖÖÖ


  3. #3
    so lang hier und so ruhig.. Avatar von Gutschey
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    63517 Rodenbach
    Beiträge
    275

    Standard

    Ich meine dazu, dass du 1) garkeine Ahnung hast, wie stark denn die Waffen und wie stark denn die Schilde sind, deren Hitzewiederstand beispielweise höher sein kann als der gegen die Waffen oder was auch immer und 2) ist sowas als autorische Freiheit zu betrachten.

  4. #4
    der Name ist Programm! Avatar von shelm
    Registriert seit
    30.03.2008
    Ort
    Im Osten :D
    Beiträge
    204

    Standard

    Oder, die Schilde werden durch den sonnenflug während des aufladens automatisch gestärkt und sind somit stärker als normalerweise.

  5. #5
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Finde das ganze sowieso leicht unglaubwürdig. Das Schiff ist beinahe älter als die Menschheit ansich und dennoch könnte man es theoretisch so leicht zu klump schießen.

    Es macht auch keinen Sinn das es erst jetzt in Gefahr gerät. Das Ding flog tausende Jahre hin und her und soll noch nie Feinde oder Probleme gehabt haben. Das ist alles ein wenig unlogisch. Und wie wird das Ding repariert? Kleine Reperaturen finden schon von selber statt aber was ist mit den großen Schäden? Die finden ja nicht einfach so Erstzteile.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  6. #6
    Senior Master Sergeant Avatar von n1tro
    Registriert seit
    08.11.2009
    Beiträge
    110

    Standard

    des ganz einfach erklärt,

    früher lebten die Furlinger auf der Destiny und hielten sie instand
    Scott: Why do you take our people as prisoner?
    KFA: ÖRRRIRRRÖRRRÖÖÖÖ


  7. #7
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    57

    Standard

    Die Destiny hat doch erhebliche Schäden gehabt, als man sie das erste mal gesehen hat! Die Glaskuppel war zerstört im vorderen Teildes Schiffes ist der Glasbogen nen bisschen hinüber genauso wie die Nase der Destiny. Also Schäden hatte das Schiff auch vorher. Und das mit den Rohstoffen ist wie mit der Munition der Waffen, da haben die Autoren einfach nen bisschen gemogelt. Ich mein hat schon mal irgendwer gesehen woher der Reparatur-Robotor sein Material zum Löten, oder reparieren der Glaskuppel nimmt?

  8. Danke sagten:


  9. #8
    First Lieutenant
    Registriert seit
    17.12.2009
    Beiträge
    290

    Standard

    ich denke einfach mal das die destiney ehm
    aus einer serie ist..
    ich denke sie heist Stargate Universe..

    aus diesem grund ist das so

    oder was meint ihr?^^

  10. #9
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    224

    Standard

    Zitat Zitat von Col. Young Beitrag anzeigen
    ich denke einfach mal das die destiney ehm
    aus einer serie ist..
    ich denke sie heist Stargate Universe..

    aus diesem grund ist das so

    oder was meint ihr?^^
    Warum so kompliziert. Schutz gegen Hitze gibts es bereits - Sonnencreme, Sonnenbrille, Hitzeschild der Schuttles.

    Nur das Hitzeschild hilft beim Wiedereintritt, aber gegen Trümmer ist es nutzlos.

  11. #10
    Lieutenant Colonel
    Registriert seit
    10.11.2009
    Beiträge
    899

    Standard

    Warum soll der FLT Antrieb die Destiny in die Länge ziehen? Soweit ich das Schiff in Erinnerung habe, war der Antrieb hintén, und hat es also vorwärts geschoben. Mein Bulli hatr einen Heckantrieb, und wird deswegen auch nicht in die Länge gezogen - höchstens gestaucht...

  12. #11
    General im Vorruhestand Avatar von Jonathan J. O´Neill
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Erde-DE-BB-LDS
    Beiträge
    2.246

    Standard

    Alles geht irgendwann einmal kaputt. Wie lange das dauert hängt nur von dem Material ab, aus dem das Objekt gefertigt wurde.
    Und da die Destiny schon Millionen von Jahren durch das Universum reist, hat auch sie schon Schäden davongetragen.
    Kurz: Nichts, was irgendeine feste Form hat, besteht für ewig.
    Geändert von Jonathan J. O´Neill (03.12.2010 um 23:05 Uhr)

  13. #12
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.433
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Alles kann zerstört werden. Auch die Destiny.

    Wie schon gesagt wurde, weiß man nicht wie die Waffen der aliens arbeiten, die wirkung könnte vollkommen anders sein als die einer Sonne.
    Es könnte auch durchaus sein das die destiny einen speziellen Schild für die Sonnen-flüge besitzt, der sie vor der Enormen hitze und Gravitation schützt ( was natürlich unmöglich ist).

    Im großen und ganzen dürfte die Destiny ungefähr mit den Orischiffen vergleichbar sein, auch die gingen irgendwann kapput.



  14. #13
    Lieutenant Colonel
    Registriert seit
    10.11.2009
    Beiträge
    899

    Standard

    Stimmt. Kritisch dürfte bei dem Anflug an einen Stern die Strahlung und die Hitze sein. Wer weiß auf welcher Basis die Alienwaffen basieren? Vielleicht sind es kleine Säurebömbchen die sich durch die Hülle fressen... Oder Geschosse aus superschwerem Material welche auf Fast-Lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden. Da ist so Vieles vorstellbar.

  15. #14
    Staff Sergeant Avatar von Ronon
    Registriert seit
    26.02.2007
    Beiträge
    55

    Standard

    Zitat Zitat von n1tro Beitrag anzeigen
    des ganz einfach erklärt,

    früher lebten die Furlinger auf der Destiny und hielten sie instand
    das is durchaus möglich vieleicht bekommen wir die ja mal zu gesicht in SGU

  16. #15
    General im Vorruhestand Avatar von Jonathan J. O´Neill
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Erde-DE-BB-LDS
    Beiträge
    2.246

    Standard

    Die Destiny wahr nie bewohnt, oder?

    Die jetzigen Bewohner sind denke ich, die Ersten die auf der Destiny Quartier bezogen haben.

    Denn was nicht gewartet und gepflegt wird, zerfällt irgendwann. Als die Flüchtlinge von der Icarus-Base eingetroffen sind, hat sich nach und nach rausgestellt, das die Destiny in einen ziemlich schlechten Zustand ist.
    Da können die Antiker noch so gute Baumeister gewesen sein; siehe Beispiel Atlantis, dort waren es nur 10.000 Jahre verlassen und es gab schon Beschädigungen. Es ist erstaunlich, dass die Destiny nicht schon längst auseinander gefallen ist.

  17. #16
    Maverick™
    Gast

    Standard

    Bei Atlantis war (ist) der unterschied dass das "Schiff" auf einem planeten stationiert ist. Dies bedeuten Kohäsions, Korrosions, Bakterien befall und so weiter.

    Im All kommen diese Faktoren nicht zum Zuge - da gibs keine witterung usw - Nur Strahlung... Inwiefern diese Einfluss hätte (is ja fiktion) weiß ja keiner, man weiß ja nicht was die Schilde abhält bzw filtert and so on...

  18. #17

    Standard

    Zitat Zitat von Jonathan J. O´Neill Beitrag anzeigen
    Und da die Destiny schon Millionen von Jahren durch das Universum reist, hat auch sie schon Schäden davongetragen.
    Naja, ein paar Millionen Jahre sind nun etwas übertrieben, aber auch hundert tausende von Jahren lockern sicherlich auch die eine oder andere Schraube der Destiny.

    Und bezüglich der Waffen der Gegner: Die Destiny besitzt ein Schutzschild, bestehend aus Energie. Wenn ein Angriff auf einen Punkt stattfindet, wird die Energie im Schild demendsprechend neu verteilt, sodass Schutz gewährleistet leibt. Wenn aber nun die Hitze oder Gravitation den Schild angreift, strapaziert das schon ganz schön. Und genau aus diesen Grund kann logischerweise keine Waffe so mächtig sein, einen Energieschild zu durchdringen, der selbst hundert tausende von Jahren Sonnenhitze, Gravitation oder sonstige Bestandteile, die im All rumfliegen, abwehren kann.

    Selbst wenn die Waffen nun aus Säurebomben oder anderem bestehen, das spielt bei einem Energieschild doch gar keine Rolle, welche Wirkungen von außen darauf angreifen und das Schild schwächen wollen.

  19. #18
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.450
    Blog-Einträge
    123

    Standard

    Zitat Zitat von umlaut Beitrag anzeigen
    Naja, ein paar Millionen Jahre sind nun etwas übertrieben, aber auch hundert tausende von Jahren lockern sicherlich auch die eine oder andere Schraube der Destiny.
    Es sollen (laut den Machern) sogar 50 Millionen Jahre sein

  20. #19

    Standard

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen
    Es sollen (laut den Machern) sogar 50 Millionen Jahre sein
    Wiederspricht sich aber etwas. In The Ark of Truth erfährt man am Anfang, dass die Antiker vor mehreren Millionen von Jahren ihre Heimatgalaxie verlassen haben und zu der Zeit war das Gate erst noch in Planung.

    Fazit: Gibt da zeitliche Probleme. Aber allgemein ist das ganze Spiel mit der Zeit und den Antikern etwas weit her geholt. Bei denen scheint es keine Rolle zu spielen, ob mal hundert Tausend, eine Million oder 10 Millionen Jahre vergehen ...

  21. #20
    Denker und Shelly Klon Avatar von AsgardKlon
    Registriert seit
    26.07.2009
    Ort
    Nach der siebten Dimension links
    Beiträge
    678

    Standard

    Das ist kein Problem, mehrere Millionen ist keine genaue Angabe, es könnten 100 oder auch nur 3 sein.

    Das Älteste Stargate ist in SG1 ja schon auf 50 Millionen datiert worden, von daher.
    Beim Rest hast du natürlich Recht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •