Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: [100] Fünf Farben: Schwarz/Weiß

  1. #1
    Herrscher über Raum und Zeit Avatar von Timelord
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    775
    Blog-Einträge
    3

    Standard [100] Fünf Farben: Schwarz/Weiß

    Titel:
    Fünf Farben: Schwarz/Weiß
    Wort (Nummer): schwarz/weiß (14)
    Serie :SG1
    Genre:k.A.
    Charakter/Pairings: Michelle (OC)
    Rating :PG 6
    Special Thanks @ Liljana
    Anmerkung:

    Finale von

    1. Fünf Farben: Blau
    2. Fünf Farben: Grün
    3. Fünf Farben: Gelb
    4. Fünf Farben: Rot


    ***

    Aus dem Tagebuch einer alten Frau…

    Dies wird wahrscheinlich mein letzter Tagebucheintrag werden. Ich spüre wie die kalten Finger des Todes langsam nach mir tasten und ich kann es im Grunde kaum erwarten ihm in die Arme zu fallen.

    Wenn man die letzte Seite dieses Tagebuch liest, so möchte ich doch, dass derjenige keine trauer verspürt. Ich denke es kaum einen Menschen, der so viel erlebt wie ich. Kaum jemand kann von sich behaupten dabei gewesen zu sein, als der Wandel der Menschheit von statten ging.

    Mein Volk, ja bald alle Völker hatten seit dem letzten großen Krieg so einen Wandel durchlaufen. Von Krieger zu Wissenschaftler, Forschern und Denkern. Dennoch haben wir auch unsere gewalttätige Natur nie verleugnet, denn ohne die Macht dieser Emotionen ist ein Volk zum Stillstand und zum Tode verurteilt.

    Nein, wir haben einfach nur gelernt diese Seite in den Griff zu kriegen und sie zu unserem Wohl einzusetzen. Ich sah eine knöchrige Hand, die sich dem schwebenden schwarzen Obelisken aus Naquadah näherte und mir wurde bewusst, dass diese weiße Hand mir gehört. Geziert von Falten und den Narben der vergangenen Kämpfe.

    Der Obelisk befand sich am ehemaligen Zugang zum Cheyenne Mountain. Der Berg und alles in ihm war schon vor Jahren versiegelt worden. Auf dem schwebenden Gebilde selber waren die Namen derer zu finden die ihr Leben geopfert hatten um uns an dieses Ziel zu bringen.

    Mum, Dad, Onkel Daniel und Tante Vala, Onkel T. … Nick Jackson. Mein Mann war eines der letzten Opfer des großen Krieges gewesen. Unser Schiff war damals auf eine versprengte Einheit des dunklen Feindes gestoßen und hatte das Feuer eröffnet.

    Nick hatte sich auf dem Rückweg in seine Abteilung befunden, als eine Energieleitung neben ihm explodierte.
    Innerhalb von 48 Stunden hatte ich damals die beiden wichtigsten Männer in meinem Leben verloren. Meinen Vater und meinen Mann… die einzige meinen Verlust nachvollziehen konnte, war meine Mutter gewesen.

    Nach dem mein Vater gestorben war, hatte sie sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und war nur noch einmal in Erscheinung getreten. Als sie vor ungefähr zehn Jahren darauf bestand das man das Stargate in das SGC zurückbrachte um eine letzte Aufgabe zu erfüllen.
    Kurz darauf hatte man den Berg versiegelt, meine Mutter hatte sich von mir verabschiedet und dann war sie spurlos verschwunden.

    Ich musste lächeln bei den Gedanken daran wie viele Mythen und Legenden sich daraufhin um sie gebildet hatten. Von einer Abwandlung der Artus- Legende bis hin zudem Gerücht, das sie aufgestiegen sei, war alles vertreten.

    Meine Füße trugen mich zurück in Richtung Stadt. Ich genoss die frische Luft und den würzigen duft des Waldes. Die Geräusche des Waldes taten ein Übriges das ich mich entspannte und kaum bemerkte wie ich voran ging.

    Ein leises Raunen riss mich aus meinen Tagträumen.

    Eine leise Stimme flüsterte mir zu…

    Michelle…

    Ich schüttelte den Kopf um diese Einbildung zu vertreiben.

    Michelle… wir sind hier…

    Ich drehte mich herum und das was ich sah konnte ich kaum fassen. Dort standen meine Eltern zusammen mit Nick. Sogar Anubis, der treue Irish Setter aus meiner Kindheit, sprang zwischen ihnen herum und bellte in meine Richtung. Tränen liefen über meine Wange und fielen auf den Boden.

    Komm zu uns…

    Der Drang ihnen zu folgen, wird einfach zu stark. Ich werde nun das aufzeichnungsgerät entfernen und dann werde ich mich ihnen anschließen. Ihnen folgen in ein besseres Leben.

    ***

    Auszug aus einem Bericht der von der Colorado Springs Police an die Earth Defence Force weitergeleitet wurde:

    „Nach dem uns die Vermisstenmeldung von General of the EDF Michelle Jackson O´Neill ereilte, suchten unsere Einheit das Gebiet rund um das SGC Denkmal ab. Auf der Zugangsstraße wurde ihr Aufzeichnungsgerät entdeckt. Es konnte jedoch keine schlüssigen Auskünfte über ihr Verschwinden liefern.“

    ENDE
    ***

    "Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
    Perry Rhodan, Neo Band 2

    ***

  2. Danke sagten:


  3. #2
    Chief Master Sergeant Avatar von Jolinar
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.401

    Standard

    Michelle verschwindet genauso unerklärlich wie ihre Mutter - das gibt neuen Stoff für neue Legendenbildung.

    Mir hat die Reihe sehr gut gefallen. Gibt es eine Weiterführung in der Art?

  4. #3
    Herrscher über Raum und Zeit Avatar von Timelord
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    775
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Ob es jetzt eine neu Reihe mit Michelle gibt... wage ich zu bezweifeln... würde es aber nciht unbedingt konkret verneinen...
    Geplant sind von mir aus eine [100] Jahreszeiten Quadrologie und eine [100] Himmelskörper Trilogie, die die jeweiligen Begriffe aus der Liste umfassen soll.
    ***

    "Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
    Perry Rhodan, Neo Band 2

    ***

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •