Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: [100] Fünf Farben: Grün

  1. #1
    Herrscher über Raum und Zeit Avatar von Timelord
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    775
    Blog-Einträge
    3

    Standard [100] Fünf Farben: Grün

    Titel:
    Fünf Farben: Grün
    Wort (Nummer): Grün (13)
    Serie :SG1
    Genre:k.A.
    Charakter/Pairings: Michelle (OC)/ Daniel / Vala
    Rating :PG 6
    Anmerkung:

    Fortsetzung von

    1. Fünf Farben: Blau

    *****

    Aus dem Tagebuch eines Teenagers...

    Heute war ein wichtiger Tag für Mum und Dad. Als Mum mich heute bei Daniel und Vala abgesetzt hatte und in einem gleißenden weißen Leuchten verschwand, war sie sichtlich nervös gewesen.

    So ein Tag wie Heute gab es auch nicht immer. Dad meinte, so was würde es nur einmal in Hundert Jahren geben und damit hatte er wohl recht. Nachdem er sich gekonnt rausgeredet hatte, was die Hauptaufgabe anging, hatte man in dazu verdonnert für die Sicherheitsmaßnahmen zu sorgen.

    Deswegen war er auch schon früher nach Washington geflogen. Bevor er in sein Flugzeug gestiegen ist, hat er mir tief in die Augen gesehen und gesagt, er würde sich nichts sehnlicher wünschen, als mich dabei zu haben.

    Doch Onkel T. war es gewesen der ihn darauf aufmerksam gemacht hatte, dass es nach dem heutigen Tag wohl besser wäre, wenn man mich im Hintergrund hielt.
    Tja, was soll ich sagen… Mum und Dad wurden heute zu Stars. Das traf auch auf Daniel und Vala zu, aber sie hatten sich schon vor einigen Jahren aus dem Programm zurückgezogen.

    Das musste kurz nach meinem siebten Geburtstag gewesen sein. Damals hatten sie bekannt gegeben dass sie heiraten würden und Vala schwanger sei.

    „Diesmal wirklich.“, wie Tante Vala es betont hatte.
    Alle hatten gelacht, auch Cameron… erst Jahre später habe ich erfahren was daran so witzig gewesen war… und trotzdem hat es mir nur ein müdes Lächeln entlockt.

    Musste daran liegen, dass ich mit Valas Verrücktheiten aufgewachsen bin und sie wie eine große Schwester für mich war.
    Anubis schmiegte sich an meine Beine. Ich liebte diesen Hund. Seit ich 6 war, hat er mich begleitet und mich einmal sogar vor einem übereifrigen Verehrer beschützt.

    Ich musste kurz an Mike denken… ob sein Arsch wohl immer noch weh tat?

    Daniel stand schon in der Tür, als ich gedankenverloren dort ankam.
    Er begrüßte mich mit einem Kuss auf die Stirn und führte mich ins Wohnzimmer.
    Dort wartete bereits Vala mit den beiden Zwillingen Nick und George und einer Kanne heißen grünen Tees.

    Ich zog mir die Jacke aus und setzte mich auf das Sofa.

    Daniel kam ins Zimmer, mit einer Schüssel voll Keksen. Dieser kleine … er wusste genau, das ich bei Keksen nicht widerstehen konnte. Ein leichtes Grinsen sagte mir, das er genau wusste wie sehr ich mit mir haderte.
    Doch der Hunger siegte.

    Vala hatte sich gerade eine Tasse Tee eingeschüttet, als sie auf die Uhr sah und bemerkte das es an der Zeit sei.

    Hastig setzten wir uns auf die Couch und ohne auch nur einen Moment zu zögern setzte sich der kleine Nick auf meinen Schoß.
    Er hatte irgendwie einen Narren an mir gefressen.

    Kurz fragte ich mich, wo Onkel T. wohl sein würde. So wie ich ihn kannte war er ganz in der Nähe meines Vaters und unterstützte ihn nach allen Kräften.

    Daniel schaltete den Flatscreen ein. Im Moment lief noch Werbung und Daniel fragte auf welchem Sender es kommen würde.
    Tante Vala antwortete ihm, das es doch egal sei, bei der Neuigkeit würde sich jeder Sender einklinken.

    Es sollte auch nicht lange dauern bis das Emblem des Senders gezeigt wurde mit der Unterschrift, das man das laufende Programm nun für eine wichtige Ankündigung unterbrechen würde.
    Ich merkte erst, dass ich an meinen Fingernägeln knabberte, als ich auf meine Fingerkuppe biss.

    Das Bild wechselte und man konnte das Rednerpult des weißen Hauses sehen. Ein Mann, der aussah, als hätte er einen Stock im Arsch kündigte nun meine Mum an.
    „Meine Damen und Herren hier vor Ort und draußen an den Fernsehgeräten. Ich heiße sie herzlich Willkommen und erteile nun Major General Samantha Carter- O´Neill das Wort.“

    Tja, da staunt ihr was… meine Mum war ein General.
    Das gleiche weiße Leuchten erschien, dass ich erst eine halbe Stunde vorher gesehen hatte und gab den Blick auf meine Mum frei.
    Niemand kann beschreiben wie stolz ich ihm Augenblick war, als ich sie dort sah. In ihrer Uniform, mit den vielen Orden. Innerlich schwor ich mir, alles zu tun, damit auch sie einmal so stolz auf mich sein konnte.

    Die nächsten Sätze, die Mum sprach, waren der Beginn einer Rede, die die Welt für immer verändern sollte.

    ENDE
    ***

    "Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
    Perry Rhodan, Neo Band 2

    ***

  2. Danke sagten:


  3. #2
    Chief Master Sergeant Avatar von Jolinar
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.401

    Standard

    Ich hoffe, Michelle hat sich die Rede ihrer Mutter gemerkt, um sie in ihr Tagebuch zu schreiben

  4. #3
    Herrscher über Raum und Zeit Avatar von Timelord
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    775
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Tja.. die Rede ist leider verschollen ^^, sry.
    ***

    "Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
    Perry Rhodan, Neo Band 2

    ***

  5. #4
    Chief Master Sergeant Avatar von Jolinar
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.401

    Standard

    Okay, ein siebenjähriges Mädchen kann sich bestimmt auch nicht so was langes und kompliziertes merken. Und ich kann mir denken, worum es in dieser Rede geht

  6. #5
    Herrscher über Raum und Zeit Avatar von Timelord
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    775
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    ehm.... mir schient du hast eine Passage übersehen:

    Das musste kurz nach meinem siebten Geburtstag gewesen sein. Damals hatten sie bekannt gegeben dass sie heiraten würden und Vala schwanger sei.
    Michelle ist hier schon ein paar jährchen älter. aber vlt geh ich bei der fortsetzung auf deinen Wunsch ein ^^.
    ***

    "Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
    Perry Rhodan, Neo Band 2

    ***

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •