Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: [100] Komplementärfarben II (SG-1)

  1. #1
    Ägypten-Fan Avatar von Valdan
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.711
    Blog-Einträge
    9

    Standard [100] Komplementärfarben II (SG-1)

    Titel: Komplementärfarben II
    Wort: rot (11)
    Serie: SG-1
    Genre: Humor (mit ein bisschen Charakter) /POV Vala
    Charakter: SG-1
    Rating: G
    Anmerkung des Autors: Eine neue Seite auf im bunten Leben der Vala MalDoran – immerhin hat sie noch eine kleine Rechnung mit Cam offen Die Idee ist wieder einmal von meiner Freundin, die nicht müde wird, mich mit Bunnies zu versorgen - Sei mal ganz fest geknuddelt. :-)
    Ach ja, ich weiss, dass Smileys eigentlich nicht in FFs gehören, aber da das hier das Tagebuch von Vala ist, habe ich mir mal die Freiheit genommen, eines einzufügen.


    Tagebuch von Vala MalDoran

    Ich hatte mir ja letztens vorgenommen, Cam die Sache mit der Raupe heimzuzahlen. Jetzt ist, völlig unvorhergesehen, meine Gelegenheit gekommen, aber dafür muss ich ein bisschen ausholen.

    Wir hatten eine Mission auf Numor – hatte ich schon mal erwähnt, dass ich mir diese ganzen Nummernbezeichnungen nicht merken kann, oder besser gesagt nicht merken will?

    Auf jeden Fall ist Numor ein schöner Planet mit einem, wie Daniel es bezeichnen würde, mittelalterlichen Entwicklungsstand. Ich habe mich dort immer wohlgefühlt und sogar so etwas wie Freunde gehabt.

    Okay, es waren nicht unbedingt die Freunde, die man seinen Eltern vorstellen würde, zumindest nicht nach den mir bekannten Erdenmaßstäben. Aber wenn ich von meinem Vater ausgehe, hätte er diese „Freunde“ mit offenen Armen empfangen und mit ihnen Erfahrungen ausgetauscht.

    Aber die Zeiten liegen schon etwas länger zurück. Es hörte auf, als ich überrumpelt wurde und man mich zur Wirtin von Que’tesch machte. Als dieser Spuk vorbei war, waren auch meine sogenannten Freunde verschwunden. Ich habe später mal nachgeforscht als ich wieder ich selbst war. Es hat ungefähr einen Tag gedauert, bis sie merkten, dass ich nicht mehr wiederkommen würde und dann haben sie im Nu meine Sachen unter sich aufgeteilt und sich sicherheitshalber in alle Winde zerstreut.

    Seitdem bin ich etwas vorsichtiger geworden, wem ich trauen kann und habe mich eher treiben lassen, als mich irgendwo länger niederzulassen. Aber auch das hat ja jetzt ein Ende gefunden. Und bevor ich endgültig sentimental werde, schreibe ich lieber auf, was aktuell passiert ist.

    Wir sind also nach Numor gegangen, um einen Informanten zu treffen, der uns neues von der Lucianer Allianz berichten wollte. Eigentlich war der Treffpunkt nicht unbedingt optimal gewählt, weil wir in unseren SGC-Klamotten auffallen, wie ein Papagei im Schnee. Aber alle Versuche meinerseits, sich kleidungstechnisch anzupassen, sind fehlgeschlagen. Dabei finde ich das Daniel und Cam in engem Leder echt heiß aussehen.

    Der Treffpunkt war eine kleine Spelunke am Rande der Hauptstadt Numoria, dessen Wirt mir noch etwas schuldig war. Daher war es dann auch nicht so schlimm, wenn wir in ungewohnter Kleidung auftauchten. Er hatte da ein paar kleine, separate Räume, so dass wir uns in Ruhe dort aufhalten konnten, ohne größer aufzufallen. Schließlich wollten wir ihm und auch dem Informanten ja keinen Ärger mit der Allianz einhandeln….

    Kurz und gut - wir sind am späten Nachmittag angekommen. Es war ein schöner, sonniger Herbsttag und es war wirklich ein Spaziergang bis zu Hanus Spelunke. Dank der zwei Sonnen würde es draußen noch eine Weile hell sein, aber als wir den Schankraum betraten, empfing uns dämmriges Fackellicht. Die dreckigen Scheiben sperrten das Tageslicht aus und nur ein großer Kamin an der einen Seite des Raumes und kleine Talglichter bildeten eine Innenbeleuchtung, die es einem fast unmöglich machte sein Gegenüber zu erkennen.

    Memo an mich: Pluspunkte für einen genial gewählten Treffpunkt abholen!

    Cam tippte mir drinnen dann auf die Schulter und schickte mich vor – klar immer ich – aber das war diesmal auch gut so. Ich schlenderte gemütlich an die Bar und haute mit der flachen Hand auf die Theke.
    „Hanu, du alter Halunke, gibt es in diesem heruntergekommenen Stall etwas zu trinken für eine alte Freundin und ihre Begleitung?“

    Ich konnte förmlich sehen, wie Daniel hinter mir seine Augen verdrehte, aber da musste er jetzt durch. Hätte er auf mich gehört und sich entsprechend angezogen, hätte diese Begrüßung wesentlich weniger Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

    Auf jeden Fall hatte es den gewünschten Effekt. Hanu, der am anderen Ende der Bar stand, drehte sich um. Seine dunklen Augen, die sich fast unter den massigen, mittlerweile grauen Augenbrauen versteckten, blitzten auf und das Verziehen des Bartes, der wild wucherte, interpretierte ich mal als wohlwollendes Lächeln.

    „Schau mal einer an, wer da so mir nichts, dir nichts hereinschneit“, brummte es hinter der Gesichtsbehaarung hervor. „Hat es dich endlich mal wieder in meinen heimeligen Hafen verschlagen? Vala MalDoran, Augenweide und Nagel zu meinem Sarg, sei willkommen. Wie lange ist das jetzt her? Du bist doch damals mit…“

    Das war der Punkt an dem ich ihn schleunigst unterbrechen musste.

    „Äh, Hanu, das wollen wir nicht jetzt alles aufwärmen, oder?“ Ich hatte keine Lust mich nachher den bohrenden Fragen von Cam oder Daniel zu stellen und Hanu verstand auch sofort. Auf einen Frage meinerseits brachte er uns in einem separaten Raum unter, wo wir unsere Ruhe hatten. Glücklicherweise kam auch kurz danach unser Informant, so dass keine Zeit blieb, die die anderen für unangenehme Fragen hätten nutzen können.

    Es ging alles glatt über die Bühne. Wir tauschten einen Datenkristall gegen Medikamente, die auf dem einen oder anderen Schwarzmarkt eine Menge wert waren und kurz danach konnten wir wieder ins SGC aufbrechen.

    Gerade als wir uns auf den Rückweg machen wollten, hielt Hanu mich auf und gab mir eine kleine Truhe. Ich habe in dem Moment dann wohl ein Staubkorn im Auge gehabt, denn irgendwie rollte mir da eine Träne über die Wange.

    Es war meine alte Holzkiste mit ein paar persönlichen Sachen, die ich bei meiner Flucht zurücklassen musste und ich hätte nie gedacht, dass ich die mal wiedersehen würde. Der alte Halunke hatte sie gerettet, als meine sogenannten Freunde sich mein Hab und Gut unter den Nagel rissen.

    Ich nahm sie Hanu ab und ihn erst mal in den Arm – zumindest soweit, wie ich den großgewachsenen Mann umfassen konnte. Dann pflanzte ich ihm einen Kuss auf seinen Bart, wo ich den Mund vermutete und wir brachen auf. Da ich den Inhalt nicht vor den anderen inspizieren wollte, musste ich warten, bis ich wieder im SGC war. Es war herrlich zu beobachten, wie die anderen mich im Auge behielten. Ich konnte spüren wie sie darauf warteten, dass ich mich gierig auf die Truhe stürze. Aber ausnahmsweise hatte ich mal Geduld. Vorfreude ist eben doch die schönste Freude.

    Die Abschlussuntersuchung schien ewig zu dauern und dann musste ich dem General noch glaubwürdig versichern, dass in dem Kasten nur Krimskrams war, der keinerlei Gefahren für das SGC barg. In dem Moment, als ich ihm das hoch und heilig versprach, war ich auch absolut davon überzeugt.

    Als ich allerdings endlich in meinem Zimmer war und den Deckel aufklappte, sah die Sache schon anders aus.

    Zwischen allen möglichen Kleinigkeiten, die eher einen persönlichen als einen materiellen Wert hatten, lag auch ein kleiner Beutel aus blau gefärbtem Leder. Ich nahm ihn heraus und öffnete ihn. Ein leicht süßlicher Geruch entströmte ihm und ein breites Lächeln machte sich auf meinem Gesicht breit, als in mir eine Idee aufkeimte. Bisher hatte ich diese Kristalle genutzt, wenn ich unliebsame und zu zudringliche Kerle von mir fernhalten wollte, aber es war auch eine gute Methode, mich ein kleines bisschen an Mitchell zu rächen….

    Wir haben uns noch in der Kantine getroffen auf einen Kaffee. Irgendwie können die meisten Menschen davon nicht genug bekommen, was es mir auch wiederum sehr einfach gemacht hat. Ich braucht nur den Kaffee holen und zwei kleine Kristalle in den Becher fallen lassen, der für Cam bestimmt war. Den Rest würde dann die Zeit erledigen. Himmel freu ich mich schon auf morgen früh.

    Nachtrag

    Obwohl ich schon eher mit einem unsanften Weckruf gerechnet hatte, konnte ich sogar noch duschen, bevor es heftig an meiner Tür klopfte und ein recht angesäuerter Cameron Mitchell Einlass verlangte.

    Ich straffte also meinen Rücken und versuchte an etwas sehr trauriges zu denken, damit ich bei dem Anblick, der sich mir gleich bieten würde, nicht sofort in lautes Kichern verfallen würde. Ich schloss auf und da stand Cam – Komplementärfarben umgekehrt: Seine Kleidung grün und die Pusteln in seinem Gesicht knallrot!

    Es dauerte eine Zeit, bis er sich wieder soweit abgeregt hatte, dass ich ihm erklärt hatte, dass die Flecken innerhalb eines Tages von alleine wieder verschwinden würden. Er war heute Morgen beim Anblick seines Spiegelbildes sofort in die Krankenstation und die sind so gut ausgestattet, dass sie in kürzester Zeit herausgefunden hatten, dass die Pusteln keinen irdischen Ursprung hatten. Ich hätte ja schmollen können, weil ich sofort verdächtigt wurde, für das Erscheinen der roten Pöckchen verantwortlich zu sein, aber wir wollen mal fünfe gerade sein lassen, oder?

    Auf jeden Fall hat man ihn an diesem Tag – an dem glücklicherweise keine Mission anstand –Cameron Mitchell auf keinem Gang des SGC gesehen. Ich kann mir denken, dass die feixenden Gesichter auf dem Weg in die Krankenstation und dann zu meinem Zimmer ihm gereicht haben. Immerhin habe ich meine kleine Rache gehabt. Und wenn Cam sich wieder beruhigt hat, wird er – hoffentlich – darüber lachen und es sich zweimal überlegen, ob er mich noch einmal herausfordert.
    Geändert von Valdan (23.09.2010 um 13:58 Uhr)
    "Der Mensch fürchtet die Zeit, doch die Zeit fürchtet die Pyramiden."
    arabisches Sprichwort

    ***


  2. Danke sagten:


  3. #2
    Herrscher über Raum und Zeit Avatar von Timelord
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    775
    Blog-Einträge
    3

    Standard



    Diese kleine fiese Racheattacke war wirklich fies... Cam tut mir irgendwie leid, aber selbst schuld, wenn er sich mit Val anlegt ^^.

    Fazit:

    9/10...

    den Punkt Abzug gibt es, weil ich den ersten Teil irgendwie ein klein weniger witziger fand.
    ***

    "Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
    Perry Rhodan, Neo Band 2

    ***

  4. #3
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.556
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Auf jeden Fall ist Numor ein schöner Planet mit einem, wie Daniel es bezeichnen würde, mittelalterlichen Entwicklungsstand.
    Was auch sonst?
    Du bist doch damals mit…“

    Das war der Punkt an dem ich ihn schleunigst unterbrechen musste.
    Oh, gerade wenn's ineressant wird
    Ich schloss auf und da stand Cam – Komplementärfarben umgekehrt: Seine Kleidung grün und die Pusteln in seinem Gesicht knallrot!

    (…)

    Und wenn Cam sich wieder beruhigt hat, wird er – hoffentlich – darüber lachen und es sich zweimal überlegen, ob er mich noch einmal herausfordert.
    Ich hab so das Gefühl das die „farbigen“ Abenteuer im SGC grade erst losgehen

    Wieder ein schön amüsanter [100]er
    Der SG-P-Podcast mit TheRealNeo, shadow-of-atlantis und RodneysGirl
    Folge 1: Jack O'Neil(l) / Folge 2: Die Unas / Folge 3: Der Amazon/MGM-Deal
    Folge 4: Robert Kinsey

  5. #4
    Herrin des Lichts Avatar von Borealis
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    589
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    ich fands schön, wie du die Freundschaft zu diesem alten Mann dargestellt hast. Man mag fast vergessen, dass Vala wirklich kein leichtes Leben gehabt hat.


    Die Menschen fragen sich, ob es intelligentes Leben auf anderen Planeten gibt, doch ist meiner Meinung nach die Frage eher, ob es intelligentes Leben auf diesem Planeten gibt.

    PAINTBALL-TREFF (ab 18) 2012/13!
    Like the weighted companion cube, adding a <3 makes instant likable.

  6. #5
    Fürstin der Finsternis Avatar von Liljana
    Registriert seit
    21.06.2009
    Ort
    Höllstadt
    Beiträge
    1.968
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Haha - Rache ist doch unendlich süß ^^. Du hast mich ganz schön auf Spannung gehalten, was sich da Vala letztendlich als Revanche ausgesucht hat.

    Und ich finde: Bori hat völlig Recht. Vala wird meist nur als leichtlebige, lustige, diebische Elster dargestellt. Dein kurzen Einblick in ihre Vergangenheit zeichnet ein bisschen ein ernsteres Bild von ihr und gefällt mir daher sehr gut.

  7. #6
    Ägypten-Fan Avatar von Valdan
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.711
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Hallo ihr lieben FB-Hinterlasser...

    @Timelord: Tja, den einen Punkt kann ich verschmerzen. Es gibt halt immer mal ein paar ernstere Momente in Valas Leben

    @Redlum: Vielleicht wird ja irgendwann mal aufgeklärt, was damals passiert ist, schließlich gibt es noch ein paar Wörter in der Liste und auch ein paar Farben ...

    @ Borealis: Vala und Hanu - ich wrüde mal sagen, es hat Vala ziemlich überrascht, dass er ihr geholfen hat, aber heute kann sie das besser würdigen...

    @ Lil: Ja, ja, Rache ist echt süß - und Vala ist eben einfallsreich und spontan...

    Vielen Dank für eure Kommentare und mal sehen, wann der nächste Tagebucheintrag fällig ist....

    LG Val
    "Der Mensch fürchtet die Zeit, doch die Zeit fürchtet die Pyramiden."
    arabisches Sprichwort

    ***


  8. #7
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.809
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Der Teil in der Spelunke, wie sie miteinander reden - das hörte sich ganz klasse an, wie ein Serienmoment. Und dass er ihr dann hilft, obwohl sie es gar nicht erwartet, das wirft ein nettes Licht auf ihre Vergangenheit. *g*

    Cam in Rot-Grün war mir dann ein bisschen zu überdreht

  9. #8
    Ägypten-Fan Avatar von Valdan
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.711
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Vielen Dank, Antares.

    Dann freut es mich erst mal, dass dir der erste Teil gefallen hat.

    Was das leicht überdrehte mit den "Rot-Grünen Cam" angeht, sowas muss auch mal sein...da ist es wohl ein bisschen mit mir durchgegangen *gg* Eigentlich das, wovor ich immer in bisschen Bammel habe, wenn ich aus Valas Sicht schreibe....

    LG Val
    "Der Mensch fürchtet die Zeit, doch die Zeit fürchtet die Pyramiden."
    arabisches Sprichwort

    ***


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •