Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 58

Thema: 2.17 - Verwandtschaft

  1. #1
    Be a Panther! Avatar von Waschtl
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.063
    Blog-Einträge
    1

    Standard 2.17 - Verwandtschaft


    Diskutieren:
    "Common Descent"
    Episodennummer: 037
    Noch liegen keine Informationen zur Episode vor
    Episodenguide besuchen >>

  2. #2
    Airman
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    141

    Standard

    Schöne Folge. Zeigt, wie sich die Serie entwickelt hat und vermutlich noch weiter hätte; dass man langfristig eben viel mehr Möglichkeiten hat "außerhalb" der Destiny zu schreiben. Aber, wir kennen ja alle das ware Destiny von SGU. :x

  3. #3
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    57

    Standard

    Folge war sehr schön! Gibt es für den Satz "We`re not gonna make it!" eigentlich nen eigenes Theme?
    Die Handlung war gut durchdacht, die Kritik an der Bibel war sehr interessant, sowie dieser Fortgeführte Rush-Young Konflikt. Wer denkt eigentlich außer mir auch noch, dass
    die 1500 Jahre auf Novus eine super Vorlage für nen SGU Spinn-Off sind?

  4. #4
    Rush Freak Avatar von teyla-nick94
    Registriert seit
    18.10.2009
    Ort
    Destiny
    Beiträge
    510
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Hammer Folge!!!

    Rush ein Dämon/Gott????? Ich konnt nicht mehr vor Lachen!
    Als die das gesagt haben - Vorfahren - hab ich mehr erstmal gedacht "ach du scheiße!".

    Ich weiß gar net richtig, wo ich jetz weitermachen soll. Die Kino-Aufnahme mit der Geburt von TJ's Sohn....voll süüüüüüüß.

    Dass Young dann dagegen war, dass die die Leute an Bord holen, kann ich schon verstehen. Nach einem ständigen Angriff von Drohnen wäre ich auch dagegen. Und Rush hat ihn noch mehr von seiner Meinung überzeugt.

    Eli ist und bleibt halt ein Genie. Die Idee mit dem kaputten Gate trotzdem noch eine Nachricht zu schicken ist schon ganz schön clever.

    Als sie auf den Planeten am Ende gegangen sind...da ham mir die echt Leid getan. Millionen Menschen...tot. Muss ein ganz schöner Schock für die gewesen sein.

    Bin mal gespannt, wie das weiter geht. Hoffentlich zum Guten.

    10 von 10 Punkten.




    Young: For the sake of the crew
    Rush: For the sake of the crew




    3x Gold, 5x Silber, 9x Bronze ein Gutschein für einen Beziehungsberater, ein paar grüne Topflappen, 1 Zitronentörtchen, 1 von Michaels Schokoriegeln, 1 Eis, Einen Tok’Ra zum Selbstausbrüten in Stargate in den Mund gelegt

  5. #5
    Airman
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    141

    Standard

    Sind ja nicht nur einfach "Millionen Menschen", sondern "Millionen Ururur...urenkel" XD

  6. #6

    Standard

    Die Folge war mal wieder eine bessere, viel Story auf wenig Raum (wie immer), aber nicht so sehr gequetscht wie in manchen anderen Teilen. Im Moment ist es wirklich ein Hoch und Runter mit der Qualität.

    Auch wenn die Drohnen mir so langsam auf die Nerven gehen, hat es mir doch gefallen, dass wieder ältere Elemente aufgegriffen wurden. Das ist ja leider eher selten. Im Vordergrund stand natürlich die Crew, die durch das Gate verschwunden war, aber auch der Konflikt zwischen Rush und Young wurde schön mit eingebaut und auch ein Seitenhieb auf TJs Baby mit der ersten Geburt auf Novos. Alles in allem muss ich im Nachhinein sagen, es war wirklich eine schöne Folge. Von mir gibts 8/10 wegen dem Stauchen der Story, damit es in die 42 Minuten reinpasst. Der Rest war echt gut.

  7. #7
    Airman
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    141

    Standard

    Laut David Blue bei Facebook hängen die letzten Episoden jetzt ja auch alle zusammen, also können wir gespannt sein. Sehr interessante Entwicklung, schade dass der Cliffhanger damit wohl dann auch irgendwas zu tun haben wird. *nicht dran denken will* x.x

  8. #8
    Airman First Class
    Registriert seit
    10.11.2010
    Beiträge
    11

    Standard

    Kann mir mal jemand folgendes erklären, bitte? Können die nun das Schiff steuern oder nicht?

    Denn erst hieß es ja, sie könnten die Leute nur zurücklassen und dann höchstens Novus helfen, das Gate zu reparieren. Aber später hatten sie Hoffnung, dass die Destiny für sie umkehren und sie abholen würde. Mal abgesehen vom Risikofaktor und der Morsenachricht, die durchkommen musste, frage ich mich nun, warum man dann nicht einfach nach Novus hätte fliegen können und danach ggf. wieder zurück zu den Kolonisten... :/

    Auch kann ich mir bei dem gegebenen W/M-Verhältnis der Crew nicht wirklich diese Millionen-Entwicklung bis hin zu zwei Staaten über "nur" 1500 Jahre vorstellen...

    Ansonsten aber technisch ganz nette Folge. Allg. schade, dass mit SG an sich ja nun sowieso vorerst endgültig Schluss ist...
    mfg
    muli300

  9. #9
    Denker und Shelly Klon Avatar von AsgardKlon
    Registriert seit
    26.07.2009
    Ort
    Nach der siebten Dimension links
    Beiträge
    678

    Standard

    Zitat Zitat von muli300 Beitrag anzeigen
    Kann mir mal jemand folgendes erklären, bitte? Können die nun das Schiff steuern oder nicht?

    Denn erst hieß es ja, sie könnten die Leute nur zurücklassen und dann höchstens Novus helfen, das Gate zu reparieren. Aber später hatten sie Hoffnung, dass die Destiny für sie umkehren und sie abholen würde. Mal abgesehen vom Risikofaktor und der Morsenachricht, die durchkommen musste, frage ich mich nun, warum man dann nicht einfach nach Novus hätte fliegen können und danach ggf. wieder zurück zu den Kolonisten... :/

    Auch kann ich mir bei dem gegebenen W/M-Verhältnis der Crew nicht wirklich diese Millionen-Entwicklung bis hin zu zwei Staaten über "nur" 1500 Jahre vorstellen...

    Ansonsten aber technisch ganz nette Folge. Allg. schade, dass mit SG an sich ja nun sowieso vorerst endgültig Schluss ist...
    Sie konnten die Kolonisten nicht mitnehmen, weil die CO2 Filter langsam (mal wieder) den Geist aufgegeben haben. Es wäre also ziemlich knapp geworden mit so vielen Menschen an Bord.

    Der Plan war also, dass die Destiny nach Novus fliegt, dort gegebenenfalls das Gate reparieren hilft und Novus selber dann den Kolonisten, weil die Kapazitäten der Destiny zu begrenzt sind.
    Dann aber haben ja die Drohnen angegriffen und es standen Menschenleben auf dem Spiel, also hat man die Kolonisten auf die Destiny evakuiert.
    Da man nicht wusste ob Eli etc. noch leben wollte man das Risiko nicht eingehen wieder zurück zu dem Planeten zu fliege, weil man nicht wusste ob dort noch Drohnen waren. Falls dort noch Drohnen gewesen wären, hätte die Destiny, im Falle eines Angriffes, die Zeit zum nächsten Sprung überbrücken müssen.
    Aber Eli hat dann ja einen Weg Gefunden der Destiny mit zu teilen, das die Gefahr vorüber war/ist.
    Da nun das Gate auf dem Planeten zerstört war und man einen neuen Angriff befürchten musste, hat man die Kolonisten nun gleich mit nach Novus genommen.

  10. Danke sagten:


  11. #10
    First Lieutenant Avatar von Coolcat
    Registriert seit
    11.04.2008
    Beiträge
    262

    Standard

    Klasse Folge, nichts zu meckern!

  12. #11
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Ich denke, ich finde den Handlungsbogen richtig genial.

    Zwar habe ich leichte Zeifeil dran das mit der Hand voll Menschen eine ganze Bevölkerung von Millionen ohne Inzuchterscheinungen zu bewerkstelligen war aber ich fand das alles dennoch richtig schön anzusehen.

    Soviele tolle Szenen. Wer wohl ein Kind mit Eli hatte? Die Szene mit den Shuttles war auch toll. Das Ende war ein richtiger Dämpfer aber zu erwarten.

    Mich lässt nur das Gefühl nicht los, das die beiden Seiten (vielleicht Rushes Seite) die Drohnen erschaffen hat.

    Es ist eine Schande das wir niemals herausfinden werden wie es enden wird... Sauerrei.
    Geändert von Woodstock (19.04.2011 um 21:04 Uhr)
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  13. #12
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    68

    Standard

    Also Ich fand die Geburtsszene zum schreien ... zum schreien schlecht.

    Wie Camille die Ganze Zeit eher auf das Tuch als auf die Geburt geguckt hat und wie gekünstelt das alles rüberkam^^

    Ansonsten doch schon sehr sehr schöne Folge

  14. #13
    Airman First Class
    Registriert seit
    10.11.2010
    Beiträge
    11

    Standard

    @AsgardKlon: Danke für die Erklärung. Allerdings war mir DER Part schon ziemlich klar - mir ging's eher um folgende Fragestellung:

    WENN sie die Destiny steuern können und sie Novus LEBENDIG vorgefunden hätten, dann hätten sie doch notfalls SELBST die Kolonisten nochmal abholen fliegen können, oder? Natürlich nur, sofern das Gate sich nicht reaktivieren ließe und man voraussetzt, dass sich sicherlich 'ne Form von Sand für den CO2-Filter o.ä. hätte auftreiben lassen auf einem belebten Novus. Und von einem alternativ toten Novus hätten die Kolonisten ja andersrum eh nix gehabt.

    Und daher war mir das ganze Drama ANFANGS von wegen sofort mitnehmen oder nicht völlig unklar... da ich anhand der Möglichkeiten nicht direkt gesehen habe, wo das riesige Problem lag... wenn die da 30 Jahre überlebt haben, hätten sie auch nochmal 2 Wochen warten können (es sei denn - und das war ja meine eigentliche Frage - die Menschen können die Destiny doch nicht SO genau steuern, dass sie mal einen Wochentrip hin und zurück machen könnten).
    mfg
    muli300

  15. #14
    Denker und Shelly Klon Avatar von AsgardKlon
    Registriert seit
    26.07.2009
    Ort
    Nach der siebten Dimension links
    Beiträge
    678

    Standard

    Zitat Zitat von muli300 Beitrag anzeigen
    @AsgardKlon: Danke für die Erklärung. Allerdings war mir DER Part schon ziemlich klar - mir ging's eher um folgende Fragestellung:

    WENN sie die Destiny steuern können und sie Novus LEBENDIG vorgefunden hätten, dann hätten sie doch notfalls SELBST die Kolonisten nochmal abholen fliegen können, oder? Natürlich nur, sofern das Gate sich nicht reaktivieren ließe und man voraussetzt, dass sich sicherlich 'ne Form von Sand für den CO2-Filter o.ä. hätte auftreiben lassen auf einem belebten Novus. Und von einem alternativ toten Novus hätten die Kolonisten ja andersrum eh nix gehabt.

    Und daher war mir das ganze Drama ANFANGS von wegen sofort mitnehmen oder nicht völlig unklar... da ich anhand der Möglichkeiten nicht direkt gesehen habe, wo das riesige Problem lag... wenn die da 30 Jahre überlebt haben, hätten sie auch nochmal 2 Wochen warten können (es sei denn - und das war ja meine eigentliche Frage - die Menschen können die Destiny doch nicht SO genau steuern, dass sie mal einen Wochentrip hin und zurück machen könnten).
    Das Problem ist ja, dass die Bedrohung mit den Drohnen immer noch gegeben ist, von daher will man so wenig Zeit wie möglich außerhalb des FTL verbringen. So hat man sich eine gefährliche 4 Stundenpause gespart.
    Natürlich hätten sie die Kolonisten noch einmal abholen können, aber wie gesagt gibt es ein für die Destiny hohes Risiko beim nächsten Stop erneut von den Drohnen attackiert zu werden.

  16. #15
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    209

    Standard

    ok die folge war geil.. eine frage hab ich aber nur..

    wöfür waren diese purple fruits gut die am anfang erwähnt wurden??

    die haben anscheinend ekelhaft geschmeckt, aber trotzdem wollen zwei frauen, die sich mit wissenden blicken angelacht haben, sie habe.

    geht da meine perverse fantasie mit mir durch oder wöfür waren die gut?
    <img src=\'http://home.arcor.de/impnochance/Asgard2.JPG\' border=\'0\' alt=\'user posted image\' />

    Selfmade

  17. #16
    Self-Made-Man Avatar von lanthianer
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Graz
    Beiträge
    56

    Standard

    Zitat Zitat von muli300 Beitrag anzeigen
    Auch kann ich mir bei dem gegebenen W/M-Verhältnis der Crew nicht wirklich diese Millionen-Entwicklung bis hin zu zwei Staaten über "nur" 1500 Jahre vorstellen...

    Ansonsten aber technisch ganz nette Folge. Allg. schade, dass mit SG an sich ja nun sowieso vorerst endgültig Schluss ist...
    Bedenke: auf welchem Wissensstand waren wir vor 1500 Jahren? im Jahr 500 n.Chr waren wir in der Völkerwanderungszeit. Diese Leute starteten schon mit einem fortgeschrittenerem Wissen in den Naturwissenschaften. und wennman bedenkt dass man nach 30 Jahren Kinder bekommt haben sie 50 Generationen durchlebt. Da ist eine Millionenbevölkerung leicht drin
    Wenn du sofort erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet. - Oma Desala

  18. #17
    cereal killer Avatar von anvil866
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von NoChance Beitrag anzeigen
    geht da meine perverse fantasie mit mir durch oder wöfür waren die gut?
    Vielleicht haben die anregend gewirkt (Aphrodisiakum)?

    Mal eine grundlegende Frage: Ist der genetische Pool der paar Destinyhanseln überhaupt groß genug um über längere Zeit eine derartige Bevölkerungsgruppe aufzubauen?
    Sorry, I can't hear you over the sound of how awesome I am.

  19. #18
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Zitat Zitat von anvil866 Beitrag anzeigen
    Mal eine grundlegende Frage: Ist der genetische Pool der paar Destinyhanseln überhaupt groß genug um über längere Zeit eine derartige Bevölkerungsgruppe aufzubauen?
    Ich denke, die Frage habe ich auch gestellt.

    Es heißt vier Männer und vier Frauen würden reichen, was aber selbst bei geplanter Paarung und angemessener Zahl an Kindern (vier bis acht) zur Inzucht ab der fünften oder sechsten Generation führen würde.

    Ab zwölf Paaren oder vierundzwanzig Paaren (gleicher Anteil an Frauen und Männern) könnte man bei Anfangs kontrollierter Paarung Inzucht vermeiden. Noch besser ab fünfzig. Wenn man aber dann moderner Gesselschaftsformen wie Monogamie, Heirat und wenig Kindern pro Paar miteinberechnet wird es schwerer und sicher nicht besser.

    Dazu kommt ja noch, das schon rein statistisch nicht alle fruchtbar sein können. Bei der SGU Crew die aus neunzig bis hundert Personen besteht (steitig fallend), kommt noch dazu das kein gleiches Mann/Frau Verhältniss existiert. Viele sterben an Krankheiten oder Verletzungen. Totgeburten und dadurch enstehende Depressionen, Stress usw. sind auch dabei wichtige Faktoren. Aber alles in allem dürfte die Anzahl der SGU Crew gerade so reichen um den Inzucht lange hinaus zuzögern oder gar zu umgehen.

    Interessant ist es dabei das Paarungsverhalten von Affenfamilien zu betrachten. Dort paaren sich die Männchen salob gesagt auch wild durch die Gruppe und auch durch andere Gruppen. Männchen werden weggeschickt und Verstossene aufgenommen. Das alles frischt den Genpool wieder auf.

    Die Welt musste sich ja (soweit wir wissen) nur einmal mit Menschen bevölkern und das lief so wie den Affen damals auch. Soziale und kulture Traditionen wie Ehe und monogame Partnerschaften entstanden erst später als es genügend Stämme gab um dem Thema Inzucht vorzubeugen.

    Selbstverständlich taucht es aber immer wieder bei isolierten Gruppen auf.

    Insgesamt dürfte sie beid er SGU Crew darauf geachtet haben das Inzucht nicht vorkommt. Ihre Gesselschaft wird es unter Strafe gestellt haben, was auch gut so ist.

    PS: Wenn ich Mist rede, darf man mich ruhig eines besseren belehren.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  20. Danke sagten:


  21. #19
    Senior Master Sergeant Avatar von n1tro
    Registriert seit
    08.11.2009
    Beiträge
    110

    Standard

    Ich fand die folge auch super bis auf die purple fruit des war schon komisch wie gross im durchmesser die wohl sind^^

    In Europa lässt sich die ganze Bevölkerung auf 6 Ur-Frauen zurückführen nur mal so.
    Und mit Japanern und Schwarzen gemischt mit Europäern biste in Sachen genpool eh ertsmal auf der sicheren seite.
    Ich fands aber komisch das soviele Japaner da waren weil Camille ja lesbisch ist und die hatten auch keine mittel zur Verfügung um irgentwelche Befruchtungsexperiemte zu machen da bleibt ja nur der alte weg^^

    Und der Planet schien verlassen, mit verlassen mein ich evakuiert, und der Planet hat mich auch extrem an Caprica erinnert vielleicht nach den zylonen? Ausserdem währe/war die zivilisation weiter entwickelt als die auf der stargate erde, weil die ja schon n enomern technischen Vorsprung hatten im gegensatz zur normalen Menscheitsgeschichte, des wär so als würde unsere Zeitrechnung in den 60ern anfangen und wir hätten jetz des jahr 4060 oder 2060^^

    und was mir auch noch aufgefallen ist. Es existierenten 2000 Jahre bevor die Destiny da jetz ankommt schon Stargates? da müssen die Seederschiffe aber früh gestartet sein des ja n ziemlich Zeitnahes experiment was die Antiker da auf die Beine gestellt haben.
    Geändert von n1tro (20.04.2011 um 07:06 Uhr)
    Scott: Why do you take our people as prisoner?
    KFA: ÖRRRIRRRÖRRRÖÖÖÖ


  22. #20
    Airman First Class
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    16

    Standard

    Eine richtig gute Folge, die Handlung war nicht durch viele Dialoge in die Länge gezogen, es gab Action, Witz und schöne Bilder.
    Kommt es nur mir so vor, oder bewegt sich SGU zur Zeit ein wenig zurück zu der Machart der "alten" Stargate Serien?
    Natürlich ist es noch weit davon entfernt, aber wenn man zurückblickt auf die ersten Folgen ist es doch etwas weniger ernst geworden.

    Ansonsten, ich dachte immer Stargates explodieren wenn sie zerstört werden, und die Explosion zerstört den ganzen Planeten mit.
    Oder war das nur bei einer Überlastung?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •