Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 57

Thema: 2.12 - Zwillingsschicksale

  1. #21
    Self-Made-Man Avatar von lanthianer
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Graz
    Beiträge
    56

    Standard

    Ich fand die Folge stark. Mir gefiel vor allem die Szene von Rushs kleiner Rede und auch welche Personen sich für einen Verbleib auf dem Schiff entschieden haben war zwar einerseits logisch, andererseits aber doch sehr interessant und schön anzuschauen.

    Was mir aber nach wie vor fehlt ist ein roter Faden: sicher, ihr Ziel ist es nach Hause zu kommen oder den "Auftrag" der Destiny zu ergründen. Mir ist dass ein wenig zu wage.

    Nichtsdestotrotz war die Episode sehr gelungen.
    Wenn du sofort erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet. - Oma Desala

  2. #22
    Fast so lange anwesend wie Antiker Avatar von Animal
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    HH
    Beiträge
    466

    Standard

    Die Folge war ganz ok, aber leider absehbar. Dass man je einen Telford und einen Rush wieder "abschießt" war sehr vorhersehbar.

    6/10

    Eli: I know, it was a mirage, but when we were walking over that last dune, I thought I saw the Statue of Liberty sticking half out of the sand, just for a second there! I was all ready to yell, "Damn you! Damn you all to hell!"
    Oh, come on, that was funny!

    Rush: Was it?!

  3. #23
    Airman First Class
    Registriert seit
    16.05.2010
    Beiträge
    18

    Standard

    Zuerst mal: Gute Folge, Spannung, Wendungen und ein Hauch Humor ( Volker: 12? )

    @schleifenbaumj
    ja, der Fehler in der chronologischen Abfolge der Ereignisse ist mir auch aufgefallen. Deine Erklärung kann ich aber auch nicht ganz nachvollziehen.
    Entweder haben die Auroren geschlampt, oder Telford2 kam 12 Stunden früher auf der Erde an als er sollte. Sprich, die Destiny ist gleich beim Anwählen des Gates in die Vergangenheit gereist.
    Er, die SGC-Leute und Rush2, der dies durch die Kom-Steine erfahren hat, haben sich zwar gewundert, dies wurde jedoch in der Folge nicht erwähnt. Und die Destiny1 hat in dieser Zwischenzeit keinen Kontakt mit dem SGC aufgenommen. Letzteres ist zwar unglaubwürdig, aber m. E. die einzige Erklärung.

    P.S. Dieser Telford scheint wohl ziemlich rastlos zu sein, Ikarus -> Erde -> Ikarus2 -> Destiny -> Usiri-Schiff -> Destiny -> Erde
    Bin mal gespannt, ob er es in der Serie noch mal zurück zur Destiny schafft.

  4. #24

    Standard

    Hallo erstmal an alle lese zwar immer spannend Euer Forum, aber nie was geschrieben(

    Aber nun habe ich ein kleines Verständnis Problem bei der Folge. Und zwar, als Telford den Rush2 anmacht und danach gegrillt wird, bin ich der Meinung, dass Rush bevor er ihn schubst, ihm vorwirft, dass es seine Schuld sei, da er nie an die Mission geglaubt hat. Wenn also die Übersetzung, die ich gesehen habe stimmt, wie kann man dann sicher sein, dass es tatsächlich so war, wie Rush das erzählt hat? Es hätte doch genau so sein können, dass sich keiner freiwillig gemeldet hat und Rush deshalb auch das Wurmloch sabotiert hat und dabei was schief gelaufen ist. Es wurde ja auch nicht bestätigt, dass Telford auf der Erde ist, soweit ich das in Erinnerung habe, denn die Steine wurden ja seit dem nicht benutzt, oder? Denn Jung hat ja auch komisch geguckt zum Schluss.

    Was denn Stuhl angeht, denke ich mir, dass es evnl. ja so eine Art Aufstiegsmodul ist, denn andere Stühle, die zum Bedienen sind, lassen sich ja von einer Person steuern, hier braucht man eine zweite dazu, oder bin ich da auf dem falschen Gedanken?

  5. #25
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    239

    Standard

    Denke mal alle Rückblicke sind tatsächlich so passiert und gegen Ende der Folge nutzt die Lesbe (Name kann ich mir nicht merken) die Kommunikationssteine und meldet das Telford (Alt) gerne mit Telford (neu) tauschen möchte.

    Ich glaube nicht dass Rush aufsteigt, war einfach nur ein schönes Ende für ihn dass er endlich in seinem Stuhl sitzen darf.
    Der &quot;<a href=\'http://www.stargate-project.de/stargate/forum/index.php?showtopic=1183\' target=\'_blank\'>Stargate in den Mund gelegt</a>&quot;-Thread ist echt genial! Selbst ICH kann da gewinnen. Und seien wir ehrlich...wenn selbst ich das kann, könnt ihr das erst Recht!
    Neue(s/r) [Board] Link: http://www.stargate-project.de/starg...read.php?t=913

  6. #26
    Airman First Class
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    24

    Standard

    Das mit Telford scheint wirklich ein logischer Fehler in der Folge zu sein. Könnte mir höchstens vorstellen, dass sowohl die Destiny als auch Telford zurückversetzt wurden und deshalb die Kommunikation klappte.
    Nur gibt es da auch ein Problem... bekanntlich wird ja das Erd-SG durch eine Iris geschützt und die wird ja nur gegen Code geöffnet.
    In der Folge wird aber sehr deutlich gesagt, dass über die 9-Chev Verbindung kein Funksignal übertragen werden kann, also auch kein Iris-Code. Also ist Telford ohne Iris-Code durchgekommen.
    Das ist auch nicht weiter tragisch, man kann ja schließlich absprechen, wann die Iris offen sein soll, da ja der genaue Zeitpunkt bekannt war.
    Wenn aber etliche Stunden zu früh ein Wurmloch etabliert wird ohne Iris-Code, dann werden die doch vermutlich einen Teufel tun und die Iris öffnen, oder?

    Ist denn eigentlich bestätigt, dass Telford jetzt auf der Erde ist, oder ist er einfach tot? Der Telford aus der richtigen Zeitlinie ist ja auf der "falschen" Destiny gestorben.
    Andererseits, selbst wenn er tot wäre... die würden ihn ja doch irgendwie zurück in die Serie bringen und wenn es durch schwarze Magie als Zombie wäre...

  7. #27
    Young-Fan Avatar von Mason
    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    183
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Und hier das Transcript zur Folge:

    http://www.gateworld.net/universe/s2...ipts/212.shtml

    Viel Spaß beim Lesen.

  8. Danke sagten:


  9. #28

    Standard

    Tolle Folge!

    Netter Plan von Rush

  10. #29

    Standard

    Ich fand das war bisher die beste Folge überhaupt !
    Nun wissen wir für was die Destiny gebaut wurde. Gerade diese Folge macht egtl. Lust auf mehr. Um so schade ist es das wir schon wissen das es nicht weiter geht.
    Wie war das noch mal mit den "Fiechern" die noch vor beginn der Zeit schon existiert haben? Oder hab ich da was Falsch verstanden?
    Du suche nach Gott bzw. den Göttern die alles erschafft haben.... Wie geil :-)

  11. #30
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    57

    Standard

    Das wissen wir doch schon alles seit "The Greater Good" oder? Etwas neues enthält die Ansprache von Dr.Rush ja nicht, was die Informationen angeht.

  12. #31
    First Lieutenant Avatar von Coolcat
    Registriert seit
    11.04.2008
    Beiträge
    262

    Standard

    Das wissen wir doch schon alles seit "The Greater Good" oder? Etwas neues enthält die Ansprache von Dr.Rush ja nicht, was die Informationen angeht.
    Richtig.

  13. #32

    Standard

    ohh ist mir wohl entgangen. :-)

  14. #33
    Airman Avatar von Stam86
    Registriert seit
    25.03.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3

    Standard

    Die Folge war nicht schlecht 7/10.

    Aber trotzdem vermisse ich die "Stargates" es ist halt kein Stargate mehr sondern eher Star trek und das ärgert mich, nun ja bleiben wir beim Thema.

    Diese Folge war intressant und ich will auch garnicht viel dazu schreiben, da meine vorgänger sehr aktiv waren und alles gesagt haben. Ich hoffe für mich persönlich, das die letzte Folgen auch so gut wären denn dann kann SGU mit einen schönen abschluß gehen. Bin gespannt auf die nächste Folge!

    Mfg

  15. #34
    Chief Master Sergeant Avatar von flappo0
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    142

    Standard

    Ich fand die Folge toll, obwohl nicht viel passiert war, hatte sie doch iwie Action...wenigstens haben die jetzt ein paar Reperaturteile.
    Zitat Zitat von moe
    Not having internet access sucks. Not having a show like SG-1 or SGA sucks as well… I call it universal justice So, don’t worry be happy and let’s all just move on

    http://josephmallozzi.wordpress.com/...line/#comments

  16. #35
    Jedi Knight
    Registriert seit
    11.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    150

    Standard

    Die Macher waren ja pfiffig wieder mal Telford sterben zulassen.
    Und dennoch Telford am Leben zu lassen, aber so, dass er körperlich wieder auf der Erde ist....Super!

    Ich selber hätte mir aber gewünscht, dass Telford auf der Destiny bleiben würde.
    Keep smiling!

  17. #36
    Airman First Class
    Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    16

    Standard

    das mit Telfords und den zwei Rushs ging an für sich klar. Es (bzw mir) war zwar von Minute 1 klar, dass beide Doppelgänger sterben würden aber wie sie dann gestorben sind hätte ich auch nicht voraussagen können.

    Irgendwie nervts mich aber immer mehr, dass Ginn sterben musste und Cloe nicht. Es war zwar von Beginn an irgendwie klar, dass Cloe dauerhaft eine Art Hauptrolle bekommen würde aber trotzdem. Die Person an sich trägt irgendwie nix zur Story bei. Diese Verwandlungsgeschichte kam für mich total künstlich rüber und war am Ende nurnoch langweilig. Und das einzige was sie zur Storyline beigetragen hat ist, dass sie Probleme gelöst hat, die sie teilweise selbst zu verantworten hat. Und jetzt ist wieder alles beim Alten. Bzw haaaaalt, sie kann nun Gleichungen lösen was auch immer das heißen mag. Schließlich lernt man das Grundprinzip in der 5. Klasse. Ginn dagegen hatte bereits von vorneherein ein umfassendes Wissen ähnlich wie Eli und hätte deutlich mehr zur Story beitragen nicht zuletzt auch durch ihre Herkunft. Naja wahrscheinlich wollte man sie behalten weil sie eines der wenigen bekannten Gesichter der Serie war und wegen dem Erotik-Faktor, welchen Ginn meiner Meinung aber auch noch besser bedient hätte. Das ist jedoch Geschmackssache

    Unterm Strich fand ich die Folge aber gut und mittlerweile find ichs echt schade, dass SGU schon tot ist. So viele meiner Meinung nach sehr gute Handlungsstränge wurden ab der zweiten Staffel aufgebaut, da hätte noch wirklich was draus werden können. Trotzdem geb ich ganz klar den Autoren die Schuld. Sorry aber die erste Staffel war in meinen Augen einfach viel zu lang gezogen. Kaum Action und die Machtkämpfe zwischen Young und Rush waren irgendwann nurnoch lästig, wie zwei Kinder in meinen Augen. Dabei kann Rush ja auch ganz anders wie man jetzt gesehen hat. Wäre diese Versöhnung in mitten der ersten Staffel passiert und hätte die Action gleichzeitig zugenommen, würde die Serie noch laufen da bin ich mir sehr sehr sicher. Egal für mich geht keine Welt deswegen unter. Das Blöde ist nur, dass quasi nix neues vergleichbares mehr läuft. Und an so Zeug wie Haven oder Sanctuary kann ich einfach nicht dran. Sorry aber wer guckt bitte son Schrott, dagegen sind die frühen Folgen von Star Trek ja noch gerade zu logisch und realistisch.
    Geändert von hank_scorpio (15.04.2011 um 13:13 Uhr)

  18. #37

    Standard

    ich möchte auch mal mich selber treffen

  19. #38
    Herrscher über Raum und Zeit Avatar von Timelord
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    775
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Bin ich eigentlich der einzige dem aufgefallen ist, das die Sache mit dem zweiten Telford auf der Erde eigentlich gar nicht hätte funktionieren dürfen????

    Rush macht mit der destiny/dem Shuttle den Zeitsprung.. so weit so gut.

    Jetzt kommt das Aber.

    ... aaaaaaaaaaaaaaber durch seine Ankunft hat sich die Zeitlinie verändert und zumindest in dieser Zeitlinie hätte der zweite Telford auf der Erde niemals existieren dürfen, weil er ja den Gang durch das Tor nicht gemacht hat.

    So und für alle die jetzt sagen, hat er ja doch...

    Telfords Durchgang ist in einer anderen Zeitlinie erfolgt... Rush hat durch sein Sprung zurück eine andere alternative zeitlinie erschaffen, in denen die Geschehnisse seiner Zeitlinie nicht wiederholt... ergo... kein Telford auf der Erde.

    ...
    ***

    "Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
    Perry Rhodan, Neo Band 2

    ***

  20. #39
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    68

    Standard

    Du hast verkorkste Zeitsprungtheorien^^

    Bitte nochmal genauer erörtern, sonst verstehe Ich nicht warum unser Telford in deiner Welt nie durchs Tor hätte gehen können

  21. #40
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Zitat Zitat von Timelord Beitrag anzeigen
    Bin ich eigentlich der einzige dem aufgefallen ist, das die Sache mit dem zweiten Telford auf der Erde eigentlich gar nicht hätte funktionieren dürfen????

    Rush macht mit der destiny/dem Shuttle den Zeitsprung.. so weit so gut.

    Jetzt kommt das Aber.

    ... aaaaaaaaaaaaaaber durch seine Ankunft hat sich die Zeitlinie verändert und zumindest in dieser Zeitlinie hätte der zweite Telford auf der Erde niemals existieren dürfen, weil er ja den Gang durch das Tor nicht gemacht hat.

    So und für alle die jetzt sagen, hat er ja doch...

    Telfords Durchgang ist in einer anderen Zeitlinie erfolgt... Rush hat durch sein Sprung zurück eine andere alternative zeitlinie erschaffen, in denen die Geschehnisse seiner Zeitlinie nicht wiederholt... ergo... kein Telford auf der Erde.

    ...
    Du hast unrecht.

    Das hat auch nichts mit Parallelen Dimensionen oder nicht erfolgten Begenheiten zu tun, sondern nur damit das faule Autoren ihre eigenen Regeln geändert haben.

    In Continium funktionierte das Großvaterparadox. Alles verschwand als die Erde das Stagate nie in Betrieb nahm. In 2010 funktionierte es auch. Die Aschen haben die Erde einfach nicht zu der Zeit gefunden.

    Aber SGU bricht da. Sie gehen auf die Art vor die von vielen Theoretikern eigentlich ebenfalls vertreten wird.

    Das Großvaterparadox funktioniert so das man zurückreist und seinen Opa killt um zu verhindern das man existiert. Daraufhin sollte man eigentlich verschwinden da man nie existierte. Das kann aber auch nicht funktionieren... Wenn du verschwindest und nie existiert hast, bist du auch nie zurückgereist und hast nie deinen Großvater getötet. Du müsstest also weiterhin existieren. Das kannst du aber nicht da du tot bist. Ergo, Kollabs. Der Fehler ist nicht zu korrigieren.

    Außer du verschwindest nicht. Du bist ein Paradox. Du existierst ohne auf natürliche Weise gezeugt, geboren oder erschaffen worden zu sein. Du hast keine Verbindung mehr in deine eigentliche Zeit. Das was nötig war um dich zu erschaffen ist erfolgt und kann nicht genommen werden. So kann es passieren das du über dem Leichnam deines Opas stehen kannst wo er noch ein junger Sprung ins Feld ist, ohne das dir etwas geschehen kann.

    Das haben sie auch bei SGU gemacht.

    Auch wenn Telford nie durch das Tor treten wird, so ist der Erdentelford schon durch das Tor geschritten. Er hat alles dafür notwendige getan. Für ihn ist die Kausalitätskette nicht unterbrochen.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •