Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 45

Thema: 2.04 - Pathogener Keim

  1. #21
    Darth Kreon Avatar von Kreonking84
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    25

    Standard

    Ich habe di Folge leider noch nicht geschaut, weil sie noch nicht ins Russische übersetzt wurde (schau schon seit SGA Seson 2 auf russisch), aber erfuhr jetzt, dass die Zuschauerzahlen erschreckend niedrig gefallen sind. Nur noch 974 000, was 20% weniger als die vorhergehende Folge ist. Na ja was soll man da sagen: SGU Ade... schade, denn die Serie entwickelte sich sehr gut... hm
    Stargate Universe: So hätte es enden können
    http://www.youtube.com/watch?v=7fEgt...layer_embedded

    Stargate - Der Film: Wie es wirklich war...
    http://www.youtube.com/watch?v=Tsi5c...video_response

  2. #22
    Captain Avatar von sheepyie
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    354

    Standard

    Mich wundert, dass Young nicht schon längst mal einen seiner Soldaten auf Rush angesetzt hat oder ein Kino.

    Die Story mit Elis Mutter war jetzt zwar nicht sehr spannend, aber nett erzählt. Ich fand's süß, dass sie dann tatsächlich an Board durfte.

    Aber was sollte denn das Ende? Rush behauptet, der Stuhl kann Cloe heilen, sie setzen Cloe rein und schwups denken alle, es ist wieder alles gut und Rush kann mit ihr weiter rumforschen? Wollte Young nicht, dass T.J. sie überwachen lässt? Hat ja wohl nicht so geklappt.

    Da ist wohl den Machern nix eingefallen, was Simeon zu der Frau gesagt haben könnte Oder war es soooo schrecklich, dass man es nicht im Fernsehen sagen durfte? Da hat ja Greer echt eine Aufgabe gefunden.

  3. #23
    Self-Made-Man Avatar von lanthianer
    Registriert seit
    29.09.2010
    Ort
    Graz
    Beiträge
    56

    Standard

    Ich fand die Episode gut.

    Die Geschichte um Camille und ihre Freundin war sinnlos, dafür waren die Szenen rund um Elis Mutter sehr schön.

    Langsam kommt Schwung in die Storyline mit den Luzianern und Rush konnte nochmals ablenken.

    Ich finde Rushs umgang mit Chloe allerdings sehr leichtsinnig und bin gespannt welche Folgen das haben wird.
    7,5 von 10 Punkten bekommt die Episode von mir.
    Wenn du sofort erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet. - Oma Desala

  4. #24
    Staff Sergeant Avatar von maxi1990
    Registriert seit
    07.11.2009
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    51

    Standard

    Also ich bin leider MAL WIEDER enttäuscht worden, ich hatte gehofft das die Steine langsam mal kaputt gehen, oder das dem Ding wo die die immer drauf legen, mal der Saft aus geht. Aber das wird wohl in dieser Staffel nicht passieren.

    Und machen wir uns nichts vor, Stargate Universe war von Anfang an zum scheitern verurteilt. Etwa 30% der alten "Gaties" haben bereits nach den ersten 5 Folgen gesagt, dass die Serie für ein Mist ist. Und dann mit einem Argument zu argumentieren:
    Wir holen uns dann einfach Fans die mehr an einem Drama interessiert sind, war ebenfalls mehr als töricht.
    SciFi ist nichts wo man "schnell" neue Fans bekommt, das muss entweder von Anfang an geschaut werden oder man muss durch Zufall oder Empfehlungen auf die Serie stoßen. *sorry* das musste einfach mal eben raus =) Zurück zur Folge.

    Die Handlung um Elis Mutter war noch das beste der Episode, die hatte ein wenig Tiefgang und war SEHR gut gespielt. Auch wenn man die Situation, mit der Mutter die einem nicht glaubt, hätte anders lösen können, aber wieso einfach wenn es auch umständlich geht.
    Was mich "gefreut" hat, das sich wenigstens mal etwas bei Chloe tut, ich hatte mir gewünscht das etwas an ihrem Charakter verändert wird, das sie eine RICHTIGE Aufgabe findet und nicht nur das Blumenmädchen ist. Und meine Gebete sind erhört worden: Sie wird zum Schiffsmutanten! So etwas gab es glaube bei Stargate noch nicht. Vielleicht ist sie ja dann in Zukunft dafür da die anderen zu unterhalten, so ein Mutant kann ja auch sehr lustig sein. Stelle mir so etwas wie in Shaun of the Dead vor, bzw. wie es am Ende ist. Ihr Macker, kommt dann ab und zu vorbei um mit ihrer "Playstation" zu spielen... aber ich glaube das führt auch schon wieder zu weit. Deswegen mache ich jetzt mal hier einen Punkt und sage:

    1,99 von 5 Punkten =)

  5. #25
    -- of Queens -- Avatar von The King
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.286
    Blog-Einträge
    59

    Standard

    Zitat Zitat von maxi1990 Beitrag anzeigen
    Und dann mit einem Argument zu argumentieren:
    Wir holen uns dann einfach Fans die mehr an einem Drama interessiert sind, war ebenfalls mehr als töricht.
    SciFi ist nichts wo man "schnell" neue Fans bekommt, das muss entweder von Anfang an geschaut werden oder man muss durch Zufall oder Empfehlungen auf die Serie stoßen. *sorry* das musste einfach mal eben raus =)
    Die Serie spricht schon ein neues Publikum an. Meine Freundin schaut sie beispielsweise sehr gerne, hatte vorher mit Stargate aber nix am Hut. Über SGU hat sie dann auch zu SG-1 gefunden, wobei sie da die Folgen ab Staffel 9 bevorzugt...also nicht ganz das Original. Also 1 neuer Fan ist zum Franchise dazugestoßen, soviel kann ich bestätigen

    Zur Folge:
    Fand sie gar nicht so schlecht. Lückenfüller...war zu erwarten...aber gut umgesetzt. Fand es sehr schön, dass man Elis Mutter noch mal reingebracht hat. Macht ja auch Sinn, dass noch mal weiterzuführen. Mit den Luzianern weiß ich nicht. Da ist noch was im Busche. Bin mal gespannt, was deren neuer Plan ist. Einfach so dem Team anschließen ist unwahrscheinlich...und langweilig. Hatten schließlich lang genug Zeit, drüber nachzudenken.

    meine Wertung: 6 von 10 Punkten im SGU-Maßstab, 4 von 10 im Franchise-Maßstab
    (bin der Meinung, dass das Sinn macht, so zu unterscheiden...)


    Alle News, Updates und Hintergründe zu Stargate-Fanfilmprojekten.
    News und Updates könnt ihr auch über Twitter bekommen: Link

  6. #26
    Master Sergeant
    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    239

    Standard

    Also das sind ja mal eklige Fantasien die du hast. Ich bin zwar auch nicht gerade Chloe Fan, aber da nimmt ihr Charakter doch mal eine interessante Wendung. Sehr verantwortunglos von Rush, dass er sie als Ausrede nutzt, denke das wird sich nocht rächen. Ich hoffe das sich das nicht so schnell innerhalb der nächsten paar Folgen klärt, aber ohne dass sie gleich zur Mutantenmatratze wird.

    Ich fand die Folge zwar recht solide aber auch eher langatmig. Das ist zwar der Universe Stil, aber den Wray Plot hätte man sich wirklich sparen können und dafür einen Actionbogen rein.

  7. #27
    Young-Fan Avatar von Mason
    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    183
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Transcript von Pathogen findet ihr dort:

    http://www.gateworld.net/universe/s2...ipts/204.shtml

  8. #28
    Chief Master Sergeant Avatar von Jolinar
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.364

  9. Danke sagten:


  10. #29
    Colonel Avatar von antika87
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Wer wissen will, wie das geile Lied am fasst-Schluss hieß, es heißt Ludovico Einaudi - Ascolta

  11. #30
    Be a Panther! Avatar von Waschtl
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.063
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    So, dann werd ich mir jetzt auch mal ein paar Zeilen zur Episoden aus den Rippen schnitzen.

    Alles in allem fand ich Pathogen doch sehr laaaaaaang. Gut, der Handlungsbogen um Eli und seine Mutter musste irgendwann kommen und es war eigentlich auch gut, dass sie ihm nicht gleich geglaubt hat. Aber trotzdem war mir das irgendwie zu breit getreten und dass sie dann noch auf die Destiny durfte, naja, etwas fragwürdig. Genauso der Besuch von Camille, unnötig.

    Und dass Rush Chloe nicht wirklich heilt, das war ja schon fast offensichtlich. Jetzt wird er sie natürlich laufend mit auf die Brücke oder in diesen Gang zerren, damit sie ihm hilft. Schade, dass der Chara erst durch die Mutation interessant wird.

    2/5 Punkten für die Episode.
    Geändert von Waschtl (25.10.2010 um 21:28 Uhr)

  12. #31
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Zitat Zitat von Waschtl Beitrag anzeigen
    Und dass Rush Chloe nicht wirklich heilt, das wahr ja schon fast offensichtlich. Jetzt wird er sie natürlich laufend mit auf die Brücke oder in diesen Gang zerren, damit sie ihm hilft. Schade, dass der Chara erst durch die Mutation interessant wird.
    Vielleicht war das für den Chara auch immer schon so geplant.... Interessant ist sie aber eigentlich dennoch nicht.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  13. #32
    Be a Panther! Avatar von Waschtl
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.063
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Meinst du, dass diese Mutation bei Chloe von Anfang an geplant war? Ich weiß nicht, irgendwie sind mir die SG-Autoren nicht so vorausschauend in Erinnerung. Trotzdem finde ich, dass das Chloe interessanter macht, als sie es vorher war. Außer um rumzuheulen oder Eli eifersüchtig zu machen, zu was war sie schon gut? Jetzt scheint sie eine Problemlösemaschine geworden zu sein.

  14. #33
    Colonel Avatar von antika87
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Man kann da aber fairerweise sagen, dass die Produzenten die Chloe rolle, gut rüber-gebracht haben. Denn als naives, kaum nützendes, Senatoren Töchterlein, ist sie wohl auch bei jedem rüber-gekommen.


    edit

    Und das sie in der zweiten Staffel wichtiger wird, konnte man auch aus einem Q & A herauslesen, den man mit ihr machte. Glaube ich mich zu erinnern.

  15. #34

    Standard

    So, dann auch mal ein kleines Feedback von mir zu der Folge:

    War jetzt natürlich nicht die Mega-Reiß-Mich-Vom-Hocker-Folge, war aber auch bei den drei ersten Folgen der Staffel absolut nicht notwendig. Ein bisschen ruhiges (Charakter)storyweiterbrühten war an der Stelle jetzt erstmal ganz sinnvoll. Etwas verwundert bin ich hier über die immernoch sehr harte Kritik an den Steinen, meiner Meinung nach haben die Autoren in der Folge doch ganz deutlich die Kritik der Fans verlautbaren lassen.

    Elis Mutter hat nicht so wie bisher jeder dem es erzählt wurde die Geschichte geglaubt. Ich war, während Eli es ihr versucht hat zu erzählen, äußerst gespannt, ob sie es jetzt glauben wird oder nicht. Dass sie es dann - was eigentlich so zu erwarten gewesen wäre - nicht geglaubt hat, fand ich super. Auch bei Cameos Freundin wurde darüber gesprochen: Für Wray mag das alles fast genau so sein, als wäre sie wirklich bei ihrer Freundin. Aber aus Sicht von ihrer Freundin ist es immernoch eine Fremde Person, vom Aussehen und von der Stimme her. Das ist schwierig für sie und ich fand es gut, dass es angesprochen und gezeigt wurde.

    Insgesamt zwei nette Nebenstorypfade, wobei mir der mit Elis Mutter auch besser gefallen hat.

    Chloes Mutation bietet großartiges Potential, ich bin gespannt was daraus gemacht wird. Rush ist einfach der Knaller schlecht hin, lässt sich eine Lüge nach der anderen einfallen. Ich dachte eigentlich, er ist diese Folge schon dran, als ihn Brody, Park und Young verdächtigen, den Mastercode geknackt zu haben. Sobald die Wahrheit wirklich rauskommt, wird es knallen, und dagegen wird das in Justice ein Witz gewesen sein.

    Vorallem in Anbetracht von Youngs Zustand. Der Typ trinkt jetzt wirklich schon Alkohol während er mit seinen Soldaten redet und schämt sich dafür nicht mal? Es wird langsam wirklich widerlich.

    Weiteres Feedbach einen Thread weiter

  16. #35
    Second Lieutenant Avatar von mr_m_i
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    184

    Standard

    Habe jetzt die Folge auch gesehen, und für mich war sie einfach llllaaaannnnggggwwwweeeeiiiilllliiiigggg .

    Neben den Steinen-Geschichten, bei dem der Host-Mensch wieder mal 'Vergewaltigt' wird, gibt es gegen Ende, mit der Geschichte um Chloe, wieder etwas Spannung.

    Rush wird ja von Folge zu Folge unsympathischer. Mit seinen Intrigen und Machtbesessenheit hat er bereits 2 Menschen getötet und ein Shuttle zerstört. Nun versucht er mit Hilfe von Chloe, die langsam zu einem Alien mutiert, die Kontrolle der Destiny zu übernehmen. Und bringt damit die gesamte Crew und sogar die ganze Galaxie in Gefahr.
    Die Antiker hatten Sicherheitsvorkehrungen unternommen, damit das wissen der Destiny nicht in den falschen Hände fallen würde (wie zb die von Rush). Der Stuhl kann nur von einem Menschen mit einem hochentwickelten Gehirn benutzt werden. Rush ist zwar ein Mensch, aber sein Gehirn ist bestimmt nicht hochentwickelt (zumindest für Aniker Verhältnisse ... und auch für andere Verhältnisse nicht). Da hat er eine super Idee, wie wäre es wen Chloe sich darauf setzen würde, und zwar bevor die Mutation vollständig abgeschlossen ist. In diesem Zustand wäre sie noch ein Mensch mit einen Supergehirn. Und das ganze Wissen sollte so in ihrem Gehirn transferierte werden. (Aber wen kümmert es, dass eine aggressive und feindselige Spezies von heute auf morgen über das Wissen der Antiker verfügen kann, solange Rush sein Spielzeug hat.) Um die Genehmigung von Young und Co zu erhalten lässt er allen Glauben, dass der Stuhl Chloe auf wundersame Art heilen könnte. Nun das sie über das nötige Wissen verfügt erpresst er sie zur Kooperation.

  17. #36
    Denker und Shelly Klon Avatar von AsgardKlon
    Registriert seit
    26.07.2009
    Ort
    Nach der siebten Dimension links
    Beiträge
    678

    Standard

    Wenn ich es richtig verstanden habe, wurde wieder das Programm aus 1x13 benutzt. Also ist es wohl unglaublich unwahrscheinlich, dass Chloe all zuviel Wissen über die Destiny bekommen hat.

  18. #37
    Second Lieutenant Avatar von mr_m_i
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    184

    Standard

    @AsgardKlon

    Wenn Rush wirklich den ursprünglichen Programm (also auch ohne Modifizierungen) benutzt hat, dann hast du selbstverständlich recht. Ich bezweifle aber, dass man sich auf die Aussagen von Rush verlassen kann. Vor Allem wenn man bedenkt, dass er ständig versucht alle hinters Licht zu führen.

  19. #38
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.450
    Blog-Einträge
    123

    Standard

    Tja, im Großen und Ganzen fand ich die Folge ziemlich langweilig. Schade, nach den letzten beiden Folgen hätt ich wirklich gedacht, es geht mit SGU jetzt aufwärts, aber hier kam das „alte“ SGU wieder ganz klar zum Vorschein. Mit allem was dazu gehört: Kommunikationssteine, langsam dahinplätschernde Handlung, die vom Anfang bis zum Ende keinen wirklichen Höhepunkt hat, persönliche Probleme.
    Aber immerhin war das Stargate kurz zu sehen (wer’s übersehen hat: Etwa in der Mitte der Folge spielt eine kurze Szene im Gateraum, wo man ganz kurz am unteren rechten Bildrand einen Teil des Tores sieht. Glaub ich zumindest, denn es war mal wieder recht dunkel, ich könnt mich also auch getäuscht haben )

    Zur Handlung:

    - Rush versucht über die Brücke die Kontrolle über die Destiny zu bekommen, wobei er zwar noch weit vom Ziel entfernt ist, aber doch kleine Fortschritte erzielt. Bei mir stellt sich nur gerade die Frage, warum in der letzten Staffel so ein Tamtam um den Mastercode (der immer noch nicht entschlüsselt ist) gemacht wurde.
    Anscheinend dachten sich die Produzenten jetzt, es wäre vielleicht doch blöd, einfach einen Code in den Schiffscomputer einzugeben und danach alle Systeme auf einen Schlag kontrollieren zu können. Da macht ein langsames erarbeiten über die Kontrolle der Systeme mehr „Spaß“, was allerdings nicht über einen Code umsetzbar ist, also gibt es jetzt stattdessen den Brückenhandlungsstrang.
    Nicht zu erwähnen, dass die KI des Schiffes bzw. Rushs Einbildungen weiterhin nicht sehr hilfreich sind.

    - Chloe schlafwandelt bis irgendwann herauskommt, dass sie sich in einen Alien (vermutlich KFA) verwandelt und antikisch schreibt (haben die KFA eigentlich keine eigene Sprache oder war das wieder ein Synchrofehler?)
    Der Handlungsstrang hat mich in dieser Folge jetzt auch nicht sonderlich vom Hocker gehauen. Er hat Potential, ohne Frage. Bin mal gespannt, ob und wie weit das diesesmal genutzt wird , aber in dieser Folge war er noch recht langweilig.

    - Robert Knepper bekommt nach 3(!) Folgen endlich mal etwas mehr zu tun, bleibt aber in der trotz allem wenigen Screentime die er hat recht blass. Mal abwarten wie es sich noch entwickelt, aber wenn man die „Konfrontation“ mit Greer bedenkt, bezweifel ich mal, dass wir einen zweiten T-Bag (Knepper in Prison Break) oder zumindest Samuel (Knepper in Heroes) zu sehen bekommen.

    - Die Handlung auf der Erde war mal wieder extrem langweilig. Der Wray/Dessler-Handlungsstrang (Sorry, aber mir fällt grade nicht ein wie sie bei SGU heißt und irgendwie hab ich bei Reiko Aylesworth immer Michelle Dessler aus 24 vor mir. Ging mir auch schon in Lost so ), wird jetzt schon zum dritten Mal in kleinen Abwandlungen aufgewärmt. Statt dem Rollstuhl, der beim letzten mal im Mittelpunkt stand, wurde diesesmal also ein Schlüssel gesucht und gefunden
    Als Aylesworth dann irgendwann meinte, sie vermisst das Gesicht und die Stimme von Wray dachte ich: „Jetzt wird sie bestimmt gleich auf die Destiny geholt“. Gut es war am Ende Elis kranke Mutter die rübergekommunikationssteint wurde, aber ich hatte zumindest halb recht
    Fazit dieses Handlungsstranges: Wrays Freundin und Elis Mutter scheinen am Ende eine Art Selbsthilfegruppe zu gründen. Diese hat zwar bestimmt auch Potential , aber ich hoff jetzt einfach mal, dass sie nicht in einer späteren Folge noch thematisiert wird. Nach dieser Folge bin ich mir da allerdings nicht so sicher …


    Fazit:
    Potential für spätere Folgen ist mal wieder vorhanden, mehr aber auch nicht. Schade.
    Nach den durchschnittlich 3,4 Punkten die die ersten 3 Folgen der 2. Staffel von mir bekommen haben gibt’s diesesmal 1 von 5, mit der Hoffnung das die nächste Folge wieder besser wird.


    Hinweis:
    Ja, in dem Review steckt Sarkasmus/Ironie mit drin und sollte deshalb nicht so ganz ernst genommen werden. Aber das musste jetzt, nachdem ich die Folge gerade gesehen hab, einfach raus.
    Sorry.


    @ Woody und Waschtl:

    Bekommen die Folgenthreads auch irgendwann mal die deutschen Titel?

  20. #39
    Second Lieutenant Avatar von mr_m_i
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    184

    Standard

    @Redlum49

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen
    - Chloe schlafwandelt bis irgendwann herauskommt, dass sie sich in einen Alien (vermutlich KFA) verwandelt und antikisch schreibt (haben die KFA eigentlich keine eigene Sprache oder war das wieder ein Synchrofehler?)
    Sorry, aber wo sieht man Chloe antikisch Schreiben? Ich kann mich nur erinnern, dass sie irgend etwas auf einer Wand schreibt. Aber man kann nichts erkennen.

  21. #40
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.450
    Blog-Einträge
    123

    Standard

    Zitat Zitat von mr_m_i Beitrag anzeigen
    Sorry, aber wo sieht man Chloe antikisch Schreiben? Ich kann mich nur erinnern, dass sie irgend etwas auf einer Wand schreibt. Aber man kann nichts erkennen.
    Schreiben sieht man sie nicht, aber als Scott Chloes Tagebuch liest, auf den letzten Seiten nur außerirdische Symbole findet und es daraufhin Young, Rush und TJ zeigt, gibt es folgenden Wortwechsel:

    TJ: Was ist das? Antikisch?
    Rush: Zum Teil.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •