Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: [100] Komplementärfarben (SG-1)

  1. #1
    Ägypten-Fan Avatar von Valdan
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.711
    Blog-Einträge
    9

    Standard [100] Komplementärfarben (SG-1)

    Titel: Komplementärfarben
    Wort: grün (13)
    Serie: SG-1
    Genre: Humor /POV Vala
    Charakter: SG-1
    Rating: G
    Anmerkung des Autors: Ich hatte aus den Anmerkungen der ersten 100er Geschichte herausgehört, dass Valas Tagebuch noch den einen oder anderen Eintrag bekommen soll. Also gut, schlagen wir eine neue Seite auf im bunten Leben der Vala MalDoran




    Tagebucheintrag Vala MalDoran

    Man war das ein Tag. Von lustig bis echt traurig war alles dabei. Also jetzt nicht im Sinnen von „Trauer-traurig“, sondern eher im Sinne von „Echt-arm-traurig“. Und leider muss ich auch sagen, dass ich es diesmal war, die es erwischt hat. Aber vielleicht fange ich besser mit dem Anfang an.

    Das Team versucht ja immer wieder uns „Aliens“ – also Teal’c und mir – ihr Gebräuche zu erklären und teilweise sogar vorzuführen. Letztens bin im Fernsehen über etwas gestolpert, was eine weitere Erklärung wert war.

    In einem Film über einen irren Flieger in Kalifornien, im sogenannten „Zweiten Weltkrieg“ auf der Erde, gab es ein „Riesenrad“. Da Daniel immer noch darauf besteht, meine Möglichkeiten zu Recherche einzuschränken, damit ich keine Einkaufsorgien starte (Das Internet ist eine tolle Erfindung und es birgt Versuchungen, denen man sich nur schwer entziehen kann.).Also bin ich zu Teal’c und habe mich bei ihm im Internet schlau gemacht.

    An diesem besagten Tag habe ich auch brav widerstanden – was keine Wunder ist, da der Muskelprotz mit Argusaugen überwacht hat, was ich da tue. Da ist er echt gut drin. Er tut so, als würde er lesen, aber ein Auge – gekrönt von einer hochgezogenen Augenbraue – ist immer auf den Bildschirm gerichtet. Manchmal sind Jaffa echt gespenstisch.

    Auf jeden Fall habe ich eine Menge interessante Dinge erfahren. Es gibt Gelegenheiten, da treffen sich die Menschen hier auf der Erde, um Feste zu feiern. Und ich meine jetzt nicht irgendwelche Familienfeste – die natürlich auch – aber dabei geht es eher darum den Sommer, den Herbst oder irgendwelche religiösen Festivitäten. Früher wurden dann irgendwelche Künstler eingeladen wie Feuerspucker, Seiltänzer oder so was. Mittlerweile sind die Tau’ris ja weiter und mit der Technik kamen dann auch immer neue Geräte, um die Masse zu erfreuen. Dabei geht es in den meisten Fällen darum, wie wild in der Gegend herumgeschleudert zu werden.

    Und eines davon ist eben dieses Riesenrad. Da hängen Gondeln drin, und in denen wird man dann hochgefahren und kann sich das ganze Spektakel dann von oben anschauen.

    Ich bin natürlich neugierig geworden, wie das ist, in so etwas zu fahren – schlimmer als die Beschleunigung beim Sprung in den Hyperraum kann es ja nicht sein. Da die meisten Menschen hier aber gar nicht wissen, dass es überhaupt Raumschiffe gibt, ist es für sie anscheinend eine große Herausforderung, sich dieser „Gefahr“ oder besser gesagt, diesem Nervenkitzel zu stellen.

    Besonders unter den jungen Leuten ist wohl eine Art Ritual, dass die Männer damit beweisen können, wie cool sie sind. Ich würde da andere Beweise vorziehen, als dass einer mit einem Miniauto andere Miniautos anstößt, aber vielleicht entgeht mir da wieder irgendeine erdenspezifische Verhaltensweise.

    Aus diesem Alter sind unsere „Jungs“ ja schon raus, habe ich gedacht, aber nicht damit gerechnet, dass es immer einen Punkt gibt, an dem sie doch schwach werden.

    Ich habe dann mal ein bisschen nachgehakt, ob nicht irgendwann in der nächsten Zeit eine Möglichkeit besteht, sich das mal aus der Nähe anzuschauen.

    Und was soll ich sagen? Ich bin ein Glückskind. Einmal im Jahr feiern die hier in Colorado Springs ein großes Fest mit Feuerwerk und allem drum und dran. Und da gibt es auch diese großen Karussells, oder wie die Dinger heißen. Und weil es bei Oris, Goa’ulds und anderen unangenehmen Leuten gerade ruhig zuging, hat sich das gesamte Team frei genommen und wir sind auf dem Rummel.

    Was es da für nette kleine Spielchen gab. Werfen, schießen, „Hau den Lukas“ – wobei mir niemand sagen konnte, was Lukas denn angestellt hat, dass er immer gehauen werden muss – und noch mehr.

    Schießen durfte ich allerdings nicht. Cam meinte das wäre unfair, den anderen Kirmesbesuchern gegenüber. Und Daniel schob noch hinterher, dass er auch gar nicht einsehen würde, einen großen Plüschteddy über den ganzen Platz zu schleppen. Es ist schon blöd, wenn man Fähigkeiten hat und diese einem dann im Weg stehen. Aber davon mal ganz abgesehen, was will ich mit einem überdimensionalen, weichen, fluffigen Bären anstellen, außer ihn Daniel taufen und ab und an mit ihm kuscheln?

    Richtig interessant wurde es aber bei den Karussells. Das Riesenrad, der Auslöser für die ganze Angelegenheit, war langweilig. Von einer guten Aussicht mal abgesehen, konnte man nur da drin sitzen und sich fahren lassen. Da war so gar nichts von Nervenkitzel zu spüren.

    Und dann standen wir vor einem Fahrgeschäft, das Raupe hieß.

    Laut Cam war das schon wieder einer der hier so hoch gelobten Klassiker. Es sah auch nicht unbedingt sehr modern aus, eher etwas angestaubt und abgenutzt, aber insgesamt doch ansprechbar. Es bestand aus hintereinander montierten Wagen, die immer in einer festen Runde fuhren und dabei eine kleine Berg- und Talfahrt simulierten. Witzig war ein Verdeck, das gegen Ende der Fahrt über die Wagen geklappt wurde. Nach Beendigung der Fahrt stieg auch das eine oder andere Mädchen mit hochrotem Kopf, gefolgt von einem jungen Kerl mit nicht minder gefärbtem Gesicht aus der Raupe aus.

    Das könnte doch meine Chance sein. Jetzt musste ich nur noch Daniel in so ein Teil hineinbekommen. Dumm nur, dass ich mal wieder die Rechnung ohne den Wirt gemacht habe. Daniel antwortete auf meine Frage, ob er mich für eine Fahrt begleiten würde, mit gekreuzten Fingern. Wie hat er sich ausgedrückt? „Geh mir weg mit diesem Ding; was da so harmlos aussieht, hat mich mal dazu gebracht, alles was ich gegessen habe wieder von mir zu geben. Nie wieder steig ich da ein.“

    Tja, da hatte ich den Salat, der Plan war geplatzt, aber Cam wollte einspringen, damit ich nicht alleine fahren musste und auf eine unbedachte Äußerung meinerseits ist er dann auch eingegangen. Ich hatte nämlich auf Daniels vehementes Weigern nur mit Unverständnis reagiert und gesagt, dass es so schlimm nicht sein könne. Ich würde bestimmt mehr als eine Fahrt durchhalten.

    Wie Männer so sind – hatte ich es nicht schon mal erwähnt? – hat Cam mich dann herausgefordert und ich habe angenommen.

    Wenn er nur mit einem Wort erwähnt hätte, dass es zu seiner Ausbildung gehört hatte, Beschleunigungen mit wesentlich mehr Belastung auszuhalten, als normale Menschen, hätte ich vielleicht noch einen Schritt zurück gemacht. Aber er hat mir nur zugezwinkert, eine Runde am Schießstand in Aussicht gestellt und dann die Karten gekauft.

    Was soll ich sagen?

    Ich habe nach einer Runde aufgegeben, weil mir höllisch schlecht war. Ich konnte mich zwar besser beherrschen als Daniel bei seinem Raupenerlebnis, aber den Aussagen meiner „mitfühlende“ Kollegen nach, hat mein grünes Gesicht sich hervorragend von meinem roten Pullover abgehoben. An Daniels grinsenden Vortrag über Komplementärfarben darf ich gar nicht denken. Es gibt glaube ich nichts, was dieser Mann nicht weiß.

    Auf dem Weg zum Auto wurde es langsam besser, auch wenn die Essensdüfte, die einem an jeder Ecke um die Nase wehen, noch den einen oder anderen Würgereiz oder Schwindel angeregt haben.

    Warte nur, Cameron Mitchell, irgendwann werde ich dich in einer schwachen Minute erwischen und dir das heimzahlen.

    Eines habe ich heute gelernt:

    Glaube daran, wenn ein „Wurmloch-Reisen-erfahrener-Mensch“ dir sagt, dass ein Karussell schwer zu packen ist und nimm keine Herausforderung von einem Air Force Piloten an, wenn G-Kräfte im Spiel sind.

    Memo an mich: Sich genauestens über die Ausbildung von Piloten informieren!

    Ich werde mich jetzt in mein Bett begeben, mit einem feuchten Waschlappen auf der Stirn und hoffen, dass die Umgebung sich nicht mehr allzu lange dreht.

    Gute Nacht!
    "Der Mensch fürchtet die Zeit, doch die Zeit fürchtet die Pyramiden."
    arabisches Sprichwort

    ***



  2. #2
    Senior Master Sergeant Avatar von Khamonai
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    113

    Standard

    *breit grinst* Danke für den mentalen Rummelbesuch, der meine Mittagspause erhellt hat! Vala auf Erkundungstour und alle müssen / wollen mit ^^

    Was der Lukas gemacht hat, kann ich Vala leider auch nicht beantworten, aber diese Szene hat mein Kopfkino mit voller Wucht anspringen lassen *kichert* Und nach dem Karussell... ich gestehe, ich bin sehr sehr neugierig auf ihren Racheplan! *grinst und gespannt wartet wies mit dem Tagebuch weitergeht*

    Dankeschön fürs teilen und lesen lassen!

    LG
    Khamonai

  3. #3
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.556
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    An diesem besagten Tag habe ich auch brav widerstanden – was keine Wunder ist, da der Muskelprotz mit Argusaugen überwacht hat, was ich da tue. Da ist er echt gut drin.
    Teal’c will wohl auch nicht, dass plötzlich ein Riesenrad ins SGC geliefert wird
    „Geh mir weg mit diesem Ding; was da so harmlos aussieht, hat mich mal dazu gebracht, alles was ich gegessen habe wieder von mir zu geben. Nie wieder steig ich da ein.“
    Was man in diesen Tagebüchern so alles erfährt

    Und die Moral von der Geschichte ist…
    Glaube daran, wenn ein „Wurmloch-Reisen-erfahrener-Mensch“ dir sagt, dass ein Karussell schwer zu packen ist und nimm keine Herausforderung von einem Air Force Piloten an, wenn G-Kräfte im Spiel sind.
    Wieder ein sehr schöner Tagebuch-[100]er
    Der SG-P-Podcast mit TheRealNeo, shadow-of-atlantis und RodneysGirl
    Folge 1: Jack O'Neil(l) / Folge 2: Die Unas / Folge 3: Der Amazon/MGM-Deal
    Folge 4: Robert Kinsey

  4. #4
    Zitronenfalter Avatar von Sinaida
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    1.814
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Ah, Vala schreibt weiter fleißig Tagebuch. *freu*
    Und sie hat mein ganzes Mitleid. Es ist soooo übel, wenn es einem übel ist.
    Ansonsten waren die typisch irdischen Arten der Freizeitgestaltung durch Valas Augen betrachtet, sehr amüsant zu lesen.
    „Hau den Lukas“ – wobei mir niemand sagen konnte, was Lukas denn angestellt hat, dass er immer gehauen werden muss –
    Ja, wirklich, der arme Kerl.
    Und wie du den Begriff "grün" untergebracht hast, war einfach nur herrlich.
    Ich hoffe Vala ist bald wieder fit und kann einen weiteren Tagebuch-Eintrag machen. *g*

  5. #5
    Spooky :) Avatar von Saffier
    Registriert seit
    19.12.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.135
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Ein neuer Eintrag in das Tagebuch *freu*
    Vala auf dem Rummel
    Die Beschreibungen aus den Augen von Vala waren echt klasse!

    Besonders unter den jungen Leuten ist wohl eine Art Ritual, dass die Männer damit beweisen können, wie cool sie sind. Ich würde da andere Beweise vorziehen, als dass einer mit einem Miniauto andere Miniautos anstößt, aber vielleicht entgeht mir da wieder irgendeine erdenspezifische Verhaltensweise.
    Ich werde auch nie verstehen, was alle daran so toll finden, denn...
    „Geh mir weg mit diesem Ding; was da so harmlos aussieht, hat mich mal dazu gebracht, alles was ich gegessen habe wieder von mir zu geben. Nie wieder steig ich da ein.“
    ...da geht es mir so ähnlich wie Daniel
    Ok...ich habe nicht mein Essen wiedergegeben, aber ich steige auch nie wieder in so ein Teil ein, weil mir eh wieder nur schlecht wird! Nix für mich, ich bin bei solchen Dingen immer der Taschenhalter vom Dienst ^^
    Wirklich sehr tolle FF und ich muss Sinaida beipflichten: Das Wort ist sehr schön und kreativ untergebracht

  6. #6
    Fürstin der Finsternis Avatar von Liljana
    Registriert seit
    21.06.2009
    Ort
    Höllstadt
    Beiträge
    1.968
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Wie schön, dass Vala dir ihr Tagebuch so bereitwillig zur Verfügung gestellt hat, damit du uns an ihren kleinen Erlebnissen, die wir bisher noch nicht kannten, teilhaben lässt.

    Was es da für nette kleine Spielchen gab. Werfen, schießen, „Hau den Lukas“ – wobei mir niemand sagen konnte, was Lukas denn angestellt hat, dass er immer gehauen werden muss – und noch mehr.

    Diesen Satz muss ich auch noch mal extra hervorheben

    hat mein grünes Gesicht sich hervorragend von meinem roten Pullover abgehoben. An Daniels grinsenden Vortrag über Komplementärfarben darf ich gar nicht denken.
    Super Erklärung Ich hab mich schon beim Lesen gewundert, was der Titel mit dieser Geschichte wohl zu tun hat. ^^

    Warte nur, Cameron Mitchell, irgendwann werde ich dich in einer schwachen Minute erwischen und dir das heimzahlen.
    Ui - ja! Da bin ich schon gespannt, wann Cam seine schwache Minute hat und wie Valas Rache dann aussieht.

  7. #7
    Herrin des Lichts Avatar von Borealis
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    589
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    du bist die Meisterin der Vala-Perspektive!


    Die Menschen fragen sich, ob es intelligentes Leben auf anderen Planeten gibt, doch ist meiner Meinung nach die Frage eher, ob es intelligentes Leben auf diesem Planeten gibt.

    PAINTBALL-TREFF (ab 18) 2012/13!
    Like the weighted companion cube, adding a <3 makes instant likable.

  8. #8
    Lieutenant General Avatar von Antares
    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    4.809
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Wie niedlich!! *g* Valas Ansichten sind einfach klasse.

    Besonders gut hat mir gefallen:
    An Daniels grinsenden Vortrag über Komplementärfarben darf ich gar nicht denken. Es gibt glaube ich nichts, was dieser Mann nicht weiß.
    Aber auch Valas Abschlusgedanken, dass sie ihren Kollegen in Zukunft doch vielleicht das ein oder ander Mal glauben will, haben mir gut gefallen.

  9. #9
    Brigadier General Avatar von Teleia
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    In einem kleinen Dorf in Unterfranken
    Beiträge
    1.648

    Standard

    Tagchen!

    Nun, tja...blöd für mich, dass schon alle Alles gesagt haben, was ich auch sagen wollte.

    Ich fands auch mal wieder super klasse. Vala schreibt halt keiner so wie du.

    Freue mich schon auf den nächsten Eintrag, der kommt doch sicher, so wie ich dich kenne.

    Bis dahin!
    Um die Welt in einem Sandkorn zu sehen und den Himmel in einer wilden Blume,
    halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit.
    -William Blake-

    Meine neue FF:
    Willkommen in Atlantis

    Kleine Geschichten aus dem Stargate Universum:
    Atlantis Songbook

    Ich bin nicht verrückt, nur nicht normal. Normalsein ist langweilig!

  10. #10
    Ägypten-Fan Avatar von Valdan
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.711
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Ein lieber Gruß an die Leser am Danke-Button...


    @ Khamonai: Freut mich, dass ich dir die Mittagspause versüssen konnte...und ich teile doch gerne

    @ Redlum:
    Teal’c will wohl auch nicht, dass plötzlich ein Riesenrad ins SGC geliefert wird
    So, oder so ähnlich wird es gewesen sein. Valas Shopping Ausflüge - vor allem mit Daniels Kreditkarte - sind legendär

    @ Sinaida:
    Und wie du den Begriff "grün" untergebracht hast, war einfach nur herrlich.
    ... ich bin halt ein kleines bisschen abgedreht, so dass mir irgendwann spontan genau diese Assoziation eingefallen ist

    @ Saffier:
    ...da geht es mir so ähnlich wie Daniel
    ...und Daniel geht es ähnlich wie mir. Ich darf auch nirgendwo einsteigen, was rund geht

    @ Liljana:
    Wie schön, dass Vala dir ihr Tagebuch so bereitwillig zur Verfügung gestellt hat, damit du uns an ihren kleinen Erlebnissen, die wir bisher noch nicht kannten, teilhaben lässt.
    ... toll nicht? Und es ist immer wieder amüsant, was für nette kleine Episoden man darin findet

    @ Borealis:
    [du bist die Meisterin der Vala-Perspektive!


    @ Antares:
    Aber auch Valas Abschlusgedanken, dass sie ihren Kollegen in Zukunft doch vielleicht das ein oder ander Mal glauben will, haben mir gut gefallen.
    ... Vala weiss eben ganz genau, was sie an ihren Kollegen hat, aber noch ist sie nicht so weit, dass sie alle Vorbehalte fahren lässt.

    @ Teleia:
    Ich fands auch mal wieder super klasse. Vala schreibt halt keiner so wie du.
    ... Vala ist einfach so, wie ich manchmal gerne wäre . Kein Blatt vor den Mund zu nehmen wäre in manchen Situationen bestimmt echt befreiend!

    Vielen Dank auch allen für eure lieben Kommentare. Ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass das bestimmt nicht der letzte Tagebucheintrag war und was die Rache an Cam angeht....Dank einer Freundin, die mich mit Ideen zuschmeisst, ist es nur eine Frage der Zeit, bis es weitergeht...

    LG Val
    Geändert von Valdan (20.09.2010 um 13:01 Uhr)
    "Der Mensch fürchtet die Zeit, doch die Zeit fürchtet die Pyramiden."
    arabisches Sprichwort

    ***


  11. #11

    Standard

    *lol*

    Da hat es Vala aber ganz böse erwischt. Ja, ja, die Raupen sind nicht zu unterschätzen.
    Süß, wie sie auf Cams Herausforderung herein fällt. #
    Ich bin nett, höflich, liebenswert
    und zuvorkommend.
    Und garantiert nicht ironisch.
    Meine Storys

  12. #12
    Ägypten-Fan Avatar von Valdan
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.711
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Hi Aisling,

    vielen Dank für dein FB und es freut mich, dass dir diese kleine Geschichte gefällt; ab und zu muss Vala ja auch mal ein kleines bisschen auf die Nase fallen, oder?

    LG Val
    "Der Mensch fürchtet die Zeit, doch die Zeit fürchtet die Pyramiden."
    arabisches Sprichwort

    ***


  13. #13
    Herrscher über Raum und Zeit Avatar von Timelord
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    775
    Blog-Einträge
    3

    Daumen hoch

    Meine Neugierde hat gesiegt. Nach deiner Werbung habe ich mich dieser kleinen, amüsanten Geschichte gewidmet und muss sagen... Respekt.

    Bis jetzt ist mir noch niemand untergekommen (an den ich mich erinnern kann), der Vala so gut rüberbringen kann, ohne allzu lächerlich oder grüblerisch zu wirken.

    ***

    "Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
    Perry Rhodan, Neo Band 2

    ***

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •