Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 141

Thema: 1.20 - Feindlicher Übergriff Teil 2

  1. #41
    Airman First Class
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von Cortex Beitrag anzeigen
    Hmm...also wenn ich ehrlich bin, fand ich das jetzt für ein Staffelfinale ziemlich mau
    Also an und für sich keine schlechte Folge oder so...aber für ein Finale? Da fehlte irgendwie das Besondere. Die Episode plätscherte so dahin, war teilweise dann auch etwas langweilig.
    Die Auflösung der Fehlfunktionen durch den Pulsar fand ich zwar an sich ganz gelungen, auf der anderen Seite dann aber wiederum doch sehr konstruiert, dass die Destiny zufällig genau da aus dem FTL geholt wurde, als die Luzianer anwählten.
    Der Außeneinsatz war visuell sehr ansprechend, aber dafür gabs dann auch nen Riesenlogikfehler.
    Vor einigen Folgen bei der Meuterei konnten Greer und Young noch problemlos durch das Loch durch das Schild ins Schiff gelangen. Jetzt waren Greer und Scott aber darauf angewiesen am Ende, dass das Schild kurz ausgestellt wird und jetzt mussten sie bis ans andere Ende es Schiffes laufen, weil eben das Schild nicht deaktiviert wurde.

    TJ wurde angeschossen. Kann mir vorstellen, dass man dadurch dann das Kind aus der Serie geschrieben hat. Finde ich ehrlich gesagt etwas schade. Ein Baby auf der Destiny hätte zwar nerven können, aber richtig angepackt wäre da auch gut Potenzial gewesen. So hat man sich das dann noch wieder etwas leichter gemacht...ich mein, noch ists nicht klar, ob das Baby darunter gelitten hat, aber wenn ich das richtig gesehen habe, war das ein Bauchschuss bei ihr, oder?

    Wie gesagt, für ein Staffelfinale fand ich die Folge doch recht schwach
    Sehe ich genauso wie du. Es war zwar eine gute Folge, aber irgendwie hat was besonderes gefehlt. Übermäßig hohe Spannung konnte ich in der Folge auch nicht erkennen. Mir kam es so vor als hätte ich die gleiche Geiselnahme Story schon in dutzenden anderen Serien und Filmen gesehen. Überraschende Storywendungen hätten der Folge gut getan, aber die Folge plätscherte eher vor sich hin. Für ein Staffelfinale für mich eindeutig zu wenig.

  2. #42

    Standard

    Hi,
    Spoiler 

    ich habe in einem Interview von David Blue (Eli Darsteller) in der Spaceview gelesen, dass wir uns wohl von einem Hauptdarsteller verabschieden müssen.
    Ich habe vor dem Finale gehofft, dass er nur Telford sein wird. Aber jetzt denke ich, dass es wohl Cloe sein wrd. Deshalb auch diese komische Verabschiedung von Eli. Hoffe aber das es nicht dazu kommt (ist die hübscheste an Bord!).
    TJ wird ihr Baby wohl sicher verlieren. Bin gespannt ob sie dann so eine Depri Story um sie aufbauen werden.

    Fand das Finale sehr packend. Nur leider zu viele cliffhanger. Das warten wird sehr lange.

    lafayette
    Geändert von Woodstock (10.06.2010 um 15:40 Uhr)

  3. #43
    Colonel Avatar von antika87
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Spoiler 
    Chloe ist weiterhin dabei, ihr Charakter wird sogar noch ausgebaut. Denke mal eher das es Telford ist, denn auch TJ ist weiterhin dabei. Vielleicht ist es aber auch wer anders.

  4. #44
    several bil. lightyears from home Avatar von Com. Kolya
    Registriert seit
    22.10.2005
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    296

    Standard

    Spoiler 

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass es Young erwischt, er sich irgendwie opfert.
    Eli und Rush werden wohl kaum raussterben, Young, eher nur, wenn Telford bliebt. TJ? Ohne Sani... Ne. Vielleicht doch eher Chloe



    Aber müsste doch schnell ersichtlich sein, wer zum Cast gehört. Die Drehen doch schon. oder wird das verheimlicht?
    "Knowledge is power. But how you use this power, defines whether your're good or evil!" (Daniel Jackson)

    Mein kleiner bescheidender Blog

  5. #45
    Senior Airman
    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    33

    Standard

    Spoiler 
    Laut http://www.imdb.com/title/tt1286039/ dürfte es Chloe treffen, bei ihr steht as einzige nicht die erste Folge der zweiten Staffel drin Wer weiß, wer weiß

  6. #46
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    31.01.2007
    Beiträge
    67

    Standard

    Spoiler 
    ich vermute es ist Young, ich hatte erwartet das er schon er schon am Anfang der Serie drauf geht.
    Er trägt letztendlich auch die Verantwortung für sein Handeln und wird dafür auch die Konsequenzen bekommen.
    Scott als Ersatz für den Militärischen Anführer wie bei (SG-A am anfang, mit John)
    Denke mit Telford hätte man auch guten Ersatz nach dem er "der alte" ist.

    Ein Sterben vom Chloe macht imho nicht so viel Sinn, da ist immerhin noch einiges Konfliktpotenzial zwischen Eli und Scott drin
    Geändert von Woodstock (10.06.2010 um 15:41 Uhr)

  7. #47
    Colonel Avatar von antika87
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Es wird nicht verheimlicht
    Spoiler 

    Aber ich glaube Young war auch noch dabei. Es kann eigentlich nur Telford sein, oder Greer.
    Aber denke mal eher Telford. Er war ja mit im Hauptcast, obwohl er aber nur selten zu sehen war

    @ Bonkel

    Nein auf alle fälle nicht


    Spoiler 
    Chloe bekommt eine Charakterentwicklung, deswegen kann sie es nicht sein
    Geändert von antika87 (10.06.2010 um 15:57 Uhr)

  8. Danke sagten:


  9. #48
    Senior Airman
    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    33

    Standard

    War nur aufällig, dass sie hier nicht mehr im Cast erscheint.

    Nunja, die Macher haben doch geschafft, dass die Serie bis zum Start der Staffel 2 im Gespräch bleibt

    Da zur Zeit auf Tele 5 das Staffelfinale der ersten Staffel Stargate kommt, hat man da auch nen guten Vergleich

    Ich fand das Finale von SGU schon gelungen, man sieht auch die Aussichtslosigkeit auf der Destiny (wie .B. das Ende von Staffel 9 bei Stargate, da war die Lage ähnlich aussichtslos).

    edit:
    Okay, habe hier einige interessante Infos zu Staffel 2 gelesen: Joe Mallozzi Blog
    Geändert von Bonkel (10.06.2010 um 12:22 Uhr)

  10. #49
    Colonel Avatar von antika87
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Spoiler 
    Wer weiß warum der Name da nicht steht, auf alle fälle hat diese Person schon ein Interview gegeben, wo auch gefragt wurde, wie es mit der Person in Staffel 2 weiter geht. Und das wurde glaube auch von Produzenten Seite, ein wenig angeschnitten (oder auch nur von der Person, weiß ich nicht mehr 100 pro). Andere Leute kann man auf Twitter verfolgen, manche erwähnt Mallozi auch immer wieder, wenn er über aktuelle Script, und Dreh Fortschritte schreibt.
    Geändert von antika87 (10.06.2010 um 15:58 Uhr)

  11. #50
    Colonel Avatar von Bidus
    Registriert seit
    11.01.2008
    Ort
    Solingen,NRW
    Beiträge
    49

    Standard

    Naja wenn ihr mal hier guckt:
    Spoiler 

    http://www.imdb.com/title/tt1286039/


    Da steht bei allen ausm Maincast :

    30 Folgen

    Ergo auch schon 10 in Staffel 2

    Gut bei Chloe sinds 29.
    Vllt kommt die in 2.01 einfach nicht vor und wird in 2.02 gerettet

    Ansonsten: Super super Folge!
    Bin mal gespannt wer zuerst aufwacht,Telford und Frau Commander,die olle Hexe
    Geändert von Woodstock (10.06.2010 um 15:42 Uhr)

  12. #51
    Chief Master Sergeant Avatar von Anyone
    Registriert seit
    17.02.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    149

    Standard

    Incursion (I + II) sind die meiner Meinung nach spannendsten und zugleich tragischsten Episoden im gesamten Stargate Universum. Diese beiden Folgen haben das geschafft, was keine der beiden Vorgängerserien auch nur ansatzweise vermocht hat; in beiden Episoden wurde mir das außerordentlich seltene Gefühl vermittelt, mitten in das Geschehen einzutauchen und die Ängste und Handlung aller Personen als real zu empfinden.

    Everett Young hat mich in dieser Episode am meisten überzeugt. Ihm wurde eine (zu) große Verantwortung aufgetragen, die sicherlich keiner leichtfertig tragen wollen würde. Die Schlussszene macht deutlich, dass Young vollkommen hinter seinem Engagement, seinen Taten und jedem einzelnen Teammitglied steht. Eli wuchs in beiden Folgen über sich hinaus und ist häufig an seine physischen Grenzen gestoßen. Hinzu kommend erschwert der zunehmende Sauerstoffmangel sowohl die physische als auch die psychische Leistungsfähigkeit. Selbst Chloe ist es gelungen, ihre (bisher) vollkommen nutzlose Rolle in diesem Geschehen in eine positive Richtung zu wenden.

    Camile Wray bringt ihre Ängste außerordentlich anschaulich zum Ausdruck und zeigt ihre Unsicherheit, aber auch ihr Verhandlungsgeschick allen Mitmenschen. Scott und Greer hatten in beiden Episoden zu wenig Handlungsspielraum, als dass ich sagen könnte, beide hätten in diesen Episoden einen guten Eindruck hinterlassen. Dennoch schätze ich beide - vor allem Greer - als wirklich wichtige und tragende Personen. Rush und die restlichen Wissenschaftler können in solchen Situationen leider keine militärische Hilfe leisten, doch müssen sie hingegen andere Probleme schnellst möglich in den Griffbekommen (Pulsar etc.).

    Zuletzt möchte ich mich TJ widmen. Sowohl TJ als auch Alaina Huffman (Schauspielerin von TJ) waren mir von Anfang an sympathisch und ich möchte sie definitiv nicht missen. Die Schiesserei am Ende wirft natürlich viele Fragen auf und hoffentlich übersteht TJ das ganze Dilemma ohne bleibende Schäden. Für das Baby sieht die Zukunft jedoch ganz bitter aus - das Baby wird leider wohl oder übel sterben, wenn es das nicht schon bereits ist.

    Ein letztes Wort möchte ich an den Charakter O'Neill widmen. O'Neill war stehts mein Lieblingscharakter im gesamten Stargate Universum, doch nun verschiebt sich das Bild zunehmend. Die Berichterstattung von Young war alles andere als das, was man von einem humorvollen und zugleich ernsten Jack erwarten würde. O'Neill zweifelte in dieser Diskussion das Entscheidungsbewusstsein von Young vollkommen an, obwohl ich dieses eher umgekehrt sehen würde. O'Neill stand niemals(!) vor einer solchen Situation und hat selbst zugegeben, dass er selber keine Entscheidung zu treffen vermag. Schade, dass ein derart humorvoller Charakter durch den Einsatz in dieser neuen Serie vollkommen verkommt. O'Neill ist für mich als Aushängeschild des Stargate Universum gestorben.

    Abgesehen von O'Neill war diese Folge jedoch um es auf den Punkt zu bringen die mit Abstand beste Folge.

    PS: Ich bin froh, dass ich mich künftige als Stargate Fan nicht durch SG1 und SGA, sondern über Stargate Universe identifizieren kann / darf.
    Geändert von Anyone (10.06.2010 um 14:24 Uhr)

  13. Danke sagten:


  14. #52
    Spooky :) Avatar von Saffier
    Registriert seit
    19.12.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.135
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Also ich fand das Staffelfinale sehr gelungen!
    Es hat sich an einigen Stellen etwas in die Länge gezogen, aber dennoch hat es mich im Gegensatz zu vielen anderen Folgen sehr gefesselt.
    Ich kann vor allem Bonkel in dem Punkt zustimmen, dass man die Aussichtslosigkeit richtig gut sehen konnte. Mit dem Unterschied, dass es mich eher an das Finale SGA Staffel 1 und nicht an SG1 Staffel 9 erinnert
    Auf jedenfall warte ich jetzt gespannt darauf, wie es in der zweiten Staffel weitergehen wird, aber da muss ich mich wohl noch ein weilchen gedulden schätze ich ^^

  15. #53
    Denker und Shelly Klon Avatar von AsgardKlon
    Registriert seit
    26.07.2009
    Ort
    Nach der siebten Dimension links
    Beiträge
    678

    Standard

    Ich finde es eines er Besten Finale die ich gesehen habe. Ich wurde fast in das Bild hineingesogen. Ich habe echt immer fast angst davor gehabt was als nächstes kommt.
    Gab auch ein paar Lustige Szenen. Eli und WoW oder als Dr.Park Young kontert es solle sich abregen bevor er übehaupt angefangen hat.

    Der Schluss war besten (schlimmsten?). TJ ist angeschossen und WTF auch noch in den Bauch. Aber der schlimmte ist ja das Chloe am sterben ist....nein Chloe darf nicht sterben. Oder einfach der Blick in der lesten Einsellung von Young...gandios!
    O`neill fand ich sehr überzeugend. Denn er hat jetzt die verantwortung und ich kann verstehen das er über Young verärgert war weil er wegen zwei Leuten das Leben aller riskiert hat und für eingentlich nichts schon zwei von Cartes Leuten umgekommen sind.

    Ich kann es kaum noch erwarten wann die nächsten Folgen kommen. Wie soll ich mir jetzt nur die Zeit bis dahin vertreiben?

  16. #54
    Master Sergeant Avatar von WarriorSun
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    86

    Standard

    Ihr schreibt alle so als wären die Folgen gelungen. Aber sry ... das ist einfach nicht so. Ich bin enttäuscht. Es war zu viel des guten. Zu viel Action. Zu viele Probleme.

    Das Finale kann man ein wenig mit The Siege aus SGA vergleichen. Die Situation ist die gleiche. Ein Feind der vor der Haustüre steht, keine Hoffnung und der Tod eines Mitglieds des Main Cast.

    Trotzdem gibt es gigantische Unterschiede. In SGA waren niemals alle verwundet, bewusstlos oder gefangen. Es gab die geringe Hoffnung auf Hilfe. Diese Folge wäre perfekt für ein Serienfinale gewesen. Man hätte alle getötet und das wäre es gewesen. Aber als Staffelfinale? Ich sehe einfach keinen Ausweg. Die Autoren werden einen haben. Doch dieser wird mich noch mehr enttäuschen. Denn nachdem alles schiefgelaufen ist muss jetzt eine Wunderwaffe her. Ich dachte schon bei dem Knick Folge 19 Folge 20 das Eli einen Kampfroboter der Antiker entdeckt. So abwegig ist Stargate inzwischen für mich. Gut. Das Ende ist wirklich atemberaubend. Young, Eli und Chloe waren fantastisch.

    Zum Thema O´Neill. Das kann ich auch gleich mit Carter verbinden. Ich glaube ich habe nicht richtig zugeschaut! Es hieß immer von Carter und O´Neill wir lassen niemanden zurück! IMMER! Und plötzlich sind für Carter die Verluste von 2 F-302 Piloten ok? Gut es hat das Schiff gerettet. Aber trotzdem. O´Neill befiehlt indirekt den Tod von 12 Zivilisten und Soldaten. Völlig unglaubwürdig und der moralische Tod für Carter und O´Neill.

    SGU hat schlecht angefangen. Ist Richtung Folge 10 nocheinmal angestiegen und dann wieder abgeflacht. Folge 18 ist für micht die beste Folge!! Und stürtzt jetzt ins Bodenlose! Mit dieser Meinung bin ich nicht alleine. Und nun bin ich der festen Überzeugung das es nach Staffel 2 enden wird. Ich hoffe es nicht! Nein ich hoffe sogar das SGU noch lange weitergeht, aber das wird es nicht.

    Was solls. Ich werde auch die 2te Staffel weiter anschauen. Ich möchte sehen wie es weitergeht.

    MfG WarriorSun

  17. #55

    Standard

    Es wäre nett gewesen, wenn die Unterhaltungen zum Thema, wer stirbt oder auch nicht, weiterhin in Spoilern gehalten gewesen wären. Hat doch zwischen antika87, Com. Kolya und Bonkel super geklappt.

    Aber nein, Bidus muss uns ja knallhart ohne Spoiler-Tags hier aufklären. Vielen Dank dafür!!

    Damit ist das bisschen Spannung, was der ohnehin nicht überragende Cliffhanger gebracht hat, nun auch Flöten gegangen. Super

  18. #56
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Ausgesprochen schönes Staffelfinale, Youngs Blick in die Dunkelheit und Abspann. Man fragt sich sofort was als nächstes geschieht. Wartet er bis es erneut dunkel wird und reist dann jemandem die Waffe aus der Hand oder er findet sich mit seinem Schicksal ab?

    So wie die Autoren ihn in letzter Zeit dargestellt haben ist gerade sein Charakter nicht allzu berechenbar. Mich hat es ja schon geschockt das er Telford/Rush hat sterben lassen. Ab da hatte mich die Folge. Nun gut, die deutsche Übersetzung war grottig. Außenatmosphäre? Hä?! Also gar keine? Wir leiten die Atmosphäre in den Torraum. Heißt das der Feind kriegt unseren Sauerstoff?

    Das waren böse Fehler aber dafür kann die original Serie ja nichts. Das ist Deutschlands Schuld.

    Nun gut, wenn man weiterließt wird sich meine Meinung rauskristallisieren aber noch soviel sei vorab gesagt. Was ich schade fand, waren mansche starke Logikfehler, Camill als Unterhändler war mehr als inkompetent. Die Anführerin der Luzianer war aber auch nicht klüger. Sich auf dem Schiff in der Situation zu bekämpfen ist wohl das dümmste überhaupt. Ihr kommt da eh nicht weg. Lernt miteiander zu leben!

    Ich trau Telford immernoch nicht. War der jetzt ein Zatarg oder wie man die nennt?

    Greer hatte mir zu wenig zu tun. Den Kampf am Ende in der provisorischen Krankenstation fand ich gut gemacht. Hat nochmal etwas Schwung in die Sache gebracht.

    Wer ist Rivers under warum soll mich sein tot einen Dreck scheren?

    Wird der überlebende Luzianer auf der Krankenstation vielleicht die Seiten wechseln?

    Zitat Zitat von WarriorSun Beitrag anzeigen
    Ihr schreibt alle so als wären die Folgen gelungen. Aber sry ... das ist einfach nicht so. Ich bin enttäuscht. Es war zu viel des guten. Zu viel Action. Zu viele Probleme.
    Das kann ja wohl jeder für sich selbst entscheiden. Ich fand es bis auf ein paar Logikfehler recht spannend und gelungen. Vor allem war nicht immer alles so glatt und rein wie in den Serienablegern davor.

    Zitat Zitat von WarriorSun Beitrag anzeigen
    Das Finale kann man ein wenig mit The Siege aus SGA vergleichen. Die Situation ist die gleiche. Ein Feind der vor der Haustüre steht, keine Hoffnung und der Tod eines Mitglieds des Main Cast.
    Das dachte ich mir auch, obwohl in "The Siege" kaum jemand vom Hauptcast gestorben ist. Außer Craig Veroni (Peter Grodin) aber da kann man sich streiten ob er zur Hauptcast gehörte.

    Wenn du dich auf Rainbow Sun Francks (Lt. Aiden Ford), beziehst, muss ich dich enttäuschen der ist nicht gestorben und bis da hatten sie eigentlich noch vor den Chara zu erhalten aber der Schauspieler wollte selber nicht weitermachen, was sein eher unrühmliches Ende in der Mitte der Staffel begründet hat.

    Zitat Zitat von WarriorSun Beitrag anzeigen
    Trotzdem gibt es gigantische Unterschiede. In SGA waren niemals alle verwundet, bewusstlos oder gefangen. Es gab die geringe Hoffnung auf Hilfe. Diese Folge wäre perfekt für ein Serienfinale gewesen. Man hätte alle getötet und das wäre es gewesen. Aber als Staffelfinale? Ich sehe einfach keinen Ausweg. Die Autoren werden einen haben. Doch dieser wird mich noch mehr enttäuschen. Denn nachdem alles schiefgelaufen ist muss jetzt eine Wunderwaffe her.
    Um ehrlich zu sein, kann ich mir perfekt ausmalen wie die gesamte Situation gelöst wird und dazu wird keinerlei Wunderwaffe benötigt. Das fand ich dann doch etwas sehr durchschaubar. Bin mir auch zimelich sicher, dass es so aufgelöst wird. Naja, man wird sehen.

    Zitat Zitat von WarriorSun Beitrag anzeigen
    Ich dachte schon bei dem Knick Folge 19 Folge 20 das Eli einen Kampfroboter der Antiker entdeckt. So abwegig ist Stargate inzwischen für mich. Gut. Das Ende ist wirklich atemberaubend. Young, Eli und Chloe waren fantastisch.
    Auch wenn ich das plötzliche Umschlagen deiner Kritik nicht ganz nachvollziehen kann, so muss ich dir recht geben von den Charaktären her fand ich diese drei im Finale auch am besten.

    Zitat Zitat von WarriorSun Beitrag anzeigen
    Zum Thema O´Neill. Das kann ich auch gleich mit Carter verbinden. Ich glaube ich habe nicht richtig zugeschaut! Es hieß immer von Carter und O´Neill wir lassen niemanden zurück! IMMER! Und plötzlich sind für Carter die Verluste von 2 F-302 Piloten ok? Gut es hat das Schiff gerettet. Aber trotzdem. O´Neill befiehlt indirekt den Tod von 12 Zivilisten und Soldaten. Völlig unglaubwürdig und der moralische Tod für Carter und O´Neill.
    Ich glaube da ist ein Unterschied. In SG-1 bzw. Atlantis, waren Carter und O'Neill immer diejenigen die direkt vor Ort waren. Sie konnten entscheiden und die Lage am besten einschätzen. Zudem waren die Situationen in SG-1 oder Atlantis nie so düster. Das ist einfach so. Ich meine beide Serien recht gut zu kennen.

    Und man muss einfach abwägen. Wenn sie nicht abgehauen wären, wär das Schiff mit draufgegangen und alle wären tot. Nicht nur Carter weil sie sich entschloss zu warten. Nein, ihre gesamte Mannschaft, für die sie die Verantwortung hat. Aber warum sie nicht versucht haben sie rauszubeamen, habe ich auch nicht ganz verstanden.

    Und auf der Destiny, sehen wir es so. Jetzt ist die Change auf ein Blutbad sehr hoch und das bedeutet weit mehr als zwölf Tote auf eigener Seite. Die Situation ist nicht optimal aber wenigstens, könnte man ein weiteres eskalieren vermeiden.

    Nur fand ich Camill als Unterhändlerin mehr als dämlich.

    Zitat Zitat von WarriorSun Beitrag anzeigen
    SGU hat schlecht angefangen. Ist Richtung Folge 10 nocheinmal angestiegen und dann wieder abgeflacht. Folge 18 ist für micht die beste Folge!! Und stürtzt jetzt ins Bodenlose! Mit dieser Meinung bin ich nicht alleine. Und nun bin ich der festen Überzeugung das es nach Staffel 2 enden wird. Ich hoffe es nicht! Nein ich hoffe sogar das SGU noch lange weitergeht, aber das wird es nicht.
    Abwarten, die Quoten waren wirklich nicht so toll aber ich denke das die Autoren und Produzenten daraus lernen werden.

    Zitat Zitat von WarriorSun Beitrag anzeigen
    Was solls. Ich werde auch die 2te Staffel weiter anschauen. Ich möchte sehen wie es weitergeht.
    Das werde ich auch tun.

    Zitat Zitat von Cortex Beitrag anzeigen
    Es wäre nett gewesen, wenn die Unterhaltungen zum Thema, wer stirbt oder auch nicht, weiterhin in Spoilern gehalten gewesen wären. Hat doch zwischen antika87, Com. Kolya und Bonkel super geklappt.
    Hinzugefügt.

    Zitat Zitat von Cortex Beitrag anzeigen
    Aber nein, Bidus muss uns ja knallhart ohne Spoiler-Tags hier aufklären. Vielen Dank dafür!!

    Damit ist das bisschen Spannung, was der ohnehin nicht überragende Cliffhanger gebracht hat, nun auch Flöten gegangen. Super
    Na, so schlimm wars jetzt auch nicht. Die haben auch nicht mehr gesagt als das was sich jeder irgendwie denken konnte. Zudem, ist nichts fest. Es kann alles immernoch ganz anders kommen. Ich für meinen Teil glaub das meißte nicht was hier steht und lieg damit meißtens richtig.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  19. #57
    vom Stamm der McKay Avatar von Aliana77
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    NdS
    Beiträge
    732

    Standard

    Ich werde hier mal nicht auf einzelne Beiträge eingehen, sonst wird mein Post genau so lang wie Woodys .
    Ich war schon ein wenig enttäuscht. Es war mir einfach zu lahm. Lediglich zum Schluß kam endlich Action in die Geschichte, doch da waren dann die gefühlten 100 Cliffis und ENDE.

    Ich weiß nicht, eigentlich waren Eli und Young meine Lieblingscharaktere und Eli ist das immer noch. Toll was der Junge alles leistet. Seine Entwicklung ist den Machern wirklich gelungen. Doch Young hätte die Leute der Luzianer Allianz nicht am Leben lassen dürfen, auch nicht um Telford/Rush zu retten. Hätten sie ihn nicht in einem der Raumanzüge retten können, während der Feind erstickt? Aber nein, geht nicht, dann stünde Young ja wie ein Massenmörder da.

    Ich hoffe nur das der Blick - wie hat es Woody beschrieben? ...
    Youngs Blick in die Dunkelheit und Abspann
    einen Rettungsanker darstellt. Hat er noch etwas "in Petto"? Es kann doch nicht sein, dass sich ein Colonel so mir nix dir nix ergibt, ohne zu kämpfen Das will ich einfach nicht glauben.

    Und nun ist der Feind auch noch auf dem Schiff. Jetzt bekriegt sich das Militär nicht nur mit den Zivilisten, sondern die Zilvilisten und das Militär bekriegen sich auch noch mit der Luzianer Allianz. Fehlen nur noch die bösen Aliens, dann wäre das Quartett vollständig.
    Das bedeutet, dass jeder Mensch frei geboren ist und sich als freier Mensch auf diesem Planeten bewegen dürfen sollte , geschützt durch eine freie, faire und korruptionslose Rechtssprechung, die jeden Menschen, unabhängig seiner Herkunft und seines Status, gleich behandelt.

  20. #58
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    31.01.2007
    Beiträge
    67

    Standard

    hab nen geschnittene Szene gefunden.

    in der Abendfassung hörte man nur den Schuss und das Gesicht des einen LA-Typen
    (als der SG-Soldat in der Krankenstation ausgeschaltet wurde)

    in der Nachtfassung sieht man den Soldaten von hinten wie der Schuss durch ihn durch geht.

    Die Chancen stehen natürlich nicht gut.
    Wir haben mir Greer und Scott aber immerhin noch 2 Militärs die einiges durchziehen können sofern sie sich Waffen besorgen können.
    Geändert von freetgy (10.06.2010 um 20:47 Uhr)

  21. #59
    Leitung: Forum Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.503
    Blog-Einträge
    125

    Standard

    Hmmm, ja gut, sag ich auch mal was zum Finale

    Die Folgen waren nicht schlecht, für SGU-Verhältnisse sogar ziemlich gut , wenn auch wieder mit einigen kleinen Hä?-Momenten (warum lässt Young die Luft aus dem Raum, tötet damit absichtlich Telford/Rush ohne mit der Wimper zu zucken, belebt ihn dann wieder und lässt anschließend die Luft nicht aus dem Torraum, weil Telford/Rush dabei ist? Die Generalprobe hat doch super funktioniert und man hätte sich eine Menge Ärger erspart )

    Auch nicht ganz verstanden hab ich, warum man nicht die Bewusstseine der 4 Gefangenen vor dem Gefangegenaustausch mit den Bewusstseinen von 4 Soldaten auf der Erde getauscht hat. Auf die Weise hätte man doch die Steine zur Abwechslung mal richtig sinnvoll einsetzen können (oder wurde das vielleicht gemacht und uns nur vorenthalten? Naja, mal die nächste Folge abwarten…).

    Als wirklich spannendste Stargatefolge aller Zeiten würd ich den Zweiteiler jetzt nicht bezeichnen, nicht mal als bestes Staffelfinale (da bleiben Die verlorene Stadt und Der Kreis schließt sich für mich ganz vorne) noch nicht mal als beste SGU-Folge. Die Zeitreise und Verloren waren für mich einfach besser, wenn auch die Auflösung der Cliffhanger in der darauffolgenden bzw. sogar nur in der Webisode etwas unbefriedigend waren.

    Ich hoffe mal, dass der Cliffhanger am Ende von Incursion II nicht auch in einer Webisode oder in einem Nebensatz aufgelöst wird, kann ich mir zwar beim besten Willen nicht vorstellen, aber SGU hat mich in der Beziehung schon öfter überrascht

    Aber ich hoff jetzt einfach mal, das wenigstens der staffelübergreifende Cliffhanger „normal“ weitergeht. Ich hab übrigens genau wie Woody schon eine ziemlich gute Vorstellung davon, wie es weitergeht.
    Das einzige auf dessen Erklärung/Auflösung ich momentan wirklich richtig gespannt bin, ist, was denn die LA jetzt eigentlich auf der Destiny will…
    Zitat Zitat von Anyone Beitrag anzeigen
    O'Neill ist für mich als Aushängeschild des Stargate Universum gestorben.
    *unterschreib*
    In Folge 18 dacht ich ja sie kriegen zumindest für den Charakter langsam die Kurve, aber inzwischen hab ich die kurze Hoffnung vollkommen aufgegeben. Gut das die alten SG-1ler hier nur einen kurzen Auftritt hatten und ich hoffe wirklich sie kommen in Staffel 2 nicht mehr vor (ich dachte nie das es mal soweit kommen würde, dass ich hoffe das ich RDA nicht mehr in Stargate sehe ).

    Richtig lustig fand ich es, als die LA plötzlich diese Türoffnungsdinger hatte Die haben anscheinend nicht nur Technologie von den Goa’Uld übernommen sondern auch von Torchwood…

    Nun denn, bin mal gespannt wie’s weitergeht

  22. #60
    Colonel Avatar von antika87
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Zitat Zitat von Redlum49 Beitrag anzeigen
    (warum lässt Young die Luft aus dem Raum, tötet damit absichtlich Telford/Rush ohne mit der Wimper zu zucken, belebt ihn dann wieder und lässt anschließend die Luft nicht aus dem Torraum, weil Telford/Rush dabei ist? Die Generalprobe hat doch super funktioniert und man hätte sich eine Menge Ärger erspart )
    Young wusste auch beim ersten mal nicht, ob er Telford wiederbeleben kann. Und das er nicht gleich die Atmosphäre abgelassen hatte, lag daran, dass er mit seinem Wissen, einen Taktischen Vorteil hatte. Er wusste also (bzw dachte), das die Luzianer nichts machen können, und er ihnen deswegen eine Chance geben kann, sich zu ergeben.

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •