Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 109

Thema: 1.13 - Glaube

  1. #1
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.026
    Blog-Einträge
    54

    Standard 1.13 - Glaube



    Diskutieren:
    Glaube ("Faith")
    Episodennummer: 013
    Die Destiny fällt in einem im Schiffscomputer nicht verzeichneten Sonnensystem aus dem FTL und man findet einen unbewohnten, paradiesischen Planeten vor, auf dem genug Wasser und Nahrung vorhanden ist, um die Menschen auf der Destiny dauerhaft zu versorgen.
    Episodenguide besuchen >>
    Geändert von shadow-of-atlantis (01.07.2016 um 21:16 Uhr)

  2. #2
    Colonel Avatar von antika87
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.310

    Standard

    Das war auch eine gute Folge, die allerdings die Pace ihrer Vorreiter nicht erreichen konnte. Das ist allerdings nicht so tragisch, da es halt trotzdem eine gute Solide Folge war. Die Tatsache das dieser Planet höchstwahrscheinlich erschaffen worden ist, lässt viele Spekulationen zu, um welche Alien Rasse es sich bei den Erschaffern handelt.

    Sind es die bisher gesehenen, also die Bösartigen?? Sind es andere, vielleicht Gutartige Aliens?? Gibt es wohl möglich andere Gründe für diesen Planeten, dieses Sonnensystem, dass nicht in der Destiny Datenbank vorhanden ist?? Humor war auch wieder dabei, ua. die Sache wo Scott die Leute fragte, ob jemand schon mal gezeltet hat. Oder das der Soldat der sich mit dem Zivi gestritten hatte, auch zum graben verdonnert wurde^^

    Man konnte auch in dieser Folge die Kluft Zwischen Militär und Zivi erkennen, wobei man doch auch überrascht wurde, da man einen Young sieht der mit Rush zusammenarbeiten will, es versucht und Rush scheinbar auch gewillt ist, dass er und Young einen besseren stand haben. Aber man kann ja nie wissen wieso er dafür war, dass die Leute mit Waffen-gewallt geholt werden.

    Eindeutig die Krasseste Nachricht war aber wohl TJ. Sie gehört zu meinen Lieblingscharakteren, und hier konnte man mal etwas mehr von ihr sehen, und dass war wirklich mehr was man von ihr erfahren konnte. WTF sie ist Schwanger??? Von Young??? OMG!!! Das wird noch zu heiklen Situationen kommen.

  3. #3
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    40

    Standard

    Denke nicht, dass es die bösartigen Aliens sind. Das geht, wenn man nach ihrer Waffen und Schildtechnologie geht, weit über ihr Verständnis hinaus. Ich hab mich beim Gucken dieser Folge an "Halo" erinnert gefühlt. Vor allem als dieser Strahl da gen Himmel geschickt wurde.

    Hoffentlich werden wir noch einmal etwas von der neuen Alienrasse sehen. Genial fand ich den Witz von Young: "Finally somebody you could have a decent conversation with." (Im Gespräch mit Rush über die "Sternsystem-Erschaffer")

    Mir persönlich hat diese Folge sogar noch besser gefallen als Ep. 12, liegt aber wahrscheinlich nur daran, dass die krasse Situation zwischen Militär/Zivil endlich etwas entschärft wurde. Im Gegensatz zu den letzten Folgen, welche sehr actionreich, und auch spannend waren, hat mich diese sehr in ihrer "Welt" eingefangen. War einfach nur ne schöne Folge.

  4. #4
    Airman
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    141

    Standard

    Musste auch an Halo denken, was ich aber komisch fand, dass diese Erbauer-Spezies als das weitentwickelste im Universum bezeichnet wurden. Die Sachen, die die Antiker erfunden haben, sind bei weitem höher entwickelt als einen Stern zu "zünden" oder einen Planeten zu bauen. Das können wir doch sogar schon theoretisch.

  5. #5
    Major Avatar von orii
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    567

    Standard

    @Cardiac
    Musste auch an Halo denken, was ich aber komisch fand, dass diese Erbauer-Spezies als das weitentwickelste im Universum bezeichnet wurden. Die Sachen, die die Antiker erfunden haben, sind bei weitem höher entwickelt als einen Stern zu "zünden" oder einen Planeten zu bauen.
    Nur nebenbei die Aschen haben auch ein Stern gezündet,ich denke mal nicht das sie jetzt die weitentwickelste Rasse ist.Da gibt paar andere VÖlker die viel weiter sind.Antiker Asgard, Nox,Tollaner.
    Ehre sei den Ori

  6. #6
    Jedi Knight
    Registriert seit
    11.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    150

    Standard

    Die Folge war wirklich genial. Besonders die Kontinuität finde ich sehr gut.
    Wär schon komisch, wenn Scott wieder mit Chloe "normal" reden würde, als wenn nichts gewesen wäre. Oder der kleine Streit zwischen dem einen Soldaten und dem Zivilisten *g*
    Keine Action, aber man sieht einfach wie die Charaktere unter der Destiny leiden.
    Freiheit, Essen und Natur sind einfach keine selbstverständlichen Dinge in der heutigen Zeit.
    Und das sollte jeder NIE vergessen.
    Keep smiling!

  7. #7
    Airman
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von orii Beitrag anzeigen
    @Cardiac


    Nur nebenbei die Aschen haben auch ein Stern gezündet,ich denke mal nicht das sie jetzt die weitentwickelste Rasse ist.Da gibt paar andere VÖlker die viel weiter sind.Antiker Asgard, Nox,Tollaner.
    Ja, genau darauf sprech ich ja an.

  8. #8

    Standard

    Mich wundert ja wieso keiner bei dem Stern und dem Planeten auf die Idee kommt dass er einfach nur aus seinem alten System (Galaxie, Sternhaufen etc) herausgeschossen wurde.
    Ok, die Antikerdatenbank ist groß; vermutlich haben sie eine ganze Menge Sterne, Planeten, Nebel etc erfasst und berechnen damit die Bewegung der einzelnen Sterne vorraus. Aber schon eine kleine Anomalie kann dazuführen dass ein Stern an einer anderen Stelle als der Vorausberechneten ist.

    Hab jetzt natürlich kA wie weit die "Gate-Schiffe" vorausfliegen und ob damit genug Zeit wäre für einen Stern dahin geschossen zu werden (und irgendwo hat sich das Ding auch noch den Planeten einfangen müssen, da der Planet wenn ich das richtig verstande habe wohl zu alt ist um sich "normal" neben dem Stern entwickelt zu haben), aber mich wundert zumindest dass es nicht angesprochen wurde in der Folge.

    Die Folge ansich fand ich super, war etwas ruhiger als die vorherigen, aber kann ja nicht immer mit der Action weiter gehen.
    Was mir bisher bei Universe gefällt ist das man in fast jeder neuen Folge irgendwas wichtiges erfährt (die Schwangerschaft, der Alienobelisk,...), ohne dass man komplett aussteigen würde wenn man mal ne Folge verpasst (nicht das wir das tun würden).
    Bei SG1 und Atlantis gabs ja doch mehrere Folgen die für sich alleine vielleicht ganz gut waren, aber garkeinen Beitrag zum Fortlauf der Geschichte hatten.
    Noch hab ich bei Universe das Gefühl dass alle Folgen einen Sinn haben und alles auf irgendwas hinausläuft (hoffentlich bleibt das auch bei den kommenden Folgen/Staffeln so, und "verwässert" nicht so wie am Ende Atlantis)
    Geändert von Sirius3100 (17.04.2010 um 10:19 Uhr)

  9. #9
    Airman First Class
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    16

    Standard

    Also erstmal, nach Jahren des mitlesens habe ich mich nun doch hier angemeldet, und ich denke mal, einmal pro Woche, solange es eine neue Folge SGU gibt, werde ich hier einen Beitrag verfassen *g*

    Insgesamt muss ich sagen, SGU gefällt mir mittlerweile riesig, vor allem die 3 neuen Folgen seit Space waren allesamt klasse.

    Diese Folge hat meine bisherige, Space, noch übertroffen. Gut es war keine Action, aber trotzdem hatte es Charme.

    Erst einmal merkt man ganz klar, es gab ne "kleine" Meuterei, niemand hat es vergessen, und doch versucht man nun, es vergessen zu machen, selbst Rush, Wray und Young scheinen für mich nun zu beginnen, zusammen zu arbeiten. Es sah in der einen Szene zumindest so aus, als würden sie sich zum ersten mal richtig beraten. Auch bei der Beziehung Chloe und Scott hat man gesehen, dass er massiv enttäuscht von ihr ist, und dies erst mal verdauen muss, wobei ich mir vorstellen kann, dass es in 2 bis 3 Folgen wieder das SGU Pärchen geben wird^^

    Eine andere Sache ist die TJs Schwangerschaft, ok man wusste schon zuvor, dass die Schauspielerin schwanger ist, als das gedreht wurde, aber ich finde es grandios, wie das ganze von Beginn an mit immer kleinen Andeutungen uns beigebracht wurde (TJs eigentlich Ausstieg aus dem Militär, Youngs Traum, etc.), und da Young der Vater ist (so habe ich es verstanden) wirds spannend, was passieren wird. Wer weiss, vielleicht hat Chloe bald einen Sinn als Kindermädchen *g*

    Die nächste Sache ist der Planet, wahrlich ein paradies ohne Schattenseiten. Zu Beginn hatte ich noch Angst, dass wieder irgendwelche Monster herbei gezaubert werden, wie bei Time, nur um etwas Action zu haben, doch letzendlich war ich mehr als erfreut, das dem nicht so war, denn dies wär völlig fehl am Platz gewesen.

    Die größte Überraschung für mich war, als sich fast alle entschieden haben, auf dem Planeten zu bleiben, und als Young hinflog, um sie abzuholen. Das er letzendlich sein Militär gezwungen hat, kann ich nachvollziehen, obwohl es menschlich sicher fragwürdig war, braucht er jeden, um die Crew zu beschützen. Hierbei stelle ich mir jedoch die Frage, sind alle Zivilisten wieder mit zurück, oder sind einige (zum Beispiel dieser gläubige) auf dem Planeten geblieben? Wenn zweiteres, dann sollte man sie noch nicht abschreiben, denn es kann sein, dass die Erschaffer irgendwann auftauchen und durch sie die Destiny finden.

    Einen Negativpunkt (najut eigentlich nur ein halber) habe ich doch, und zwar die ganze Sache um die Erschaffer ist mir zu kurz gekommen, wobei ich die Hoffnung habe, und den Glauben, dass dies erst der Anfang war. Vielleicht wird das neben der Rückkehr zur Erde Sache die große Story Line der Serie. Ich hoffe nur es sind diesmal keine Abkömmlinge der Antiker oder Asgard oder sonstwar, die sich getrennt haben *g* Und ich könnte mir sogar vorstellen, dass sie letzendlich zum ende der Serie dafür verantwortlich sind, dass die Besatzung der Destiny wieder zur Erde kommt Naja träumerei, wär aber wirklich toll, eine friedlebende technologisch weit fortgeschrittene Rasse vorzufinden

    Fazit:

    9/10 Punkten

  10. #10
    Lieutenant Colonel Avatar von Lord_Mitchell
    Registriert seit
    07.06.2007
    Ort
    Heid im schönen Südthüringen
    Beiträge
    267

    Standard

    Endlich sind sie wieder da, die kanadischen Wälder und Wiesen. Lange nicht mehr gesehen.

    Die Folge war insgesamt recht ordentlich. Der Konflikt zwischen Militär und Zivilisten wurde endlich entschärft. Gut zu sehen dass sich die Leute zusammenreißen und vernünftig miteinander umgehen.

    Zu den Erbauern des Planeten: Vielleicht wurde er ja auch von den aufgestiegenen Antikern erschaffen, quasi als Hilfe für die Gestrandeten. Insgesamt würde ich aber gerne noch mehr darüber erfahren.

    Wurde denn am Ende eigentlich gesagt ob jemand zurückgeblieben ist? Ich hab das nämlich nicht mitbekommen.

    Von dem gefundenen Antikersachen auf der Destiny, insbesondere dem Roboter, würde ich auch gerne mehr sehen.
    "Ihr seid alle Idioten zu glauben, aus Eurer Erfahrung etwas lernen zu können, ich ziehe es vor, aus den Fehlern anderer zu lernen, um eigene Fehler zu vermeiden." - Otto von Bismarck

  11. #11

    Standard

    Klasse Folge!
    Und nun ist auch raus, was man mit der schwangeren Alaina Huffman macht: Man baut die Schwangerschaft einfach in die Serie ein. Und ich bin froh, dass man daraus nicht irgendeine unbefleckte Empfängnis oder so gemacht hat, sondern ein ganz normales Baby draus macht. Bei SciFi gäbe es da ja diverse andere Möglichkeiten. So gefällt mir das aber echt gut. Und Young ist höchstwahrscheinlich der Vater. Dass die beiden mal eine Affäre hatten, hatte sich ja immer wieder schon angedeutet. Jetzt ists also wohl bestätigt.

    Die Sache mit dem Planeten fand ich auch richtig klasse und mysteriös. Wer hat ihn erschaffen? Eine hochentwickelte Alienrasse? Oder doch irgendwie eine höhere Macht. Die ganze Diskussion darüber, ob sie aus einem bestimmten Grund dorthin gebracht wurden, fand ich sehr gut. Dazu noch der Obelisk, der dann einen mysteriösen Lichtstrahl aussendet. Außerdem gabs mal wieder kanadische Wälder

    Richtig klasse fand ich auch die Gegenüberstellung vom Leben auf dem Planeten und auf der Destiny. Unten spielen sie Fußball, tanken Sonne, essen frisches Obst usw. Und oben auf der Destiny herrscht weiter eine dunkle und depressive Stimmung. Dazu wieder extrem passende und schöne Musik. Mit "All my Days" erneut ein Song von Alexi Murdoch ("Breath" in Air Part 3).

    Außerdem gab es die weitere Erfoschung der Destiny und es wurde eine Art Roboter gefunden. Mal sehen was es damit auf sich hat.

    Sind am Ende jetzt eigentlich noch welche auf dem Planeten zurückgeblieben oder haben sich letztlich doch wieder alle dazu entschieden, zurück zur Destiny zu fliegen? Chloe, die ja unten bleiben wollte, kam dann zurück zur Destiny. Dazu das ganze militärische Personal. Dr. Caine (?) und andere hat man aber nicht gezeigt.

  12. #12

    Standard

    Auch ich finde diese Folge schön und die Atmosphäre sehr angenehm. Am besten war Greer mit dem Satz, "Hey, wir sind jetzt Freunde! " oder das mit der Kiwi. Ich hätte mir auch gewünscht die neue Alienrasse zu sehen, aber wer weis, ob es sie überhaupt noch gibt.

    Das Monument war vielleicht eine Art automatischer Leuchtturm.

    Wenn man in Echt, (also in unserer Realität), nur einen Planeten in einem Sonnensystem hätte, dann gäbe es ihn nicht mehr. Warum? Nun ganz einfach, er wäre ohne schützende Gasriesen wie in unserem Sonnensystem pullverresiert worden, durch Asteroiden oder Kometen.

    Daher könnte das Monument auch als Planetenschützer dienen, das einen Schild um den Planeten geschaffen hat. Wer weis? Oder wollte man einfach eine geile oder erschreckende Lightshow zeigen?

    Das mit Chloe und Scott wirkt einerseits menschlich andererseits etwas teeniehaft. Mal sehen ob beide wieder zusammenkommen, oder (was vielleicht die meisten eher ahnen) sie mit Ely eine Beziehung anfangen wird.

    Angenehm fand ich auch die Szene mit Ely und Camile, wobei Camile Ely langsam als eine Art Sohn ansehen könnte.

    Gut das Rush und Young endlich langsam zusammenarbeiten, ich hätte eh keine Lust gehabt länger Streitereien zu zugucken, weil die beiden sich einfach nicht mögen.

    Das mit Johanson hat mich nicht so überrascht, schon in der Szene wo sie aufgestanden ist. OK ich war auch etwas gespoilert
    Spoiler 
    Die Schauspielerin, welche Johanson spielt, ist in Echt auch schwanger und anscheinend hat man sich entschieden das einzubauen, ähnlich wie bei Stargate Atlantis.


    Ich finde es gut, das man demnächst sehen kann, ob es möglich ist ein Kind oder mehrere auf der Destiny aufwachsen zu lassen. Wer weis ob die Crew jemals zurückkommen wird und daher ist es logisch (ähnlich wie bei Battlestar Galactica) das man den Fortbestand sichern sollte. Das mit dem Vater wird interesant. Es wird sicherlich erst eine Empörung geben, aber dann wird man sich irgendwie mit dieser Situation arrangieren (müssen).

    Schöne aber kurze Szene mit dem Shuttle in den Wolken, hääte gern mehr davon gesehen

    Das es immer einen gibt der an eine höhere Macht und einer der an den Zufall denkt war auch nicht so überraschend. Nur mich nervt es, wenn beide in ihrer Vorstellung so starrhaft sind. Es könnte ja beides sein, schon mal daran gedacht?!

    Bin auch gespannt was diese Maschine oder Roboter auf der Destiny macht und was man noch so alles entdecken wird.

    Freue mich wie immer, wenn es weiter geht!

    P.S. Tolle, atemberaubende Landschaft bei der man sich einfach entspannen kann. Weis jemand wo die Planetenszene gedreht wurde?

  13. #13
    Major Avatar von orii
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    567

    Standard

    @SROMANS
    P.S. Tolle, atemberaubende Landschaft bei der man sich einfach entspannen kann. Weis jemand wo die Planetenszene gedreht wurde?
    kanadische Wälder Ich bin auch immer so erstaunt das immer so verschiedene Drehorte von kanadische Wälder gibt.Sehen manchmal wirklich großartig aus.
    Ehre sei den Ori

  14. #14
    Airman First Class
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    16

    Standard

    Im übrigen, das gleiche gebiet wurde für Kobol bei BSG genommen Habe nachdem ich die Vermutung hatte mir Kobol 1 und 2 nochmal angeschaut und es sieht wirklich gleich aus Ist nu nicht negativ gemeint, denn sowohl Kobol als auch diese Folge gehören zu meinen Lieblings SciFi Episoden

  15. #15
    * Avatar von Thor
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.069

    Standard

    Ui, sehr schöne Folge und das ganz ohne Geballer. Dass am Ende wieder doch alle auf dem Raumschiff sind, konnte man schon gleich sagen. Irgendwie gibt es in Stargate grundsätzlich nichts, was plötzlich kommt und dann längerfristige Folgen hat (Ausnahme vielleicht Fraser in "Helden"). IMHO schade.

    Neues unbekanntes Volk, sehr schön. Da muss man auch nicht weitermachen, auch wenn das wieder viele Zuschauer nicht verstehen werden (so in etwa wie bei den Furlingern oder die mit dem Raumschiff aus Grace). Sehr interessant ist auch, dass sie technologisch auf einer Ebene mit den Antiker oder (IMHO wahrscheinlich) höher stehen.

    Dass der Stern (und der Planet) ursprünglich nichts miteinander zu tun hatten und erst durch einen Zufall zusammenfanden (innerhalb der Galaxie herumkatapultiert etc.) hatte ich mir auch schon gedacht. Das fand ich allerdings etwas zu unspektakulär, auch wenn das ein ziemlich großer Zufall wäre (Stern wird umhergeschleudert, Planet wird aus seinem System geschmissen und die beiden treffen sich dann, der Stern befindet sich genau in der Flugbahn der Destiny).

    Schön, dass die Entdeckungen auf der Destiny weitergehen und auch, dass der Zuschauer mehr über die Technik erfährt (z.B. das der Antrieb der Destiny durch Gravitation gestört werden kann). Schade, dass Rush Eli unterbrochen hat, als der erzählen wollte, wie weit die anderen Raumschiffe vorausfliegen.


    Zu dem, was weiter oben im Thread steht:
    Wann haben denn die Aschen einen Stern "gezündet"? Ist schon ein Weilchen her, als ich zum letzten Mal die Episoden mit denen gesehen habe. ^^
    Und wie sollten wir denn heute bitte einen Planeten "bauen"?

    @SROMANS: Jupiter ist nicht unumstritten. Dass die Erde durch nicht abgelenkten Kleinkram zerstört worden wäre, ist afaik kein Teil der Jupiter-als-Erdbeschützer-Theorie. Übrigens gibt es auch die genau gegenteilige Ansicht, nämlich dass ohne Jupiter manch Asteroid nicht auf eine Kollisionsbahn mit der Erde gekommen wäre.

  16. #16
    Major Avatar von orii
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    567

    Standard

    @Thor
    Wann haben denn die Aschen einen Stern "gezündet"? Ist schon ein Weilchen her, als ich zum letzten Mal die Episoden mit denen gesehen habe. ^^
    Staffel 5 Episode weiß ich nicht mehr Carter erzählt über die Aschen und das sie ein Stern gezündet haben.Denn sagte irgen einer WOW sie haben ein Stern erschaffen ja denn gab es irgen ein blabla der Erklärung.^^
    Geändert von orii (17.04.2010 um 14:06 Uhr)
    Ehre sei den Ori

  17. #17
    ColonelMillerSG21
    Gast

    Standard

    Hmm, nachdem ich die Folge gesehen hatte, fragte ich mich, welche zuvor noch langweiliger war und das nicht weil keine Schüsse gefallen sind, in Lost fallen auch nicht ständig Schüsse. Hat mich ein wenig an die eine Lost Folge erinnert, als sie in die Höhlen gehen, nur mit dem Unterschied, das die Lost Folge extrem spannend war. Ich bin gespannt auf die Quoten

  18. #18
    Fast so lange anwesend wie Antiker Avatar von Animal
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    HH
    Beiträge
    466

    Standard

    Zunächst mal: Die Folge hat mich sehr überzeugt. Und grade als ungespoilerter Mensch habe ich teilweise arg mitgefiebert, aber der Reihe nach:

    Man merkt gleich zu Anfang, dass alle unter der aktuellen Situation leiden. Interessant ist hierbei, dass Young auf Rush zugeht, ich denke deren Situation entspannt sich etwas.

    TJ geht es schlecht, zunächst ist es noch etwas unschlüssig, dann wird aber schnell einiges klar, dazu aber mehr.

    Das zweite Shutte wurde repariert, nette kleine Nebengeschichte, nur schade dass man die gleich wieder komplett auflösen musste.

    Rush arbeitet obwohl es ihm nach der OP scheiße geht, nur macht er es für sich oder die Crew?!

    Der Planet und der Stern können so eigentlich nicht existieren, sehr seltsam.

    Und der Planet sieht aus wie: KANADA

    Schade dass man schon in der ersten Staffel auf das typische Stargate-Set zurückgreifen musste, nämlich die kanadischen Wälder...

    Die Szene in der Greer die Frucht isst ist großartig. Sein Chara wird mit immer sympathischer!

    Generell waren sehr nette Kameraeinstellungen dabei, u.a. die Spiegelung von TJ und Scott im See! Super

    Zu einem mysteriösen Planeten gehört auch der obligatorische Obelisk... Und ich sehe es wie Eli: Dumme Idee da unten zu bleiben!

    Witzig finde ich, dass man bei der Landung des Shuttles irgendwie merkt, dass der Animator für diese Szene etwas faul war. Oder das Gras ist verdammt stabiles Gras, da es nicht mal leicht sich bewegt unter dem landenen Shuttle

    Ich muss zugeben, dass Scott einen guten Anführer abgibt! Und Greers Art ist klasse. So muss der "spirit of cooperation" sein Und sein Grinsen... GENIAL!

    Eli und Wray haben zwei sehr schöne Szenen in der Kantine und auf dem Sofa. Sehr interessant alles!

    Im Grunde passierte dann in dieser Folge auch wonach alle sich so sehnten: Bonding! Die Charas finden zusammen, etc.
    Selbst Nebencharas haben Text

    Der Song passt gut, die Bilder bringen schön den Kontrast zwischen dem Planeten (alles Super und toll und jeder hat Spaß) und dem Schiff (grau, düster, alle Arbeiten oder langweilen sich) hervor!

    TJ sieht mit offenen Haaren klasse aus, jedoch muss sie grade dann kotzen... Chloe redet aber nur mit ihr statt ihr mal die Haare zu halten...

    Seit etwa 15 Wochen schwanger?! Ich dachte ehrlich die wären schon etwas länger unterwegs.

    "What about the father?" Stille - Schnitt auf Young! uiuiui (und hey, ich bin ungespoilert!)

    Ein Roboter auf dem Schiff. Cool! Lass es bitte ein Kampfrobotter sein!!! Und Rush ist sehr vernünftig ihn erst dann zu untersuchen wenn ER dafür Zeit hat.

    Der Obelisk ruft nun Obelix (oder wie sein Erschaffer auch heißen mag) per Lichtstrahl zu sich, da er wohl doch die Menschen bemerkt hat. Einige eben dieser Menschen freuen sich total darüber, da ja Gott die Mega-Aliens, welche nur helfen wollen zu ihnen leitet... Sicher...

    Nun wollen einen da bleiben... War aber abzusehen. Aber unsere Lieblingscharas? Wäre arg ungünstig für die Show

    Young, Wrey und Rush überlegen was zu tun ist, sie wirken fast wie ein Leitungsteam. Erstaunlich, grade nach der letzten Folge!

    Und dann kommt es raus, Young ist der Vater (ok, ich hatte es mir langsam gedacht^^), aber er darf nix davon wissen...
    Ergo: Young betrügt seine Frau und schwängert mal freudig das weibliche Personal in der Kaserne aber seine Frau darf nicht mit Telford rummachen?! Sicher... Da sollte Mr. Young nochmal einen Logikkurs besuchen^^

    Youngs entscheidung ist gut: Jeder der nur ein Statistengehalt bekommt darf auf dem Planeten bleiben, kann SyFy direkt etwas Geld einsparen, aber jeder der für die Einschaltquoten gut ist und eventuell auch beim Millitär ist muss mit. Ansonsten kommen alle mit. Da aber die Arbeitsverträge der Statisten eh grade auslaufen und sie einen leicht verblendeten Gottglauben haben und überhaupt auf Camping und Wintersport stehen, bleiben sie da, der Rest kommt mit Young. Natürlich auch Chloe, denn die steht nunmal auf Scott.

    Rush schnitzt Schachfiguren! Ich glaube da werden er und Young noch viel Freude dran haben. So könnte man auch Entscheidungen treffen. Wer gewinnt der darf bestimmen

    Total schöne Szene in der Kantine, nur TJ heult rum weil ihr Kind doch später lieber auf einer Wiese als mit Rush spielen soll

    Alles in Allem ´ne super Folge:

    9/10

    Eli: I know, it was a mirage, but when we were walking over that last dune, I thought I saw the Statue of Liberty sticking half out of the sand, just for a second there! I was all ready to yell, "Damn you! Damn you all to hell!"
    Oh, come on, that was funny!

    Rush: Was it?!

  19. Danke sagten:


  20. #19
    First Lieutenant Avatar von Coolcat
    Registriert seit
    11.04.2008
    Beiträge
    262

    Standard

    Ein Roboter auf dem Schiff. Cool! Lass es bitte ein Kampfrobotter sein!!!
    Vielleicht die bewaffnete Version eines Kino's? Wie wäre es mit einem Reparaturroboter? In beiden Fällen stellt sich dann aber die Frage warum der in der Kiste steckt und nicht bereits automatisch das Schiff verteidigt / repariert. Gut, vielleicht braucht es auch jemanden der ihn fernsteuert.

  21. #20

    Standard

    @antika87 Du bist ja mal nen richtiger Fanboy.

    Jeder negativer Aspekt wird gleich auf Interpretationsspielraum zurückgeführt.

    "Kritisiert bloß nicht mein Unvierse, wie könnt ihr nur!"

    Hat mich ein wenig an die eine Lost Folge erinnert, als sie in die Höhlen gehen, nur mit dem Unterschied, das die Lost Folge extrem spannend war.
    Willkommen im Club! ;D



    Nun zu Folge selbst.

    Was ein shock! J.D. ist Schwanger! - wer hätte das gedacht.
    Und die Nachricht der Schwangerschaft auch noch so in Szene zu setzen nach den ganzen Andeutungen ( vor allem in der Folge selbst ) Genial...


    Naja es gab auch ein paar Momente die gut waren.

    z.B. das Leben auf der Destiny - auf dem Planeten.


    Ich möchte jetzt nicht nur negatives Sagen aber es muss wohl doch sein .


    Universe versucht 'real' und 'ernst' zu wirken.

    Sind solche Reaktionen wie die von T.J. wirklich nachvollziehbar ?

    Sie hat ja auch nicht noch 8 Monate Zeit einen anderen Planeten zu finden und ihr Kind dort in völliger Isolation aufzuziehen.


    Das was mich gerade auch immer mehr stört ist diese Vorhersehbar-keit.

    Man weiß immer was als nächstes kommt...

    Wäre es nicht eine gute Idee gewesen wenn diese - um es in Elis Worten zu sagen - number one alltime advanced civilisation - kein Leben selbst erschaffen könnten? ( Die aussage das es keine anderen Lebewesen gibt, würde es auch unterstützen. )

    Und deswegen versuchen sie Lebewesen auf den Planeten zu locken .
    ( Dieser eine Doc. der so total davon überzeugt war auf dem Planeten zu bleiben, hätte dann einer dieser Zivilisation sein können, getarnt natürlich, in Form eines Menschen, der versucht alle anderen zu überzeugen... xD)

    Ok vielleicht nicht ganz das Nonplusultra, wäre aber besser gewesen als bloß wieder zu Zeigen wie das leben ist.
    Geändert von skilla (17.04.2010 um 23:01 Uhr)

  22. Danke sagten:


Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •