Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 248

Thema: Gegen die Zeit

  1. #21
    Brigadier General Avatar von Teleia
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    In einem kleinen Dorf in Unterfranken
    Beiträge
    1.648

    Standard

    Hallo zusammen!

    Falls dieses Mal ein paar Tippfehler drin sind, seht es mir nach. Ich komm vor Husten gar nicht mehr dazu, noch irgendetwas anders zu machen, bzw. geradeaus zu tippen.

    Danke fürs Danke an: Antiker91, Ayiana, Kathi90, Selana und Wappenadler

    Colonel: Nö, eigentlich ist sie blond, stand auch mal irgendwo, irgendwann. Augenfarbe ist irgendwas zwischen blau und grün. Tja ja, alle lieben McKay.

    Wappenadler: Ich hatte auch schon schöne Geschichten, mit schlimmen Prologen. SG-1 war schon auf der Erde, als sie alle ein bisschen gegen Daniel gestichelt haben, so fies bin ich dann doch nicht.

    Kathi:
    Ich hab noch ein bisschen was verändert, also kannst du dich noch ein bisschen mehr erschrecken.

    Maxi: Ob SG-1 wirklich nach Atlantis geht, erfährst du gleich. Ich kann aber schon mal verraten, das sie die ganze Geschichte über dabei sind. Die Flitterwochen sind vorbei, also hat sie theoretisch Zeit, bleibt nur abzuwarten, was John davon hält.

    Valdan: Na, das freut mich doch, das ich Vala so gut getroffen hab, ein paar Szenen hat sie noch. Dann spekuliere mal schön weiter, bin schon gespannt drauf!

    Selana: Also ich mag schon Zucker im Kaffee, aber nur sehr, sehr, sehr wenig und auch nur, wenn ihn eine bestimmte Kollegin kocht. Die gehst mit deiner Vermutung ein bisschen in die falsche Richtung, aber Jack wird dabei sein.

    claudi70: Noch ist McKay gar nicht aufgetaucht, sie erinnern sich alle nur an ihre letzte Begegnung mit ihm.

    Tinkabell: Ich hab das mit dem Inhalt ja nicht böse gemeint, aber irgendwie wollte das aus mir raus. Also nicht böse sein. SG-1 wird ne ganze Menge mitmischen.

    Jolinar: Alte Geschichten werden sicher ein bisschen aufgewärmt, aber wo, verrate ich noch nicht.

    Danke euch allen für eure lieben Feedbacks! Jetzt geht es weiter, dieses Mal auf Atlantis.

    Kapitel 2 – Angelina Croft/Sheppard, eine unendliche Geschichte...Teil 1

    Angelina saß auf dem Fensterbrett der Turnhalle und sah John und Teyla beim Training zu. John musste einiges einstecken, während Teyla, bis auf ein bisschen Schweiß auf ihrer Haut, noch den gleichen fitten Eindruck macht, wie vor Beginn des Trainings. Croft spielte mit einer Hantel, während sie versuchte, keinen zu bedrückten Eindruck zu machen.

    Konnte sie vor ein paar Wochen wenigstens noch leichte Einheiten mitmachen, so war das, jetzt wo sie im 7. Monat war, leider nicht mehr möglich und sie musste sich damit begnügen, ihren Freunden zuzusehen. Beckett hatte ihr das Versprechen abgerungen, welches fast einem Staatsakt geglichen hatte, die Füße still zuhalten und sich auf leichte sportliche Betätigung zu verlegen. Käme sie auch
    nur mit der geringsten Verletzung zu ihm, die nicht aus purer Tollpatschigkeit zu Stande kam, würde er sie höchst persönlich rund um die Uhr bewachen lassen.

    Sheppard ließ ein missfallendes Geräusch verlauten, als er auf den Boden klatschte und riss sie damit aus ihren Gedanken.

    „Au!“ Er drehte sich um, als sie los lachte. „Du findest das also lustig?“
    „Entschuldigung, aber Du hättest Deinen Gesichtsausdruck sehen sollen.“

    Teyla grinste sie an und half Sheppard dann auf die Beine. „Ich denke, das reicht für heute.“
    „Keine Einwände.“ John rieb sich sein Hinterteil.
    Sie drehten sich um, als sich die Türe öffnete und Ronon den Raum betrat.

    „Sieht so aus, als hättest Du schon für Nachschub gesorgt.“ Angelina erhob sie von ihrem Platz und ging auf die Anderen zu.
    „Ja, das hab ich.“

    „Dr. Weir möchte Sie Beide gerne sehen.“ Dex zog seine Jacke aus.
    „Hat Sie gesagt warum?“ John sammelte seine Sachen zusammen.
    „Der Statusbericht ist gleich fällig, sie wollte Sie dabei haben.“

    „Das ist heute?“ Angelina verzog das Gesicht. Langsam hatte sie von dem ganzen Papierkram die Nase voll, sie hatte gehofft, sich wenigstens heute davor drücken zu können.
    „Sieht so aus.“ Sheppard legte einen Arm um sie und sie gingen aus der Türe. „Viel Spaß noch!“
    „Danke!“

    Sheppard beugte sich zu Angelina, als sie aus der Halle waren, legte eine Hand auf ihren Bauch und küsste sie dann.
    „Du solltest duschen.“ Sie grinste ihn an.
    „Sollte ich vielleicht.“ Er sah sie an. „Gehst Du schon mal vor?“

    „Ja, ich sag dem General, dass Du nicht weißt ob Du es schaffst.“ Angelina löste sich aus seinem Griff.
    „Okay.“ Er küsste sie noch mal. „Bis gleich.“
    „Ja, bis gleich.“

    John ging in die andere Richtung davon und Angelina sah ihm nach, bis sie ihn aus den Augen verloren hatte, dann schlug sie den Weg zur Zentrale ein. Sie musste zugeben, dass es ihr sehr gut gefiel, dass er ständig ein wenig um sie besorgt war und deswegen dafür sorgte, dass sie so wenig wie möglich voneinander getrennt waren.

    Seit sie von ihren Flitterwochen auf der Erde zurück waren, konnten sie sich vor Arbeit kaum retten und sie war froh, dass das allmählich ein wenig nachließ. Lorne hatte sich nach Kräften bemüht, kein zu großes Chaos ausbrechen zu lassen, aber hatte leider nach ein paar Tagen so gut wie aufgegeben und nur noch versucht, das Schlimmste zu verhindern.

    Sie betrat die Kommandozentral und Dr. Zelenka lächelte sie an.
    „Wie geht es Ihnen?“
    „Sehr gut.“ Sie erwiderte sein Lächeln. „Ist Elizabeth in ihrem Büro?“
    „Ja, sie wartet auf sie. Wo ist Colonel Sheppard?“

    „Hier.“ Sie sah ihn an.
    „Nein, ich meine John.“ Zelenka blinzelte sie an. „Das ist verwirrend.“
    „Ich weiß.“ Angelina ging an ihm vorbei. „Aber Sie glauben gar nicht, wie lustig das teilweise ist.“

    Er sah ihr grinsend nach, als sie den Steg in Richtung Weirs Büro überquerte. Angelina fand diese Namensverwirrung in der Tat sehr lustig. Sie hatte nie offiziell Johns Namen angenommen, aber sie machte sich einen großen Spaß daraus, ständig etwas anderes im Bezug darauf zu Antworten. Irgendwann müsste sie sich natürlich mal entscheiden, wie sie es nun gerne hätte, aber noch nicht heute. Und wenn es nach ihr ginge, auch noch nicht so bald.

    Sie klopfte leise an die Türe und trat dann ein.
    „Colonel.“ Elisabeth sah von ihrer Arbeit auf.
    „Sie wollten mich sehen?“ Angelina setzte sich.

    „Ja, es geht um den Bericht an das SGC.“ Sie lehnte sich zurück. „Ich wollte gerne einen von Ihnen dabei haben, eigentlich sogar Sie Beide.“
    „John ist schnell duschen, er müsste gleich da sein.“
    „Schön, wie geht es Ihnen?“

    „Danke, gut.“
    „So sehen Sie auch aus.“ Weir stand auf, ging um den Schreibtisch und lehnte sich vor Angelina dagegen. „Haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht, wo Sie das Baby zur Welt bringen wollen?“
    „Ich habe nicht vor, vor der Geburt Atlantis noch mal zu verlassen. Die Daedalus bringt bei ihrem nächsten Flug, die Sachen mit, die John und ich für das Baby besorgt haben und dann hätten wir alles hier.“

    „In Ordnung.“ Elizabeth lächelte. „Ich hätte nie gedacht, als wir damals zu dieser Expetition aufgebrochen sind, dass hier einmal ein Baby geboren wird.“
    „Nicht nur Sie.“ Angelina stand ebenfalls auf. „Sollten wir nicht?“
    „Doch, natürlich.“

    Croft ließ Weir den Vortritt und folgte ihr dann in die Zentral. An einer der Konsolen saß mittlerweile McKay und tippte auf den Laptop vor sich ein.
    „Sind Sie soweit Rodney?“
    „Ja.“ Er sah auf. „Kann losgehen.“

    Elizabeth gab dem Techniker ein Zeichen und er wählte die Erde an. Das Stargate brachte den Wählvorgang hinter sich und öffnete sich dann.

    „Stargate-Kommando hier Atlantis.“
    „Hier Landry, schön von Ihnen zu hören.“ Der General erschien auf dem Monitor, neben ihm stand Colonel Carter und winkte kurz.

    „Wir schicken Ihnen jetzt unsere Daten.“
    „Wir sind soweit.“ Landry lächelte Weir an, ein Lächeln, das ihr nicht unbedingt gefiel. „Elizabeth ich fürchte, ich muss mir ein paar von Ihren Leuten ausborgen.“

    „Um was geht es?“ Also hatte ihre Ahnung sie nicht getäuscht.
    „Wir sind vor einer Woche auf einem Planeten auf die Überreste eines Antikerlabors gestoßen und kommen jetzt mit dem Fund nicht weiter.“ Sam drückte ein paar Knöpfe und auf dem Bild hinter ihr erschien ein Umriss des Artefakts.

    „Was ist das?“ McKay schob sich ins Bild.
    „Das wissen wir nicht, deswegen hatten wir gehofft, Sie oder Colonel Croft könnten uns bei der Sache helfen.“ Landry hob den Kopf. „Ich hätte die Beiden gerne hier, nur um die Sache schneller voran zu treiben.“

    ...TBC
    Um die Welt in einem Sandkorn zu sehen und den Himmel in einer wilden Blume,
    halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit.
    -William Blake-

    Meine neue FF:
    Willkommen in Atlantis

    Kleine Geschichten aus dem Stargate Universum:
    Atlantis Songbook

    Ich bin nicht verrückt, nur nicht normal. Normalsein ist langweilig!


  2. #22
    Gehasst, Verdammt, Vergöttert Avatar von Colonel Maybourne
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    3.843

    Standard

    Na ja, wenn sie schon fast von Carson unter Aufsicht gestellt wird, dann muss sie kurz vorm Übertreiben sein...
    Das sie sich aber auch nie zurück halten kann, wenn der gute Doc sagt, dass jetzt nicht so viel gemacht wird...
    Bis dann.
    Das Leben ist ein Schwanz und wir die Eier, die mitgeschleift werden.


    Meine aktuellen Fanfiction:


    TGE Combined Season 1 Fire of War:

    http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11836




  3. #23
    Chief Master Sergeant Avatar von Ayiana
    Registriert seit
    29.10.2005
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    135

    Standard

    Hi Teleia!

    Hab's doch nicht mehr geschafft, dir rechtzeitig zum vorigen Kapitel einen Kommentar zu schreiben. Du warst dann mit dem neuen Kapitel doch schneller.
    Hat's dich schon wieder erwischt? Du Arme, ich bin meinen Husten von Weihnachten immer noch nicht zu 100% losgeworden. Ich hoffe, es geht dir bald wieder besser.

    Zu den letzten beiden Kapiteln: ich war wohl etwas voreilig mit meiner Annahme, John und Angie wären in ihren Flitterwochen auf der Erde und würden nun in Schwierigkeiten geraten. An die Möglichkeit, dass SG-1 nach Atlantis reisen könnte, hatte ich nicht gedacht.

    Die kleine SG-1-Teamszene war wirklich sehr nett und hat mir als Kontrast zum doch etwas bedrückenden Teaser sehr gut gefallen.
    Ich muss mir bei Gelegenheit auch mal wieder die alten SG-1 Episoden ansehen. Ist doch schon wieder etwas länger her und mein Wissen ist leider ein wenig eingerostet. Soviel kann ich aber sagen, du hast die Charaktere wirklich sehr gut getroffen. Armer Daniel, der Unfall ist ihm bestimmt peinlich. Ich wage mir kaum auszumalen, welche Sprüche er schon hat über sich ergehen lassen müssen. Besonders Vala scheint in solchen Dingen ja recht einfallsreich zu sein.

    McKay ist wirklich nicht zu beneiden. Er scheint bei SG-1 nach all den Jahren immer noch nicht sonderlich beliebt zu sein. Dabei hat er sich in den letzten Jahren doch so "gebessert". Ich finde, er hat in SG-A eine ziemlich erstaunliche Wandlung durchgemacht und ist richtig liebenswürdig geworden, zumindest für diejenigen, die ihn besser kennen (hinter seine, nach außen hin, schroffe Fassade blicken können) und wissen, wie sie mit ihm umgehen müssen. Hoffentlich kann er sein Image auch bei SG-1 verbessern.

    Angie kann einem richtig Leid tun. Aber es sind ja nur mehr etwa 2 Monate, dann werden sowohl sie, als auch John, mehr als genug damit zu tun haben, "Klein-Sheppard" bei Laune zu halten. Ich bin schon sehr gespannt darauf, ob es ein Mädchen oder ein Junge wird.

    Angie hat also (mehr oder weniger inoffiziell) Johns Namen angenommen. Das könnte natürlich noch zu einigen Verwechslungen führen, wenn beide denselben Rang bekleiden.

    Oha, da war ich ja schon wieder voreilig. SG-1 reist nicht nach Atlantis, sondern Angie und McKay zur Erde. Das war's dann wohl mit den guten Vorsätzen von Angelina, brav zu Hause zu bleiben. Bin ja mal gespannt, ob John sie einfach so gehen lässt.

    Ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Da ich aber für einige Tage auf Skiurlaub fahre, wird mein nächstes FB vielleicht etwas auf sich warten lassen. Ich wünsch dir gute Besserung und hoffentlich ein erholsames Wochenende.

    Schönen Abend noch.


    LG, Ayiana
    ~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~


  4. #24
    Ägypten-Fan Avatar von Valdan
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.711
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Hi Teleia,

    so jetzt wissen wir also, wie die beiden Teams zusammen kommen werden.

    Ich kann mir nur beim besten Willen nicht vorstellen, das John Angelina und Rodney alleine zur Erde reisen lässt
    Und damit wären dann sowohl Angelina als auch John in Reichweite für den Goa, der jemanden mit einem starken Antikergen sucht.

    Ich mag es, wie du immer wieder neue Spannung erzeugst, und uns arme Leser im Ungewissen lässt.

    LG Val
    "Der Mensch fürchtet die Zeit, doch die Zeit fürchtet die Pyramiden."
    arabisches Sprichwort

    ***


  5. #25
    kolonialer Spion Avatar von Scout
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Home is where the heart is
    Beiträge
    3.944
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    hatte ihr das Versprechen abgerungen, welches fast einem Staatsakt geglichen hatte,

    Jaaaa, das passt so gut zu Angie

    Hi, da bin ich wieder. Zum letzten Kapitel habe ich es leider auch nicht mehr geschafft, aber das hat mir sehr gut gefallen, vor allem dieser Teammoment und wie sie alle auf Daniel "herumhacken". War sehr niedlich und Daniels Reaktion auf den Tee, göttlich!

    Der nächste Teil hat mir auch gefallen. Kann mir vorstellen, dass Angie Probleme damit hat, nur noch so wenig tun zu dürfen, wobei das ja wohl bald vorbei ist. Wissen die auf der Erde eigentlich um ihren "Zustand"? Wenn nicht, wäre das sicher eine interessante Überraschung, aber halt, nee, sie waren ja in den Flitterwochen!

    Also, bin mal gespannt, was die beiden oder drei oder noch mehr in ihrer alten Heimatgalaxis erleben werden! Freue mich schon drauf....

    ....und gute Besserung!



  6. #26
    Captain Avatar von Maxi
    Registriert seit
    14.07.2008
    Ort
    Universum=> Milchstraße=> Erde=> Europa=> Deutschland=> Bayern
    Beiträge
    357

    Standard

    Stimmt John wird Angelina bestimmt nicht einfach so alleine mit Rodney zur Erde gehen lassen, dafür macht er sich viel zu viele sorgen ...
    Also alle auf zur Erde ... geht auch ! Hoffentlich gibts dann besseren Kaffee sonst ist Rodney vllt. schneller weg als sie denken !
    Freu mich auf's nächste Kapitel ...

    LG Maxi
    Ohne Kampf und Krieg gäbe es keinen Frieden,
    denn ohne Krieg wüsste man gar nicht was Frieden ist !

    John Sheppard is the BEST !!!

    Der größte Preis den man im Leben zahlen muss ist der Tod!....

  7. #27
    Brigadier General Avatar von stargatefan74
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Gummersbach (NRW)
    Beiträge
    1.894

    Standard

    So, ich gehöre jetzt auch zu Deinen Lesern. Die Geschichte habe ich gerade entdeckt und habe nun alle 3 Teile gelesen.
    Die haben mir allesamt sehr gut gefallen. Beeindruckend, wie treffend Du die Charaktere triffst, besonders SG-1 in Kapitel 1.

    Das ist meine erste Geschichte von Dir und somit kenne ich Angelina Croft noch nicht und wie es scheint, muß ich da wohl einiges nachlesen.

    Freue mich auf mehr von Dir zu lesen.

  8. #28
    Chief Master Sergeant Avatar von Jolinar
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.372

    Standard

    Okay, Angelina mußte versprechen, eine ruhige Kugel (vor sich her) zu schieben. Und schwups - werden ihre ganzen Pläne durch Landry zunichte gemacht. Ich wette, daß John 1. dagegen sein wird, daß Angelina zur Erde geht und 2. darauf besteht, sie zu begleiten, wenn sie geht Auf die Diskussion der beiden zu diesem Thema bin ich schon gespannt.

    Oder läßt du Rodney im SGC etwa den ganzen Spaß alleine haben?

  9. #29
    Master Sergeant
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    89

    Standard

    hi,
    so ich hoff jetzt mal, das ich vor lauter Feedbacks net eine Folge übersprungen habe ^^
    Also da ich etwas überrascht war, das Croft mit Sheppard zusammen ist und diese noch ein Kind bekommt, vermute ich jetzt einfach mal so, das es eine Vorgänger-FF gibt, in der das ganze passiert?
    Aber das Landry sie zur Erde ruft, enttäuscht mich en bisschen, ich hatte gehofft, das sich dann alles in der PG abspielt anstatt in der MW, aber naja die MW ist auch ganz nett ^^

    greetz

    PS: Wie schreibst du deine Folgen/Storys? So wie die Autoren mit Ideen, die sie dann in Scripts umwandeln und dann daraus die fertigen Folgen schreiben, oder einfach so?

  10. #30
    Second Lieutenant Avatar von Tinkabell
    Registriert seit
    26.06.2008
    Ort
    Homesweethome
    Beiträge
    197

    Standard

    Hallo;
    Ich hab das mit dem Inhalt ja nicht böse gemeint, aber irgendwie wollte das aus mir raus. Also nicht böse sein
    bin ich nicht, aber DAS musste dann bei mir einfach raus

    Sie oder Colonel Croft könnten uns bei der Sache helfen.“
    Soviel zu Füße still halten
    Ich mochte die Szene in der Turnhalle, wie Teyla John fertig macht und Angelina gedankenverloren zu schaut. Du schaffste es großartig kleine Szenen aus dem Privaten mit dem Atlantis-arbeitsleben zu verbinden. Also wieder großes Lob. Ich weiß schon gar nicht mehr was ich sonst sagen könnte

    Ja, sie wartet auf sie. Wo ist Colonel Sheppard?“
    „Hier.“ Sie sah ihn an.
    „Nein, ich meine John.“
    Die stelle fand ich auch gut.

    lg

  11. #31
    Spooky :) Avatar von Saffier
    Registriert seit
    19.12.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.135
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    hallooo =)
    So ich schaff es diesesmal sogar pünktlich zu posten
    Hat mir alles sehr gut gefallen!!
    Und irgendwie bin ich gerade unkreativ und weiß par tout nicht was ich dazu schreiben soll, außer das es mal wieder sehr schön geschrieben war.
    Vorallem das Carson Angelina dazu verdonnert hat ja keinen Finger zu rühren ^^
    Das gute alte SG-1 Team braucht also die Hilfe von Rodney und Angi...da wird John sich aber gar nicht freuen, sie für eine weile entbehren zu müssen
    Aber vielleicht kommt er ja auch mit, um zu kontrollieren ob sie sich auch nicht überanstrengt
    LG Saffier

  12. #32
    Immer auf der Jagd nach Mäusen Avatar von Selana
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Wo die Alb am Höchsten und Schönsten ist
    Beiträge
    2.753

    Standard

    Oi! Ich gehe in die falsche Richtung? Lass mich überlegen!! Jack ist dabei.

    Goa'uld? Ups! Haben die es etwa auf Jack abgesehen?

    Na, wenn Angelina auf die Erde muss sollte sie sicher sein. Es sei denn, die Goa'uld sind auch dort aktiv. Na, ich lasse mich überraschen.
    Atlantis forever

  13. #33
    Brigadier General Avatar von Teleia
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    In einem kleinen Dorf in Unterfranken
    Beiträge
    1.648

    Standard

    Guten Abend zusammen!

    Ein hoch auf die getippten Buchstaben, meine Stimme geht so langsam flöten, was mir gerade so gar nicht passt, aber ihr müsst mir ja hier nicht zuhören, zum Glück. Ihr würdet mich wahrscheinlich nicht mal hören.

    Danke fürs Knöpfchendrücken an Antiker91, Cindy, claudi70, Kathi90, stargatefan74 und Wappenadler.

    Colonel Maybourne: Auf den guten Doktor muss man einfach hören, aber noch hat sie ja ein paar Monate in denen sie sich unmöglich aufführen kann, also lass dich überraschen.

    Ayiana: Leider haben mich die Viren in einem schwachen Moment überrannt und das sind vielleicht dieses Mal hartnäckige Mistviecher. In der Geschichte kommen noch ein paar Teammomente vor, auch wenn sie dann nicht mehr ganz so lustig sind. McKay ist echt umgänglicher geworden, das wird SG-1 dann auch merken. Ein bisschen musst du dich noch gedulden, aber ich hoffe doch du bleibst dabei und kommst in einem Stück vom Skifahren zurück.

    Valdan: Was John will und was er muss, ist leider auch hier nicht das gleiche. Ein bisschen muss ich euch auch noch im Ungewissen lassen.

    Scout: Noch hat sie Probleme damit, so wenig machen zu dürfen, vielleicht ändert sie ihre Meinung ja noch, soll ja vorkommen. Auf der Erde weiß man schon, was Sache ist, auch wenn es noch nicht zu allen durchgedrungen ist.

    Maxi: Ich wollte halt mal wieder auf die Erde und anders hätte das alles nicht funktioniert. Angie und Rodney wäre doch auch mal ein super Gespann, auch wenn John da sicher nicht einfach mitspielt.

    stargatefan74: Hey, das freut mich, dass du hergefunden hast! Ich geben mir Mühe mit den Charakteren, aber ich hab auch ein paar Szenen in meinem Giftschrank, da ging das total daneben. Wenn was unklar ist, frag einfach, es ist nämlich mittlerweile wirklich eine Menge zum nachlesen.

    Jolinar: Hihi, der war gut! Ob es eine Diskussion gibt, wirst du sehen, aber leider ist mir Angie da wohl etwas zu weich geworden, aber das kann man ja im Nachhinein noch ändern.

    Wappenalder: Zu John und Angie gibt es eine ziemliche Vorgeschichte, aber frag ruhig, wenn etwas für dich gar keinen Sinn ergibt. Ich war jetzt eine ganze Weile in der Pegasus-Galaxie unterwegs, ich brauchte einfach mal wieder was in der Milchstraße, außerdem hätte die Story sonst gar nicht funktioniert.

    Wie ich schreibe? Eigentlich recht unterschiedlich. Wenn ich Zeit habe(was selten geworden ist), habe ich auch schon Geschichten von Anfang bis Ende am PC durch geschrieben, jetzt sind es eher kleine Absätze und vieles auch handschriftlich. Die Ideen kommen und gehen, aus manchen wird was, andere haben sich aber auch festgefahren.

    Tinkabell:
    Freut mich, dass dir der Privatkram so gut gefällt, das fehlte mir in der Serie ziemlich, daher schreib ich das gerne. Danke für dein liebes Lob.

    Saffier: John wird sich wirklich nicht freuen, aber Angie hat ja dann auch ein ganzes Team, dass sie beschützen kann, vielleicht stimmt ihn das milde. Das mit der Kontrolle hätte er wohl gern...

    Selana: Mmh, das war fast richtig, aber nur fast. Im SGC sollte Angie eigentlich ziemlich sicher sein.

    Nun gibt es ein paar Antworten! Viel Spaß dabei!

    Kapitel 3 - Schwerer Abschied

    Dr. Weir warf Angelina einen Blick zu, aus ihrer Miene wurde sie nicht schlau, aber sie konnte sich ungefähr denken, was in ihrem Kopf vorging. „Ich weiß nicht, ob das noch möglich ist.“
    „Die Daedalus erreicht übermorgen Atlantis, in ein paar Wochen wären sie wieder zurück.“ Sam warf einen Blick in die Kamera, der vorranging in Crofts Richtung ging und etwas leicht flehendes hatte.

    Angelina setzte sich auf den noch freien Stuhl. „Reicht Ihnen Dr. McKay nicht?“
    „Ich fürchte Colonel, wir brauchen Sie hier, es ist dringend.“ Landry sah sie an. „Tut mir Leid.“

    „In Ordnung.“ Elizabeth hob die Hände, dann viel ihr Blick auf Sheppard, der gerade den Raum betrat. Weitere Blicke wanderten in seine Richtung und er blieb stehen.
    „Leute, wenn ich mir Euch so ansehe, würde ich am liebsten gleich wieder gehen.“ Er kam neben Angelina zum stehen und sah sie an. „Was ist los?“

    Sie entschied, nicht lange um den heißen Brei herum zu reden.
    „Ich muss zur Erde.“
    Sheppard klappte der Mund auf, bevor ihm bewusst wurde, das Landry zusah und er sich an den General wandte. „Wir sind gerade erst wieder hier angekommen, ist das wirklich nötig?“

    „Ja ist es.“ Der General legte den Kopf schief. „Ich verspreche Ihnen, ihr wird es hier an nichts fehlen und sie wird rechtzeitig zurück sein. Wenn nicht, können Sie jederzeit durch das Tor zu uns kommen.“

    „Ganz ehrlich, von dem Vorschlag halte ich nicht viel.“ John schüttelte den Kopf.
    „Hey, lass gut sein.“ Angelina lächelte ihn an, auch wenn ihr selbst nicht wohl war bei der Sache, aber hier vor allen, wollte sie das nicht besprechen. „Das wird schon irgendwie funktionieren.“
    Landry nickte ihr zu.
    „Gut, ich erwarte Sie dann hier, wenn Sie fertig sind, SGC Ende.“
    „Atlantis Ende.“

    Das Tor schaltete ab und Weir drehte sich zu ihnen. Aus zwei unterschiedlichen Gesichtern blickten ihr die gleichen Ausdrücke entgegen. „Davon wusste ich wirklich nichts und ich hätte ehrlich auch nicht damit gerechnet.“
    „Schon gut.“ Sheppard lehnte sich an, dann wandte er sich an Croft. „Ich will nicht, dass Du gehst.“
    „Ich ja auch nicht, aber es ist nötig.“ Sie streckte sich in ihrem Stuhl. „Ich kann keinen Befehl ignorieren.“ Angelina hob einen Finger. „Noch nicht.“

    „Reden Sie in Ruhe darüber und gehen Sie zu Dr. Beckett. Falls er sagt, es ist zu riskant, dann bleiben Sie.“ Elizabeth lächelte sie aufmunternd an. „Egal, was der General sagt.“
    „Danke.“ Angelina streckte den Arm in Sheppards Richtung.
    „Wir melden uns bei Ihnen.“ John griff nach ihrer Hand, half ihr beim aufstehen und zusammen verließen sie die Zentrale und schlugen den Weg zur Krankenstation ein.

    --------

    „Soweit ich das sehe, besteht kein Risiko, weder für die Reise durch das Sternentor, noch für den Rückflug mit der Daedalus.“ Carson lächelte Angelina an und schaltete dann das Ultraschall gerät ab. „Ihnen Beiden geht es gut.“

    „Danke Carson.“ Croft wischte sich das Gel ab und zog dann wieder ihr T-Shirt nach unten.
    „Hätten Sie nicht was anders sagen können?“ Sheppard saß auf dem Bett gegenüber und sah sie an.
    Beckett warf ihm einen giftigen Blick zu.
    „Ich meine im Bezug auf ihre Reisefähigkeit.“ Der Colonel verzog das Gesicht.

    „John ich weiß, dass Sie sich Sorgen machen, aber das ist nicht nötig. Es besteht nicht der geringste Hinweis auf Komplikationen. Die Schwangerschaft verläuft völlig normal.“ Eine Schwester trat hinter einem Vorhang hervor und forderte die Aufmerksamkeit des Doktors. „Entschuldigen Sie mich bitte kurz.“

    Angelina setzte sich auf und schlug die Beine aus dem Bett. John stand auf und setzte sich neben sie.
    „Ich halte das immer noch für keine gute Idee.“ Er nahm ihre Hand und sah ihr in die Augen.

    „Ich auch nicht.“ Sie lehnte sich an ihn. „Aber wenn ich dort gebraucht werde, kann ich nicht einfach hier bleiben. Wir bewegen uns sowieso schon auf sehr dünnem Eis und sollten unser Glück nicht über strapazieren.“
    „Ich weiß.“ Sheppard strich ihr über den Bauch und lächelte dann.
    „Kannst Du nicht mitkommen?“

    „Nein.“ Er seufzte. „Ich komm mit der Arbeit kaum nach und Elisabeth würde mich umbringen, wenn ich das alles noch mal um Wochen nach hinten verschieben würde.“
    Er rutschte vom Bett und half ihr beim aufstehen.

    „Ich könnte darauf bestehen.“ Angelina zog eine Augenbraue nach oben.
    „Schon vergessen? Überstrapaziertes Glück?“ John tat es ihr gleich.
    „Ja richtig.“ Sie zog die Nase nach oben. „Also los, gehen wir packen.“

    ******

    Sheppard stellte den Koffer vor der Treppe ab und sah dann Angelina an. Tapfer hatte er versucht, ihre Abreise so weit wie möglich zu verschieben, doch irgendwann waren ihm die Ideen ausgegangen und er hatte nachgegeben.

    „Du wirst mir tierisch fehlen.“ Er zog sie zu sich und hielt sie dann im Arm. „Ich liebe Dich.“
    „Ich liebe Dich auch.“ Sie sah hoch in seine Augen. „Das ist wirklich unfair.“
    „Ja, find ich auch.“
    John drückte sie an sich und küsste sie. Angelina erwiderte den Kuss und schob sich an ihn. Dann legte er noch einen kurzen Moment seine Stirn gegen die ihre, bevor er sie losließ.

    „Ich werde Dich vermissen.“ Sie drückte seine Hand und musste aufpassen, dass sie nicht gleich los heulte.

    Das sie um diesen Auftrag nicht herumkam, wusste sie ebenso gut wie er. Es gab nur einen Weg, das zu ändern, aber das ging nicht von Jetzt auf Gleich und Angelina wusste auch noch nicht, ob sie zu diesem Schritt bereit war. Sie zwang sich zu einem Lächeln, bevor sie sich nach Rodney umsah.

    McKay stand ein wenig abseits von ihnen und ging auf Croft zu, als sich das Stargate hinter ihnen öffnete.
    „Wir müssen los.“ Er nahm den Koffer, den John neben ihr abgestellt hatte und sah sie dann an.
    „Ja.“ Sie lächelte John an. Er küsste sie noch einmal kurz, dann wandte er sich an McKay.

    „Passen Sie gut auf sie auf.“ John zeigte mit einem Finger auf den Wissenschaftler.
    „Werde ich.“

    Er ging los. Angelina ließ Johns Hand los und folgte dann Rodney durch das Tor. Als sie die Bestätigung hatten, dass Beide sicher auf der anderen Seite angekommen waren, schaltete sich das Tor ab.

    Sheppard starrte noch einen kurzen Moment darauf, bevor er sich umdrehte und sie auf den Weg in sein Büro machte.

    ...TBC
    Um die Welt in einem Sandkorn zu sehen und den Himmel in einer wilden Blume,
    halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand und die Stunde rückt in die Ewigkeit.
    -William Blake-

    Meine neue FF:
    Willkommen in Atlantis

    Kleine Geschichten aus dem Stargate Universum:
    Atlantis Songbook

    Ich bin nicht verrückt, nur nicht normal. Normalsein ist langweilig!


  14. #34
    Ägypten-Fan Avatar von Valdan
    Registriert seit
    19.08.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.711
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Hi Du!

    Tja, da habe ich wohl leicht daneben gelegen. Beide wollen sich nicht trennen, aber die Vernunft hat gesiegt.

    Schön, wie du den Abschied derbeiden beschrieben hast: Liebevoll, aber nicht kitschig.

    Überhaupt finde ich es immer wieder toll, wie du das miteinander der beiden zeigst; wie liebevoll sie zueinander sind. *schmelz* So sollte es sein zwischen Zweien die sich lieben. *seufz*

    OK, zurück zur Geschichte. Jetzt geht Angi also alleine mit Rodney zur Erde, und heisst das jetzt, sie war auf dem Foto? Fragen, die du hoffentlich bald beantwortest.

    LG Val
    "Der Mensch fürchtet die Zeit, doch die Zeit fürchtet die Pyramiden."
    arabisches Sprichwort

    ***


  15. #35
    Master Sergeant
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    89

    Standard

    hi,
    der abschied scheint den beiden wirklich schwer zu fallen, was auch bei einem baldigen Kind nichts unnormales ist, also des denk ich zumindest, das ich noch nicht das "Glück" hatte in so eine Lage zu kommen.
    Kann Sheppard nur hoffen, das sich McKay nich an Croft ranmacht ^^

    greetz

  16. #36
    Captain Avatar von Maxi
    Registriert seit
    14.07.2008
    Ort
    Universum=> Milchstraße=> Erde=> Europa=> Deutschland=> Bayern
    Beiträge
    357

    Standard

    Oh, John geht nicht mit ... der arme wird sich stendig Sorgen machen und sich fragen wies ihr geht, und auf den Statusbericht fiebern.
    Aber vllt. ist ja doch Joh auf dem Bild und die benutzen dann Angelina als Köder oder so ... du kannst die einfach net auf lange Zeit trennen.
    Dann wird Cameron wohl Angelina und nicht John über alles ausfragen ... Neugirde ist etwas wundervolles ...
    Freu mich auf's nächste Kapitel ...

    LG Maxi
    Ohne Kampf und Krieg gäbe es keinen Frieden,
    denn ohne Krieg wüsste man gar nicht was Frieden ist !

    John Sheppard is the BEST !!!

    Der größte Preis den man im Leben zahlen muss ist der Tod!....

  17. #37
    Chief Master Sergeant Avatar von Jolinar
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.372

    Standard

    Rodney soll auf Angelina aufpassen? Ich fürchte, wenn es im SGC oder sonst auf der Erde während ihrer Forschung zu Komplikationen kommt (und davon ich ich 1000%ig aus ), wird's wohl eher umgekehrt sein. Jedenfalls kann Angie mit Waffen besser umgehen als McKay.

    Beide wollen nicht, aber Befehl ist Befehl. Gibt es in den USA eigentlich auch so etwas wie Mutterschutz?

  18. #38
    Brigadier General Avatar von stargatefan74
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Gummersbach (NRW)
    Beiträge
    1.894

    Standard

    Ich bin schon fleissig am nachlesen. Deine ersten beiden Geschichten habe ich schon durch, die im übrigen auch wirklich spitze sind.

    Das Kapitel hier war wieder richtig schön. Ich finde es auch toll, wie Du John und Angelina beschreibst. Da bekommt man ja glatt Schmetterlinge im Bauch.

    Nun sind Rodney und Angelina auf der Erde. Ohoh. Bin schon mächtig gespannt, was dort nun passiert.

  19. #39
    kolonialer Spion Avatar von Scout
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Home is where the heart is
    Beiträge
    3.944
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Es besteht nicht der geringste Hinweis auf Komplikationen.
    Wieso habe ich das blöde Gefühl, dass das zwar vielleicht auf die Schwangerschaft zutrifft, aber nicht zwangsläufig auf das, was vor Angie liegt. Irgendwie wird es schief gehen und zwar, wie du schon mit dem Titel angedeutet hast: Gegen die Zeit. Und wir alle wissen ja, wie nervenaufreibend Wettläufe gegen die Zeit sein können!

    Jedenfalls hat mit die Zweisamkeit der beiden mal wieder sehr gut gefallen, aber nun muss Angie alleine klar kommen, wobei ich da eigentlich keine Bedenken habe. Das hier fand ich jedoch eher lustig:

    „Passen Sie gut auf sie auf.“ John zeigte mit einem Finger auf den Wissenschaftler.
    Mal sehen, wer auf wen aufpassen muss!
    Hat mir gefallen und freue mich schon auf die Fortsetzung.



  20. #40
    Major Avatar von claudi70
    Registriert seit
    04.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    689

    Standard

    Hi,

    Ein sehr schönes Kapitel.
    Der Abschied zwischen Angie und John, ist dir sehr gut gelungen. Nur wer auf der Erde auf wem aufpasst, dass wird sich sicher noch herausstellen.

    Was mir auch sehr gut gefallen hat, war:
    „Hätten Sie nicht was anders sagen können?“ Sheppard saß auf dem Bett gegenüber und sah sie an.
    Beckett warf ihm einen giftigen Blick zu.
    Freue mich schon auf die Fortsetzung und dir noch gute Besserung.

    Lg Claudi

Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •