Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 44

Thema: Fehler in Continuum

  1. #21
    Airman
    Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    41

    Standard

    Es gibt da noch mehr Wiedersprüche, auch in Zusammenhang mit Atlantis-Folge 4.20.

    1.) Bei durch Sonneneruptionen bedingten Zeitreisen sollte es sich gemäß alten Folgen um einen Fehler handeln, der nur deshalb auftreten kann, weil das Tor auf der Erde kein DHD nutzt und dadurch haufenweise Sicherheitsfunktionen umgeht.

    2.) Die Ziel-Zeit im Falle einer Sonnen-Eruption war in 1969 nicht fest, sondern variabel. In welcher Zeit man landet, soll davon abhängen, in welchem Moment man während einer Sonnen-Eruption das Wurmloch aufbaut. SG-1 war zu früh und landete in der Zukunft.

    3.) Nach wenigen Jahrzehnten hatte man bereits ein Gerät erfunden, was das auftreten von Sonnen-Eruptionen für Zeitreisen überflüssig macht und mittels physischer Kräfte eine Zeitreise in willkürliche Zeiten erzwingen kann. So konnte das Team in 1969 in die Gegenwart zurück. Über SG-A 4.20 möchte ich nur so viel verraten, daß man die Existenz dieser Erfindung vergessen hat und sie auch viele Tausend Jahre später nicht existiert.

    Sowohl in 4.20 als auch in Continuum ist die Zeitverschiebung weder variabel, noch an das Umgehen eines DHD gebunden und zu dem Zeit plötzlich manipulierbar.

    ==============

    Und noch ein Fehler ist mir aufgefallen: Während Baal's Symbiont entfernt werden sollte, sind Teal'c und Vala sehr schnell verschwunden, da sie wegen der Zeitmanipulation nie zum Stargate-Programm gehört haben. Da auf dem Schiff, das durch die Zeitmanipulation von Baal geentert wurde auch Mitchells Großvater befand, der im Rahmen der Zeitmanipulation dort erschossen wurde, wäre Mitchell ebenfalls nie Teil des Teams geworden und hätte genauso schnell wie Tealc und Vala verschwinden müssen, zumindest hätte er nicht länger existent sein dürfen als die ganzen Periphären Dinge, die aufgrund der Zeitmanipulation noch vor dem Erreichen des Tores verschwunden sind.
    Geändert von GoaSkin (26.02.2009 um 23:49 Uhr)

  2. #22
    Brigadier General Avatar von Kevin
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.442

    Standard

    Und noch ein Fehler ist mir aufgefallen: Während Baal's Symbiont entfernt werden sollte, sind Teal'c und Vala sehr schnell verschwunden, da sie wegen der Zeitmanipulation nie zum Stargate-Programm gehört haben. Da auf dem Schiff, das durch die Zeitmanipulation von Baal geentert wurde auch Mitchells Großvater befand, der im Rahmen der Zeitmanipulation dort erschossen wurde, wäre Mitchell ebenfalls nie Teil des Teams geworden und hätte genauso schnell wie Tealc und Vala verschwinden müssen, zumindest hätte er nicht länger existent sein dürfen als die ganzen Periphären Dinge, die aufgrund der Zeitmanipulation noch vor dem Erreichen des Tores verschwunden sind.
    Natürlich ist das ein Fehler - eigentlich müsste sich sofort alles ändern, weil ja alles nie so stattgefunden hat, wie gezeigt, weshalb alles gleichzeitig hätte verschwinden müssen. Jedoch muss man ja auch sehen, dass dieser Fehler gemacht werden musste - wie sonst hätten sie dem Film Handlung geben sollen, wenn keiner mehr da gewesen wäre? Allerdings kann es auch sein, dass Ba'als erstes Ziel nach seiner Zeitreise gar nicht die Erde, sondern Chulak bzw. Queteschs Heimatwelt war - wir wissen schließlich nicht, ob seine Zeitreise nicht noch ein wenig weiter zurück geht.
    Alterans' Eternal War

    The Last Of Them / The Long Way Back Home / Past / Present
    &
    coming soon
    Future

  3. #23
    Ich hab ein Auto der Daedalusklasse Avatar von MotionBär
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Halle an der Saale
    Beiträge
    89

    Standard

    Zitat Zitat von GoaSkin Beitrag anzeigen

    Und noch ein Fehler ist mir aufgefallen: Während Baal's Symbiont entfernt werden sollte, sind Teal'c und Vala sehr schnell verschwunden, da sie wegen der Zeitmanipulation nie zum Stargate-Programm gehört haben. Da auf dem Schiff, das durch die Zeitmanipulation von Baal geentert wurde auch Mitchells Großvater befand, der im Rahmen der Zeitmanipulation dort erschossen wurde, wäre Mitchell ebenfalls nie Teil des Teams geworden und hätte genauso schnell wie Tealc und Vala verschwinden müssen, zumindest hätte er nicht länger existent sein dürfen als die ganzen Periphären Dinge, die aufgrund der Zeitmanipulation noch vor dem Erreichen des Tores verschwunden sind.
    oh nein oh nein ...
    Mitchells Großvater wurde angeschoßen (!!!) daraufhin hat Mitchell in der Zukunft nen Krampf im bein "wie lustig" und erst als sich Mitchell im Wurmloch befindet stirbt sein Opa .... da er vom wurmloch geschütz ist entsteht das großvater paradoxon ... oleeee

    Was meint Ihr wohl wo Eure ganzen Wadenkrämpfe herkommen ?
    MfG Nico
    Ich habe mein eigenes Stargate und auch meine eigene BC-304

  4. #24
    Airman
    Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    41

    Standard

    und noch ein Fehler (aber den muß man nicht so genau nehmen...): Erinnert sich jemand an eine SG-1-Folge, in der eine andere Carter mit Kowalski aus einer Paralleldimension durch den Quantumspiegel gekommen sind?

    Da es in einer Realität keine zwei Carter geben konnte, drohte sich die zweite Carter aufzulösen, es sei denn, sie verschwindet wieder in eine andere Realität, in der es keine andere Carter gibt.
    In Continuum war die Ko-Existenz der zwei Daniel Jackson kein Problem.

  5. #25
    Brigadier General Avatar von Kevin
    Registriert seit
    20.12.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.442

    Standard

    Da es in einer Realität keine zwei Carter geben konnte, drohte sich die zweite Carter aufzulösen, es sei denn, sie verschwindet wieder in eine andere Realität, in der es keine andere Carter gibt.
    In Continuum war die Ko-Existenz der zwei Daniel Jackson kein Problem.
    Ne, ist kein Fehler - so wie das in der damaligen Folge erklärt war, lag das daran, dass die andere Carter aus einem anderen Universum kam, aber hier handelte es sich um das gleiche Universum, lediglich aber um eine andere Zeitlinie.

    Wenn zwei gleiche Personen aus dem gleichen Universum kommen, ist das kein Problem - und selbst bei anderen Universen ist das nur der Fall, wenn die Universen "zu weit auseinander liegen", sprich es gigantische Unterschiede in deren Geschichte gibt - siehe "Ripple Effect", wo das näher erklärt wurde, warum da nicht all die anderen Teams an dieser "Instbilität" litten


    EDIT:
    oh nein oh nein ...
    Mitchells Großvater wurde angeschoßen (!!!) daraufhin hat Mitchell in der Zukunft nen Krampf im bein "wie lustig" und erst als sich Mitchell im Wurmloch befindet stirbt sein Opa
    Das ist aber bloß, weil die Szenen so geschnitten sind. In Wirklichkeit geschieht alles auf dem Schiff, von Ba'als Ankunft dort bis zu dem Zeitpunkt, wo Opa Mitchell die Bombe ins Meer wirft und dann verblutet, vor der Wurmlochreise - genau genommen über 70 Jahre vor dieser. Deshalb hätten eben alle gleichzeitig verschwinden müssen, rein von der Logik her.
    Geändert von Kevin (28.02.2009 um 00:59 Uhr)
    Alterans' Eternal War

    The Last Of Them / The Long Way Back Home / Past / Present
    &
    coming soon
    Future

  6. #26
    Maverick™
    Gast

    Standard

    Naja, wenn wir jetzt aber ALLES (damit meine ich Alle Folgen SG1 und SGA sowie die beiden neueren Filme) einmal komplett unter Lupe nehmen würden, würden wir gewiss an die 1.000 Fehler finden. Also ich von meiner Seite her hätte dann kein interresse mehr an Stargate. Es gibt, wenn man es genau betrachtet, so viele Physikalischen Fehler alleine schon wenn man drüber nachdenkt wie die Schiffe reisen und einiges anderes.

    Also entweder schauen wir uns jetzt Stargate an weil wir die Serie lieben, oder wir hassen sie weil sie so voller Fehler ist

    Just my 2 cents

    €: Wenn ichs mir mal gerade so überlege...

    In SGA Folge 2.17 geht kurr vorm ende der Folge doch die Atombombe hoch die Ladon hinterlassen hat. Da kam auch durch das Gate (das ja noch die offene wurmlochverbindung nach Atlantis hatte) ein teil der Wucht die vom Schild aber aufgehalten wurde. Eigentlich hätte einfach nur das Gate sich abschalten müssen da das Gate am ursprungspunkt durch die Explosion zerstört wurde. Naja, wenn ich mich irre sagst mir, ansonsten ist das eines der Paradebeispiele.
    Geändert von Maverick™ (01.03.2009 um 01:11 Uhr) Grund: Bier und Rechtschreibung stets getrennt halten :D

  7. #27
    Der stille Leser
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    12

    Standard

    @ Maverick

    In der Folge 4.15 Kettenreaktion bei SG1 wo sie das erstemal eine Naquadah verstärkte Atombombe bauen, schließt sich das Tor auch nicht weil es davon nicht zerstört wurde. Die Sprengkraft müsste ja eigentlich noch wesentlich größer sein als die von Ladons Bombe^^. Was wiederrum dann der Fehler ist, ist das Atlantis das Tor schließen konnte obwohl Gammastrahlung durch kam, was in Folge 4.15 ja das Problem war weshalb das Tor nicht geschlossen werden konnte.

    Mfg Dante21
    Signaturen werden vollkommen überbewertet!

    ich bin keine Signatur ich bin bloß die Putze

  8. #28
    Chief Master Sergeant Avatar von Jack Sheppard
    Registriert seit
    11.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach, NRW
    Beiträge
    152

    Standard

    3.) Nach wenigen Jahrzehnten hatte man bereits ein Gerät erfunden, was das auftreten von Sonnen-Eruptionen für Zeitreisen überflüssig macht und mittels physischer Kräfte eine Zeitreise in willkürliche Zeiten erzwingen kann. So konnte das Team in 1969 in die Gegenwart zurück. Über SG-A 4.20 möchte ich nur so viel verraten, daß man die Existenz dieser Erfindung vergessen hat und sie auch viele Tausend Jahre später nicht existiert.

    @ GoaSkin was für ein Zeitreisegerärt meinst du? Die sind in der Zukunft gelandet und da hatte Cassy die deutlich mind. 50Jahre alter war ein gerät was das Team mit Hilfe des Gatesa in ihre Zeit schicken konnte. Das heißt nicht, dass dieses Gerät schon existieren muss. Abgesehen davon, dass die Zeitlinie mittlerweile auch schon wieder mehrmals verändert wurde, kann es ja sein, dass es jetzt erst mit Hilfe des Asgardkerns und mit Hilfe von D. Jacksons ermittlungen über Janosch(in Staffel 5 von SGA) gebaut wird.

    Der Fehler mit dem Wush am Gate liegt wohl eher in der Folge "New Ground". Denn der Schwung des Ereignishorizontes nach hinten ist im Kinofilm zu sehen, ich meine auch in der ersten Folge der Serie und als Carter und O'Neill in der Antarktis landen ist Hinten in der Eiswand ein Einbuchtung zu sehen.
    Ansonsten sieht man in der Serie das Gate beim Zurückkommen des Wushs nie von der Seite.

    Der Film hat einfahc mehrere Logik fehler es müsste sich alles auf einmal verändern, weil ja alle veränderungen immerhin Vergangenheit sind egal was zuerst gemacht wurde, aber das sollte einfach nur Dramatik und Spannung aufbringen. Merkwürdig war eher, dass O'Neills Son nicht tot war, Obwohl die entdeckung des Stargates daran nichts ändern dürfte.

  9. #29
    Herrin des Lichts Avatar von Borealis
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    589
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    @ Jack: Wegen dem Son: Du weißt ja, kleine Veränderungen haben iene große wirkung. Vieleicht hat in dieser Zeitebene irgendwas den Jungen daran gehindert, dass er sich unabsichtlich selbst erschießt. Vll ein Freund, der beid der uns bekannten Zeitebene in einer anderen Stadt oder gar nicht gelebt hat.
    Ich habe mich aber auch schon darüber gewundert.
    Wie alt müsste der zu der Zeit denn eigentlich sein? Ist mir gerade so durch den Kopf gegangen


    Die Menschen fragen sich, ob es intelligentes Leben auf anderen Planeten gibt, doch ist meiner Meinung nach die Frage eher, ob es intelligentes Leben auf diesem Planeten gibt.

    PAINTBALL-TREFF (ab 18) 2012/13!
    Like the weighted companion cube, adding a <3 makes instant likable.

  10. #30
    Airman First Class Avatar von seanpaul
    Registriert seit
    18.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von johnnycäsh Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich würde gerne hier mal die Fehler im Film zusammentragen.

    Einen habe ich gefunden: Ba'al ruft die Erde mit einem Telefon (sicherlich ein Handy - Mobiltelefon), dies sollte unmöglich sein, da Ba'al auf seinem Raumschiff... nunja, in einem "Funkloch" stecken sollte. Ich bezweifle, dass es auf Ba'als Raumschiff Telefonleitungen bzw. Funknetze gibt.

    Habt ihr noch Fehler gefunden?
    Nun ja, heutzutage läuft die Kommunikation per Handy oft nur über Umwege via Funknetz (s. Mast) ab, meißt mehr oder weniger direkt über den Satelliten, und von dem ist er ja nicht sonderlich weit weg. Außerdem sollte er schon über das Know-How verfügen, ein (in seinen Augen) derart primitives Gerät so zu modifizieren, dass er damit alles anstellen kann, was im Rahmen einer Kommunikation liegt.

  11. #31
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    66

    Standard

    er hatte einen SATELLITENTELEFON. der verbindet direkt mit dem satelliten... ganz normales handy benutzt den mast. die satellitentelefone haben alle große antenne

  12. #32
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    223

    Standard

    Zitat Zitat von Jack Sheppard Beitrag anzeigen
    Der Film hat einfahc mehrere Logik fehler es müsste sich alles auf einmal verändern, weil ja alle veränderungen immerhin Vergangenheit sind egal was zuerst gemacht wurde, aber das sollte einfach nur Dramatik und Spannung aufbringen. Merkwürdig war eher, dass O'Neills Son nicht tot war, Obwohl die entdeckung des Stargates daran nichts ändern dürfte.
    Das liegt wohl daran das er General West unterstellt war, aber da es kein Stargateprogramm gab war der General anderweitig eingesetzt wurden, darum erhielt Oneil andere Aufträge , wodurch er öfters zu Hause war und besser auf die Waffe aufpasste usw.

    @ Borealis

    Der Sohn müsste so um die 20-22 sein.

  13. #33
    Systenlord der Goa'uld Avatar von Lord Hades
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    Planet Styx
    Beiträge
    18

    Standard

    Kann man zwar nicht als direkten Fehler sehen, aber ist euch mal aufgefallen, wie besch*** die Symbiontenstimmen in Continuum klingen??? Ba'al und die anderen Goa'uld/Tok'ra klingen irgendwie wie Heliumjunkies. Vorallem, wenn man es mal mit den Stimmen aus der Serie vergleicht oder auch mit der Stimme von Ra in Stargate der Film ...

    http://www.youtube.com/watch?v=iJsnWgqAPyo

  14. #34
    General im Vorruhestand Avatar von Jonathan J. O´Neill
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Erde-DE-BB-LDS
    Beiträge
    2.239

    Standard

    Zitat Zitat von Borealis Beitrag anzeigen
    @ Jack: Wegen dem Son: Du weißt ja, kleine Veränderungen haben iene große wirkung. Vieleicht hat in dieser Zeitebene irgendwas den Jungen daran gehindert, dass er sich unabsichtlich selbst erschießt. Vll ein Freund, der beid der uns bekannten Zeitebene in einer anderen Stadt oder gar nicht gelebt hat.
    Ich habe mich aber auch schon darüber gewundert.
    Wie alt müsste der zu der Zeit denn eigentlich sein? Ist mir gerade so durch den Kopf gegangen
    Die Antwort kommt wahrscheinlich etwas zu spät. Ich vermute mal das Charly kurz vor der ersten Abydos-Mission um die 10 Jahre alte war, als er durch den tragischen Unfall starb. Über ein Jahr lang war um das Stargate, 10 Jahre bis Continuum, und das ergibt zusammengerechnet ein Alter von ungefähr 18-22 Jahre.

  15. #35
    Second Lieutenant
    Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    223

    Standard

    Vielleicht war das Ra, der lebt ja noch wenns das Stargate nie gegeben hat. Ohne Ankunft des Gates in Amerika gibts ja auch den Film nicht.

  16. #36
    Herrscher über Raum und Zeit Avatar von Timelord
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    775
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von skydiver Beitrag anzeigen
    Vielleicht war das Ra, der lebt ja noch wenns das Stargate nie gegeben hat. Ohne Ankunft des Gates in Amerika gibts ja auch den Film nicht.

    Äh.. was war Ra? ^^

    Den Bezug versteh ich nciht, davon mal ab das man davon ausgehen kann, das Baál in der veränderten ZL Ra vermutlich als einer der ersten getötet hat. Wenn ich mich recht entsinne gab es insgesamt drei Goa´uld die Macht technisch hätten beseitigt werden müssen... Ra, Sokar und Anubis... und mit seinem Wissen aus der anderen ZL dürfte des für Ba´al kein Problem gewesen sein.
    ***

    "Wir sind alle Menschen dieses Planeten, egal, welche Religion, Hautfarbe und Herkunft wir aufweisen!"
    Perry Rhodan, Neo Band 2

    ***

  17. #37
    Staff Sergeant Avatar von Drachenflamme
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    66

    Standard

    Ich glaub eher das Baál Ra zu einem seiner untertänigen Verbündeten gemacht hat. Ich konnte einen seiner Gefolgsleute(den ganz vorne) in der Szene auf Baáls Schiff nie direkt identifizieren und da in den Credits der Name Ra als Charakter auftaucht, sollte der das gewesen sein. Berichtigt mich wenn ich falsch liege.
    Stargate Atlantis - Mischung der Realitäten: http://www.stargate-project.de/starg...ad.php?t=11054

  18. #38
    Major Avatar von orii
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    567

    Standard

    Zitat Zitat von Drachenflamme Beitrag anzeigen
    Ich glaub eher das Baál Ra zu einem seiner untertänigen Verbündeten gemacht hat. Ich konnte einen seiner Gefolgsleute(den ganz vorne) in der Szene auf Baáls Schiff nie direkt identifizieren und da in den Credits der Name Ra als Charakter auftaucht, sollte der das gewesen sein. Berichtigt mich wenn ich falsch liege.
    Jop du hast recht das war Ra.^^

    Frage ist ja ob er Anubis besiegt hat,und was ist aus denn Replikatoren geworden ist xD .
    Ehre sei den Ori

  19. #39
    Spooky :) Avatar von Saffier
    Registriert seit
    19.12.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.124
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von orii Beitrag anzeigen
    Frage ist ja ob er Anubis besiegt hat,und was ist aus denn Replikatoren geworden ist xD .
    Wurden die Replikatoren nicht sowieso durch die Asgard eingeschleppt? Vielleicht haben die sich in der veränderten Zeitlinie nicht in der Milchstraße herumgetrieben, wodurch die Replikatoren auch in der Heimat Galaxie der Asgard geblieben sind.
    Oder wusste Baal von Dakara? Bin mir da grad nicht so sicher ... aber dann könnte Baal die Replis auch mit Hilfe der Waffe die dort ist besiegt haben.

  20. #40
    Major Avatar von orii
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    567

    Standard

    Zitat Zitat von Saffier Beitrag anzeigen
    Wurden die Replikatoren nicht sowieso durch die Asgard eingeschleppt? Vielleicht haben die sich in der veränderten Zeitlinie nicht in der Milchstraße herumgetrieben, wodurch die Replikatoren auch in der Heimat Galaxie der Asgard geblieben sind.
    Oder wusste Baal von Dakara? Bin mir da grad nicht so sicher ... aber dann könnte Baal die Replis auch mit Hilfe der Waffe die dort ist besiegt haben.
    Baal wusste von der DakaraWaffe,die Replikatoren sind durch 5 in die Milchstraßen Galaxie gekommen,aber die Asgard müssten Theoretisch von denn Replikatoren besiegt wurden sein in der Zeitlinie ,und durch die übernahme von Asgardschiffen müssten sie eindlich von der Milchstraßen galaxie wissen.
    Ehre sei den Ori

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •