Kommentare

  1. Avatar von Kris
    Im Grunde ja. Mein Nachname ist, wie ich auch erst durch Zufall vor ein paar Jahren erfahren habe, eigentlich weißrussisch und bedeutet "Hals", was mich dann auch darüber hat nachgrübeln lassen, woher ein Teil meiner Familie wirklich kommt.

    Im Grunde dürfte jeder irgendwann in seiner Ahnenreihe den ein oder anderen Zuwanderer haben - manche vermutlich mehr als sie denken

    Mit deiner Meinung bist du nicht alleine. Auch ich sehe mit Sorge, was gerade hier abläuft, wie sich andere Länder aus der Verantwortung ziehen, und Deutschland zu allem "Ja" und "Amen" sagt, nur weil man Angst vor der eigenen Vergangenheit hat und um den guten Ruf fürchtet - und das sind dann meistens auch die Leute, die ohnehin nie mit den Flüchtlingen zu tun haben werden, die nicht in Gegenden wie Neukölln leben oder inmitten von Städten, bei denen der Ausländeranteil auch schon bald 50 % beträgt (Solingen geht auf die 35 % zu und das ist zu spüren).

    Wir haben auch das Recht, das gleiche zu erwarten wie andere Länder. Die USA oder Kanada machen ja bei denen, die sie reinlassen, auch keinen Hehl daraus, dass man erwartet, dass sich die Einwanderer anpassen und integrieren, ansonsten können sie gleich wieder gehen oder im Ghetto mit den
    Konsequenzen leben.

    Ich spreche den Asylanten und Flüchtlingen bestimmt nicht ab, ihre eigene Kultur zu bewahren und zu leben, dennoch erwarte ich, dass sie wenn sie hier Zuflucht suchen unsere Kultur und Lebensart so respektieren wie die eigene oder wenigstens tolerieren und diese nicht mit Füßen treten, und wenn es darum geht, in Geschäften wirklich Verkäuferinnen zu reden oder eben die Lehrerin in der Schule als die Autoritätsperson, die sie ist, zu respektieren und zu behandeln.

    Von uns wird das ja auch erwartet oder ständig durch tolle Reden gefordert. Und im Grunde funktioniert das Zusammenleben, die vielbeschworene "Integration" auch nur mit Offenheit von beiden Seiten.

    Sorge macht mir natürlich auch, wer sich hier neben den vielen, vielen Leuten, die wirklich Schutz suchen hier noch einschleicht und auf seine Chance lauert. Ich denke, da stehe ich auch nicht allein.
  2. Avatar von Maverick™
    Sind wir nicht alle Ausländer?
    Meine Familie stammt von den Hugenotten ab. Ich bin halb-Franzose und halb-Amerikaner. Und habe in Deutschland, Belgien, Italien und den USA gelebt. Wo ich heute auch wieder lebe.

    Wir sind alle irgendwo Ausländer. Und ich habe nichts gegen Flüchtlinge. Solange sie sich anpassen. Und keine ausgestorbenen Krankheiten (T einschleppen.

    Und ich weiß ich verbrenne mir jetzt den Mund:

    Aber ich sehe derzeit nicht die Berechtigung, das Deutschland Soviele davon aufnimmt. Sorry. Aber Merkel verstößt gegen Geltendes Recht. Und Deutschland darf nicht als Auffanglager enden. Denn am Ende leiden die Deutschen. Siehe Berlin-Neuköln. 98% Ausländeranteil und die höchste Kriminalitätsquote Deutschlands. Wo sich die Polizei nichtmal reintraut.

    Am Ende kackt die Ente: und die deutsche Bevölkerung ab. Denn wo ist die Kontrolle auf ISIS, Al-Quida, Ansa al Islam und und und...
  3. Avatar von Kris
    Vielen Dank!
  4. Avatar von Major Lee Adama
    Toll geschrieben
  5. Avatar von Tamara
    Das klingt ja, als wäre das genau das Richtige für mich!!
    Ganz lieben Dank für die Rezension und das Aufmerksammachen!
  6. Avatar von Tamara
    Was für eine wunderbare Geschichte in Erinnerung an den Weihnachtsfrieden vor hundert Jahren.
    Mich hat das im Geschichtsunterricht damals enorm beeindruckt, auch wenn ich mich bis heute frage, wie ich auf jemandem - im schlimmsten Fall - schießen kann, mit dem ich vorher gemeinsam gesungen, gelacht und auch getrauert habe.

    Du hast diese Tage mit Deiner Geschichte wieder so wunderbar lebendig für mich gemacht, mir kamen die Tränen beim Lesen, so schön hast Du das geschrieben!

    Ganz ganz lieben Dank!
  7. Avatar von John's Chaya
    Dankeschön für dieses schöne Nikolausgeschenk. Die Geschichte berührt einen sehr - einfach wunderschön.
  8. Avatar von Kris
    Ich denke "Mockingjay" kann man so und so sehen. Der Film hatte Unterhaltungswert, aber man merkt ihm auch an, dass hier eine Geschichte - vielleicht unnötig - gedehnt wurde. Im Buch ziehen sich die entsprechenden Kapitel genau so, sind aber nötig, um das Finale aufzubauen.

    Ich gebe dir schon recht Woody - es ist der schlechteste Teil der Reihe - aber ich kann auch verstehen, warum und ihn deshalb etwas freundlicher beurteilen.
  9. Avatar von Terraner
    Ich fand ihn ganz unterhaltsam.
  10. Avatar von Woodstock
    Der Bogen wurde überspannt. Und zwar so sehr, dass die Sehne gerissen ist und einen in den Finger geschnitten hat. Nach einer annehmbaren ersten Hälfte, verwandelt sich der dritte Teil der Hunger Games Reihe in eine langweilige, langatmige, langsame und vorhersehbare Einöde. „The Hunger Games Mockingjay Part 1„ ist der schlechteste Teil der Reihe, obwohl er eine durchaus sehenswerte Grundidee bietet. Leider weiß er sie nicht zu inszenieren. Der einzige Lichtblick ist Jennifer Lawrence gewohnt gute Performance. Insgesamt, kann man den Film aber getrost auslassen.
    3,5 / 10
  11. Avatar von Tamara
    Eine herrliche Geschichte, und wieder bewahrheitet sich des Lehrmeisters Satz "Zuerst nachdenken, dann handeln!"

    Zum Schluss musste ich dann an ein anderes Sprichwort denken:
    "Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd!"
  12. Avatar von Chayiana
    Schoenes Review, obwohl es bei mir wahrscheinlich noch sehr viel ueberschwaenglicher ausgefallen waere. Ich war absolut begeistert von dem 2. Teil, IMO echt noch besser als der 1., und der war schon grandios.

    Mir hat am besten mal wieder die Dynamik und ganz besondere Freundschaft zwischen Hiccup und Toothless gefallen, und da besonders die Art wie Toothless reagiert, als Hiccup mal wieder viel zu leichtsinnig und waghalsig ist. Absolut hinreissend!

    Allerdings hat mich eine Stelle in deinem Review ein wenig verwirrt:

    [...] und dem kleinen behinderten Drachen Ohnezahn, der ebenfalls keinen guten Stand unter seinesgleichen hat, weil er nicht mehr richtig fliegen kann.
    Ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern, dass Toothless zu irgendeinem Zeitpunkt Probleme mit den anderen Drachen hat(te), weil er nicht richtig fliegen kann. Zumal kein anderer Drache ihn jemals gesehen hat, als er gar nicht fliegen konnte. Er kam ja erst wieder mit anderen Drachen in Kontakt, nachdem Hiccup ihm die "Prothese" gebaut hatte und dann konnte er ja wieder super fliegen (wenn auch nur mit Hiccup als Reiter).

    Auch wuerde ich wohl nicht sagen, dass Toothless behindert ist. Ja, die Verletzung, die ihm Hiccup beigefuegt hat, behindert ihn beim Fliegen, aber so, wie es da steht, hoert es sich so an, als ob Toothless schon immer nicht richtig fliegen konnte. Ich empfinde das mehr als eine "Kriegsverletzung" wie auch bei Hiccup mit seinem Bein.
  13. Avatar von Tamara
    Vielen Dank für diese wunderbare Rezension und das Mutmachen,

    [... Daher ist die Anthologie „11 Doktoren – 11 Geschichten“ nicht nur für altgediente „Doctor Who“-Fans interessant, sondern auch für die vielen Neueinsteiger ...]

    dass dieses Buch auch für mich, die bisher nur den allerersten Doctor kennt, geeignet ist.
    Es kommt dann mal auf den Wunschzettel
  14. Avatar von Kris
    Die X-Men-Filme waren die ersten Superheldenfilme, die ich wirklich mochte, weil die Figuren mehr Tiefe besaßen und alle irgendwas an sich hatten, was mir gefiel, deshalb habe ich mir auch alle zugelegt und das Sehen dieses Films war ein Muss - zumal ich gerade von den jüngeren Inkarnationen begeistert war.

    Der Film hat vielleicht nicht so viel Krach-Bumm wie die Avenger-Reihe, aber dafür die interessanteren Figuren und Schicksale. Ich befürchte nur, dass wir nun langsam von Wolverine Abschied nehmen müssen, denn Hugh Jackman kann doch langsam aber sicher sein Alter nicht mehr verstecken. Na mal sehen ob er 2016 noch in X-Men: Apocalypse mitmacht.
  15. Avatar von John's Chaya
    Ich habe alle X-Men-Filme und Wolferine auf DVD im Regal stehen, also wird auch dieser Film irgendwann dort stehen.
    Aktualisiert: 24.05.2014 um 21:55 von John's Chaya
  16. Avatar von Major Lee Adama
    Das klingt ja wirklich sehr interessant ^^

    Kommt auf meine Anschauen-Liste
  17. Avatar von Saffier
    Klingt interessant Und nachdem ich in letzter Zeit irgendwie überwiegend Krimis und ähnliches gelesen habe, wäre ein Fantasybuch mal wieder eine nette Abwechslung. Und nachdem man John Barrwoman ja nun bereits als Schauspieler kennt, wäre es bestimmt mal interessant, eine weitere Seite, nämlich die als Autor, kennen zu lernen.
  18. Avatar von Kris
    Oder auf ne Zitrone gebissen haben
  19. Avatar von John's Chaya
    Stimmt, jetzt wo du es sagst - sieht so aus, als wenn sie mit den Augen zwinkern und lächeln.
  20. Avatar von Kris
    Bitteschön. Ich fand auch ihre "Gesichter" so süß
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte